Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betrifft

    Reise nach Frankreich

    Kommentar
    Hallo liebe Leoniden,

    ich habe ein kleines Problem und bin auf eure Erfahrung angewiesen.

    Ich würde nach dem Abitur (Juni 2015) gerne zu einem Freund nach Frankreich reisen, den ich jetzt schon seit 2 Jahren kenne.

    Ich bin erst (zarte) 18 Jahre alt und habe bzgl. Reisen gar keine Erfahrung..
    Der Bekannte wohnt übrigens in "Limoges" und ich im Saarland.

    Ich habe jetzt einfach mal bei der DB Bahn geschaut und folgendes gefunden:
    http://reiseauskunft.bahn.de/bin/query2.exe/d...

    Entweder bin ich zu blöd dafür oder die DB kann mir keine Auskunft über den Preis geben, deswegen meine Frage:
    Mit wie viel muss man bei einer solchen Reise rechnen?

    Anscheinend müsste man von "Paris est" nach "Paris Montparnasse" umsteigen, ist das weit entfernt?
    (Man soll hier wohl die Metro nehmen.)

    Und noch eine letzte Frage:
    War von euch vielleicht schon einmal jemand in Limoges oder wohnt dort?
    Falls ja, ist die Stadt schön?

    Merci beaucoup !

    Verfasser Babidu01 (760108) 22 Mär. 15, 01:42
    Kommentar
    Pour " Paris Est - Paris Montparnasse ". , regarde là :
    https://www.google.fr/search?q=paris+est+pari...

    Pour le reste malheureusement, je ne peux pas t'aider...
    #1Verfasser lala25 (950273) 22 Mär. 15, 06:08
    Kommentar
    Auf dieser Karte ist nicht Montparnasse, sondern Austerlitz der Bahnhof, an dem man Paris Richtung Limoges verlässt.

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons...

    Der wird hier auch angegeben: http://www.rome2rio.com/de/s/Saarbr%C3%BCcken...

    Wenn du früh genug buchst, kannst du BIS Paris aber wesentlich günstigere Angebote bekommen:
    http://www.bahn.de/p/view/angebot/internation...

    Danach Fahrkarte Paris - Limoges kaufen. Die gibt es hier zum jetzigen Zeitpunkt http://www.voyages-sncf.com/billet-train/resu... schon ab 15 € im Juni, kann man auch online buchen.
    #2Verfasser Ceesem (719060) 22 Mär. 15, 10:12
    Kommentar
    @lala25: 36 minutes, ce n'est pas trop ! J'avais déjà peur qu'il soit très loin..

    @Ceesem: Hilfreiche Karte! Dann scheint das wirklich der andere Bahnhof zu sein.
    Bei deinem 2.Link braucht man ja nur knapp 6 Stunden, bis nach Limoges.. das wäre ja cool.. und ja, 15€.. auf dieser Seite kommt er auf 60€ von Saarbrücken aus.. mit Rückfahrt schätze ich 120€..
    #3Verfasser Babidu01 (760108) 22 Mär. 15, 12:14
    Kommentar
    Es kommt sowohl bei der DB als auch bei der SNCF darauf an, dass du früh genug buchst, um in den Genuss billiger und sehr billiger Fahrkarten zu kommen.

    Vielleicht gibt es bei den DB-Fernreisen auch etwas bis Limoges, das habe ich nicht verifiziert.

    Beim "normalen" innerdeutschen Buchen (vielleicht noch Basel SSB und Ähnliches inklusive) aber kennen sie die Preise für ausländische Strecken nicht.
    #4Verfasser Ceesem (719060) 22 Mär. 15, 14:36
    Kommentar
    #5Verfasser no me bré (700807) 22 Mär. 15, 18:10
    Kommentar
    Von Limoges war ich nicht beeindruckt: Eine Stadt, ohne besondere Auffälligkeiten, halb handwerklich, halb industriell, die schon bessere Zeiten gesehen hat.

    Das Hinterland ist aber schön. Und wirklich schöne Kühe.
    #6Verfasser TedC (239074) 22 Mär. 15, 20:55
    Kommentar
    De 1912 à 2014, Limoges n'a connu que des municipalités communistes ou socialistes "rouge vif".

    Wiki: "La gauche socialiste, communiste et révolutionnaire est majoritaire dans treize cantons sur seize circonscriptions électorales qui laissent apparaître des scores trotskystes, LO-LCR, et PCF assez propres à Limoges"

    Cet état de fait est à la fois une conséquence de la mentalité des Limougeauds et une cause, après tant d'années, d'une partie de l'aspect, de l'ambiance et du développement de la ville.

    Pour mieux verouiller les institutions et moins travailler les dossiers, l'ancien maire (de 1971 à 2014 !) était un des 10 plus grands "cumulards" de France avec DES DIZAINES de mandats et fonctions en même temps.
    #7VerfasserRetroLoc (813130) 02 Apr. 15, 12:19
    Kommentar
    @1,3: Nach meiner Erfahrung sollte man von einem Bahnhof zum anderen in Paris mindestens eine Stunde einplanen, Metro und RER können sehr voll sein und vom Fernbahngleis zur Metrostation läuft man auch jeweils ein paar Meter, mit Gepäck usw.
    Im "Thalys" von Köln kann man am Bistro schon RATP/Metrotickets kaufen, vielleicht geht das auch im internationalen TGV von Saarbrücken.
    #8Verfasser unnaix (769252) 02 Apr. 15, 14:53
    Kommentar
    Im "Thalys" von Köln kann man am Bistro schon RATP/Metrotickets kaufen, vielleicht geht das auch im internationalen TGV von Saarbrücken.
    #8Author unnaix

    Gibt es im TGV auch, allerdings fällt noch eine Servicegebühr an. Man erspart sich bei Ankunft das Schlangestehen an den Ticketautomaten.

    Nach meiner Erfahrung sollte man von einem Bahnhof zum anderen in Paris mindestens eine Stunde einplanen, Metro und RER können sehr voll sein und vom Fernbahngleis zur Metrostation läuft man auch jeweils ein paar Meter, mit Gepäck usw.

    Wg. der Kopfbahnhöfe und wenn es pressiert lohnt es sich, schon vor der Ankunft in Paris sich im Zuge in den ersten Waggon zu begeben.

    ****************************

    Will man z.B. ab Luxembourg (Saarbrücken liegt ja ähnlich weit entfernt von der Grenze und manche Parisverbindungen laufen über Saarbrücken) günstig mit der Bahn nach Frankreich muss man selbst prüfen:

    1. Zwei unabhängige Tickets jeweils ab/bis Grenze
    2. Dasselbe, aber ab/bis Metz
    3. Sonderangebote des TGVs Metz-Paris
    4. Durchgehendes Sonderangebot
    5. Alles noch eimal mit deutscher BahnCard
    6. Interrail
    7. Bahnverbindung auf Fernbusportal suchen
    8. Das ganze noch einmal an verschiedenen Tagen und zu verschiedenen Zeiten

    Oft gibt es Erste Klasse billiger als Zweite Klasse.

    Auf einfaches Befragen erhält man von den Bahnverwaltungen keine valide und vernünftige Auskunft.

    Kurz: Eisenbahnfahrkartenkauf ist komplexer als jede Praktikantenstelle.
    #9Verfasser Pachulke (286250) 03 Apr. 15, 13:52
    Kommentar
    Du kannst die Reise Saarbrücken <-> Limoges auf der Seite der SNCF (französische Staatsbahn) buchen. Start- und Zielbahnhof und Datum eingeben. Seite der SNCF:

    http://de.voyages-sncf.com/de/

    Bezahlung per Kreditkarte oder Paypal möglich. Alternative: An einem französischem Bahnhof kaufen, z. B. Forbach bei Saarbrücken.

    Die Preise variieren extrem, von 50 EUR bis 160 EUR (einfache Fahrt). Die billigen Tickets sind im allgemeinen nicht umtausch- oder erstattbar.

    In Paris brauchst Du ungefähr eine Stunde für den Wechsel vom "Gare de l'Est" zum "Gare d'Austerlitz" (Metro Linie 5, Kleingeld für die Metro-Fahrkarte mitnehmen, Automat)

    http://fr.wikipedia.org/wiki/Ligne_5_du_m%C3%...

    Beispiel für eine Reise am 18. Juni 2015:

    Saarbrücken ab 15h02 ICE 9554
    Paris "Gare de l'Est" an 16h50

    (Metro 5 Richtung "Place d'Italie", bis Station "Gare d'Austerlitz")

    Paris "Gare d'Austerlitz" ab 17h52 INTERCITÉS 3669
    Limoges an 20h55

    (Preis am 4. April 00:34: 60 EUR - einfache Fahrt)

    Wenn Du mehr in Frankreich mit dem Zug reisen möchtest, lohnt sich eventuell die "Carte Jeune", vergleichbar der deutschen BahnCard.

    http://www.voyages-sncf.com/services-train/ca...

    Von Deinem Startort bis nach Saarbrücken kannst du das Ticket bei der DB (Deutsche Bahn) kaufen. In der Tat kann die Bahn keine Fahrkarte bis nach Limoges ausstellen.
    #10Verfasserours_blanc (1073874) 04 Apr. 15, 00:48
    Kommentar
    http://www.bahn.de/p/view/angebot/internation...

    Hier wirbt die Bahn:
    "Mit dem Europa-Spezial ab 39 Euro nach Frankreich!"

    Tatsächlich gibt es allerdings mit dem Sparpreisfinder auch gewisse Verbindungen Saarbrücken - Paris für nur 29 €.
    Vor- und Nachlauf in Nahverkehrszügen der DB (z.B. Trier oder gar Igel) sowie in parallel verkehrenden NE-Nahverkehrszügen ist zugelassen.
    #11Verfasser Pachulke (286250) 04 Apr. 15, 10:33
    Kommentar
    ours_blanc "In Paris brauchst Du ungefähr eine Stunde für den Wechsel vom "Gare de l'Est" zum "Gare d'Austerlitz" - wie meinen? Die Fahrt dauert nicht einmal eine Viertelstunde...
    #12Verfasser Yps (236505) 04 Apr. 15, 11:03
    Kommentar
    zu #12 (Yps):

    Eine Stunde ist aus meiner Sicht eine gute Daumenregel, denn für den Wechsel muss man nicht nur die reine Fahrzeit bedenken. Mit Gepäck ist man evtl. auch etwas langsamer.

    5 Min. -- kleine Verspätung in der Ankunft des Zuges aus Deutschland.
    5-10 Min. -- Metrostation suchen und zu ihr laufen (erstes Mal am Gare de l'Est)
    5 Min. -- Metroticket kaufen (Automat verstehen, Warteschlange)
    5 Min. -- Zum (richtigen) Metro-Bahnsteig laufen, evtl. auf Metro warten (eine Metro gerade verpasst, nächste evtl. zu voll)
    10 - 15 Min. -- Fahrt mit der Metro
    10 Min. -- Am Gare d'Austerlitz richtigen Bahnsteig finden

    Summe: 40 - 50 Minuten, Rest Sicherheitsreserve. Da in Frankreich die meisten Fahrkarten nur für den reservierten Zug gelten, würde ich den gebuchten Zug lieber nicht verpassen wollen. Sicher, wenn man das U-Bahn-System und die genannten Bahnhöfe kennt und alles sofort klappt, ist man schneller.
    #13Verfasserours_blanc (1073874) 04 Apr. 15, 13:46
    Kommentar
    Dann plan auch gleich einen Streik mit ein und rechne mit 1,5 Stunden, um zu Fuss zu laufen. Oder besser gleich 2 Stunden, denn es könnte ja regnen. :-)
    #14Verfasser Yps (236505) 04 Apr. 15, 14:44
    Kommentar
    Nimm auf alle Fälle Augentropfen mit. Egal, wie du dich setzt, die Klimanlage pustet dir ins Gesicht. Nach einer so langen Bahnfahrt hast du mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Bindehautentzündung.
    #15VerfasserEifelblume (341002) 07 Apr. 15, 15:06
    Kommentar
    C'est qu'elle est d'humeur badine aujourd’hui, notre fleur de l'Eifel !
    #16Verfasser JosephineB (455714) 07 Apr. 15, 16:07
    Kommentar
    Vielleicht auch mal ein Fläschchen Hustensaft und ein Tübchen Salbe gegen Hautausschlag mit einpacken, denn in der vollen Metro holt man sich weiß Gott was für Seuchen...

    Edith grüßt Jo :-)
    #17Verfasser TheoD (392230) 07 Apr. 15, 16:09
    Kommentar
    So schlimm, TheoD? :-)
    #18Verfasser Babidu01 (760108) 13 Apr. 15, 21:53
    Kommentar
    Schlimmer - am besten bleibst du im schönen Saarland.
    #19Verfasser TheoD (392230) 14 Apr. 15, 11:06
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
 ­ automatisch zu ­ ­ umgewandelt