Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Topic

    Austernkopp

    Comment
    In der deutschen Übersetzung von Ian Rankins "The Naming of the Dead" (Im Namen der Toten, Goldmann TB-Ausgabe von Mai 2009, Seite 271) findet sich folgendes:

    Situation: Ermittler will einen Zeugen befragen, dieser schlägt vor, dazu in ein Pub zu gehen, und zwar mit den Worten...

    "Für ein kühles Bier ist mein Kopf Ihre Auster." (Original offenbar "...my head's your oyster.")

    So weit, so übel(setzt).
    Da aber der folgende Satz das Austernthema wieder aufgreift - "Das Problem mit Austern, dachte Rebus [...] ist nur, dass man eher auf Sand als auf eine Perle stößt." - versteht man, warum der Übersetzer hier ins Schleudern kam.

    Habt Ihr Lust, Euch an einer Übersetzung zu versuchen, die den Austernkopf vermeidet, aber trotzdem das Perle-Auster-Wortspiel zumindest dem Sinn nach beibehält? Vielleicht mit ganz anderen Vergleichen?

    Mir ist nichts Gescheites eingefallen, aber ich finde die übersetzerische Herausforderung interessant und freue mich auf kreative Vorschläge.
    AuthorGaleazzo (259943) 09 Nov 16, 11:39
    Comment
    Für den Anfang:... steht Ihnen mein Kopf zur Verfügung. ... Problem mit seinem Kopf ist, dass die meisten seiner Ideen Blödsinn sind. (wenn der Kontext das hergibt)
    #1Authorcorbie (745439) 09 Nov 16, 11:52
    Comment
    Ich finde das gar nicht übelsetzt - oder versteht der durchschnittliche Deutsche nicht, dass die erste Auster sich auf "The world is your oyster" bezieht?
    #2AuthorLady Grey (235863) 09 Nov 16, 12:06
    Comment
    Maybe not much help, but two associations that come to mind: oysters are difficult to open, and the expression "the world is my/your oyster". Maybe they can kick off some thoughts.
    #3Authormikefm (760309) 09 Nov 16, 12:11
    Comment
    Für einen anderen (besseren?) Vorschlag bräuchte man sicher einige Sätze vorher und nachher, die ich jetzt nicht zur Verfügung habe.

    Daher nur so viel dazu: Ich würde es (sehr frei) anders aufbauen, in etwa so:

    Spendieren Sie mir ein kühles Bier, dann denke ich darüber nach, knacke die Auster/ Muschel und finde vielleicht eine Perle darin.

    Dann würde auch der Anschluss passen. Aber vielleicht liege ich da jetzt auch völlig daneben - wie gesagt, ich kenne die Textstelle nicht.
    #4AuthorFragezeichen (240970) 09 Nov 16, 12:11
    Comment
    versteht der durchschnittliche Deutsche nicht, dass die erste Auster sich auf "The world is your oyster" bezieht?

    wieso sollte der durchschnittliche Deutsche diese englische Redewendung überhaupt kennen?

    "Für ein Bier können Sie gerne in der Truhe meiner Erinnerungen wühlen."
    Das Problem ist nur, in dem meisten Truhen liegt hauptsächlich nutzloser Krempel und mottenzerfressene Kleidung.

    Hm.
    #5AuthorSpinatwachtel (341764) 09 Nov 16, 12:26
    Comment
    #2, 5: Nein, kennt "man" nicht, habe ich auch erst durch Nachschlagen herausbekommen.
    #6Authorcorbie (745439) 09 Nov 16, 12:44
    Comment
    OK, wenn Du meinst.
    Dann, inspiriert von Spinatwachtels "Krempel", sowas wie:
    "Für ein kühles Bier haben Sie freien Zutritt zu meinem Oberstübchen". Schade nur, dass man in alten Speichern meist keine Schätze, sondern eher verstaubten Sperrmüll findet.
    #7AuthorLady Grey (235863) 09 Nov 16, 12:45
    Comment
    "freien Zutritt zu meiner mentale Schatztruhe" ?
    #8Authormikefm (760309) 09 Nov 16, 12:51
    Comment
    #8 Dann eher: 'zu meinen Geistesschätzen' oder 'geistigen Schätzen'
    #9Authorcorbie (745439) 09 Nov 16, 13:09
    Comment
    zu#2
    Nein, ich würde nicht davon ausgehen, dass der deutsche Durchschnittsleser die Originalredewendung und die Anspielung darauf (er)kennt. Und selbst wenn, geht eine wörtliche Übersetzung ins Deutsche hier. gar nicht, sondern fällt (wie eben auch mir) sehr unangenehm auf.

    Die Ideen mit den Truhen und Speichern gefallen mir.

    #10AuthorGaleazzo (259943) 09 Nov 16, 13:09
    Comment
    Ein kühles Bier hilft meinem Geist auf die Sprünge

    ... vielleicht in diese Richtung ...
    #11Authorno me bré (700807) 09 Nov 16, 13:19
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt