Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Topic

    Schottland und die NATO

    Comment

    Ich lese heute in mehreren Quellen (ZEIT und Bloomberg), Schottland wolle „der NATO wieder beitreten. Das verwirrt mich. Ist nicht das gesamte UK schon längst NATO-Mitglied? Oder geht es darum, dies nach einer (momentan unwahrscheinlichen) Abspaltung zu tun?

    AuthorJesse_Pinkman (991550)  18 May 22, 09:58
    Comment

    It's an expression of intent should Scotland become independent of the UK.


    Scotland is committed to rejoining NATO along with the European Union should it gain independence from the UK after Russia’s invasion of Ukraine heightened security risks, First Minister Nicola Sturgeon said.


    More details from the article in Stars&Stripes can be found here

    #1Authorhbberlin (420040) 18 May 22, 10:03
    Comment

    Dieser Schachtelsatz klingt ein bisschen so, als wolle Schottland vom UK unabhängig werden, weil die russische Invasion in der Ukraine die Sicherheitsrisiken erhöht hat ...

    #2AuthorJanZ (805098) 18 May 22, 10:23
    Comment

    Ob Mitglied oder nicht - daß die NATO den Schotten helfen wird, wenn Boris sie mit Gewalt heim ins Reich holen will, bezweifle ich ...

    #3Authormbshu (874725) 18 May 22, 10:41
    Comment

    Oder doch den schon gemachten Vorschlag verwirklichen, dass Schottland mit der Schweiz tauscht?

    Beides Länder mit Bergen, unverständlichen Sprachen, seltsamer Kleidung und eigenständigen Musikinstrumenten..

    Die Schweiz wäre dann an der Aussengrenze der EU lokalisiert und Schottland mittendrinne

    #4Authordrkimble (463961) 18 May 22, 10:59
    Comment

    "Oder doch den schon gemachten Vorschlag verwirklichen, dass Schottland mit der Schweiz tauscht?

    Beides Länder mit Bergen, unverständlichen Sprachen, seltsamer Kleidung und eigenständigen Musikinstrumenten.."


    Bei den Schotten käme wenigstens noch gutes Essen dazu ...

    #5AuthorB.L.Z. Bubb (601295) 18 May 22, 11:01
    Comment

    ... und Single Malt ...

    #6Authorno me bré (700807) 18 May 22, 11:16
    Comment

    Hmm, ich kenne keine schottische Schokolade - die schweizer (nicht Chemiecocktail Lindt) mag ich sehr gerne.


    Und den Käse! Gruyere, höhlengereift und noch viele mehr. *sabber*


    Ach so, ich bevorzuge Irish Whiskey.

    #7AuthorMasu (613197) 18 May 22, 11:19
    Comment

    Zieht Nessie dann um in den Vierwaldstättersee?



    #7

    Ja, stimmt, der Käse und die Schokolade sollten auf jeden Fall am alten Ort verbleiben.

    #8AuthorMöwe [de] (534573)  18 May 22, 11:19
    Comment

    Pfft. Wer braucht schon Schweizer Käse. Der hat ja nur Löcher.


    https://www.tasteatlas.com/scotland/cheese


    Und Schokolade können die Schotten auch:


    https://www.amazon.com/scotch-chocolate/s?k=s...

    #9AuthorB.L.Z. Bubb (601295)  18 May 22, 11:30
    Comment

    Da hat der Bubb allerdings recht.

    Edith präzisiert, dass sie den Käse meint, schottische Schokolade kennt sie nicht.

    #10Authorpenguin (236245)  18 May 22, 11:32
    Comment

    Die Schotten haben Fudge und Shortbread 😋.

    #11AuthorJanZ (805098) 18 May 22, 11:35
    Comment
    #12AuthorB.L.Z. Bubb (601295) 18 May 22, 11:37
    Comment

    Wie konnte ich Shortbread Fingers vergessen. Das sind meine Lieblingskekse.

    Und Edinburgh ist eine der schönsten Städte, die ich kenne.

    #13Authorpenguin (236245) 18 May 22, 11:39
    Comment

    Und Schottland hat die schnellste und günstigste Tomatensuppe. Man nehme einen roten Teller und gebe heißes Wasser hinein. Fertig! 😉

    #14Authorlyri (236943) 18 May 22, 11:40
    Comment

    Dafür, dann entfällt endlich das Fliegen zu Konzerten und ein lumpiges Band-T-Shirt kostet mich dank Zoll nicht mehr 50 Euro.

    #15Authoreastworld (238866) 18 May 22, 11:59
    Comment

    Auch dafür, aber nur, wenn die Schotten das Schweizer Bahnnetz übernehmen und pflegen.

    #16AuthorJanZ (805098) 18 May 22, 12:08
    Comment

    daß die NATO den Schotten helfen wird, wenn Boris sie mit Gewalt heim ins Reich holen will, bezweifle ich ...


    Das führt zu der Frage, was passiert, wenn ein NATO-Land ein NATO-Land überfällt.

    #17AuthorGibson (418762) 18 May 22, 12:50
    Comment
    (Völlig unseriöse Leute. Hier gefällt es mir. )
    #18AuthorJesse_Pinkman (991550) 18 May 22, 12:58
    Comment

    Und dabei ist heute erst Mittwoch ...

    #19AuthorJanZ (805098) 18 May 22, 13:03
    Comment

    Nachdem ich sowohl die Schotten als auch die Schweizer sehr mag, könnte man doch auch über eine Fusion nachdenken. So ein Alphornsack ist dann halt nichts mehr für Anfänger... 😉

    #20Authorbavarianna (1035365) 18 May 22, 13:38
    Comment

    Wer Haggisfondue essen kann, ohne sein Brotstückchen im Kessel zu verlieren, der kann auch den Alphornsack blasen!

    #21Authormbshu (874725) 18 May 22, 13:46
    Comment

    Naja, das Blasen ist in dem Kontext ja noch das geringste Problem. Einen Alphornsack tragen und mit der Combo mitmarschieren ist schon deutlich fortgeschritten.

    #22Authorbavarianna (1035365) 18 May 22, 13:50
    Comment

    Und die Währung wird dann das Frund? Damit es richtig teuer wird, bleiben die Preise dieselben, der Wert ist aber ein Franken plus ein Pfund.

    #23AuthorJanZ (805098) 18 May 22, 14:43
    Comment

    Fründli, oder?

    #24AuthorB.L.Z. Bubb (601295) 18 May 22, 14:46
    Comment

    Bei einem Bündnis (auf welche Art auch immer) zwischen Schottland (Alba) und Schweiz (Helvetia) müssten sich eigentlich Gälen und Rätoromanen besonders gut verstehen.

    #25AuthorMiMo (236780) 18 May 22, 14:57
    Comment

    Stimmt, das ist dann die noch unverständlichere Sprache in dem Land mit der eh schon unverständlichen Sprache.


    #24: Ich habe mal gelesen, die Schweizer würden ihre Währung nicht verniedlichen, das würden die Deutschen nur immer denken.

    #26AuthorJanZ (805098) 18 May 22, 15:00
    Comment
    Klar, sie sagen nicht „Fränkli“. Aber such nicht „Stützli“?
    #27AuthorJesse_Pinkman (991550) 18 May 22, 15:06
    Comment

    Das Land könnte dann entweder Scotzerland oder Switland heißen. Ich glaube, mir gefällt Switland besser. Und auf Deutsch wäre es dann die Schwott.

    #28Authorbavarianna (1035365) 18 May 22, 15:09
    Comment

    Warum nicht die Schoiz?

    #29AuthorB.L.Z. Bubb (601295) 18 May 22, 15:20
    Comment

    Schweitland - passt auch besser zum englischen Switland

    #30AuthorMöwe [de] (534573) 18 May 22, 16:10
    Comment

    War da nicht mal was mit Bayern und Schottland?


    Offiziell ist das Haus Stuart in der männlichen Linie mit Heinrich erloschen. Der derzeitige Erbe, der Thronprätendent sein könnte, aber de facto keine Ansprüche erhebt, ist Franz Herzog von Bayern.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Jakobiten


    Eine bayrisch-schottische Union hätte schon was. (Und sie würden sich streiten, wer die größeren Sturschädel sind.)

    #31Authorbluesky (236159) 18 May 22, 17:24
    Comment

    Auch da wäre der Umzug von Vorteil, dann wären beide Reichsteile über den Bodensee verbunden.

    #32AuthorJanZ (805098) 18 May 22, 18:01
    Comment

    Immer diese Vorurteile gegen die britische Küche. Black pudding in Ayr. Selten etwas Besseres gegessen.

    #33AuthorMr Chekov (DE) (522758)  18 May 22, 18:46
    Comment

    #26


    Meinst Du mit "unverständliche Sprache" etwa das Rätoromanische?


    "Duri e Madlaina imprendan rumantsch. Chi lavuran con plaschair. Il magister legia il prüm il text. ..."

    Was ist daran unverständlich?


    Das eigentliche Problem mit dem Rätoromanischen ist, dass sich die 50.000 Rätoromanen in der Schweiz den Luxus von fünf unterschiedlichen Schriftsprachen leisten (Surmiran, Sursilvan, Sutsilvan, Puter und Vallader), und dazu kommt jetzt noch die künstlich geschaffene "Standardsprache" Rumantsch Grischun (die sich ein deutscher Linguist ausgedacht hat.)


    Die 60.000 schottischen Gälen verwenden nur eine einzige Schriftsprache. (Schotten sind eben sparsam.)

    #34AuthorMiMo (236780) 18 May 22, 19:02
    Comment

    Herrgott, ja, es war ein Witz. Ich weiß auch, dass man da einiges versteht, wenn man andere romanische Sprachen kann.

    #35AuthorJanZ (805098) 18 May 22, 21:19
    Comment

    Mein Zitat aus dem Lehrbuch "Vierv Ladin" in #34 war ein Scherz ...(eine Scherzfrage)

    #36AuthorMiMo (236780) 18 May 22, 22:11
    Comment

    Ich habe es auch als Scherz verstanden, vorwiegend, weil ich tatsächlich nichts verstanden habe ;-) Aber JanZ ist in letzter Zeit etwas gebranntes Kind, glaube ich.

    #37AuthorGibson (418762) 18 May 22, 22:18
    Comment

    Entschuldigung, ich scheine einfach ein anderes Verständnis für Humor zu haben als einige hier. Ich sollte mich zurückhalten.

    #38AuthorJanZ (805098) 18 May 22, 22:29
    Comment

    Hrrm-hrrrm. Ihr pösen Puben! *kopfschüttel*


    Aber Nessie im Vierwaldstätter See finde ich ein hübsche Marketingidee. Nicht, dass Luzern noch mehr Touristen nötig hätte (da gab es wohl während der Reisebeschränkungen in der Pandemie so manches heimliches Aufatmen...).



    #39Authorvirus (343741) 19 May 22, 00:02
    Comment

    Btw., im gestrigen Finale fiel mir die Präsenz des Union Jack & die Abwesenheit des Andreaskreuzes auf. Sogar das Georgskreuz war einige male zu sehen.

    Die Rangers Fans beharren anscheinend auf dem Status Quo?

    #40Authorjo-SR (238182) 19 May 22, 08:09
    Comment

    No. 38: Bitte nicht. Wäre schade.


    No. 40: Na ja, sie haben wohl gedacht, besser die Engländer verlieren als wir.

    #41Authormbshu (874725)  19 May 22, 08:37
    Comment

    #38, 41:

    Das ist nun mal das Problem schriftlicher und auch noch smiley-loser Kommunikation. Nicht jeder versteht alles gleich.

    #42Authorpenguin (236245) 19 May 22, 09:28
    Comment

    #40 Soweit ich weiß sind die Glasgow Rangers Fans eher pro-britisch; auf der anderen Seite stehen diejenigen, die eher für eine schottische Unabhängigkeit sind, hinter Celtic Glasgow.


    Zurück zum OP: ich verstehe das auch so, wie hbberlin in #1 erklärt. Natürlich wäre das eine Aktion für die mittlere bis ferne Zukunft, denn von einem unabhängigen Schottland ist kurzfristig nicht auszugehen.

    Trotzdem ein bedeutender Sinneswandel der SNP. Die waren zwar immer darauf bedacht, wieder in die EU einzutreten, aber, soweit ich mich erinnere wollte man militärisch neutral sein (oder sogar ganz auf Militär verzichten?).

    #43AuthorWik (237414) 19 May 22, 09:39
    Comment

    Rivella Irn Bru.


    Frittiertes Kägi fret.

    #44Authorweirdo (236636) 19 May 22, 11:32
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt