Pubblicità
LEO

Sembra che stai utilizzando un AdBlocker

Vuoi supportare LEO?

Allora disattiva AdBlock per LEO o fai una donazione!

 
  •  
  • Oggetto

    mi mangio

    Commento
    Buon giorno a tutti!

    Leggo il libro "Santa degli impossibili" di Daria Bignardi, e in questo libro ho letto questa frase:

    "Facciamo che mi mangio un toast, ho già una fame cane".

    Mir ist nicht ganz klar, wo das "mi" herkommt?

    Wie übersetze ich diesen Satz korrekt? Ich würde sagen:
    Machen wir es so, dass ich einen Toast esse, ich habe schon einen Bärenhunger.

    Ist das in etwa richtig?

    Ich wäre sehr froh, wenn mir das jemand erklären könnte!

    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!
    Autore sonnikatz (934893) 20 Jun 15, 08:56
    Commento
    Mangiare, bere und einige andere Verben existieren auch reflexiv -> mangiarsi, bersi, wörtlich: ich esse mir, ich trinke mir

    Sie haben eine verstärkende/betonende Bedeutung, wie der Sprecher in deinem Satz von sich sagt, er hätte einen Bärenhunger, also "verspeist er sich" einen Toast.
    Ich sage manchmal, wenn ich so richtig ausgehungert bin: Ho una fame che mi mangerei un bue (ich bin Vegetarierin :-)
    #1Autore Arjuni (944495) 20 Jun 15, 10:45
    Commento
    Danke Arjuni, jetzt ist mir die Sache klar! :-)
    #2Autore sonnikatz (934893) 20 Jun 15, 10:53
    Commento
    Diese reflexive Konstruktion gibt es auch in Deutschland (regional/im Dialekt). Ein Freund aus Ostwestfalen sagt gern so etwas wie "Ich esse mir ein Butterbrot".
    #3Autore Dr. Dark (658186) 23 Jun 15, 11:29
    Commento
    Interessant, Dr. Dark, das hatte ich auf Deutsch noch nie gehört.
    #4Autore Arjuni (944495) 23 Jun 15, 13:26
    Commento

    Arjuni:

    dann wäre das Rheinland ein guter Ort ...

    Isch ess misch ma' 'n Bütterschen

    Isch tu misch ma' 'n lecker Bierchen o. Ä.

    Vielleicht die römische Vergangenheit?

    Es gibt noch mehr romanische Sprachspuren im Rheinischen.

    z. B. "tagliare la corda" beschreibt heute im Italienischen das, was Legionäre taten, wenn sie "desertierten", sich verdünnisierten (sie schnitten das Begrenzungsseil des Lagers durch)

    Rheinische Entsprechung: hä/et hät sich durch de Kord jemaht.

    #5Autore Schmuckschuber (1147811) 05 Apr 19, 15:05
    Commento

    Das Rheinland ist ein guter Ort :-)

    Grüsse in den Norden!

    #6Autore Arjuni (944495) 05 Apr 19, 16:49
    Commento

    Dann aber genauer, im nördlichen (deutschen) Rheinland ... im südlichen wird Alemannisch gesprochen ...

    :-))

    #7Autore no me bré (700807) 05 Apr 19, 18:15
    Commento

    Soweit ich es bisher erlebt habe, sprechen die NRW-Rheinländer immer einfach vom "Rheinland". Über die Gegend weiter unten habe ich hingegen oft sagen hören: "am Oberrhein".

    Jedenfalls, als Herzenskölnerin, habe ich Schmuckschubers Sätze problemlos verstanden und die meisten sogar schon öfters gehört. Was ich von "südrheinischen" Dialekten, obwohl alemannisch, nicht immer behaupten kann ;-)

    #8Autore Arjuni (944495) 06 Apr 19, 18:34
    Commento

    @#4 arjuni


    ,-) interessant, Arjuni, dass jetzt alle Diskussionsteilnehmer und selbstverständlich auch

    alle zukünftigen Leser wissen und (leider) lesen müssen, dass du das auf Deutsch

    noch nie gehört hast. - ( ... welch a u s s e r o r d e n t l i c hhoher Informationsgehalt ! )


    ;-)



    #9Autore sebsn (1039076)  24 Apr 19, 20:27
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt