•  
  • Betrifft

    Quotes of the day # 36

    Kommentar
    Täglich ein Spruch oder Zitat, das ist unser Ziel.

    Täglich ein schlauer, weiser, lustiger, ironischer, weltbewegender, trivialer, sinnlicher oder sinniger Spruch/Zitat, um der Welt etwas Wichtiges oder Unwichtiges mitzuteilen, um Frust abzulassen, um einem fiktiven Gegenüber verblümt oder unverblümt die Meinung zu sagen, das wäre schön ...

    Jeder ist willkommen (s)ein (Lieblings)Zitat zu schreiben um den Lesern etwas zum Nachdenken zu geben, ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und ihnen den Tag ein wenig zu verschönern. Mehr will dieser Faden eigentlich nicht.

    Mit Spaß, guter Laune, Übermut aber auch Nachdenklichkeit wollen wir „quotieren".

    Wir hoffen sehr, dass sich Spaß, gute Laune, Übermut und Nachdenklichkeit auch auf die stillen Mitleser übertragen - die ja vielleicht nicht mehr still bleiben? Wir freuen uns über jeden Eintrag.

    Bitte die Zitate immer mit Quellenangabe einstellen (soweit bekannt), wollen uns ja nicht mit fremden Federn schmücken oder Urheberrechte verletzen.

    Zitate in allen Sprachen sind willkommen. Aber bitte möglichst die deutsche Übersetzung bzw. Kurzfassung mit angeben, damit alle mitlesen können.


    Von hier kommen wir: Siehe auch: Quotes of the day # 35 - #300


    Und nun mal wieder viel Spaß beim lesen und schreiben …




    Besser auf neuen Wegen stolpern als in alten Pfaden auf der Stelle treten.

    (weise Chinesen)
    VerfasserHein Mück (387992) 13 Aug. 13, 13:44
    Kommentar
    Geht Dir Rat aus, geh aufs Rathaus.
    (Inschrift Römer, Frankfurt am Main und vielen anderen Rathäusern im Lande)
    #1Verfasserneufelder (787008) 13 Aug. 13, 15:45
    Kommentar
    Partir, c`est mourir un peu...
    (Abschied nehmen ist ein bisschen wie sterben)

    Le coeur a ses raisons que la raison ne connaît point.
    (Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt.)

    beides Franz. Sprichwörter
    #2Verfassermoustique (308708) 13 Aug. 13, 17:40
    Kommentar
    "The plant and the entire world are completely defenseless.
    (...)
    This is the reality that no one reports." (Iori Mochizuki, 12.08.2013)

    "The only thing we could do is to pray not to have a severe rain fall hit Fukushima" (TEPCO, 8.12.2013)

    Ob im Kopfe etwas Grütze
    Und im Herzen Licht und Hitze
    Daß es brennt in einem Nu
    Oder ob wir hinter Mauern
    Im dunkeln träge kauern,
    Das tut, das tut nichts dazu
    “ (Adalbert Harnisch, 1845)
    #3Verfasseroops. (237995) 14 Aug. 13, 08:56
    Kommentar
    "What is drama, after all, but life with the dull bits cut out."
    A.Hitchcock

    Happy birthday Alfred
    #4VerfasserGerrin (753490) 14 Aug. 13, 10:45
    Kommentar
    Man sagt die Zeit heile alle Wunden.
    Dem Stimme ich nicht zu!
    Die Wunden bleiben.
    Mit der Zeit schützt die Seele den gesunden Verstand
    und bedeckt ihn mit Narbengewebe und der Schmerz lässt nach.
    Aber er verschwindet nie.

    (Rose Kennedy)
    #5Verfassermoustique (308708) 14 Aug. 13, 19:27
    Kommentar
    Wenn einem Belastungen aufgrund äusserer Umstände wiederfahren hat man viel Zeit zum Nachdenken und man realisiert...

    Wer Dein Schweigen nicht versteht,
    versteht auch Deine Worte nicht.

    (Elbert Hubbard)
    #6Verfassermoustique (308708) 15 Aug. 13, 10:09
    Kommentar
    It is a damn poor mind that can think of only one way to spell a word.

    Andrew Jackson (1767-1845)
    President of the United States
    #7VerfasserClaus (243211) 15 Aug. 13, 13:27
    Kommentar
    @ Claus: Das Zitat von A. Jackson kannte ich bis jetzt nur in dieser Version...

    It is a damn poor mind indeed which can't think of at least two ways to spell any word.

    Die meisten Fehler im Leben machen wir,
    wenn wir zuviel fühlen wo wir denken sollten
    und zu viel denken, wo wir fühlen sollten.

    (unbekannt)
    #8Verfassermoustique (308708) 15 Aug. 13, 17:46
    Kommentar
    Far and away the best prize that life offers is the chance to work hard at work worth doing.

    Theodore Roosevelt (1858-1919)
    President of the United States
    #9VerfasserClaus (243211) 15 Aug. 13, 19:48
    Kommentar
    Wenn man seine Ruhe nicht in sich findet,
    ist es zwecklos, sie andernorts zu suchen.

    (François de La Rochefoucauld)
    #10Verfassermoustique (308708) 16 Aug. 13, 20:39
    Kommentar
    Quand on ne trouve pas son repos en soi-même, il est inutile de le chercher ailleurs.

    François de La Rochefoucauld (1613-1680)
    #11VerfasserClaus (243211) 16 Aug. 13, 23:06
    Kommentar
    Gebet eines älter werdenden Menschen

    0 Gott du weißt, daß ich von Tag zu Tag älter werde.

    Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen.
    Erlöse mich von der großen Leidenschaft, die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen. Lehre mich nachdenklich, aber nicht grüblerisch, hilfreich aber nicht aufdringlich zu sein.
    Bei meiner ungeheuren Ansammlung von Weisheit scheint es mir ja schade, sie nicht weiterzugeben. Aber du verstehst, daß ich mir ein paar Freunde erhalten möchte.
    Bewahre mich vor der Aufzählung endloser Einzelheiten und verleihe mir Schwingen, zur Pointe zu kommen.
    Lehre mich schweigen über meine Krankheiten und Beschwerden. Sie nehmen zu, und die Lust sie zu beschreiben wächst mit jedem Jahr. Ich wage nicht, die Gabe zu erflehen, mir die Krankheitsschilderungen anderer mit Freuden anzuhören, aber lehre mich, sie geduldig zu ertragen.

    Lehre mich die wunderbare Weisheit, daß ich mich irren kann. Erhalte mich so liebenswert wie möglich. Ich möchte keine Heilige sein, mit ihnen lebt es sich schwer, aber ein alter Griesgram ist das Krönungswerk des Teufels.
    Lehre mich, an anderen Menschen unerwartete Talente zu entdecken und verleihe mir die schöne Gabe, sie auch zu erwähnen.

    Terese von Avila
    #12VerfasserGerrin (753490) 19 Aug. 13, 11:59
    Kommentar
    herrlich ... und wat für 'ne kluge Frau


    Den seelischen Wert einer Frau erkennst du daran, wie sie zu altern versteht.
     
    Christian Morgenstern (1871-1914)
    #13VerfasserHein Mück (387992) 19 Aug. 13, 12:34
    Kommentar
    # Christian Morgenstern: Was für ein kluger Kopf...

    Die meisten Frauen altern bestimmt mit viel Würde, es gibt jedoch auch Ausnahmen, z.B. beim Parkieren (Einparken), da das Gehör nachlässt....;-)
    #14Verfassermoustique (308708) 19 Aug. 13, 13:15
    Kommentar
    "So this is Japan. Such a thing, I think it will happen again, if we let them get away with it." (Minoru Honda, ex-Pilot Kawanishi N1K, über die Entscheidung der obersten japanischen Militärs, vor der Bombardierung Nagasakis keine Warnung an die Bevölkerung herauszugeben. Ca. 2010, also 1 Jahr vor Fukushima)
    #15Verfasseroops. (237995) 19 Aug. 13, 14:41
    Kommentar
    Recession is when a neighbor loses his job. Depression is when you lose yours.

    Ronald Reagan
    President of the United States (1911-2004)
    #16VerfasserClaus (243211) 19 Aug. 13, 22:22
    Kommentar
    Denk niemals, du würdest mich kennen
    bevor ich dir nicht einen Blick in Facetten meiner Persönlichkeit gestattet habe,
    denn erst dann hast du vielleicht eine Vorstellung davon,
    wer sich sein könnte.

    (...gelesen)
    #17Verfassermoustique (308708) 20 Aug. 13, 08:23
    Kommentar
    "Calculations: Roughly 300 metric tons = Roughly 300,000 liters × 80 million Bq of beta radiation per liter = Roughly 24,000,000,000,000 Bq of total beta radiation (~24 trillion Bq)" (E-News, gestern)

    "I bet..." (oops., jetzt) that they will soon find the Mox-Fuel-Lava. And then their phrases start again "It cannot be denied that...". Pity.
    #18Verfasseroops. (237995) 20 Aug. 13, 09:07
    Kommentar
    Es ist einfacher Plutonium zu denaturieren als den bösen Geist der Menschen.

    Albert Einstein (1879-1955)
    #19VerfasserHein Mück (387992) 20 Aug. 13, 12:50
    Kommentar
    Alkohol du böser Geist,
    auch wenn du mich zu Boden reißt,
    ich stehe auf, du boxt mich nieder,
    ich kotz dich aus und sauf dich wieder!

    Vulgo, aus der Kategorie SMS Sprüche
    #20VerfasserClaus (243211) 21 Aug. 13, 00:20
    Kommentar
    «une manque d'information» (Cécile Duflot, ministre de l'Égalité des Territoires et du Logement, Écologiste, sur la question de Fukushima, ca. 08:35, France Inter )

    «Mangel an Information» (Cécile Duflot, Minister für „Regionenausgleich und Wohnung“, für die frz. „Grünen“, wegen Fukushima, ca. 08:35, France Inter )

    Ich bin ein Genie. Seit 2011 reihen sich die Ereignisse aneinander. Jeden Tag eine Katastrophe und ich konnte alles mit verfolgen. Werde mich zur Wahl stellen. Vielleicht werde ich erster Saarländer im Elysee. Ajoutons un grand mot allemand («CROTTE DE TAUREAU !»)
    #21Verfasseroops. (237995) 21 Aug. 13, 08:46
    Kommentar
    If there is a country that has committed unspeakable atrocities in the world, it is the United States of America.

    Nelson Mandela (* 1918)

    Deutschland hat einen geringeren Bekanntheitsgrad als die USA und Europa ist weit entfernt und unbedeutend.
    #22VerfasserClaus (243211) 22 Aug. 13, 00:23
    Kommentar
    Die Grausamkeit der meisten Menschen ist Phantasielosigkeit - ihre Brutalität Ignoranz.

    Tucholsky (1890-1935)
    #23VerfasserHein Mück (387992) 22 Aug. 13, 09:05
    Kommentar
    "It's important to think of the worst-case scenario" (Atsunao Marui, director of research at Japan's National Institute of Advanced Industrial Science and Technology, 22.08.2013)

    Wieso?

    «L'économie, quelle que soit son importance pour le bien général, ne peut prétendre étouffer les autres valeurs, la vie étant le pus grand de tous les biens et devant être protégée jusqu'aux limites les plus extrêmes.» (1960, aus der Urteilsbegründung nach dem Verfahren gegen die Betreiber der Grube «Bois du Cazier»)

    «Die Wirtschaft, ungeachtet ihrer Bedeutung für das Gemeinwohl, kann nicht die Unterdrückung aller anderen Werte anstreben, deren aller größter das Leben ist, das es im extremsten Maße zu schützen gilt. » (1960, aus der Urteilsbegründung nach dem Verfahren gegen die Betreiber der Grube «Bois du Cazier»)
    #24Verfasseroops. (237995) 23 Aug. 13, 08:55
    Kommentar
    Wenn Frauen unergründlich erscheinen,
    dann liegt es am fehlenden Tiefgang der Männer.

    (Katharine Hepburn)
    #25Verfassermoustique (308708) 23 Aug. 13, 09:43
    Kommentar
    Über das Bedauern...

    Es traf einmal ein Philosoph einen Straßenfeger, der gerade seiner Arbeit nachging.

    Der Philosoph sagte zu dem Straßenfeger: "Ich bedaure dich. Hart und schmutzig ist dein Tagewerk."

    Worauf der Straßenfeger antwortete: "Vielen Dank, Herr. Aber sage mir, was für eine Arbeit hast du?"

    Der Philosoph antwortete: "Ich studiere des Menschen Geist, seine Taten und sein Verlangen."

    Da fuhr der Straßenfeger fort zu fegen, und sagte mit einem Lächeln: "Ich bedaure dich auch."

    (Khalil Gibran)
    #26Verfassermoustique (308708) 23 Aug. 13, 19:48
    Kommentar
    Du sagst, durch deine Bäche wird Wein fließen,
    Ist das Paradies denn eine Schänke?
    Du sagst, du wirst jeden Gläubigen mit zwei Jungfrauen belohnen,
    Ist das Paradies denn ein Bordell?


    Fazil Say (*1970)
    Türkischer Pianist und Komponist
    #27VerfasserClaus (243211) 25 Aug. 13, 22:43
    Kommentar
    A day without laughter is a day wasted.

    Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.

    Charlie Chaplin

    #28Verfassermoustique (308708) 26 Aug. 13, 08:38
    Kommentar
    Alle Zeit, die nicht mit dem Herzen wahrgenommen wird, ist so verloren, wie die Farben eines Regenbogens für einen Blinden oder das Lied eines Vogels für einen Tauben.

    Michael Ende (1929-1995)
    #29VerfasserHein Mück (387992) 26 Aug. 13, 12:14
    Kommentar
    "Keep smiling", sagt der Fotograf wenn er ein Foto schiesst oder eben auch "cheese"...Letzthin hörte ich aber vor einem malerischen Brunnen, einem tollen Sujet: Say "Ameisenscheisse"...;-)

    Der verlorenste aller Tage ist der, an dem man nicht gelacht hat.

    (Nicolas Chamfort)
    #30Verfassermoustique (308708) 26 Aug. 13, 20:08
    Kommentar
    Eingebildete Übel gehören zu den unheilbaren.

    Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916)
    #31VerfasserClaus (243211) 27 Aug. 13, 01:00
    Kommentar
    Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.
    (Johann Wolfgang von Goethe)

    Manchmal versteht man auch ohne Worte,
    besonders wenn man dachte jemand sei ehrlich.
    (...gelesen)
    #32Verfassermoustique (308708) 27 Aug. 13, 18:17
    Kommentar
    We are masters of the unsaid words, but slaves of those we let slip out.

    Winston Churchill (1874-1965)
    #33VerfasserClaus (243211) 27 Aug. 13, 21:48
    Kommentar
    «Il n’y a pas de souveraineté alimentaire sans respect des droits des paysans
    d’utiliser et d’échanger leurs semences, boutures, plants et greffes. Ces droits
    sont niés par les lois qui permettent à dix sociétés transnationales de contrôler
    les trois quarts du commerce mondial de semences. Celui qui contrôle les
    semences contrôle les peuples...
    »

    Es gibt keine Nahrungs-Souveränität ohne die Achtung des Rechts des Bauern auf Nutzung und Austausch von Saatgut, Stecklingen, Pflanzen und Edelreisern. Dieses Recht wird verleugnet durch die Gesetze, die es zehn transnationalen Unternehmen gestatten drei viertel des weltweiten Saatguthandels zu kontrollieren. Wer das Saatgut kontrolliert, kontrolliert die Völker...“ (Nature & Progrès, zur geplanten Saatgutkatastrophe Made in Brussels)

    http://pdf.lu/cLC7/ (PDF)
    #34Verfasseroops. (237995) 27 Aug. 13, 22:10
    Kommentar
    Wer das Öl kontrolliert, kontrolliert das Land. Wer die Nahrung kontrolliert, kontrolliert das Volk.

    Henry Kissinger (*1923)
    #35VerfasserHein Mück (387992) 28 Aug. 13, 09:44
    Kommentar
    Gedanken sind zollfrei, aber man hat doch Scherereien.

    (Karl Kraus)
    #36Verfassermoustique (308708) 28 Aug. 13, 18:18
    Kommentar
    Les bourgeois, ce sont les autres.

    Jules Renard (1864-1910)
    Écrivain français
    #37VerfasserClaus (243211) 29 Aug. 13, 00:51
    Kommentar
    Die Normalität ist eine gepflasterte Straße;
    man kann gut darauf gehen,
    doch es wachsen keine Blumen auf ihr.

    (Vincent van Gogh, 1853-1890)
    #38Verfassermoustique (308708) 29 Aug. 13, 09:15
    Kommentar
    Ein Lächeln ist die kürzeste Entfernung zwischen zwei Menschen. Ein Lächeln ist frei, kostet nichts und jeder freut sich daran.
    (unbekannt)
    #39VerfasserSchelm von Bergen (598800) 29 Aug. 13, 09:29
    Kommentar
    Die Sonne ist die Universalarznei aus der Himmelsapotheke.

    (August von Kotzebue)
    #40Verfassermoustique (308708) 30 Aug. 13, 07:51
    Kommentar
    "Better yet, Japan should turn Fukushima into a cancer radiotherapy clinic where Americans can receive "radiation treatments" for cancer, because we all know that radiation prevents cancer, right? That's what the cancer clinics tell us, anyway.

    Fukushima can become the world's newest medical tourism hot spot for cancer patients. Walk in with cancer and you'll walk out with so many other symptoms that you won't even notice the cancer anymore! That's the miracle of modern medical science. Sponsored by GlaxoSmithKline, of course.
    " (Natural News 27.8.2013)

    "They’ll run out of the tanks this November ~ December because the contaminated water increases faster than they build the tanks. After then, nobody has a plan about where to stock the increasing contaminated water." (Iori Mochizuki 31.8.2013)

    "You can ignore the truth but the truth won’t ignore you." (Iori Mochizuki)
    #41Verfasseroops. (237995) 31 Aug. 13, 15:16
    Kommentar
    Aus einem Schüleraufsatz:
    Wir wissen heute, dass die alten Steinzeitmenschen bereits alle Werkzeuge hatten, um eine Familie zu gründen.


    in memoriam Heinz H
    #42VerfasserChaostranslater (459860) 02 Sep. 13, 12:05
    Kommentar
    Kindermund:
    "Die Liebe findet einen überall - egal, wie gut man sich versteckt." :-)
    #43VerfasserBraunbärin (757733) 02 Sep. 13, 13:07
    Kommentar
    Auch Kindermund...

    Das trojanische Pferd war nur aussen ein Pferd, innen wars ein Wohnmobil...

    Die Kölner wohnen in Köln und die Hamburger bei Mc Donalds...

    Eine Halbinsel ist eine Insel die noch nicht ganz fertig ist..
    #44Verfassermoustique (308708) 02 Sep. 13, 16:06
    Kommentar
    Danke, Chaostranslator! Auch ich denke besonders in dieser Zeit an einen guten Freund, den ich so vermisse!

    Am liebsten erinnern sich die Frauen an die Männer, mit denen sie lachen konnten.
    Anton Tschechow
    #45VerfasserElster_1 (903710) 03 Sep. 13, 08:04
    Kommentar
    Man möchte leben, ohne zu altern; und man altert in Wirklichkeit, ohne zu leben.

    Alexander Mitscherlich (1908-1982)
    #46VerfasserHein Mück (387992) 03 Sep. 13, 09:42
    Kommentar
    Alle wollen alt werden, aber keiner will es sein.

    (Gustav Knuth)
    http://us.123rf.com/400wm/400/400/webking/web...
    #47Verfassermoustique (308708) 03 Sep. 13, 10:33
    Kommentar
    Sometimes I think it would be easier to avoid old age, to die young, but then you'd never complete your life, would you? You'd never wholly know you.

    Marilyn Monroe (1926-1962)
    #48VerfasserClaus (243211) 03 Sep. 13, 22:44
    Kommentar
    Am gerechtesten ist der Verstand verteilt auf der Welt, denn jeder ist zufrieden mit dem, was er hat, und außerdem überzeugt, daß er mehr hat als die anderen.
    (Angeblich von Robert Lemke, Fernsehmoderator und Journalist)
    #49Verfasserriffraff68 (854542) 04 Sep. 13, 04:28
    Kommentar
    «Es ist schlimm um die Generation bestellt, in der die Jugend konservativer ist als das Alter.» Der Treitschke.

    Altern ist vorbei, es gibt nur noch Gesundheit.“ (oops.)

    Eigentlich «C'est fini la vieillesse, il n'y reste que la santé»

    Irgendwas passiert grad. Ich habe mein Login für LEO dreimal verkehrt eingegeben.
    #50Verfasseroops. (237995) 04 Sep. 13, 09:53
    Kommentar
    Ideal zum Heiraten sind gepiercte Männer...
    Sie haben Erfahrung mit Schmerzen und kennen sich damit aus, Schmuck zu kaufen.
    (Gabi Köster;-)

    Manchmal kann man nur noch durch sein Schweigen zeigen, wie verletzt man ist...
    (...anonym)
    #51Verfassermoustique (308708) 04 Sep. 13, 11:45
    Kommentar
    Manchmal ist es wohl so im Leben, daß man erst etwas wird, wenn man nichts mehr werden will.
    Willy Brandt (1913-92)

    Hast auch ein bisschen mit Altersweisheit zu tun.
    #52VerfasserKarin H. (236988) 04 Sep. 13, 13:08
    Kommentar
    Es gibt viel Trauriges in der Welt und viel Schönes -
    manchmal scheint das Traurige mehr Gewalt zu haben,
    als man ertragen kann,
    dann stärkt sich indessen leise das Schöne
    und berührt wieder unsere Seele.

    (Hugo von Hofmannsthal)
    #53Verfassermoustique (308708) 04 Sep. 13, 17:56
    Kommentar
    I've got two daughters. 9 years old and 6 years old. I am going to teach them first of all about values and morals. But if they make a mistake, I don't want them punished with a baby.

    Barack Obama (* 1961)
    President of the United States
    #54VerfasserClaus (243211) 04 Sep. 13, 21:19
    Kommentar
    Da war eine Dame in Frechen.
    Die musste den Urlaub abbrechen.
    Sie erkrankte am Virus.
    Doch damit ist Schluss,
    denn der Virus lernt heute schon sprechen.

    Jörg "Yobus" Engemann (*1942)
    #55VerfasserHein Mück (387992) 05 Sep. 13, 08:53
    Kommentar
    Ein Mädchen musste in Frechen
    am Morgen sich häufig erbrechen.
    Fest war ihr Entschluss:
    Ab jetzt also muss
    Schluss sein mit dem nächtlichen Zechen.
    #56VerfasserClaus (243211) 08 Sep. 13, 22:16
    Kommentar
    Es übersah' ein Mädchen in Frechen
    das Schild "Gefahr des Einbrechen".
    Sie schritt auf das Eis,
    es brach erst ganz leis..
    Nun liegt sie kalt bei den Aeschen.
    #57VerfasserSchelm von Bergen (598800) 09 Sep. 13, 13:36
    Kommentar
    Die Ortschaft Frechen gibt es ja tatsächlich...

    Ein Mädchen und ein Gläschen Wein,
    sind die Retter in der Not,
    denn wer nicht trinkt und wer nicht küsst,
    der ist so gut wie tot.

    (Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832)

    #58Verfassermoustique (308708) 09 Sep. 13, 17:56
    Kommentar
    Es ist unfair, Politiker an ihren Wahlversprechen zu messen.

    Franz Müntefering (*1940)
    Deutscher Politiker
    #59VerfasserClaus (243211) 09 Sep. 13, 23:39
    Kommentar
    Versprechen habe ich nur meiner Mama gegeben, als ich noch ein kleiner Junge war.

    Wladimir Putin (*1952)
    #60VerfasserHein Mück (387992) 10 Sep. 13, 10:36
    Kommentar
    Coins always make sounds, but paper moneys are always silent.
    So when your value increases, keep yourself silent and humble.
    (anonym)
    #61VerfasserSchelm von Bergen (598800) 11 Sep. 13, 09:26
    Kommentar
    Money, it's a gas
    Grab that cash with both hands
    And make a stash...

    Roger Waters (* 6. September 1943)
    English musician, singer, songwriter - Pink Floyd
    #62VerfasserClaus (243211) 11 Sep. 13, 21:19
    Kommentar
    All great truths begin as blasphemies.

    George Bernard Shaw (1856-1950)
    #63VerfasserClaus (243211) 15 Sep. 13, 22:35
    Kommentar
    Vor der Erleuchtung: Holz hacken und Wasser tragen.
    Nach der Erleuchtung: Holz hacken und Wasser tragen.

    (buddhistische Weisheit)
    #64VerfasserHein Mück (387992) 17 Sep. 13, 13:02
    Kommentar
    Immer auf dem Teppich bleiben
    und keine grossen Sprünge machen,
    wenn das Daruntergekehrte verborgen bleiben soll...
    (...gelesen)

    Wenn man das Verhalten von Menschen nicht verstehen kann
    ist es besser zu schweigen
    denn Stille verletzt wenigstens nicht.
    (Anonym)
    #65Verfassermoustique (308708) 17 Sep. 13, 15:44
    Kommentar
    "The operation, beginning this November at the plant’s Reactor No. 4, is fraught with danger, including the possibility of a large release of radiation if a fuel assembly breaks, gets stuck or gets too close to an adjacent bundle" Arnie Gundersen, ex nuclear engineer and director of Fairewinds Energy Education and other nuclear experts.

    „Man hört immer nix von Fukushima“. Scheint nix zu geben.
    #66Verfasseroops. (237995) 18 Sep. 13, 10:40
    Kommentar
    In der Zeit des kalten Krieges behaupteten manche Wissenschaftler, radioaktiver Fallout sei nicht gefährlicher als die Leuchtziffer einer Uhr. Ihnen hielt Albert Schweizer entgegen "Die Wahrheit hat keine besondere eigene Zeit. Ihre Stunde ist immer jetzt".

    Die Gefahr von Kernkraftwerken ist so hoch wie vor 2,5 Jahren.
    #67VerfasserSchelm von Bergen (598800) 18 Sep. 13, 12:36
    Kommentar
    Geld und Waffen sind kein Ersatz für Gehirn und Willensstärke.

    Eisenhower (1890-1969)
    #68VerfasserHein Mück (387992) 18 Sep. 13, 13:01
    Kommentar
    Die Phantasie des Mannes ist die beste Waffe der Frau.

    Sophia Loren (*1934)
    #69VerfasserClaus (243211) 20 Sep. 13, 00:18
    Kommentar
    Geld macht nicht glücklich. Aber wenn man unglücklich ist, ist es schöner, in einem Taxi zu weinen als in einer Straßenbahn.

    Marcel Reich-Ranicki (1920-2013)
    #70VerfasserClaus (243211) 21 Sep. 13, 14:29
    Kommentar
    Beim nächsten Mal mache ich Briefwahl, in meinem Alter bekommt man langsam Angst vor Urnen.

    - auf meinem FB account -


    schönen Sonntag an alle
    #71VerfasserChaostranslater (459860) 21 Sep. 13, 20:41
    Kommentar
    @71: C`est la vie...;-)

    "To do is to be" (Sokrates)

    "To be is to do" (Sartre)

    "Do be do be do" (Sinatra)

    "Scooby Dooby Do" (Scooby Do)

    "Yaba Daba Doo" (Fred Flintstone)

    Have a really good time!
    #72Verfassermoustique (308708) 22 Sep. 13, 07:50
    Kommentar
    Man tut was man tun muss ...


    Die Bierlieder, die ich früher komponiert habe, singe ich mit Widerwillen, aber ich singe sie.

    Paul Kuhn (1928-2013)
    #73VerfasserHein Mück (387992) 24 Sep. 13, 09:18
    Kommentar
    Der einzige Tyrann, den ich in dieser Welt anerkenne, ist die leise innere Stimme.

    Mahatma Gandhi (1869-1948)
    #74VerfasserClaus (243211) 25 Sep. 13, 00:08
    Kommentar
    Die Klarheit ist die Höflichkeit des Kritikers;
    die Deutlichkeit seine Plicht und Aufgabe.

    MRR



    Meine Auftritte machen mich glücklich. Ich mache weiter, bis der liebe Gott mir beim Klavierspielen auf die Finger klopft und sagt: „Jetzt reicht's!".

    Paul Kuhn
    #75VerfasserChaostranslater (459860) 27 Sep. 13, 09:51
    Kommentar
    "Thus, one reasonable response would have been to forbid 2013 students from traveling anywhere north of Tokyo." (Brian Victoria, Yellow Springs, Ohio, letter to the japanese Minister of Education Hakubun Shimomura, considering the "Study Abroad Program" 2013).

    Nix is in Fukushima. Gar nix.“ (oops., der mit dem Geiger-Müller Zähler losgeht, um eine dämliche Kettensäge zu kaufen. Was soll das alles.).
    #76Verfasseroops. (237995) 28 Sep. 13, 12:22
    Kommentar
    Wir alle wissen, dass ein mäßiger Genuss von Alkohol nicht gesundheitsgefährdend ist.
    Ähnlich verhält es sich mit der Radioaktivität ...

    Ernst Albrecht (*1930)



    ... wenn's nicht so makaber wär
    #77VerfasserHein Mück (387992) 30 Sep. 13, 12:33
    Kommentar
    Es stimmt gar nicht, dass Männer nicht multitaskingfähig sind.
    Sie können ohne Mühe mehrere Probleme gleichzeitig ignorieren.


    #78VerfasserChaostranslater (459860) 30 Sep. 13, 12:57
    Kommentar
    Gib immer dein Bestes!
    Mehr kannst du nicht,
    weniger darfst du nicht tun.

    (Sir Laurence Olivier)
    #79Verfassermoustique (308708) 30 Sep. 13, 13:23
    Kommentar
    It is better to be hated for what you are
    than to be loved for what you are not.

    (Es ist besser für das gehasst zu werden, was du bist
    als für das geliebt zu werden, was du nicht bist.)

    Andre Gide
    #80Verfassermoustique (308708) 01 Okt. 13, 08:28
    Kommentar
    Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind.
    Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind.

    Albert Schweitzer (1875-1965)
    #81VerfasserHein Mück (387992) 01 Okt. 13, 09:52
    Kommentar
    Zu #80, sehr schön:

    J'éstime que mieux vaux être haï pour ce que l'on est qu'aimé pour ce que l'on est pas.

    André Gide (1869-1951)
    #82VerfasserClaus (243211) 01 Okt. 13, 23:46
    Kommentar
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.

    Christian Morgenstern (1871-1914)
    #83VerfasserHein Mück (387992) 02 Okt. 13, 11:09
    Kommentar
    «j'fais rien»

    Man muss es aussprechen, um die krass exakte Übersetzung von „Ferien“ (faisrien) würdigen zu können...

    Ich bin indessen sicher, dass die Schülerin meine Frage (tatsächlich nach der Übersetzung) völlig missverstanden hat. Jo mei.
    #84Verfasseroops. (237995) 02 Okt. 13, 13:35
    Kommentar
    "Als ich 5 Jahre alt war, hat mir meine Mutter immer gesagt, dass Fröhlichkeit das wichtigste im Leben sei. Als ich in die Schule kam, wurde ich gefragt, was ich sein will, wenn ich groß bin. Ich schrieb "fröhlich". Sie meinten, ich hätte den Arbeitsauftrag nicht verstanden.
    Ich sagte ihnen, sie hätten das Leben nicht verstanden."

    angeblich John Lennon
    #85VerfasserChaostranslater (459860) 02 Okt. 13, 20:58
    Kommentar
    And they showed me a world where I could be so dependable, clinical, intellectual, cynical …

    Rick Davies (*1944), Roger Hodgson (*1950) - Supertramp
    #86VerfasserClaus (243211) 02 Okt. 13, 23:53
    Kommentar
    #86: Supertramp - Souvenirs, souvenirs..:-)

    Man weiss selten, was Glück ist,
    aber man weiss meistens, was Glück war.

    (Françoise Sagan)

    ...z.B. auch mal unter der Dusche ganz laut zu Singen, egal wie "schnulzig" es tönt...:-)
    #87Verfassermoustique (308708) 04 Okt. 13, 09:26
    Kommentar
    Früher war alles besser. Sogar die Zukunft.

    Alexander Eilers (*1976)
    #88VerfasserHein Mück (387992) 04 Okt. 13, 09:51
    Kommentar
    Flieg, Gedanke auf goldenen Schwingen.
    Flieg, lass dich nieder auf Hügeln und Bergen...

    (Chor der Gefangenen aus Nabucco (Giuseppe Verdi)
    Uraufführung im Jahre 1842
    #89Verfassermoustique (308708) 07 Okt. 13, 08:53
    Kommentar
    Freedom is the right to tell people what they do not want to hear.
    Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.

    George Orwell (1903-1950)

    #90VerfasserClaus (243211) 07 Okt. 13, 22:55
    Kommentar
    Abwesende haben immer Unrecht.

    Casanova (1723-1798)
    #91VerfasserHein Mück (387992) 09 Okt. 13, 09:23
    Kommentar
    Im richtigen Moment ist ein Nein zu anderen ein Ja zu sich selbst




    #92VerfasserChaostranslater (459860) 10 Okt. 13, 09:04
    Kommentar
    Das kommt mir gerade recht, Chaostranslatr!
    #93VerfasserBraunbärin (757733) 10 Okt. 13, 09:20
    Kommentar
    Stimmt, man sollte viel egoistischer sein. Keiner bedankt sich nämlich wenn alles rund läuft, funktioniert...
    Keiner nimmt einem auch freiwillig Arbeit ab...
    Erst wenn etwas nicht mehr geht wie gewünscht, ja, da kommen alle aus dem Busch gerannt......
    #94Verfassermoustique (308708) 10 Okt. 13, 09:32
    Kommentar
    ... man kann seinen Mitmenschen aber auch (deutlich) sagen, dass man Unterstützung möchte ...

    *freiwilligblumendalass*


    Man schafft so gern sich Sorg' und Müh,
    sucht Dornen auf und findet sie
    und lässt das Veilchen unbemerkt,
    das uns am Wege blüht.

    Johann Usteri (1763-1827)
    #95VerfasserHein Mück (387992) 10 Okt. 13, 09:45
    Kommentar
    Du hast natürlich recht Hein Mück aber die Litanei der Ausreden, die auf einen solchen Satz folgt ist unglaublich lang und noch um ein Vielfaches einfallsreicher!

    Da wurde mir klar, dass entweder ich verrückt war oder die Welt. Und ich tippte auf die Welt. Und natürlich hatte ich recht.

    (Jack Kerouac)

    En passant, ein Veilchen am Wegesrand würde ich nicht übersehen...;-)
    #96Verfassermoustique (308708) 10 Okt. 13, 09:53
    Kommentar
    Die Fesseln der Gewohnheit sind meist so fein, dass man sie gar nicht spürt.
    Doch wenn man sie dann spürt,sind sie schon so stark,dass sie sich
    nicht mehr zerreißen lassen.

    Samuel Johnson

    https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphoto...
    Bild unbekannter Herkunft
    #97VerfasserChaostranslater (459860) 11 Okt. 13, 08:17
    Kommentar
    ...ja/#97

    Noch geschwind
    ein paar sehnsüchtige Blicke
    zum Himmel werfen
    und der Unendlichkeit
    tief in die Regenbogenaugen schauen.

    Ernst Ferstl *1955, (Zeilen seines Gedichts "Noch geschwind leben")
    #98Verfassermoustique (308708) 11 Okt. 13, 08:39
    Kommentar
    Vielleicht beginnt das Leben erst dann wirklich,
    - wenn man gegen den Strom schwimmt,
    - wenn man den Mut findet, einen Traum zu verwirklichen,
    - wenn man im Leben etwas riskiert,
    - wenn wir etwas tun, obwohl anscheinend alles dagegen spricht, außer dieser Stimme in uns, die sagt:

     "MACH ES TROTZDEM"
    #99VerfasserChaostranslater (459860) 12 Okt. 13, 14:02
    Kommentar
    «LA COMMISSION EUROPÉENNE» (La commission Européenne)
    #!@&} mich!“ (oops.)

    «RÈGLEMENT D’EXÉCUTION (UE) No 230/2013 DE LA COMMISSION
    du 14 mars 2013 relatif au retrait du marché de certains additifs pour l’alimentation animale appartenant au groupe fonctionnel des substances aromatiques et apéritives
    »

    Ausführungsverordnung Nummer blablabla der Komiker vom 14. März bzgl. des Handelsverbots bestimmter Additive zur Tiernahrung, die der Gruppe aromatischer und apetitanregender Substanzen angehören

    ... gefolgt von einer Liste so ziemlich sämtlicher ätherischer Öle und Wildpflanzenextrakte, die unter dem Himmel wachsen.

    Ich vergebe nicht, denn sie wissen, was sie tun.

    #100Verfasseroops. (237995) 13 Okt. 13, 10:41
    Kommentar
    „Everyone knows Japanese government will end up discharging the contaminated water to the sea.” (Insiderkommentar aus japanischen Regierungskreisen)

    Die heilige Areva von Flamanville steh uns bei.
    #101Verfasseroops. (237995) 13 Okt. 13, 11:04
    Kommentar
    Thought for the Day

    We are all connected
    - to each other, biologically
    - to the earth, chemically
    - to the rest of the universe atomically


    The good thing about science is that it's true whether or not you believe in it


    Neil deGrasse Tyson
    #102VerfasserChaostranslater (459860) 13 Okt. 13, 12:39
    Kommentar
    Science does not know its debt to imagination.

    Ralph Waldo Emerson (1803-1882)
    #103VerfasserClaus (243211) 13 Okt. 13, 14:04
    Kommentar
    I have decided to be happy, because it’s good for my health.


    VOLTAIRE
    #104VerfasserChaostranslater (459860) 14 Okt. 13, 10:01
    Kommentar
    Jemanden mögen, gar sich verlieben ist wie eine Ouvertüre. Erst danach entscheidet sich, ob daraus ein Lustspiel oder ein Drama wird...

    (...gelesen)
    #105Verfassermoustique (308708) 15 Okt. 13, 13:24
    Kommentar
    Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.

    Friedrich Nietzsche (1844-1900)
    #106VerfasserClaus (243211) 15 Okt. 13, 17:24
    Kommentar
    #106: F. Nietzsche, ein grosser freier Denker und Schriftsteller, feiert heute seinen 169. Geburtstag.
    #107Verfassermoustique (308708) 15 Okt. 13, 17:35
    Kommentar
    #107: Habe dem noch nie irgendwas abgenommen. Das auch nicht.
    #108Verfasseroops. (237995) 16 Okt. 13, 08:57
    Kommentar
    #108: Ok...

    Es ist nun der Herbst gekommen,
    hat das schöne Sommerkleid von den Feldern weggenommen
    und die Blätter ausgestreut...

    (...gelesen)
    #109Verfassermoustique (308708) 16 Okt. 13, 11:37
    Kommentar
    Manche Gespräche sind so zielführend wie zwei Tage Kreisverkehr.




    #110VerfasserChaostranslater (459860) 16 Okt. 13, 12:25
    Kommentar
    #111Verfassermoustique (308708) 16 Okt. 13, 12:32
    Kommentar
    moustique: sehr schön, made my day


    Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte:
    https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphoto...
    #112VerfasserChaostranslater (459860) 16 Okt. 13, 12:54
    Kommentar
    Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben -
    aber es hat nur ganz genau so viel Sinn,
    als wir selber ihm zu geben imstande sind.

    (Hermann Hesse)
    #113Verfassermoustique (308708) 18 Okt. 13, 17:02
    Kommentar
    Humans are the only creatures on earth that will cut down trees, make paper, then write “SAVE TREES” on them.
    #114VerfasserChaostranslater (459860) 18 Okt. 13, 20:36
    Kommentar
    Ein kleines Mädchen erwartet keine Liebeserklärungen von seiner Puppe; es liebt sie, und damit gut.
    So sollte jede Liebe sein.

    Remy de Gourmont (1858-1915)

    Toni Childs - Is there anybody out there
    http://www.youtube.com/watch?v=S07X4Y24Zrg
    #115Verfassermoustique (308708) 20 Okt. 13, 11:46
    Kommentar
    Egal wie alt oder wie cool du bist,
    wenn ein kleines Kind sich die Augen zuhält,
    kannst du es nicht mehr sehen
    #116VerfasserChaostranslater (459860) 20 Okt. 13, 14:13
    Kommentar
    Die Schritte der Menschheit sind langsam. Man kann sie nur in Jahrhunderten messen.

    Georg Büchner (1813-1837)
    #117VerfasserClaus (243211) 20 Okt. 13, 22:43
    Kommentar
    I cannot give you the formula for success, but I can give you the formula for failure, which is, “Try to please everybody.”

    Herbert Bayard Swope
    American journalist

    Eine Erfolgsformel kann ich dir nicht geben; aber ich kann dir sagen, was zum Misserfolg führt: der Versuch jedem gerecht zu werden.
    #118VerfasserChaostranslater (459860) 21 Okt. 13, 20:50
    Kommentar
    Success is not final, failure is not fatal: it is the courage to continue that counts.

    Winston Churchill (1874-1965)
    #119VerfasserClaus (243211) 22 Okt. 13, 11:17
    Kommentar
    letztlich ein Zeitungsbericht über Arbeitsamt-Aktionen für "Personen, die keine wirtschaftlich verwertbare Leistung mehr erbringen..."

    "Wir müssen uns dagegen whren, dass der gesellschaftliche Zusammenhalt durch das Primat der Wirtschaft zerstört wird, das sich ausschliesslich an Profit und Wettbewerb orientiert. Die Gier muss bekämpft werden."
    Arno Grün, Schweizer Philosoph
    #120VerfasserSchelm von Bergen (598800) 23 Okt. 13, 12:53
    Kommentar
    If a rainbow makes a sound, or a flower as it grows,
    that was the sound of her laughter.

    Wenn ein Regenbogen klingt oder das Wachsen einer Blume klingt,
    dann war das der Klang ihres Lachens.

    William Paul Young (Die Hütte/Buchzitat)
    #121Verfassermoustique (308708) 23 Okt. 13, 12:53
    Kommentar
    Der Zimtbaum ist essbar, drum wird er gefällt.
    der Lackbaum ist nützlich, drum wird er zerspellt.
    Jedermann weiss, wie nützlich es ist, nützlich zu sein und niemand weiss, wie nützlich es ist, nutzlos zu sein.
    Dschuang Dsi, chin. Weiser, 4. Jahrhundert v. Chr.
    #122VerfasserSchelm von Bergen (598800) 23 Okt. 13, 12:57
    Kommentar
    # 122: Du überforderst mich an einem gewöhnlichen Mittwoch...;-) Daoismus?

    Der Humor ist der Regenschirm der Weisen.

    (Erich Kästner)

    ...nicht dass ich weise wäre aber ich habe einen wunderschön bunten Regenschirm...:-))
    #123Verfassermoustique (308708) 23 Okt. 13, 13:04
    Kommentar
    Der beste Beweis für Weisheit ist beständige gute Laune.

    Michel de Montaigne (1533-1592)
    #124VerfasserHein Mück (387992) 23 Okt. 13, 14:17
    Kommentar
    Immer meckert man über seine Probleme -
    und dann sieht man ein lachendes Mädchen im Rollstuhl.

    #125VerfasserChaostranslater (459860) 23 Okt. 13, 14:39
    Kommentar
    Aufgeben heißt nicht nachgeben und auch nicht versagen.
    Es heißt nicht länger Recht haben WOLLEN...

    (Unbekannt)
    #126Verfassermoustique (308708) 23 Okt. 13, 17:58
    Kommentar
    Immer Recht haben WOLLEN ... das Leid ist vorprogrammiert.

    (Anonymous - Assoziationsfaden - Buddhismus)
    #127VerfasserClaus (243211) 23 Okt. 13, 23:24
    Kommentar
    "by 6 June 2017, the Pacific Ocean will be deadly contaminated" (Hirose Takashi & GEOMAR, Kiel, Germany)

    Aus: "A Letter to All Young Athletes Who Dream of Coming to Tokyo in 2020, and to TheirCoaches and Parents: Some Facts You Should Know"
    #128Verfasseroops. (237995) 24 Okt. 13, 00:43
    Kommentar
    #127: Stimmt...

    Das Leid ist IMMER vorprogrammiert,
    dagegen kann man gar nichts tun.
    Aufgeben hat nicht nur mit "recht haben" zu tun,
    es kann auch reiner Selbstschutz sein,
    z.B. vor noch mehr Leid.
    #129Verfassermoustique (308708) 24 Okt. 13, 09:07
    Kommentar
    Es gibt Leiden, von denen man die Menschen nicht heilen sollte, weil sie der einzige Schutz gegen weit ernstere sind.

    Marcel Proust (1871-1922)
    #130VerfasserHein Mück (387992) 24 Okt. 13, 10:43
    Kommentar
    Wir haben alle Kraft genug,
    um anderer Mißgeschick zu ertragen.

    François VI. Duc de La Rochefoucauld
    Quelle: "Betrachtungen"
    #131Verfassermoustique (308708) 24 Okt. 13, 11:06
    Kommentar
    Und sobald du die Antwort hast, ändert das Leben die Frage!
    #132VerfasserChaostranslater (459860) 25 Okt. 13, 08:00
    Kommentar
    Vielleicht...

    Vielleicht sind die Träume nur Erinnerungen.

    Christian Friedrich Hebbel (1813 - 1863),
    deutscher Dramatiker und Lyriker
    #133Verfassermoustique (308708) 25 Okt. 13, 19:30
    Kommentar
    Es ist egal, wie groß du bist, da ist immer noch jemand größer als du.
    Es ist egal, wie klein du bist, da ist immer noch jemand kleiner.
    Es ist egal, wie schwer du bist, da ist immer noch jemand schwerer.
    Groß und klein und schwer, es ist egal, du bist wie du bist.
    Es ist egal, wie schnell du bist, da ist immer noch jemand schneller als du.
    Es ist egal, wie langsam du bist, da ist immer noch jemand langsamer.
    Es ist egal, wie weit du springst, da springt immer noch jemand weiter.
    Schnell und langsam, weit, es ist egal, du bist wie du bist.
    Es ist egal, wie stark du bist, da ist immer noch jemand stärker als du.
    Es ist egal, wie schwach du bist, da ist immer noch jemand schwächer.
    Es ist egal, wie müde du bist, da ist immer noch jemand müder.
    Stark und schwach und müde, es ist egal, du bist wie du bist.
    Es ist egal, wie viel du trinkst, da ist einer, der trinkt noch mehr als du.
    Es ist egal, wie viel du isst, da isst einer immer noch mehr.
    Es ist egal, wie fröhlich du bist, da ist einer immer noch fröhlicher.
    Durstig, hungrig, fröhlich, es ist egal, du bist wie du bist.
    Groß und klein und schwer, es ist egal, du bist wie du bist.
    Schnell und weit und langsam, es ist egal, du bist wie du bist.
    Stark und schwach und müde, es ist egal, du bist wie du bist.


    Aus der Sesamstraße,
    Titel:
    Egal Song,
    Interpret:
    Christoph Busse
    #134VerfasserBama Torsten (293280) 25 Okt. 13, 20:06
    Kommentar
    I love trash.
    Ich mag Müll.

    Oscar the Grouch (* 1972?)
    http://www.youtube.com/watch?v=mUXojQ_nhD4
    #135VerfasserClaus (243211) 25 Okt. 13, 23:18
    Kommentar
    The person who says it cannot be done should not interrupt the person doing it.

    Chinese Proverb
    #136VerfasserChaostranslater (459860) 27 Okt. 13, 10:58
    Kommentar
    Es gibt einfach zu viele Autos auf den Straßen. Man kann gar nicht schnell fahren.

    Sebastian Vettel (* 1987)
    #137VerfasserClaus (243211) 28 Okt. 13, 00:14
    Kommentar
    Die Ideen sind nicht verantwortlich für das, was die Menschen aus ihnen machen.

    (Werner Heisenberg)

    ...z.B. wenn man etwas ausbaden, bzw. den Kopf hinhalten muss für das man rein gar nichts kann. Manche Menschen kapieren einfach nicht, was man mit Worten alles anrichten oder auslösen kann.
    #138Verfassermoustique (308708) 28 Okt. 13, 07:21
    Kommentar
    Ich ließ meinen Engel lange nicht los,
    und er verarmte mir in den Armen
    und wurde klein, und ich wurde groß:
    und auf einmal war ich das Erbarmen,
    und er eine zitternde Bitte bloß.

    Da hab ich ihm seine Himmel gegeben, -
    und er ließ mir das Nahe, daraus er entschwand;
    er lernte das Schweben, ich lernte das Leben,
    und wir haben langsam einander erkannt...

    Rainer Maria Rilke (1875-1926)
    #139Verfassermoustique (308708) 28 Okt. 13, 20:21
    Kommentar
    Setze nie ein Fragezeichen hinter Dinge, hinter die das Schicksal schon lange einen Punkt gemacht hat.

    #140VerfasserChaostranslater (459860) 28 Okt. 13, 21:02
    Kommentar
    Men heap together the mistakes of their lives, and create a monster they call Destiny.
    Die Menschen häufen die Fehler ihres Lebens an und erschaffen daraus das Ungeheuer, das sie Schicksal nennen.

    Pearl Mary Teresa Craigie alias John Oliver Hobbes (1867-1906)
    Anglo-American novelist and dramatist
    #141VerfasserClaus (243211) 29 Okt. 13, 22:45
    Kommentar
    Don't depend too much on anyone in this world, because even your own shadow leaves you when you are in darkness...

    Verlasse dich niemals zu sehr auf irgendwen, denn selbst dein eigener Schatten verlässt dich wenn es dunkel wird...
    (...gelesen)

    ...und dunkel wird es jeden Tag!
    #142Verfassermoustique (308708) 30 Okt. 13, 07:49
    Kommentar
    #138 „Du mußt über einen Menschen nichts Böses sagen. Du kannst es ihm antun – das nimmt er nicht so übel. Aber sage es ihm nicht. Er ist in erster Linie eitel, und dann erst schmerzempfindlich.“ (Kurti)

    Somewhere between 100,000 to 1,000,000 [people] will over the next thirty years get cancer from this accident…1,000 additional cancers a year from eating fish from the Pacific.” (Arnold Gundersen)
    #143Verfasseroops. (237995) 30 Okt. 13, 08:18
    Kommentar
    #143: Derselbe Tucholsky sagte in "Schnipsel" (Glossen und Essays) aus dem Jahre 1932 ebenfalls...

    Er war eitel wie ein Chirurg,
    rechthaberisch wie ein Jurist und
    gutmütig wie ein Scharfrichter nach der Hinrichtung.
    #144Verfassermoustique (308708) 30 Okt. 13, 11:33
    Kommentar
    Never give up on what you really want to do. The person with big dreams is more powerful than one with all the facts.

    H. Jackson Brown Jr.
    #145VerfasserChaostranslater (459860) 30 Okt. 13, 20:09
    Kommentar
    Power is the great aphrodisiac.

    Henry A. Kissinger (* 1923 in Fürth als Heinz Alfred Kissinger)
    #146VerfasserClaus (243211) 31 Okt. 13, 23:38
    Kommentar
    Gestern Abend im Schaufenster einer Buchhandlung entdeckt:

    LESEN
    gefährdet Ihre Dummheit.
    #147VerfassercutYes (849789) 02 Nov. 13, 11:43
    Kommentar
    Everything you do is based on the choices you make.
    It's not your parents, your past relationships, your job, the economy, the weather, an argument, or your age that is to blame.
    You and only you are responsible for every decision and choice you make. Period.

    - anonymous -
    #148VerfasserChaostranslater (459860) 03 Nov. 13, 12:47
    Kommentar
    L'homme n'est rien d'autre que ce qu'il se fait.
    Der Mensch ist nichts anderes als wozu er sich macht.
    Man is nothing else but what he makes of himself.

    Jean-Paul Sartre (1905-80)
    #149VerfasserClaus (243211) 03 Nov. 13, 23:04
    Kommentar
    Alles verstehen heißt alles Verzeihen!
    Leo N. Tolstoi (Krieg und Frieden)

    bedeutet dann evtl.
    Nichts verstehen, nichts Verzeihen?

    Verstehen ist wichtig, daraus entsteht dann evtl. Verzeihen...

    Übrigens, beileibe keine Kritik an Tolstoi`s Klassiker, lediglich eine kleines Wortspiel betr. das manchmal einseitige Denken der "Grossen Leute"...

    #150Verfassermoustique (308708) 04 Nov. 13, 13:09
    Kommentar
    Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich nur darin zurechtfinden.

    Albert Einstein
    #151VerfasserChaostranslater (459860) 05 Nov. 13, 19:24
    Kommentar
    Daß man sich verliert, ist noch nicht schlimm,
    sondern dass man sich hinterher nicht wieder zurechtfinden kann.

    Marcel Proust
    (Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Bde. 1-3)
    #152Verfassermoustique (308708) 05 Nov. 13, 19:58
    Kommentar
    Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie.

    Immanuel Kant (1724-1804)
    #153VerfasserClaus (243211) 05 Nov. 13, 22:59
    Kommentar
    #153: Finde ich auch, unglaublich praktisch...;-)

    Keinen verderben lassen
    auch nicht sich selbst
    jeden mit Glück zu erfüllen
    auch sich, das
    ist gut.

    (Bertolt Brecht)
    #154Verfassermoustique (308708) 06 Nov. 13, 07:28
    Kommentar
    "The only question is, what are we going to do about it? They have already devastated our environment and ruined our weather. Now they want to turn the middle class into starving dirt farmers and the poor into rotting corpses. Are we going to talk back? Or are we just going to roll over and wait to die?" (Barry Edgar Hyman, 2011)

    "There is a war going on between the rich and the poor. We started it and we are going to win it." (unbekannter Kapitalist).

    «La violence des riches» (Michel PINÇON, Monique PINÇON-CHARLOT 17€, ISBN : 9782355220524, 256Seiten, schönes Buch)
    #155Verfasseroops. (237995) 06 Nov. 13, 08:30
    Kommentar
    Wir haben Gedankenfreiheit.
    Jetzt fehlen nur noch die Gedanken.
    Polo Hofer, Schweizer Sänger hat's zitiert (aber von wem?)
    #156VerfasserSchelm von Bergen (598800) 06 Nov. 13, 11:02
    Kommentar
    Für jedes überflüssige Wort verliert der Schriftsteller einen Sündenablass von einem Monat.
    Nicolás Gómez Dávila, kolumbianischer Philosoph, 1913-1994
    (wär auch für Journalisten schön anwendbar)
    #157VerfasserSchelm von Bergen (598800) 06 Nov. 13, 11:09
    Kommentar
    #156...betr. Zitat Polo Hofer
    Die Gedankenfreiheit haben wir.
    Jetzt brauchen wir nur noch die Gedanken.

    Karl Kraus (Einer der bedeutendsten Schriftsteller Österreichs)

    Die Wirklichkeit eines anderen Menschen liegt nicht darin, was er dir offenbart,
    sondern in dem, was er dir nicht offenbaren kann.
    Wenn du ihn daher verstehen willst, höre nicht auf das, was er sagt,
    sondern vielmehr auf das, was er verschweigt.

    Khalil Gibran (Sämtliche Werke)
    #158Verfassermoustique (308708) 06 Nov. 13, 13:07
    Kommentar
    I'm known for my sense of irony. But even I would not have come to think of putting a statue of liberty into the New York Harbour.

    Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten, wäre selbst ich nicht gekommen.

    George Bernard Shaw (1856-1950)
    #159VerfasserClaus (243211) 06 Nov. 13, 23:23
    Kommentar
    Das Schicksal hat nichts so schlimm gemacht,
    dass nicht irgendwo auch Freuden das Leid milderten.

    (Lat. Lebensweisheit)
    #160Verfassermoustique (308708) 07 Nov. 13, 07:48
    Kommentar
    Lieben heisst, ein Wesen so zu sehen, wie Gott es sieht.
    (Nicolás Gómez Dávila)
    #161VerfasserSchelm von Bergen (598800) 07 Nov. 13, 08:39
    Kommentar
    Ein kluger Erwachsener ist jener, in dem das Kind weiterlebt und der Jüngling stirbt.
    (Nicolás Gómez Dávila)
    #162VerfasserSchelm von Bergen (598800) 07 Nov. 13, 08:40
    Kommentar
    Klug ist nicht, wer keine Fehler macht. Klug ist der, der es versteht, sie zu korrigieren.

    Lenin (1870-1924)
    #163VerfasserHein Mück (387992) 07 Nov. 13, 11:12
    Kommentar
    Klug sein besteht zur Hälfte darin, zu wissen, was man nicht weiß.

    Konfuzius
    #164VerfasserChaostranslater (459860) 07 Nov. 13, 12:16
    Kommentar
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin,
    dass man sich dumm stellen kann.
    Das Gegenteil ist schon schwieriger.

    (Kurt Tucholsky)

    Was meinte er damit?
    Man sollte so tun als hätte man von allem Ahnung und noch möglichst schlau aussehen dabei?
    Oder: Können sich dumme Menschen evtl. gar nicht klug stellen?
    ....nun, wie auch immer: Ein Schlauer der sich dumm stellt, mag zwar schlau sein, aber er ist nicht ehrlich dem gegenüber steht die Dumme, die zwar dumm sein mag, aber wenigstens ehrlich
    #165Verfassermoustique (308708) 07 Nov. 13, 13:17
    Kommentar
    #166VerfasserClaus (243211) 07 Nov. 13, 22:39
    Kommentar
    La vie est dure sans confiture
    elle est meilleure avec du beurre.

    Life is hard without marmelade
    but with butter it`s much better...

    Ja, ja, S Lebe isch hart ohne Marmelad...
    #167Verfassermoustique (308708) 08 Nov. 13, 11:15
    Kommentar
    Das Leben wär nur halb so nett, wenn keiner einen Vogel hätt.
    #168VerfasserChaostranslater (459860) 08 Nov. 13, 15:30
    Kommentar
    Jedem Narr sei Kapp.
    #169VerfasserClaus (243211) 08 Nov. 13, 22:57
    Kommentar
    Jedem Tierchen sein Plaisierchen.
    #170Verfassermoustique (308708) 09 Nov. 13, 10:30
    Kommentar
    #165 : Das mag verstören oder enttäuschen, aber Kurti sagt das über jemanden, kommentiert eine konkrete Fehlleistung. Keine Poesie, nicht mal Philosophie.

    Siehe auch Dr. Shunichi Yamashita, Schilddrüsenexperte und Berater der Fukushima-Prefektur, konfrontiert mit der Wahrheit:

    "I thought, 'Oops...' "

    Ben. Zu spät. Er hatte sich längst gegen die Ausgabe von Kalium-Iodid an die Bevölkerung ausgesprochen.
    #171Verfasseroops. (237995) 10 Nov. 13, 16:26
    Kommentar
    Ärzte geben Medikamente, von denen sie wenig wissen, in Menschenleiber, von denen sie noch weniger wissen, zur Behandlung von Krankheiten, von denen sie überhaupt nichts wissen.

    Voltaire (1694-1778)
    #172VerfasserHein Mück (387992) 11 Nov. 13, 12:14
    Kommentar
    #171, betr.#165: Wenn Du das sagst.....

    Die Blüte der Sonnenblume
    ist ein Vorbild gelebter Lebensfreude.

    (Astrid Meyer)
    #173Verfassermoustique (308708) 11 Nov. 13, 14:51
    Kommentar
    Why should we all dress after the same fashion? The frost never paints my windows twice alike.
    Warum sollen wir uns alle nach derselben Mode kleiden? Der Frost malt mir nie dieselben Eisblumen zweimal an mein Fenster.

    Lydia Maria Child (1802-80)
    Amerikanische Schriftstellerin und Frauenrechtlerin
    #174VerfasserClaus (243211) 12 Nov. 13, 00:58
    Kommentar
    Es gibt so viel ungenutzten Stauraum auf dieser Welt,
    z.B. .. die hohlen Köpfe einiger Menschen


    das musste jetzt mal gesagt werden, sonst wäre ich geplatzt :)
    #175VerfasserChaostranslater (459860) 12 Nov. 13, 14:36
    Kommentar
    Bitte nicht platzen...;-)

    Die zunehmende Wärme der Erdatmosphäre wird durch die Kälte der Menschen wieder ausgeglichen.

    Ernst H. Hauschka
    #176Verfassermoustique (308708) 12 Nov. 13, 17:39
    Kommentar
    Wenn man montags grüne Blätter zu sich nimmt, dienstags Essig und mittwochs Öl:
    Kann man dann donnerstags sagen, man habe Salat gegessen?

    Christian Friedrich Hebbel (1813-63)
    #177VerfasserClaus (243211) 12 Nov. 13, 22:10
    Kommentar
    Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe der Gedanken an.

    (Marcus Aurelius)
    #178Verfassermoustique (308708) 13 Nov. 13, 12:42
    Kommentar
    Wenn man im Wort “Regierung” die Buchstaben vertauscht, erhält man die Worte “genug Irre”.

    #179VerfasserChaostranslater (459860) 13 Nov. 13, 20:29
    Kommentar
    Das Leben ist so bunt, wie man es sich ausmalt.

    O. Graber
    #180VerfasserHein Mück (387992) 14 Nov. 13, 09:01
    Kommentar
    Ich bin wie ich bin.
    Die einen kennen mich, die anderen können mich.

    (Konrad Adenauer)

    I am what I am.
    Some people know me, the others can scratch my back....
    #181Verfassermoustique (308708) 14 Nov. 13, 13:48
    Kommentar
    Schwierige Anatomie der Seele:
    Man möchte das Herz rühren und trifft die Nerven.

    - ? -
    #182VerfasserChaostranslater (459860) 14 Nov. 13, 21:59
    Kommentar
    I didn't know he was dead; I thought he was British.

    Woody Allen (*1935)
    #183VerfasserClaus (243211) 15 Nov. 13, 00:53
    Kommentar
    «Après la catastrophe de Fukushima, le Japon a recours à des énergies plus polluant»
    „Nach der Katastrophe von Fukushima, greift Japan auf umweltverschmutzendere Energiequellen zurück" FRANCE CULTURE, 06:30 Uhr.

    «Quel bande de cons» (Meine)
    „Welch ein wunderbarer Radiosender, der immer so klasse informiert, dass es eine Lust ist, sich das immer wieder anzuhören“ (unefähr. Meine)
    #184Verfasseroops. (237995) 15 Nov. 13, 06:47
    Kommentar
    Wer nicht von innen heraus leuchtet,
    bedarf zuweilen eines Lichtes von Aussen,
    um zumindest den Schein zu wahren....
    (...gelesen)

    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin
    und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen...;-)
    (Kurt Marti)
    #185Verfassermoustique (308708) 15 Nov. 13, 10:45
    Kommentar
    So lange wir nicht mal auf der Erde klar kommen...
    was haben wir denn da auf dem Mond zu suchen?

    (Stefan Wittlin)
    #186Verfassermoustique (308708) 15 Nov. 13, 16:02
    Kommentar
    Alles ist wie es ist und alles hat Sinn, dass es geschieht, wie es geschieht, auch wenn ich nicht immer unmittelbar in der Lage bin, die Sinnhaftigkeit zu erkennen. Insofern weiss ich, dass es nichts gibt, was keinen Sinn hat.

    (Christian Malzahn "Seelenflügel")
    #187Verfassermoustique (308708) 17 Nov. 13, 15:59
    Kommentar
    "There is no food sovereignty without seed sovereignty. There is no food freedom without seed freedom" (Vandana Shiva  Amazing video at the bottom.., sorry. Rather make that: The most amazing video ever. Whatever. Just play it.)
    #188Verfasseroops. (237995) 18 Nov. 13, 12:55
    Kommentar
    Dieser Satz ist nichtssagend und widersprüchlich (oops.)

    Und es geht doch.
    #189Verfasseroops. (237995) 18 Nov. 13, 12:58
    Kommentar
    Wäre es nicht interessant verstehen zu können,
    was sich Frösche am Weiher zu erzählen haben?
    Vielleicht schafft man das mit genauem Zuhören?!

    (Dieter Gropp)

    Ich kann es jedenfalls nicht verstehen...
    ....aber ich mag Frösche gerne und freue mich über ihr Gequake...;-)
    #190Verfassermoustique (308708) 18 Nov. 13, 16:49
    Kommentar
    Ken sent me
    Leisure Suit Larry 1: In the Land of the Lounge Lizards
    Sierra On-Line 1987
    #191Verfasserneufelder (787008) 18 Nov. 13, 18:20
    Kommentar
    #191: Larry ist aber gescheitert...:-)
    #192Verfassermoustique (308708) 18 Nov. 13, 18:28
    Kommentar
    If you're not failing every now and again, it's a sign you're not doing anything very innovative.

    Woody Allen (*1935)
    #193VerfasserClaus (243211) 18 Nov. 13, 18:37
    Kommentar
    Es steckt immer etwas Wahrheit hinter jedem
    "War nur ein Scherz".
    Ein wenig Wissen hinter jedem
    "Ich weiß nicht".
    Ein wenig Gefühl hinter jedem
    "Es ist mir egal".
    Und ein wenig
    Schmerz hinter jedem
    "Ist schon okay".


    unbekannt
    #194VerfasserChaostranslater (459860) 19 Nov. 13, 07:55
    Kommentar
    Wenn alberne Leute sich bemühen, ein Geheimnis vor uns zu verbergen, dann erfahren wir es gewiss, so wenig uns auch danach gelüstet.

    (Marie von Ebner-Eschenbach)

    Manches trifft einen tief ins Herz, positiv aber auch negativ....
    #195Verfassermoustique (308708) 19 Nov. 13, 08:45
    Kommentar
    Alkohol konserviert alles - außer Würde und Geheimnisse.

    Robert Lemke (1913-1989)
    #196VerfasserHein Mück (387992) 20 Nov. 13, 11:00
    Kommentar
    Ich gebe die Hoffnung nicht auf, etwas verändern zu können.
    Ich kämpfe weiter.
    Ich werde zum Schluss noch einmal stark glühen und dann erlöschen.

    Dieter Hildebrandt
    (* 23. Mai 1927 - † 20.11.2013)

    Genau das hat er auch geschafft.
    #197VerfasserChaostranslater (459860) 20 Nov. 13, 11:59
    Kommentar
    Politik ist nur der Spielraum, den die Wirtschaft ihr läßt.

    Dieter Hildebrandt
    #198VerfasserClaus (243211) 20 Nov. 13, 13:23
    Kommentar
    Mensch Dieter.

    Jetzt bleiben uns noch zwei von 1935. Zum Glück zwei gute.

    Jahrelang hat man mich getröstet, später,
    nach der Schule, begänne auch für mich der
    Ernst des Lebens. Wer konnte wissen, dass ich
    Witzmacher würde ...
    „ (Dieter Höss)
    #199Verfasseroops. (237995) 21 Nov. 13, 13:55
    Kommentar
    Das Leben verlangt von uns sehr oft,
    dass wir Dinge wegstecken müssen,
    für die wir gar keine Taschen haben.


    - unbekannt -
    #200VerfasserChaostranslater (459860) 21 Nov. 13, 21:26
    Kommentar
    „Obwohl sie schon lange tot war, wurde sie eines Tages verhaftet“

    Soll's wundern, beim Verhältnis der Gefängnis-Neubauten zu Schul-Neubauten hierzulande («dans ce pays»). Ist solch ein Satz dann Ergebnis oder Vollendung.
    #201Verfasseroops. (237995) 22 Nov. 13, 08:13
    Kommentar
    Bleib ruhig: In hundert Jahren ist alles vorbei.

    (Ralph Waldo Emerson)

    ...Beschwörungsformel vor dem Durchdrehen.
    #202Verfassermoustique (308708) 22 Nov. 13, 09:42
    Kommentar
    Jeder Tag braucht Augenblicke der Stille,
    für ein Gespräch zu zweit,
    ein Gebet,
    ein gutes Buch
    oder einen Spaziergang.


    Rainer Haak

    #203VerfasserChaostranslater (459860) 26 Nov. 13, 20:35
    Kommentar
    "The rule of law has regularized and maximized the injustice that existed before the rule of law."

    "People in all countries need the spirit of disobedience to the state"

    Howard Zinn, 1970
    Mat Damon, 2013
    #204Verfasseroops. (237995) 26 Nov. 13, 22:51
    Kommentar
    Nur im ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.

    (Buddha)
    #205Verfassermoustique (308708) 27 Nov. 13, 08:00
    Kommentar
    #206Verfassermoustique (308708) 27 Nov. 13, 08:01
    Kommentar
    7. Juli 2007

    «Contrairement à tout ce qu'on nous a toujours raconté, les centrales nucléaires au Japon (et on verra aussi pour la France) ne sont pas dimensionnées pour résister aux séismes.»

    „Im Gegensatz zu allem, was man uns immer erzählt hat, sind die japanischen Kernkraftwerke (und wir werden gleiches für Frankreich feststellen) nicht dafür ausgelegt, Erdbeben zu widerstehen“ (Stéphane Lhomme)
    #207Verfasseroops. (237995) 27 Nov. 13, 21:11
    Kommentar
    Vorhersehbar ist, dass das Unvorhergesehene sich ereignet.

    Jürgen Dahl (1929-2001)
    #208VerfasserHein Mück (387992) 28 Nov. 13, 09:38
    Kommentar
    If we fail to anticipate the unforeseen or expect the unexpected in a universe of infinite possibilites, we may find ourselves at the mercy of anyone or anything that cannot be programmed, categorized or easily referenced.
    --
    Wenn wir das Unvorhersehbare nicht vorhersehen, das Unerwartete nicht erwarten, in einem Universum unendlicher Möglichkeiten, sind wir vielleicht eines Tages der Gnade von jemandem oder etwas ausgeliefert, das man weder programmieren, kategorisieren oder irgendwie zuordnen kann.

    (aus: Fight the Future)
    #209VerfasserChaostranslater (459860) 28 Nov. 13, 09:56
    Kommentar
    Eben weil mir der erwartete und vorhersehbare Tod zu profan ist : Fight The Present (oops.)
    #210Verfasseroops. (237995) 28 Nov. 13, 19:07
    Kommentar
    Was unsere Seele am schnellsten und schlimmsten abnützt, das ist: Verzeihen ohne zu vergessen.

    (Arthur Schnitzler)

    Fragt sich nur für welchen Part es schlimmer ist...Für den, der nicht verzeihen oder für denjenigen, dem nicht verziehen werden kann...Davon sagte Schnitzler nichts...
    #211Verfassermoustique (308708) 29 Nov. 13, 07:50
    Kommentar
    And oftentimes excusing of a fault
    Doth make the fault the worse by the excuse,
    As patches set upon a little breach
    Discredit more in hiding of the fault
    Than did the fault before it was so patch'd.

    William Shakespeare (1564-1616)
    http://shakespeare.mit.edu/john/john.4.2.html


    Öfters, wenn man einen Fehl entschuldigt,
    macht ihn noch schlimmer die Entschuldigung,
    wie Flicken, die man setzt auf kleine Risse,
    da sie den Fehl verbergen, mehr entstellen,
    als selbst der Fehl, eh man ihn so geflickt.

    August Wilhelm Schlegel (1767-1845)
    http://www.zeno.org/Literatur/M/Shakespeare,+...
    #212VerfasserClaus (243211) 29 Nov. 13, 10:24
    Kommentar
    "Wann immmer du vom zivilen Ungehorsam sprichst, dagst du: „Das Problem ist der zivile Ungehorsam“.
    Das ist nicht unser Problem. Unser Problem ist der zivile Gehorsam!
    " (nochmal Mat Damon, siehe #204)

    Sooft ich mir das anschaue, sage ich mir: Dafür sind Schauspieler gut. Wie heißt der Journalist, der gegen die feige Neutralität der Medien geschimpft hat... in den 50er oder 60er Jahren. Muss haben.

    #213Verfasseroops. (237995) 30 Nov. 13, 11:17
    Kommentar
    Disobedience, in the eyes of anyone who has read history, is man's original virtue. It is through disobedience that progress has been made, through disobedience and rebellion.

    Ungehorsam ist für jeden, der die Geschichte kennt, die eigentliche Tugend des Menschen. Durch Ungehorsam entstand der Fortschritt, durch Ungehorsam und Aufsässigkeit

    Oscar Wilde (1854-1900)
    #214VerfasserClaus (243211) 30 Nov. 13, 12:21
    Kommentar
    "Hier mein Geheimnis", sagte der Fuchs zum kleinen Prinzen, "man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar!"

    Antoine de Saint-Exupéry


    Und das gilt bestimmt nicht nur für die Vorweihnachtszeit.
    #215VerfasserChaostranslater (459860) 01 Dez. 13, 16:16
    Kommentar
    Oft schon dachte ich, das Verhalten einiger Menschen sei nicht mehr zu toppen und doch, irgendwer versteht es leider immer, noch eins drauf zu setzen...

    #216Verfassermoustique (308708) 01 Dez. 13, 16:33
    Kommentar
    Niemand hat so viel gleitende Arbeitszeit wie ein Skilehrer.


    Chris Howland
    † 30. November 2013
    #217VerfasserChaostranslater (459860) 02 Dez. 13, 21:02
    Kommentar
    Arbeitszeiten nach Maß sind besser als von der Stange.

    Norbert Blüm (*1935)
    #218VerfasserHein Mück (387992) 03 Dez. 13, 12:54
    Kommentar
    Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen:in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.

    Francesco Petrarca
    #219Verfassercorbie (745439) 03 Dez. 13, 16:28
    Kommentar
    Erst verliert man die Illusionen,
    später den Sinn,
    alles gerät durcheinander
    aber man erträgt unendlich viel mehr als man denkt,
    zurück bleibt nur Fassungslosigkeit und Trauer.
    #220Verfassermoustique (308708) 04 Dez. 13, 13:10
    Kommentar
    Don't part with your illusions. When they are gone, you may still exist, but you have ceased to live.

    Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

    Mark Twain (1835-1910)
    #221VerfasserClaus (243211) 04 Dez. 13, 15:41
    Kommentar
    Manchmal ist es unerlässlich.../#221

    Resignation ist der Herbst der Gefühle.

    (Verfasser unbekannt)

    Aus den "Fliegenden Blättern",
    humoristisch-satirische Zeitschrift, erschienen 1845-1928 bei Braun & Schneider, München
    #222Verfassermoustique (308708) 04 Dez. 13, 19:50
    Kommentar
    An dem Tag, an dem der Herr tatsächlich mal Hirn vom Himmel schmeißt, werden wir alle staunen, wie gelenkig die Doofen beim Wegducken sind.


    #223VerfasserSch.Lawiner (900199) 04 Dez. 13, 20:52
    Kommentar
    #223: Zitat für heute auf Deine Anregung hin...

    "Duch dich";-)

    oder: Konsequenz heisst, auch einen Holzweg zu Ende gehen. (gelesen)
    #224Verfassermoustique (308708) 05 Dez. 13, 07:42
    Kommentar
    Mancher Mensch muss erst mit dem Kopf
    gegen einen Baum rennen,
    bevor er merkt,
    dass er auf dem Holzweg ist.

    Wilhelm Busch
    #225VerfasserChaostranslater (459860) 05 Dez. 13, 08:07
    Kommentar
    Mag sein, aber wir sehen nicht alle die gleichen Bäume und manchmal muss man sich nicht mal den Kopf anschlagen (es genügt auch anderes) um den Holzweg zu bemerken...Eine gute Zeit!

    Danke dafür, dass Du mich gelehrt hast ein Arschloch von einem Menschen zu unterscheiden.

    (...gelesen)

    #226Verfassermoustique (308708) 05 Dez. 13, 08:22
    Kommentar
    Bildung ist die mächtigste Waffe, um die Welt zu verändern.

    Nelson Mandela
    1993, nach der Nominierung für den Nobelpreis
    #227VerfasserChaostranslater (459860) 07 Dez. 13, 08:50
    Kommentar
    Education is the most powerful weapon which you can use to change the world.

    Nelson Mandela (1918-2013)
    #228VerfasserClaus (243211) 07 Dez. 13, 16:41
    Kommentar
    Three removes are as bad as a fire.
    Dreimal umgezogen ist wie einmal abgebrannt.

    Benjamin Franklin (1706-90)
    #229VerfasserClaus (243211) 11 Dez. 13, 15:22
    Kommentar
    Um Freude zu spüren, brauchen wir ein wenig Chaos.
    Ein verfestigtes Ich tötet die Lebendigkeit.
    Sylvia Wetzel, Meditationslehrerin

    #230VerfasserSchelm von Bergen (598800) 12 Dez. 13, 10:21
    Kommentar
    En politique, il faut toujours laisser un os à ronger aux frondeurs.
    In der Politik sollte man der Opposition stets einen Knochen zum Nagen lassen.

    Joseph Joubert (1754-1824)
    Französischer Moralist und Essayist
    #231VerfasserClaus (243211) 15 Dez. 13, 19:07
    Kommentar
    In uns selbst
    liegen die Sterne des Glücks.

    (Heinrich Heine)
    #232Verfassermoustique (308708) 17 Dez. 13, 07:44
    Kommentar
    Nichts kommt von selbst. Und nur wenig ist von Dauer. Darum – besinnt Euch auf Eure Kraft und darauf, dass jede Zeit eigene Antworten will und man auf ihrer Höhe zu sein hat, wenn Gutes bewirkt werden soll.

    Willy Brandt *18. Dez. 1913

    Dieses Zitat fand ich besonders nett:
    If I am selling to you, I speak your language. If I am buying, dann müssen Sie Deutsch sprechen

    (auch Willy Brandt)
    #233VerfasserChaostranslater (459860) 18 Dez. 13, 16:00
    Kommentar
    I haven't found anywhere in the world where I want to be all the time. The best of my life is the moving. I look forward to going.

    Sean Connery (*1930)
    #234VerfasserClaus (243211) 20 Dez. 13, 11:13
    Kommentar
    Die menschliche Person hat eine einzigartige Würde, und der Wert jedes einzelnen Menschen ist unersetzlich

    Konrad Adenauer


    Ich wünsche Euch allen einen schönen 4. Advent
    #235VerfasserChaostranslater (459860) 21 Dez. 13, 13:04
    Kommentar
    "The Kübler-Ross model (...) says that when a person is faced with the reality of impending death or other extreme, awful fate, he or she will experience a series of emotional stages: denial, anger, bargaining, depression and acceptance." (Wikipedia)

    Euch allen ein neues +3
    #236Verfasseroops. (237995) 23 Dez. 13, 14:47
    Kommentar
    Happy, happy Christmas, that can win us back to the delusions of our childhood days, recall to the old man the pleasures of his youth, and transport the traveler back to his own fireside and quiet home!

    Charles Dickens (1812-1870)
    #237VerfasserClaus (243211) 23 Dez. 13, 16:59
    Kommentar
    Freude lässt sich nur voll auskosten,
    wenn sich ein anderer mitfreut.

    (Mark Twain)

    Euch allen ein frohes gesegnetes Weihnachtsfest.
    #238Verfassermoustique (308708) 24 Dez. 13, 11:27
    Kommentar
    "Protip: You can safely ignore any sentence that includes the phrase 'according to Quantum Mechanics'" (XKCD).

    Ah Mist! Wochen zu spät. Mir erzählten sie was von Quanten-Biologie und gesunder Ernährung. Heisenberg vermurkst, um irgendwas mit Bio-Feedback zu erklären ... Hätte den Saal verlassen sollen, war aber der Fahrer an dem Abend.
    #239Verfasseroops. (237995) 25 Dez. 13, 18:31
    Kommentar
    "I AM MR.ALBERT FRANK ,THE PERSONAL ATTORNEY TO MR.JIM CRUZ,A CONSULTANT WITH AN OIL COMPANY HERE IN NIGERIA WHO DIED WITH HIS WIFE IN AN AUTO CRASH ACCIDENT ON THE 25TH OF ..." (authentic mail, received 24.12.2013)

    Where is this Nigeria-Scam generator ? Welch ein Konzept. Welch ein Geschäftsmodell. Nach 25 Jahren noch so frisch wie am ersten Tag.
    #240Verfasseroops. (237995) 27 Dez. 13, 12:59
    Kommentar
    "No single weapon can compete with the potential damage that can be caused by Fukushima unit 4." (Professor Mitsuhei Murata)

    Zur Erinnerung: Eine Firma, die nicht weiß was sie tut, manipuliert mittels ungeeigneter Technik monatelang Brennelemente, deren Zustand sie nicht kennt, im vierten Stock eines Gebäudes, das zu kollabieren droht.

    "This is immoral. It shows no sense of international or inter-generational responsibility."

    Die Franzosen hier scheinen überhaupt kein Englisch mehr zu verstehen. Aber Ihr seid ja nicht weit weg, gel.
    #241Verfasseroops. (237995) 28 Dez. 13, 12:37
    Kommentar
    The thing the sixties did was to show us the possibilities and the responsibility that we all had. It wasn't the answer. It just gave us a glimpse of the possibility.

    John Lennon (1940-80)
    #242VerfasserClaus (243211) 28 Dez. 13, 14:00
    Kommentar
    "Wenn es zu Silvester schneit, ist das neue Jahr nicht weit." (Anonymus)
    #243VerfasserSteve53 (329426) 30 Dez. 13, 08:06
    Kommentar
    "All the data of Tepco’s own are showing contaminated water issue is going out of control." (Mochizuki and TEPCO-statistics, 29.12.2013)
    #244Verfasseroops. (237995) 30 Dez. 13, 12:05
    Kommentar
    Hartnäckig weiter fließt die Zeit,
    die Zukunft wird Vergangenheit.
    Aus einem großen Reservoir
    ins andre rieselt Jahr um Jahr.

    Wilhelm Busch
    #245VerfasserChaostranslater (459860) 30 Dez. 13, 22:33
    Kommentar
    Das neue Jahr sieht mich freundlich an

    Das neue Jahr sieht mich freundlich an,
    und ich lasse das alte mit seinem Sonnenschein
    und Wolken ruhig hinter mir.

    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

    Einen guten Rutsch ins 2014!♥
    #246Verfassermoustique (308708) 31 Dez. 13, 14:49
    Kommentar
    Das alte Jahr ist jetzt bald futsch,
    drum wünsch ich Euch 'nen guten Rutsch.
    Glück soll uns das neue Jahr gestalten
    - wir bleiben hoffentlich die Alten!

    Verabschieden möchte ich mich aus diesem Jahr mit einem besonderen 'Dinner for one' - Viel Spaß :-)

    https://www.youtube.com/watch?v=UUb9Snl8kiY


    #247VerfasserChaostranslater (459860) 31 Dez. 13, 15:17
    Kommentar
    Was immer du auch tun kannst
    oder erträumst zu können
    beginne es.
    Kühnheit besitzt Genie, Macht
    und magische Kraft.
    Beginne es jetzt.

    (Johann Wolfgang von Goethe)

    Steht am Anfang meines tollen Wochenkalenders fürs 2014 und erinnert mich so jeden Tag positiv an den Menschen, der mir dieses Geschenk überreicht hat...;-))
    #248Verfassermoustique (308708) 02 Jan. 14, 09:39
    Kommentar
    moustique, das ist ein sehr schönes Zitat zum Jahreswechsel. Hier nun die längere Version:


    Über Entschlußkraft und Schöpfung gibt es eine grundlegende Wahrheit. Die Unkenntnis davon zerstört unzählige Ideen und großartige Pläne und das ist es, dass in dem Moment, da jemand sich endgültig verpflichtet, dann auch die göttliche Vorsehung Einzug hält.
    Alle möglichen Dinge ereignen sich, um diesem zu helfen, Dinge, die sich sonst nie ereignet hätten.
    Ein ganzer Strom von Ereignissen ergibt sich aus der Entscheidung.
    Sie ruft für jenen, der die Entscheidung getroffen hat, alle möglichen Vorkommnisse und Zusammenkünfte und stoffliche Hilfe hervor, von der kein Mensch sich hätte träumen lassen, dass sie auf diese Weise eintreffen würden.

    Was immer Du tun kannst, oder wovon Du träumst, Du könntest es tun:
    beginne damit.
    Kühnheit trägt Genius, Macht und Zauber in sich.
    Beginne es jetzt.

    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
    http://www.seelenfluegel.net/zitate.html
    #249VerfasserClaus (243211) 03 Jan. 14, 18:22
    Kommentar
    Herzlichen Dank Claus für die von Dir eingestellte längere Version, sie ist sehr eindrücklich und noch schöner...

    You are going to loose people in your life.
    And I realize that no matter how much you spent with them,
    or how much you appreciated them and told them so,
    it will never seem like it was enough...

    (Im Laufe deines Lebens wirst du Menschen verlieren.
    Und ich habe verstanden, dass, egal wie viel Zeit man mit ihnen verbracht hat, oder wie gern man sie hatte und es ihnen mitgeteilt hat, es fühlt sich niemals so an, als wäre es genug gewesen...)

    ...anonym
    #250Verfassermoustique (308708) 04 Jan. 14, 13:49
    Kommentar
    Die Menschen sind nicht immer, was sie scheinen,
    aber selten etwas besseres.

    (Gotthold Ephraim Lessing)
    #251Verfassermoustique (308708) 07 Jan. 14, 08:48
    Kommentar
    To be in hell is to drift; to be in heaven is to steer.

    George Bernard Shaw (1856-1950)
    #252VerfasserClaus (243211) 07 Jan. 14, 17:42
    Kommentar
    geht eine Erkältung schneller vorbei, wenn man Tempo benutzt?
    (anonym)

    Euch allen ein gutes neues Jahr!
    #253VerfasserSchelm von Bergen (598800) 08 Jan. 14, 08:34
    Kommentar
    Dein Leben wird nicht nach den Anzahlen deiner Atemzüge gemessen, sondern nach den Momenten die dir dein Atem rauben.
    (anonym)
    #254VerfasserAnnBoleyn (978023) 08 Jan. 14, 10:16
    Kommentar
    Wenn Sie dieses Spiel atemberaubend finden, haben Sie es an den Bronchien.

    Marcel Reif (*1949)
    #255VerfasserHein Mück (387992) 08 Jan. 14, 13:26
    Kommentar
    Sei nett zu Tieren - du könntest selbst eins sein.

