Pubblicità
LEO

Sembra che stai utilizzando un AdBlocker

Vuoi supportare LEO?

Allora disattiva AdBlock per LEO o fai una donazione!

 
  •  
  • Sommario

    Lingua e cultura

    Italienische Gegenwartsliteratur, junge Autor*innen

    Oggetto

    Italienische Gegenwartsliteratur, junge Autor*innen

    Commento

    In Deutschland sind nicht so viele junge italienische Autor*innen bekannt.

    Vielleicht gibt es noch etwas außer den bekannten Namen wie Elena Ferrante, Roberto Saviano, Niccolo' Ammaniti etc. zu entdecken.

    Mir hat Davide Longo zum Beispiel sehr gefallen. Ich bin gespannt auf Eure Empfehlungen.


    In Germania non si conosce molti giovani scrittori e scrittrici. Forse c'è qualcosa da scoprire oltre ai nomi noti come Elena Ferrante, Roberto Saviano, Niccolo' Ammaniti ecc.

    Mi è piaciuto molto Davide Longo, ad esempio. Sono curioso delle vostre raccomandazioni.


    AutoreTurintiere (1140748) 17 Mai 20, 20:56
    Commento

    Wer mir spontan gerade einfällt:

    Paolo Cognetti (z.B. Le otto montagne)

    Andrea de Carlo (z.B. Cuore primitivo)

    Francesco Carofiglio (weniger bekannt als sein Bruder Gianrico, "Ritorno nella valle degli angeli" hat mir sehr gut gefallen)


    Für Krimifans natürlich die geistreiche Serie des Kommissars Rocco Schiavone von Antonio Manzini. Und für die Fans von Kriminalfällen vor Gericht die spannende Anwaltsserie von Gianrico Carofiglio. Bei beiden halte ich trotz des vielleicht als trivial eingestuften Themas die Sprache und den Stil für gut und lesenswert.


    #1AutoreArjuni (944495) 18 Mai 20, 09:09
    Commento

    Besten Dank für die Anregungen!

    Das Thema lockt ja nicht so viele hinterm Ofen vor :-)

    #2AutoreTurintiere (1140748) 19 Mai 20, 20:17
    Commento

    Mein aktueller Favorit ist Jahrgang 1956 - darf er hier bei den "Jungen" durchgehen? Es ist Massimo Carlotto mit seinen Romanen und Krimis, z. B. "Am Ende eines öden Tages" ("Arrivederci amore, ciao") oder "Die dunkle Unermesslichkeit des Todes" ("L'oscura immensità della morte"). Unverfängliche Titel, aber schön blutig und brutal und sooo gut. Die deutschen Übersetzungen sind im Tropen Verlag erschienen, zum Teil aber wohl schon vergriffen.

    #3AutoreDr. Dark (658186) 26 Mai 20, 13:03
    Commento

    Dr. Dark, du sprichst mir aus meiner dunklen Seele! Ich liebe die Romane von Massimo Carlotto, v.a. die Serie des Alligatore – aber weil sie teilweise sehr grausam sind, hätte ich mich nicht getraut, sie hier vorzuschlagen.

    Die deutschen Übersetzungen kenne ich nicht, ich empfehle jedenfalls jedem, der die Sprache beherrscht, sie auf Italienisch zu lesen.

    #4AutoreArjuni (944495)  26 Mai 20, 14:20
    Commento

    Milena Agus, Mal di pietre in "Rote Reihe Reclam"

    hier der amazon-link dazu > https://www.amazon.de/Mal-pietre-Italienische...


    und eine Besprechung:

    https://www.edizioninottetempo.it/media/news/...


    sowie ein youtube-Link mit einem der seltenen Interviews mit der Autorin >

    [ Rara intervista video a Milena Agus autrice di "Mal di pietre",

    caso letterario del 2007 Editore: Nottetempo. ]

    https://www.youtube.com/watch?v=s3UOSUjj8tk



    #5Autoresebsn (1039076) 26 Mai 20, 21:08
    Commento

    Nicht ganz neu (von 2008, aber der Autor ist 1982 geboren, also echt jung finde ich):

    "La solitudine dei numeri primi" von Paolo Giordano. Hat 2008 den premio strega bekommen.


    Hat mir gut gefallen, ist aber eher ... nicht lustig.

    #7AutoreSusanneElisabeth (769561) 27 Mai 20, 16:16
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Caratteri speciali
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt