Publicité
LEO

Il semblerait que vous utilisiez un bloqueur de publicité.

Souhaitez-vous apporter votre soutien à LEO ?

Alors désactivez le bloqueur pour le site de LEO ou bien faites un don !

 
  •  
  • Sujet

    Grammatik // Transkription

    Commentaire
    Guten Abend, liebe Leo-Mitglieder!

    Wie die Überschrift vielleicht schon verrät, habe ich drei kleine Probleme in der Grammatik und mit dem Verstehen von Gesprochenem Französisch, meine größte Baustelle (gibt es diesen Ausdruck auch im Französischen? :-)) im Moment.

    Zuerst zu den Grammatikfragen:

    1.) "C'est + Plural":

    Bsp.: "C'est les vacances ici, ou quoi? J'espère que vous venez pour nous sauver!"

    Ich höre "c'est" oft in Verbindung mit einem Objekt im Plural, jedoch bin ich dann immer ein wenig verwirrt, weil ich mir nicht sicher bin, ob es eigentlich: "Ce sont les vacances.." heißen müsste..

    Wie lautet die richtige Konstruktion, oder sind beide grammatikalisch korrekt?

    2.) "Qu'est-ce que.." (nicht als richtige Frage gemeint):

    Bsp.: "Qu'est-ce que tu peux être lourd!"

    Ich verstehe zwar ungefähr, was der Satz meint, aber ich bin mir nicht ganz sicher, wie man diese Konstruktion allgemein übersetzen kann.. habt ihr vielleicht eine Idee?

    3.) Warum das "Imparfait" in diesem Satz? Wäre das "Présent" nicht logischer?

    A: "Ah, Lucy, t'as réussi à t'en sortir?"
    B: "Tu viens de remarquer que j'étais là? Ça fait toujours plaisir!"
    (Du bemerkst jetzt erst, dass ich (schon die ganze Zeit) hier bin?)

    Irgendwie verstehe ich das nicht so ganz..


    Ich übe gerade das Verstehen von gesprochenem Französisch, nur manchmal verstehe ich Bruchstücke eines Satzes nicht.. ich denke dann den ganzen Tag über den entsprechenden Satz nach und leider kommt mir nur zu selten ein Geistesblitz, was nun letzten Endes gesagt wurde..

    Ich habe in den zwei Videos (Text in den Untertiteln) die Stellen der Filme zusammengeschnitten, die ich leider gar nicht verstanden habe.. (ich hoffe die Kontexte im 1.Video sind gut zu erkennen!) immer wenn ich ganze Bruchstücke nicht verstanden habe, habe ich ein "???" hineingesetzt und wenn ich mir unsicher war ein "(?)".. auch meine drei Beispielsätze (bei meinen Grammatikfragen) sind von dort.. :-)

    http://www.youtube.com/watch?v=RXqL1S1zJuo

    Bei dem 2.Video spricht der Sprecher zwar langsam, aber benutzt so viele Wörter, die ich nicht kenne.. :-(
    Aber ich habe auch hier versucht bereits alles aufzuschreiben, was ich verstanden habe, bin mir aber nicht sicher, ob alles richtig ist..

    http://www.youtube.com/watch?v=txlZyzWQRG4

    VIELEN, LIEBEN DANK !!!

    (Ich weiß, ich habe viele Probleme, Fragen.. aber es lässt mir einfach keine Ruhe.. :-))
    AuteurBabidu01 (760108) 19 Feb 14, 21:45
    Commentaire
    Hey, ich kann dir zwar nicht weiterhelfen - aber prinzipiell ist es sinnvoll, für unterschiedliche Fragen unterschiedliche trheads zu öffnen - wenn andere Leute dieselbe Frage haben, finden sie so deinen Faden; und potentielle BeantworterInnen schrecken nicht vor dem Umfang deiner Frage zurück. : )
    #1Auteurveronikaz (486448) 20 Feb 14, 09:45
    Commentaire
    1. "C'est + Plural"

    assez fréquent dans le langage parlé:
    "c'est mes amis" pour "ce sont mes amis"

    2." Qu'est-ce que tu peux être lourd!"

    comme exclamation !

    qu'est-ce qu'il est fainéant !
    Qu'est-ce qu'il est gros !
    Qu'est-ce qu'elle est belle, cette maison !

    3. "Tu viens de remarquer que j'étais là? Ça fait toujours plaisir!"

    La phrase est correcte, mais je ne sais pas comment l'expliquer

    Pour les vidéos, le temps me manque pour l'instant. Désolé

    faut pas perdre courage !
    #2AuteurE.W.B. (883771) 20 Feb 14, 11:03
    Commentaire
    3) j'étais là avant que tu ne le remarques.
    #3Auteurpatapon (677402) 20 Feb 14, 11:55
    Commentaire
    2."Qu'est-ce que tu peux être lourd!" - Übersetzungsvorschlag
    Im Deutschen wird in solchen Fällen oft "vielleicht" oder "aber auch" benutzt; es gibt auch andere Möglichkeiten:
    Qu'est-ce que tu peux être lourd! - Du bist vielleicht/aber auch schwerfällig!
    Qu'est-ce qu'il est fainéant ! - Was für ein fauler Sack!
    Qu'est-ce qu'il est gros ! - So ein Fettkloß!
    Qu'est-ce qu'elle est belle, cette maison ! - Wirklich schön, dieses Haus!

    3.) Warum das "Imparfait" in diesem Satz? Wäre das "Présent" nicht logischer? - Erklärungsversuch (mit dem ich mich weit aus dem Fenster hänge)
    Tu viens de remarquer que ... steht zwar im Präsens, beschreibt aber eine Handlung, die kurz zuvor stattgefunden hat; das Präsens hat hier die Funktion einer Zeitform der Vergangenheit. Die ganz korrekte Übersetzung lautet Hast du gerade erst bemerkt, dass ....
    Wegen der concordance des temps/Zeitenfolge steht das Verb des Nebensatzes daher in der Vergangenheit.
    Im Deutschen wird die Zeitenfolge oft sehr stiefmütterlich behandelt, selbst in der gepflegten Umgangssprache.

    Zu den Videos: es tut mir Leid, aber dieses piepsige Gequassel geht mir dermaßen auf den Keks, dass ich mich damit nicht näher beschäftigen mag.
    Wahrscheinlich hättest Du mit echten Filmen auch weniger Verständnisprobleme. Da wird nämlich langsamer gesprochen, und Mimik, Gestik und vor allem die sichtbaren Bewegungen der Sprechwerkzeuge helfen beim Verständnis.
    #4Auteurneoparac (934585) 20 Feb 14, 12:16
    Commentaire
    @ #4 concernant la question 3 : je plaide pour ma solution ( j'étais là avant que tu ne le remarques = antériorité) plus simple que la tienne. (mais ne suis ni prof, ni grammairienne, juste normale)
    #5Auteurpatapon (677402) 20 Feb 14, 12:42
    Commentaire
    patapon, unsere Lösungen widersprechen sich nicht: während ich noch am theoretischen Hintergrund gebastelt habe, hast Du schon die praktische Lösung geliefert.
    Wenn Du das ein paar Minuten früher gemacht hättest, dann hätte ich mir meinen Kommentar zu diesem Punkt sparen können ;-)
    #6Auteurneoparac (934585) 20 Feb 14, 14:07
    Commentaire
    A ma connaissance 11:55 c'est avant 12:16, mais je peux me tromper ;-)
    #7Auteurpatapon (677402) 20 Feb 14, 15:51
    Commentaire
    Dann noch mal, ganz langsam :-)
    Als ich anfing, meinen Sermon zu schreiben, stand von Dir noch kein Kommentar hier.
    Wenn ich einen längeren Kommentar schreibe, dann gehe ich zwischendurch manchmal eine Zigarette rauchen (weil ich hier am PC nicht rauche), oder ich gehe Pipi machen, oder ich formuliere eine Weile um, oder ich denke nach, oder ich mache sonst was, und weil ich nicht mehr der Jüngste bin, dauert das manchmal.
    Bevor ich dann auf "Absenden" klicke", schaue ich nicht nach, ob mir da jemand zwischendurch zuvorgekommen ist.
    Und so kann es passieren, dass sich zwischen der real erlebten Zeit und der bei LEO angezeigten Zeit (bzw. den entsprechenden Kommentaren) ein Paradoxon auftut.
    #8Auteurneoparac (934585) 20 Feb 14, 16:28
    Commentaire
    Von mir aus ! 21 mn pour un pipi ou une clope, c'est un peu long, mais tu fais comme tu veux, vis ta vie comme tu l'entends surtout:-)
    #9Auteurpatapon (677402) 20 Feb 14, 16:52
    Commentaire
    "venir de faire qc" wird so Siehe Wörterbuch: venir de faire" übersetzt und von Grammatikern "passé immédiat" genannt. "Tu viens de remarquer" ist also eine Vergangenheitsform (so wie "tu as remarqué" auch) und es ist logisch, danach das Imparfait zu benutzen.

    Die Erklärung von neoparac mag dir vielleicht langwieriger vorkommen, eine gute grammatische ist es allemal.
    #10AuteurCeesem (719060) 20 Feb 14, 21:56
    Commentaire
    Pour moi il ne s'agit pas d'une concordance des temps, mais simplement de la marque d'une antériorité, le résultat est le même.
    #11Auteurpatapon (677402) 21 Feb 14, 09:53
    Commentaire
    Ceesem, vielen Dank für den Terminus "passé immédiat", der bei mir so weit hinten in eine Schublade gerutscht war, dass ich gar nicht mehr wusste, dass ich ihn überhaupt irgendwo hatte.
    Im Oktober 2010 habe ich ihn anscheinend zum letzten Mal benutzt Siehe auch: Übersetzung des passé immediat!! HILFE!

    P.S.: Jetzt könnte man noch (ungeachtetet der Google-Treffer, weil Quantität nicht unbedingt ein Zeichen für Qualität ist) einen Streit um des Kaisers Bart darüber beginnen, welcher Terminus wohl der sinnvollste ist:
    "passé récent" - 968.000 Ergebnisse
    "passé proche" - 93.300 Ergebnisse
    "passé immédiat" - 16.800 Ergebnisse
    #12Auteurneoparac (934585) 21 Feb 14, 13:45
    Commentaire
    En cours, nous avons toujours parlé de "passé récent".
    http://www.lepointdufle.net/p/infinitif.htm#....

    cf. # 10

    "also eine Vergangenheitsform (so wie "tu as remarqué" auch) und es ist logisch, danach das Imparfait zu benutzen".
    Il s'agit donc bien de la concordance des temps.

    Verbe de la principale à un temps du passé
    = imparfait (par exemple) dans la proposition subordonnée.
    comme dans l'exemple cité =

    "Tu viens de remarquer que j'étais là?"
    Du hast erst jetzt bemerkt, dass ...?

    comme dans une phrase avec
    Tu t'es aperçu//tu as remarqué que j'étais déjà là.
    #13Auteurymarc (264504) 21 Feb 14, 13:58
    Commentaire
    Okay, vielen lieben Dank, ich glaube, jetzt habe ich es verstanden!!! :-)
    #14AuteurBabidu01 (760108) 21 Feb 14, 18:18
    Commentaire
    Content de te "l'entendre" dire !

    Mais voir
    # 1 veronikaz

    Ne pose pas (au)tant de questions à la fois dans un fil !
    #15Auteurymarc (264504) 22 Feb 14, 00:13
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Clavier
     
  • Caractères spéciaux
     
  • Lautschrift
     
 
:-) transformé automatiquement en 🙂