    (Norbert Blüm)

    ....falls ja, was für eins denn...;-)
    #256Verfassermoustique (308708) 08 Jan. 14, 20:13
    Kommentar
    It was a simple misunderstanding...

    Ship: Mayday, mayday
    Radio Operator: Hello, this is the German Coast Guard
    Ship: Mayday, mayday, we are sinking
    Radio Operator: What are you thinking about...
    #257Verfassermoustique (308708) 09 Jan. 14, 08:17
    Kommentar
    Le monde ne marche que par le malentendu. C'est par le malentendu universel que tout le monde s'accorde. Car si, par malheur, on se comprenait on ne pourrait jamais s'accorder.

    Charles Baudelaire (1821-67)
    #258VerfasserClaus (243211) 09 Jan. 14, 13:20
    Kommentar
    Einer Enttäuschung muß immer erst eine Täuschung vorausgegangen sein.

    (Unbekannt)
    #259Verfassermoustique (308708) 10 Jan. 14, 18:02
    Kommentar
    We must accept finite disappointment, but never lose infinite hope.

    Martin Luther King, Jr. (1929-68)
    #260VerfasserClaus (243211) 10 Jan. 14, 18:27
    Kommentar
    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold -
    Zur rechten Zeit das Rechte sagen können, das sind Edelsteine in Platin gefasst.

    - ? -

    #261VerfasserChaostranslater (459860) 10 Jan. 14, 19:18
    Kommentar
    Mit der Zeit wird alles bedeutungslos...
    Nichts bleibt übrig aber dies ist unwichtig,
    Wichtig ist die Gewissheit, dass man selber das "Nichts" war.
    #262Verfassermoustique (308708) 11 Jan. 14, 08:36
    Kommentar
    Wenn Adam und Eva Chinesen gewesen wären, hätten sie den Apfel weggeworfen und die Schlange frittiert.

    Atze Schröder (*1965)
    #263VerfasserClaus (243211) 11 Jan. 14, 11:24
    Kommentar
    Neueste Erkenntnis der Computer-Forschung...

    Bereits Adam war Apple-User!

    KarlHeinz Karius - WortHupferl
    (Quelle: "Partiell professionell")
    #264Verfassermoustique (308708) 12 Jan. 14, 11:09
    Kommentar
    What a good thing Adam had. When he said a good thing he knew nobody had said it before.

    Mark Twain (1835-1910)
    #265VerfasserClaus (243211) 12 Jan. 14, 14:06
    Kommentar
    In der Religionsstunde fragt der Lehrer:
    "Wie lange waren Adam und Eva im Paradies?"
    Simone: "Bis zum Herbst!"
    "Wieso bis zum Herbst?"
    "Ist doch logisch – weil dann die Früchte reif sind!"

    (...gelesen)
    #266Verfassermoustique (308708) 13 Jan. 14, 14:46
    Kommentar
    Zum Nachdenken:

    "We are all inclined to judge ourselves by our ideals; others by their acts."
    Harold Nicolson, British politician (1886-1968)

    #267VerfasserDesiderius (326016) 13 Jan. 14, 14:56
    Kommentar
    Die kürzesten Wörter, nämlich "ja" und "nein", erfordern das meiste Nachdenken.

    Pythagoras (570 - 500 v.Chr.)
    #268VerfasserHein Mück (387992) 14 Jan. 14, 09:20
    Kommentar
    Suche Dir die Erklärungen, die Dir helfen, das Beste aus Deiner Situation zu machen.

    Sylvia Wetzel, Meditationslehrerin
    #269VerfasserSchelm von Bergen (598800) 14 Jan. 14, 09:59
    Kommentar
    Wir sollen nur tiefer und wunderbarer hängen an dem, was war,
    und lächeln: ein wenig klarer vielleicht als vor einem Jahr.

    (Rainer Maria Rilke)
    #270Verfassermoustique (308708) 14 Jan. 14, 18:22
    Kommentar
    Wir brauchen viele Jahre bis wir verstehen,
    wie kostbar Augenblicke sein können.
    (Ernst Ferstl)

    Viel Kälte ist unter den Menschen,
    weil wir nicht wagen, uns so herzlich zu geben, wie wir sind.
    (Albert Schweitzer)

    #271Verfassermoustique (308708) 15 Jan. 14, 10:11
    Kommentar
    @ moustique:

    Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen.

    Albert Schweitzer (1875-1965)
    #272VerfasserClaus (243211) 15 Jan. 14, 13:12
    Kommentar
    @ Claus: Jeder flüchtet auf andere Weise...Lebendige Fische schwimmen gegen den Strom aber irgendwann geben sie auf...
    Musik und Katzen jedoch als Zuflucht kann ich mir ganz wunderbar vorstellen...:-)

    Man wird nicht dadurch besser, dass man andere schlecht macht.

    (Heinrich Nordhoff)
    #273Verfassermoustique (308708) 15 Jan. 14, 13:49
    Kommentar
    Die Moral ist immer die letzte Zuflucht der Leute, welche die Schönheit nicht begreifen.

    Oscar Wilde (1854-1900)
    #274VerfasserHein Mück (387992) 16 Jan. 14, 10:45
    Kommentar

    "Moralische Empörung ist in den meisten Fällen: 2% Moral, 48% Empörung und 50% Neid."

    Vittorio De Sica, italienischer Schauspieler und Regisseur
    #275VerfasserDesiderius (326016) 16 Jan. 14, 15:26
    Kommentar
    Der grosse Mensch lebt in Frieden mit sich selbst,
    der gemeine macht sich ständig Sorgen.

    (Konfuzius)

    ...also, verschieben wir die Sorgen auf Morgen!;-)
    #276Verfassermoustique (308708) 16 Jan. 14, 22:23
    Kommentar
    Little minds have little worries, big minds have no time for worries.

    Ralph Waldo Emerson (1803-1882)
    Amerikanischer Philosoph und Schriftsteller
    #277VerfasserClaus (243211) 18 Jan. 14, 12:52
    Kommentar
    Man fürchtet, was man nicht versteht.

    (Ernst Freiherr von Feuchtersleben)
    #278Verfassermoustique (308708) 19 Jan. 14, 11:36
    Kommentar
    They who dream by day are cognizant of many things which escape those who dream only by night.

    Edgar Allan Poe (1809-49)
    #279VerfasserClaus (243211) 19 Jan. 14, 17:02
    Kommentar
    Das Denken ist die Arbeit des Geistes, die Träumerei seine Lust.

    Victor Hugo (1802-1885)
    #280VerfasserHein Mück (387992) 20 Jan. 14, 11:27
    Kommentar
    Mit der Zeit lernt man nichts mehr zu sagen,
    zu schweigen und einfach zu ertragen
    und es ist klar, wie verletzt man war
    interessierte nie Einen.

    (...gelesen)
    #281Verfassermoustique (308708) 20 Jan. 14, 14:41
    Kommentar
    „Das Leiden, die Not gehört zum Leben dazu, wie das Schicksal und der Tod. Sie alle lassen sich vom Leben nicht abtrennen, ohne dessen Sinn nachgerade zu zerstören. Not und Tod, das Schicksal und das Leiden vom Leben abzulösen, hieße dem Leben die Gestalt, die Form nehmen. Erst unter den Hammerschlägen des Schicksals, in der Weißglut des Leidens an ihm, gewinnt das Leben Form und Gestalt.“

    Viktor Frankl, 1905-1997,österreichischer Neurologe und Psychiater.
    #282VerfasserSchelm von Bergen (598800) 21 Jan. 14, 10:24
    Kommentar
    Das Leben ist hart. Ein Grund mehr, es auf die leichte Schulter zu nehmen.

    (unbekannt)
    #283VerfasserHein Mück (387992) 22 Jan. 14, 11:54
    Kommentar
    Schutzengel fliegen manchmal so hoch, dass wir sie nicht mehr sehen können.
    Doch sie verlieren uns niemals aus den Augen.

    (Jean Paul Richter)
    #284Verfassermoustique (308708) 22 Jan. 14, 16:06
    Kommentar
    Wenn du mit 16 schön bist, dann ist es nicht dein Verdienst.
    Wenn du mit 60 schön bist, dann scheint die Seele durch.

    (Marie Stoper)
    #285Verfassermoustique (308708) 23 Jan. 14, 10:39
    Kommentar
    Es gibt eine Menge Menschen, aber noch viel mehr Gesichter, denn jeder hat mehrere.

    Rainer Maria Rilke (1875-1926)
    #286VerfasserClaus (243211) 23 Jan. 14, 10:59
    Kommentar
    @286: Wer weiss, evtl. versuchen die Menschen mit ihren mehreren Facetten auch ihr Allerinnerstes vor den Augen anderer auf diese Weise zu verbergen um sich selber zu schützen...

    Wer einmal sich selbst gefunden hat,
    der kann nichts auf der Welt verlieren.

    (Stefan Zweig)
    #287Verfassermoustique (308708) 23 Jan. 14, 11:07
    Kommentar
    Sei eine erstklassige Ausgabe deiner selbst, keine zweitklassige von jemand anderem.

    Judy Garland (1922-1969)
    #288VerfasserHein Mück (387992) 23 Jan. 14, 12:46
    Kommentar
    Die Phantasie ist die schönste Tochter der Wahrheit,
    nur etwas lebhafter als die Mama.

    (Phil Bosmans)
    #289Verfassermoustique (308708) 23 Jan. 14, 12:58
    Kommentar
    Es hört doch jeder nur, was er versteht.

    (Johann Wolfgang von Goethe)

    ...und einige verstehen gar nichts.
    #290Verfassermoustique (308708) 24 Jan. 14, 11:39
    Kommentar
    Wenn die Affen es dahin bringen könnten, Langweile zu haben, so könnten sie Menschen werden.

    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
    #291VerfasserClaus (243211) 25 Jan. 14, 14:44
    Kommentar
    Affe: ein Tier, das auf Bäumen lebt, besonders gern auf Stammbäumen.

    (Ambrose Bierce)
    #292Verfassermoustique (308708) 26 Jan. 14, 11:25
    Kommentar
    "I think this situation is The Big One, and the Media Blackout is a symptom of the hidden monster: the orchestration of the Panic that is coming. The Media is with-holding the juice until the time is right; when the contamination is obvious the plug will come out of the drain and all the water will run out." (Kommentar zum aktuellen MSIV-Room leak in Fukushima).

    Tchüss Pazifik, tschüss US-Westküste. (oops.)
    #293Verfasseroops. (237995) 26 Jan. 14, 18:34
    Kommentar
    The optimist proclaims that we live in the best of all possible worlds, and the pessimist fears that this is true.

    James Branch Cabell, American writer (1878-1959)

    #294VerfasserDesiderius (326016) 27 Jan. 14, 09:17
    Kommentar
    Auf die eigene Art zu denken, ist nicht selbstsüchtig.
    Wer nicht auf die eigene Art denkt, denkt überhaupt nicht.

    (Oscar Wilde)

    Ich bin ich und wenn ich doch nicht ich bin bin ich trotzdem.
    #295Verfassermoustique (308708) 27 Jan. 14, 16:52
    Kommentar
    It is not selfish to think for oneself. A man who does not think for himself does not think at all.

    Oscar Wilde (1854-1900)


    In context: http://www.goodreads.com/quotes/445661-selfis...
    #296VerfasserClaus (243211) 27 Jan. 14, 17:07
    Kommentar
    Diese passage #296 gefällt mir besonders...;-)

    "A red rose is not selfish because it wants to be a red rose. It would be horribly selfish if it wanted all the other flowers in the garden to be both red and roses."

    Gut, dass man diese Probleme bei Palmen nicht hat...:-))
    #297Verfassermoustique (308708) 27 Jan. 14, 17:16
    Kommentar
    Da wo der Mensch sich seiner Selbstsucht zu schämen beginnt, da fängt er an, von Weltverbesserung zu reden; sich hinter solche Worte zu verstecken.

    Hermann Hesse (1872-1967)
    #298VerfasserHein Mück (387992) 28 Jan. 14, 10:55
    Kommentar
    Man träumt nicht mehr so schön, wenn man erwachsen ist.

    (Knut Hamsun)

    ...weil man von der Realität bereits überrollt wurde.
    #299Verfassermoustique (308708) 28 Jan. 14, 11:09
    Kommentar
    “Don’t worry, they usually don’t swim backwards.”
    Steve Irwin (1962-2006)
    #300VerfasserBama Torsten (293280) 28 Jan. 14, 18:46
    Die Diskussion zu diesem Artikel ist geschlossen.
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt