Pubblicità
LEO

Sembra che stai utilizzando un AdBlocker

Vuoi supportare LEO?

Allora disattiva AdBlock per LEO o fai una donazione!

 
  •  
  • Oggetto

    Se non lo sapevo, non venivo.

    Commento
    "Wenn ich es nicht gewusst hätte, wäre ich nicht gekommen".

    Dieser Satz stammt aus dem Buch "Große Lerngrammatik" von Hueber zum Thema "imperfetto".

    Ich habe Probleme mit diesem Satz, da ich ihn folgendermaßen übersetzt hätte:
    "Se non lo avessi saputo, non sarei venuto".

    Meine Italienisch-Lehrerin, die ich per E-Mail kontaktiert habe, meint aber, die Übersetzung im Lehrbuch sei korrekt. Ich kann sie derzeit nicht persönlich fragen, da der nächste Kurs erst am 09.11. stattfindet (wegen Feiertage).

    Kann mich bitte jemand bezüglich imperfetto und congiuntivo aufklären?

    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!
    Autore sonnikatz (934893) 21 Oct 15, 22:23
    Commento
    Beides ist richtig. Das Imperfekt kann als Irrealis der Vergangenheit benutzt werden.
    #1AutoreTom S. Fox (792437) 22 Oct 15, 07:19
    Commento
    Da muss ich wieder einmal den Konjunktiv verteidigen. Zu meiner Zeit wäre in der Schule ein solcher Satz mit dem Imperfetto als falsch angestrichen worden. Umgangssprachlich haben wir natürlich auch den Imperfetto benutzt.
    Heute scheint sich dieser leider immer mehr durchzusetzen, er ist mir neulich sogar im Roman eines zeitgenössichen Autors begegnet.
    Dennoch… ich bin immer noch der Meinung, dass ein gepflegtes Italienisch in einem solchen Fall den Congiuntivo verlangt. Und so findet er sich auch in der überwiegenden Mehrheit der zeitgenössichen Literatur.
    #2Autore Arjuni (944495) 22 Oct 15, 09:33
    Commento
    Danke an euch beide für die Antworten!
    Rein gefühlsmäßig hätte ich in diesem Fall auch zum Konjunktiv tendiert, war mir aber nicht zu 100 % sicher!
    #3Autore sonnikatz (934893) 22 Oct 15, 10:03
    Commento
    Zum Satz „Se lo sapevo, non venivo“ findet man im Internet viele Links.
    Es scheint wohl einer der Standardsätze zu sein, anhand deren man den Unterschied zwischen der geschriebenen und der gesprochenen Sprache deutlich machen kann.
    Gleichzeitig ist er auch ein Hinweis auf ein geändertes Sprachbewusstsein.
    Da gebe ich Arjuni recht, dass – zumindest in der geschriebenen Sprache - ein „gepflegtes Italienisch“ benutzt werden sollte.

    https://it.wikipedia.org/wiki/Indicativo_impe...

    Spesso, l'imperfetto indicativo può sostituire le forme verbali di altri modi (condizionale, congiuntivo). Questo fenomeno porta gli studiosi a parlare di usi modali dell'imperfetto. Il fenomeno più frequente è indubbiamente l'uso dell'imperfetto nel periodo ipotetico dell'irrealtà:
    •Se arrivavi in tempo, ti spiegavo tutto con calma
    nella lingua parlata al posto di
    •Se fossi arrivato in tempo, ti avrei spiegato tutto con calma
    Si tratta di un uso (chiamato imperfetto ipotetico) che non corrisponde allo standard, ma piuttosto apprezzato, a seconda del contesto, anche da persone colte.

    http://italingua.ning.com/profiles/blogs/le-i...
    Nella lingua parlata e quando scriviamo in modo informale è molto diffuso l'uso dell'indicativo imperfetto:
    "Se lo sapevo, venivo". invece di "Se l'avessi saputo, sarei venuta".
    "Se mi chiamavi, te lo dicevo". invece di "Se mi avessi chiamata, te l'avrei detto".

    #4Autore shake_speare (841024) 22 Oct 15, 10:19
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt