Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Forum home

    Language lab

    Satzzeichen in Übersetzungen englischer Testamente?

    Topic

    Satzzeichen in Übersetzungen englischer Testamente?

    Comment
    In englischen Testamenten stehen bekanntlich keine Satzzeichen, so dass nicht bestimmte Deutungen ausgeschlossen werden.

    Bisher habe ich bei Übersetzungen ins Deutsche immer Satzzeichen eingefügt, frage mich aber nun, ob dies richtig ist?
    AuthorYogi12 (291210) 26 Sep 13, 15:00
    Comment
    Ich setze in Übersetzungen die Satzzeichen natürlich gemäß den Regeln der Zielsprache.

    Ich verstehe zwar deine Frage, aber im Grunde genommen bezieht sich das doch eigentlich nur auf Kommas. In den engl. Testamenten, die ich kenne, finden sich durchaus Klammern, Pünktchen und Anführungszeichen. Einige Wörter werden manchmal auch durch Großschreibung hervorgehoben. Alles in allem sind damit Unklarheiten eigentlich (fast) ausgeschlossen.

    Wenn du wirklich Zweifel an einer Stelle hast, (und den "Autor" kann man ja nun leider nicht mehr befragen ...), würde ich das in einer Anm. d. Übers. zum Ausdruck bringen.
    Aber wirklich nur, wenn's unbedingt sein muss - eigentlich ist doch alles meist recht eindeutig, auch ohne Kommas, oder?
    #1AuthorFragezeichen (240970) 26 Sep 13, 16:26
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt