Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Topic

    Pauschbetrag

    Comment
    Weil ich es gerade bei "Englisch gesucht" lese: Woher kommt eigentlich diese merkwürdige Abkürzung? Weiß jemand, wie alt sie ist? Gemeint ist ja "Pauschalbetrag", und eigentlich könnte man sich den Betrag sparen (hihi) und ganz einfach von der kürzeren "Pauschale" sprechen.
    Authortigger (236106) 21 Aug 17, 08:30
    Comment
    Interessant - wußte ich auch nicht: Laut Duden ist "Pauschal" eine Latinisierung von "Bausch" und das wiederum ist ein Begriff der österreichischen Amtssprache:
    Bausch heute v.a. in Gebrauch in der Wendung "in Bausch und Bogen". Im Bausch heißt im Ganzen genommen.

    Im Grimm'schen WB steht:
    pausch, m.was bausch theil 1, 1198:
    band, quast und pausch (s.DWBbausch 3) erhöhte
    den schmeichelreiz der leichtgeschwungnen glieder.
    Immermann3, 4;
    im (per) pausch oder in bausch und bogen s.DWBbausch

    3)ausgestopfter wulst, den kinder beim gehenlernen tragen, umbella, fallhut, hauptring von tuch oder stroh, den frauen, wenn sie körbe tragen, aufs haupt legen, cesticillus; überhaupt ein weich und nachgibig gestopftes kissen: wann er auf den ars ful, so schads im nichts am kopf, das macht die kinderpauschen waren wol gestopft. Garg. 120b. heute in Schwaben bausch und baust. Schmid51. bausch machen, falten werfen.

    Ansonsten noch: Wattebäuschchen ... jemanden damit bewerfen etc.
    #1AuthorSelima (107) 21 Aug 17, 08:39
    Comment
    Es gibt neben Pauschbeträgen übrigens auch noch Pauschgebühren:

    Pauschgebühr: von Klägern und Beklagten zu zahlende Gebühr für jede Streitsache am Sozialgericht, an der sie beteiligt sind.

    Pauschbetrag: Einkommensteuerlich bei der Ermittlung der Einkünfte (Einkünfteermittlung) abziehbare Werbungskosten, wenn nicht höhere Werbungskosten nachgewiesen werden.
    #2Authorpenguin (236245) 21 Aug 17, 08:47
    Comment
    Das gibt es schon seit dem 19. Jahrhundert.

    Wg. Pausch stat Pauschale: wie Selima ja ermittelt hat (aber nicht ganz so klar gesagt hat), ist es einfach der ältere deutsche Begriff, keine Verkürzung des lateinischen.

    Was den heutigen Gebrauch betrifft, vermute ich mal: der Amtsschimmel findet den umgangssprachlichen Begriff "Pauschale" nicht aussagekräftig genug und stellt hier mehr auf den "Betrag" ab.
    #3Authorcodero (790632) 21 Aug 17, 08:47
    Comment
    Wie lustig! Vielen Dank fürs Herausfinden, Selima!
    Eigentlich ist es also ein Bausch... und das P eine Reminiszenz an ein gutes altes, anständiges Kanzleideutsch bar jeder neumodischer Rechtschreibreformen.
    #4Authortigger (236106) 21 Aug 17, 12:01
    Comment
    Im EinkommensteuerG gibt es sowohl Pauschalen als auch den Pauschbetrag.

    (zB Entfernungspauschale oder Verpflegungspauschale)

    Meine Vermutung nach oberflächlicher Lektüre: Pauschalen sind das, was der Steuerzahler von seinem Arbeitgeber erhält. Pauschbeträge sind das, was steuerlich abgesetzt werden kann.

    #5AuthorQual der Wal (877524) 21 Aug 17, 13:21
    Comment
    Glaub ich auch. (Habe gerade Steuererklärungen gemacht, muss aber glücklicherweise nicht viel ausfüllen, weil ich mit den Pauschbeträgen am besten aussteige und keine Pauschalen beanspruchen kann. ☺)
    #6Authortigger (236106) 22 Aug 17, 07:43
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt