Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Forum home

    Chat room

    Schönes gesehen, gehört, getan VI

    Topic

    Schönes gesehen, gehört, getan VI

    Comment

    Wir kommen von hier

    Siehe auch: Schönes gesehen, gehört, getan V ...


    und hören nicht auf, uns zu freuen!

    Authorcookie crumbler (484354) 23 Dec 18, 12:06
    Comment

    "... und unserm kranken Nachbarn auch."

    Frohe Weihnachten mit Zuversicht für dich, liebe cc! Leider kann ich aus der Ferne nicht mit den bluesigen Klängen von Dr. Feelgood, Dr. Ross oder Dr. Clayton (and His Buddy) zu deiner Heilung beitragen ...

    #1AuthorDr. Dark (658186) 23 Dec 18, 13:23
    Comment

    Doris: Richtig. Um die Bewegung der Erde um die Sonne mit der UTC (Universal Time Coordinated) zu synchronisieren, wird eine Schaltsekunde eingefügt. (Die Rotation der Erde wird nämlich tendenziell lansgamer.) Dieser Tag hat dann 86 401 Sekunden. Und nein, die wird nicht wieder weggenommen, die bleibt. Si ein Ereignis ist do bedeutend, daß es meist in der Zeitung steht. https://de.wikipedia.org/wiki/Schaltsekunde


    Der Keksverbreslerin au alles Gute.

    #2Authorbluesky (236159) 23 Dec 18, 15:28
    Comment

    Danke euch allen!

    #3Authorcookie crumbler (484354) 23 Dec 18, 17:52
    Comment
    Friedliche Menschen, beim Einkaufen lächelnde Gesichter, die mit einem 'gerne' oder 'selbstverständlich' auf mein 'darf ich bitte vorbei' geantwortet haben.

    Wo es sinsz manches verkniffene Gesicht gibt, waren sie heute alle sehr freundlich.

    Schön.

    Frohe Weihnachten
    und speziell für das Keksle - ein paar mehr positive Dinge als du dir wünscht
    #4AuthorMasu (613197) 24 Dec 18, 19:23
    Comment

    Speziell für Cookie Crumbler:


    Unter den Weihnachtskarten, die wir bekamen, war eine mit dem Text "Die Plätzchen sind für alle da!"


    Leider waren "für" und "da" durchgestrichen!


    Frohe Weihnachten allerseits!

    #5Authormbshu (874725) 24 Dec 18, 21:28
    Comment

    Ich bin heute mit Plätzchenvorräten für Monate überschüttet worden ... *selbstbedienungfüralle* *aufcchoff* :-)


    Frohe Feiertage allen !

    #6Authorno me bré (700807) 24 Dec 18, 23:16
    Comment

    Frohe Botschaft:

    Das Christkind hatte es notiert und umgesetzt, denn ich konnte gestern aufstehen, duschen und ein bisschen kochen. (Nebenbei: Wer war eigentlich so bescheuert und hat die prolongierte Mononukleose erfunden? Knalltüte!)


    Jetzt geht es langsamen Schrittes ins Restaurant, wo wir uns bedienen lassen!


    Für sämtliche Kekse und Genesungswünsche sei euch von Herzen gedankt, sie sind angekommen! :-)


    Und nun genießt noch die Feiertage!

    #7Authorcookie crumbler (484354) 25 Dec 18, 11:35
    Comment

    @Vorgängerfaden: Danke fürs Vollmachen!

    (bin gar nicht auf den Gedanken gekommen, dass mein Wunsch nach dem Füllen meiner schwäbischen Herkunft zu verdanken ist...)


    Schönes gesehen: Es ist kalt und neblig und überall liegt und hängt und klebt Rauhreif. Trotz Nebel ein wunderschöner Anblick!


    Nachbars Katze im dicken kuscheligen Winterfell ist über den Hof spaziert. Als ich sie vom Balkon aus angesprochen habe, hat sie mich angesehen und miaut, so ganz leise, ein kleiner Morgengruß!


    Euch allen noch einen schönen Stefanitag!

    #8AuthorHenriette DE (1151406) 26 Dec 18, 09:05
    Comment

    Es ist ein Ros entsprungen...


    ...na ja, eigentlich nicht wirklich eine Rose, sondern es haben sich Knospen geöffnet...

    Manchmal kaufe ich leicht angetrocknete reduzierte Pflanzen vom Discounter, um sie zu Hause aufzupeppeln. Die eine Sukkulente habe ich schon länger, sie hat vor ein paar Wochen einen langen Trieb in die Höhe wachsen lassen, der heute, am zweiten Weihnachtstag gelb blüht.


    @8 Vollmachen liegt in den Genen! Dir auch einen schönen Stefanitag!

    #9Authorcookie crumbler (484354) 26 Dec 18, 09:30
    Comment

    Heute Nachmittag kam dann die Sonne raus und ich war eine Stunde laufen, hab den Raureif an den Ästen, auf den Gräsern und Zäunen bewundert, das Glitzern genossen und den blauen Himmel als Hintergrund.


    Alle Leute, denen ich begegnet bin, waren außerordentlich gut aufgelegt, haben gelächelt, gegrüßt (okay, das ist üblich im Dorf) und gute Wünsche ausgespochen. Das wärmt das Herz, auch bei Minusgraden!

    #10AuthorHenriette DE (1151406) 26 Dec 18, 18:14
    Comment

    Comedy Gold!

    Verspätete Meldung dieser vorweihnachtlichen Trouvaille: Im örtlichen charity shop erwarb ich superbillig 7 BBC-DVDs mit der 4. bis 7. Staffel + Christmas Specials von "Dad's Army". Wenn ich richtig gezählt habe: ca. 1.600 Minuten = ca. 24 Stunden Material. Talk about binge-watching ...

    Die 7. Staffel stammt von 1977 - wieder mal erstaunlich, wie lange (und gern) die Briten dem Zweiten Weltkrieg "Witziges" abgewinnen konnten.

    #11AuthorDr. Dark (658186) 27 Dec 18, 17:49
    Comment

    Zwei neue Mitbewohner, Nymphensittiche.

    Sehen aus wie Steifftiere mit ihren großen tiefschwarzen Augen und ihrem wunderschönen Gefieder, sind nur ein bisschen lauter...

    #12Authorcookie crumbler (484354) 28 Dec 18, 11:59
    Comment
    Ich bin seit dem 21.12 bei meiner Mutter.
    Diverse Reparaturen durchgeführt , Teppich verlegt, alles mögliche an notwendigen Dingen ausgeführt, Großeinkauf gemacht und Vorräte aufgefüllt. Seit 3 Tagen ist mein Held auch hier.
    Zeit für mich und meinen Helden bisher fast keine und trotzdem haben meine Mutter und ich so gut wie nicht gestritten.
    Hat was.
    #13AuthorMasu (613197) 29 Dec 18, 09:34
    Comment

    Wenn ich so nachdenk - das Jahr ging wieder soo schnell rum. Was war das Beste fuer mich? Dass mein Mann wieder gehen kann. Dass mein Arbeitgeber so schnell & einfach meine Arbeitszeit redudziert hat (und dann auch wieder zurueck), als mein Mann verunglueckte. Und persoenliche highlights waren: im Sommer morgens nachm Gassi mit Kaffe & Kippe auf der Haustreppe sitzen, mit Hund spielen & mich vor mich hin freuen.

    #14AuthorSock5 (368799) 31 Dec 18, 08:48
    Comment

    Sock5: mit Hund spielen & mich vor mich hin freuen.

    Der Ausdruck gefällt mir sehr: sich vor sich hinfreuen.


    Schöne Gründe zum Freuen und Zufriedensein, Sock5!


    ----


    Ich finde es gerade superschön, dass es hier leicht regnet - erstens weil's die Natur dringend braucht, zweitens weil ich damit Hoffnung habe, dass, falls es heute Abend auch regnen sollte, die Böllerei etwas geringer ausfallen könnte.


    Dass mein Mailprogramm web.de seit gestern als eine Nachricht bringt "Die Welt feiert, der Planet leidet", erstaunt und erfreut mich. Meist finde ich deren Unterhaltungs-Schlagzeilen/Foto-Programm belanglos und/oder ärgerlich.


    Allen hier im Faden herzlichen Gruß zum Jahresende!

    #15AuthorBraunbärin (757733) 31 Dec 18, 09:29
    Comment

    Freue mich auch nicht auf die Böllerei, denn sie wird so maßlos übertrieben. Ein bisschen würde doch reichen.


    Heute wieder ein gesundheitlich nicht so erfreulicher Tag. Umso schöner, dass mir meine Gastgeber angeboten haben, mich zwischendurch hinzulegen.


    Sock5, mir gefällt deine Einstellung auch.

    -


    Wenn dir das Leben Zitronen gibt, mach Limonade daraus!

    Ein gutes 2019 wünscht euch cc!

    #16Authorcookie crumbler (484354) 31 Dec 18, 11:35
    Comment

    Die Tagdauer war heut schon 49 Sekunden länger als zur Wintersonnenwende.


    Leider hat es inzwischen aufgehört zu regnen.


    Die Edith kennt einen Spruch: Das Tageslicht ist gegenüber dem Zeitpunkt der Wintersonnwende, der längsten Nacht im Jahr, „an Weihnachten um einen Hahnenschrei, an Dreikönig um einen Hirschensprung und an Lichtmess um eine ganze Stund‘“ länger.


    Ich hab grad festgestellt, daß die Tabelle, die ich im Netz entdeckt hab, immer nur die Differenz zum vorherigen Tag angibt. Aufaddiert sind es jetzt bereits mehrere Minuten, die das Tageslicht länger scheint.

    #17Authorbluesky (236159) 31 Dec 18, 17:34
    Comment

    Begeisterung beobachtet: Im Tierpark, wo ich heute kurz mit einer Nachbarin war.

    Zwei junge Mütter, zwei kleine Mädchen, höchstens 5. Eine Mutter sagte zu den Kleinen: "Kommt, wir gehen zu den Gorillas...." Ein Mädchen stutzte erst und rief dann: "Au ja! Gorillas!" Das zweite Mädchen guckte sie an: "Au ja! Gorillas!" Beide fingen dann in 'skippety hop"-Manier zu gehen/springen und unisono und rhythmisch "Au ja! Gorillas!" zu rufen. "Au ja! Gorillas!" - "Au ja! Gorillas!" "Au ja! Gorillas!" - x mal...


    Wir überlegten, ob es eine Chance gibt, dass Erwachsene in der Arbeit den Weg zum Meeting-Raum mit Kollegen hüpfend und "Au ja! Besprechung!" rufend absolvieren. :-)


    Es war auch so eine Szene, die mir zeigte, wie Sprache wirkt ("Gorilla" ist natürlich auch ein wunderbares Wort!), wie ansteckend ein Satz und eine Emotion sein kann, wie der Rhythmus zwischen Sprechen und Hüpfsprüngen synchronisiert wird. Und vielleicht war dieses kurze Erleben der beiden Mädchen wiederum schöner für sie als der eigentliche Anblick der Gorillas?

    #18AuthorBraunbärin (757733) 01 Jan 19, 17:24
    Comment

    Mit das Schönste im neuen Jahr bisher:


    Nach langer Abwesenheit LEO besucht :-)

    #19AuthorKürbiss (242432) 01 Jan 19, 21:55
    Comment

    Kurz vor einer Meldung im "Vermisste Leoniden"-Faden Kürbiss wiedergesehen !

    :-)

    #20Authorno me bré (700807) 01 Jan 19, 22:02
    Comment

    Da hätte Charlie Brown nur nach Halloween noch ein bißchen durchhalten müssen!

    #21Authormbshu (874725) 01 Jan 19, 22:03
    Comment

    Hallo Kürbiss!

    #22Authorcookie crumbler (484354) 01 Jan 19, 22:56
    Comment

    Der Duft von frischem Kaffee...

    #23Authorcookie crumbler (484354) 03 Jan 19, 10:58
    Comment

    Der erste Blick aus dem Fenster am Morgen ...


    ... wenn es schon hell ist!


    Urlaub!



    *Danke euch für die freundliche Begrüßung :-) *

    #24AuthorKürbiss (242432) 03 Jan 19, 17:44
    Comment

    Dann genieße die arbeitsfreie Zeit!


    Heißen Apfel mit Zimt in einem Studentencafé getrunken und nette Menschen von früher getroffen.

    #25Authorcookie crumbler (484354) 03 Jan 19, 20:17
    Comment

    Schon ein paar Tage her, aber: unser Nachbar hat die Straße zwischen unseren Häusern und unseren Hof vom Feuerwerksmüll gesäubert, mit einem freundlichen Lächeln für uns. (Ich weiß nicht, wer den Dreck verursacht hat, wir sind ins neue Jahr "reingeschlafen".)

    Wenn ich sehe, wie es heute noch auf manch anderen Straßen hier im Dorf aussieht, ist die gekehrte Straße eine wahre Augenweide!

    #26AuthorHenriette DE (1151406) 04 Jan 19, 12:48
    Comment

    Hab mich gefreut, vorhin zwei ältere Männer - Touristen aus California - zu einem guten Italiener in der City gelotst haben zu können. **

    Sie standen so da auf dem Platz, im Schneetreiben, kaum ein Mensch in der Nähe, und suchten das (mittlerweile geschlossene) italienische Lokal, das ihnen ihr Handy wohl noch anzeigte.

    Sie freuten sich über den Schnee - hatten die Brände in Kalifornien ja erlebt.

    Ich hätte gern noch weitergeredet!


    ** *grübel* ... ist die Grammatik dieses Satzes richtig?

    #27AuthorBraunbärin (757733) 04 Jan 19, 15:32
    Comment

    Ein paar Kilometer gejoggt und gleich so viel zum Mitfreuen mitgebracht:

    • Fahrendes Auto mit offenem Kofferraum wird vom Hintermann angehupt. Im Kofferraum zu sehen sind Küchenrollen und Toilettenpapier in Mengen, die für ganz 2019 reichen dürften. Behuptes Auto fährt vor Verkehrsinsel, hält, schlanker gut gekleideter Weißhaariger steigt gelassen aus, schließt Kofferraum seelenruhig, fährt weiter.
    • Ein paar Ecken weiter helfen eine junge Sanitäterin und ein drahtiger Sanitäter um die 50 einer Patientin in den Krankenwagen. Beide strahlen Ruhe und Professionalität aus und er eine Menge Erfahrung. Die Patienten schien sich in guten Händen zu fühlen.
    • Ein verschmuster Langhaariger mit schönen dunklen Augen flirtete mit mir. Er ging mir bis zur Wade und hatte vier Beine.
    • Ein fünfwöchiges Mädchen im Kinderwagen
    • Eine ungewöhnliche Szene kurz vor beendeter Laufrunde: Am Straßenrand stand ein riesiges Fahrzeug, das aussah wie ein Panzer, den man zum Wohnmobil umgebaut hatte. Hatte ein niederländisches Kennzeichen. Eine Familie kam mir entgegen und lachte mich aus. 'Was ist denn an einer Joggerin so witzig?', fragte ich mich und drehte mich nach ihnen um. Da sah ich, wie die Familie in den Panzer stieg und wohl über meinen fragenden Gesichtsausdruck lachen musste.

    Sachen gibt's...


    Ed.: Your sentence is flawless, Braunbärin!

    #28Authorcookie crumbler (484354) 04 Jan 19, 15:34
    Comment

    Ich freu mich für dich, Kekslesvrbreslere, dass du wieder so fit bist, dass du "ein paar Kilometer joggen" kannst...das könnte ich nicht mal, wenn ich pumperlgesund bin....und natürlich über die schönen Mitfreu-Erlebnisse!


    ...und zu deinem Resumee: das hat mir mal wieder meinen absoluten Lieblings-Sparwitz in Erinnerung gebracht, der so kurz ist, dass sogar ich ihn mir merken kann (was auf 99,8 aller Witze nicht zutrifft...)

    Also, ein alter Witz ist auch was zum Mitfreuen, hoffe ich...


    Kommt eine schwangere Frau zum Bäcker und sagt: Ich krieg ein Brot. Sagt der Bäcker: Sachen gibt's!

    #29AuthorGoldammer (428405) 04 Jan 19, 15:55
    Comment

    Der ist gut! :-) Aber ob ich mir den merken kann?


    (Das mit der Lauferei mache ich ja auch schon seit der 10. Klasse, Goldammer. Macht mich sehr glücklich, dass das noch immer geht, auch wenn's Phasen gibt, in denen ich buchstäblich kürzer treten muss.)

    #30Authorcookie crumbler (484354) 04 Jan 19, 16:01
    Comment

    Oh, Braunbärin - Schneetreiben!! Wie ich das hier im nass-schmuddeligen Rheinland vermisse ...

    #31AuthorDr. Dark (658186) 04 Jan 19, 18:34
    Comment

    Also wenn die bei den Kakteen in Arizona Schnee haben können, dann sollten die Rheinländer das eigentlich auch schaffen. Und die Saudis auch!

    #32Authormbshu (874725) 04 Jan 19, 19:43
    Comment

    Erst mit dem inneren Schweinehund Gassi gegangen (joggen) und dabei den Himmel auf Erden gesehen (in den Wasserpfützen widergespiegelt), dann im Kino auch hier 'Zeit für Utopien' gehabt. -

    #33Authorcookie crumbler (484354) 06 Jan 19, 20:21
    Comment

    Schönes gehört:

    'Ich guck jetz mal die Achselhölle', sagte die Ärztin mit iranischen Wurzeln bei der Untersuchung. Ich habe sie gucken lassen.

    #34Authorcookie crumbler (484354) 07 Jan 19, 13:01
    Comment

    Beim Blick aus dem Fenster sehe ich grauen Himmel, usseligen Sprühregen -


    und die dreijährige Tochter der Nachbarn, die nicht ins muckelig warme Haus hinein gehen will, weil sie stolz wie Oskar ihren knallbunten Regenschirm spazieren führen muss.


    Hier bestätigt sich mal wieder: Es gibt kein schlechtes Wetter ...

    #35AuthorKürbiss (242432) 07 Jan 19, 16:30
    Comment

    Ein bisschen spät, aber trotzdem für mich noch sehr wichtig!


    Ich habe an Weihnachten ein Päckchen von meinen Vermietern bekommen - mit Zutaten, um mir die Feiertage zu verschönern. Gebäck, ein Teelicht, ein nettes Gedicht und eine liebe Karte mit persönlichen Glückwünschen dazu!


    Wenn ich daran denke, dass ich nach meiner Wohnungskündigung wegen Eigenbedarf (in München) zwei Jahre (!) lang nach einer neuen Wohnung gesucht habe, beinahe verzweifelt wäre und mich schon obdachlos unter einer Isarbrücke sitzen sah, bin ich unsagbar froh und dankbar, dass ich in diesen Zeiten - bezogen auf die Mietverhältnisse - und in dieser Stadt eine Wohnung gefunden habe, in der ich mich vom ersten Tag an wohlgefühlt habe. Und vor allem, dass diese Wohnung so lieben Vermietern gehört!



    #36AuthorFragezeichen (240970) 09 Jan 19, 17:36
    Comment

    Ja, Fragezeichen, das ist super, wie gesagt. Freu mich weiterhin für dich.


    Bei mir: Nach der guten Nachricht im Dez. kam dann heute meine Mieterhöhung. 7,50% mehr. Sie will ja gnädig sein, die Hausverwaltung. Schrieb dahingehend was. Aber ich sag mal - Fadenthema eingedenkend: Schön, dass sie nicht 10% oder 20% aufschlagen.


    Ob ich nun von meiner Katze Untermiete verlangen kann? ;-)


    #37AuthorBraunbärin (757733) 09 Jan 19, 18:01
    Comment

    Warum solltest du das nicht können? Wundere dich aber nicht über die gängigen Katzenzahlungsmittel...



    #38Authorcookie crumbler (484354) 09 Jan 19, 18:30
    Comment

    Eine erbeutete Maus mehr am Tag sollte schon drin sein ... ;-)

    #39AuthorFragezeichen (240970) 09 Jan 19, 19:07
    Comment

    Mäuse und Piepen...

    #40Authorcookie crumbler (484354) 09 Jan 19, 19:31
    Comment

    Braunbärin, 15% dürfen sie, haben also nur die Hälfte genommen.

    #41Authorbluesky (236159) 09 Jan 19, 19:55
    Comment

    @Braunbärin: happig! Und ich bewundere, wie Dir die Übung dieses Fadens gelingt :-)

    #42AuthorDoris (LEO-Team) (33) 09 Jan 19, 20:27
    Comment

    Also bitte Fragezeichen. Ich bin doch kein Zahlungsmittel.

    #43AuthorMasu (613197) 09 Jan 19, 22:32
    Comment

    Von Vogelfüsschen zertrampelter Schnee im Garten, im Landeanflug hinterlassenen Rutschspuren auf dem Schneegebirge hinter der Futterstelle, eine Amsel mit schneebehaftetem Schnäbelchen.

    #44AuthorDoris (LEO-Team) (33) 10 Jan 19, 10:14
    Comment

    Schon ein paar Tage her: Gedichte, verfasst von Sohn1 (18).

    Eine Freundin der Schwiegereltern fragte, ob sie ein von ihm für seine Großmutter geschriebenes Gedicht im Schulunterricht zeigen dürfe. Ja gerne, meinte er, und sagte dann zu mir, er könne sie bei Gelegenheit auch mit weiteren Gedichten versorgen. Da habe ich vorsichtig gefragt, ob ich die auch mal sehen darf - durfte ich. Und ich fand sie richtig gut. Eines war zum Thema Dr Who - da haben wir uns beide gefreut, als ich das merkte. Und zu einem anderen erklärte er mir, da habe er alles reingepackt, was sie bei der Gedichtinterpretation durchgenommen hatten: jemand, der dieses Gedicht interpretiere, könne dann auch wirklich etwas dazu zu sagen finden.

    #45AuthorJabonah (874310) 10 Jan 19, 10:59
    Comment

    Würd' ich ja gerne mal lesen... ;-)



    Hausmitbewohnerin

    In den letzten zwei Wochen sind wir uns fünf mal begegnet in der Stadt oder vor dem Haus, voher nur selten. Jetzt wollen wir mal einen Kaffee zusammen trinken und darauf freue ich mich. Sie ist im Ruhestand und noch sehr aktiv. Treibt Sport, ist in der Gemeinde tätig und beim Vogelschutzbund. Über die lieben Vögel kamen wir auf das Volksbegehren für Artenvielfalt, was ich vielleicht später im Umweltfaden verlinke.


    Einen schönen Tag euch allen!

    #46Authorcookie crumbler (484354) 10 Jan 19, 12:11
    Comment

    Der viele Schnee verhüllt Strukturen, bringt sie aber auch teilweise heraus. Überall die hohen Häubchen und "Mäuerchen" auf geparkten Fahrrädern z.B., auch vorn auf schmalen Lenkern .... oder wie ein Maschendrahtzaun neu konturiert wird - das regelmäßige Drahtmuster zeigt sich deutlicher..... - all das ergibt ein "neuartiges Sehen".

    #47AuthorBraunbärin (757733) 10 Jan 19, 18:22
    Comment
    #48Authormbshu (874725) 10 Jan 19, 19:25
    Comment

    Exotischer Winterzauber


    Sitze am Schreibtisch und sehe durchs Fenster Schneeflocken tanzen.

    Dazu Vogelstimmen wie aus dem Urwald.

    Die zwei kleinen Vögel zwitschern im Nebenzimmer,

    die beiden großen pfeifen.

    #49Authorcookie crumbler (484354) 11 Jan 19, 14:27
    Comment

    Das Berliner Jodelduo "Esels Albtraum" und ihr Programm Jogida:

    Jogida, das ist die ‚Jodel-Offensive gegen Idiotisierung durch Angst‘, eine Protest-Jodelbande, die für das gute Leben für alle jodelt.“


    Kann nicht schaden! :-)


    ----


    Schönes aus der Mitnehmkiste lesen, .... kichernd einschlafen:

    "Bekenntnisse eines Nachtsportlers" von Wigald Boning


    ----


    Aus einem Interview mit Art Garfunkel:

    "I hear Art Garfunkel before I see him, singing to himself as he drifts across the hotel lobby in a blue T-shirt, heading for the lifts. At 73 his golden curls have become white dandelion seeds, and he is not as tall as you might imagine ..."


    Flusiges weißes Haar mit Löwenzahnsporen zu vergleichen ist hübsch.

    Klingt natürlich nach "Demnächst Gone with the Wind"!

    #50AuthorBraunbärin (757733) 11 Jan 19, 19:22
    Comment

    Nein, jodeln schadet nicht. Habe gerade auf Youtube mitgejodelt. (Ach schön, dass mir die Oma das Jodeln damals vorgemacht hat. Omas wussten schon immer, was gut ist...)

    #51Authorcookie crumbler (484354) 11 Jan 19, 21:00
    Comment

    Ein großer heller Raum im Erdgeschoss eines Altbaus. Draußen ein blätterloses Obstgärtchen in winterlichem Grau-Braun. Drinnen Zeitungen auf großen Tischen, viele bunte Acryl- und Ölfarben, Malkreide, Pinsel, Papier, Leinwände und ein paar Menschen mit Freude am Malen. Musik im Hintergrund.


    Ich bin dankbar für diesen Vormittag!

    #52Authorcookie crumbler (484354) 12 Jan 19, 15:08
    Comment

    Schön schnell gewesen: Heute früh (mal wieder) den Christbaum-Abholtermin von den Pfadis "verpennt", aber um 10 Uhr turbomäßig den Baum abgeschmückt und vors Haus gestellt, dann die Lichtchen und Deko von den Balkonen abmontiert und dabei immer wieder nach dem Traktor Ausschau gehalten - juchu! Gesichtet. In der übernächsten Querstraße waren sie schon auf dem Weg zurück zum Pfarrheim (war ja auch schon 11 Uhr durch), aber ich hab aus Leibeskräften gebrüllt "ICH HAB AUCH NOCH EINEN!!!"

    Erst sah es so aus, als hätten sie mich nicht bemerkt, aber dann sah ich einen der Jungs auf dem Anhänger auf mich zeigen, und der Traktor kam nach einer Minute tatsächlich nochmal um den Block :-)


    Natürlich hab ich für den kleinen Extra-Umweg ein bisschen mehr in die Sammelbüchse, da haben sie sich auch gefreut :-)

    Ich bin aber echt froh - jedes Jahr vergesse ich den Abholtermin, dann fliegt dieser blöde Christbaum meistens wochenlang hinten im Garten rum, bis ich ihn irgendwann mal zur Grüngutstation bringe (und den kompletten Kofferraum voll Nadeln habe).

    #53AuthorBellydancer (1117479) 12 Jan 19, 16:46
    Comment

    Schönes gefunden:


    Beim Aufräumen der Weihnachtsdeko, ganz unten im Karton ein Blatt, datiert Dezember 2008, darauf eine Zeichnung von einem bunten Kranz, in der Mitte in perfekter Kinderschrift folgendes geschrieben:


    Weihnachtselfchen


    Schön

    Der Adventskranz

    vier rote Kerzen

    ich finde ihn schön

    Advent


    Muss wohl mal ein Weihnachtsgeschenk von meinem damals 7-jährigen Sohn gewesen sein. Kann mich auch noch dunkel dran erinnern. Hab den Zettel wieder in den Karton unten rein. Kann ich nächstes Jahr wieder entdecken ;-)

    #54AuthorBellydancer (1117479) 12 Jan 19, 16:48
    Comment

    Nett, Bellydancer.

    Hatte dieses Jahr wieder sehr wenig Deko hingestellt, aber das selbergesägte Gebilde vom Kindergartenkind - sie hatten im Kindergarten ein ganzes Zimmer mit Werkbank und Sägen! - musste hingelegt werden. Vier Zacken hat der "Stern", jede Zacke andere Größe. Das Ganze sieht ja gar nicht aus wie ein Stern, mehr wie eine Qualle oder ein Barbapapa, silbern angemalt. Aber gerade das rührt mich - und den nun erwachsenen Bastler auch.

    #55AuthorBraunbärin (757733) 12 Jan 19, 17:07
    Comment

    Schnell noch einen Spaziergang im Tiefschnee auf der Alb gemacht, bevor es morgen alles zusammenregnet. Dann zuhause am Kaminfeuer heißen, gewürzten Kakao mit einem Schuss Rum genossen.

    #56AuthorGoldammer (428405) 12 Jan 19, 18:55
    Comment

    Überraschungsgast am Nachmittag: ein ehemaliger Nachbar (Amerikaner), der vor 4 Jahren in die USA zurückgezogen ist, nach 20 Jahren Deutschland. Hab mich so gefreut, dass er vorbeigeschaut hat, wenn auch nur für ein halbes Stündchen.

    Und endlich mal wieder jemanden zum Englisch sprechen da gehabt!

    #57AuthorHenriette DE (1151406) 12 Jan 19, 19:22
    Comment

    Henriette, das hätte mich auch gefreut.


    Krawall vor dem Seniorenheim

    Als ich heute durch den verregneten Sonntagvormittag joggte, war nichts zu hören außer fernem Glockengeläut, Vogelstimmchen und ein paar Autos. Doch vor dem Seniorenheim wurde es plötzlich sehr laut, als ein kleiner schwarzweißer Vierbeiner, dessen Augen unter langen Zotteln versteckt waren, einer Mischlingswelpe auf der gegenüberliegenden Straßenseite unüberhörbar klarmachte, wer in diesem Viertel das Bellen hat.


    ---


    Schönes gehört - schön bissig und satirisch:

    Marc Uwe Klings 'Quality Land'

    Das Lachen bleibt mir allerdings oft im Halse stecken, da sich einiges dieser Dystopie bald bewahrheiten dürfte bzw. jetzt schon so ist.

    #58Authorcookie crumbler (484354) 13 Jan 19, 11:45
    Comment

    ... in der Naehe von Nuernberg, in einem Ortsteil von Cadolzburg, gibt es einen NOUGAT-AUTOMATEN mit herfuerraglichem Nougat von einem fraenkischen Haselnussbauern ... boah ... (gibts auch online ... suchst du Franken-Genuss ... aber da ist der Helle Nougat grade alle) ... ich liiiiiebe Nougat ...

    #59AuthorSock5_0 (1257990) 14 Jan 19, 08:51
    Comment

    Am Samstag einen Malkurs besucht.

    Einen ganzen Tag lang - mal vom Mittagessen abgesehen - pinseln ohne Unterbrechung .

    Ich gehe wenn möglich immer ohne große Erwartungen hin, weil ich es noch nicht erlebt habe, dass Ankündigung/Programm und das was hinterher gemacht wurde wirklich übereinstimmten.

    Und wieder mal was gelernt. Ein Bild in 3 Varianten - und in jeder Variante war etwas, das mir wirklich gut gefällt.

    Noch ein paar Jahre so weiter und es wird ;-))

    #60AuthorMasu (613197) 14 Jan 19, 09:52
    Comment

    Heute morgen habe ich mal wieder einen Fuchs über den Acker schnüren sehen. Schade, dass ich auf der Vorbeifahrt war und nicht anhalten konnte.,


    P.S: Sock5_0 - du weißt schon, dass das dieser Hinweis ein bisschen link ist, oder? *bisslrumsabber*

    #61AuthorMasu (613197) 15 Jan 19, 14:42
    Comment

    Ein bisschen link? Nicht umsonst nennt sich Franken Genussregion! ;-)


    Zu #51

    Heute wieder gejodelt.

    In der Dönerbude eine alte Bekannte getroffen, die auch jodelt. Es wurde für ein paar Minuten etwas lauter im Vorraum der Dönerbude. Alle haben es überlebt.



    #62Authorcookie crumbler (484354) 15 Jan 19, 16:24
    Comment

    Dann rate mal, warum ich da gerne gelebt habe :-)

    #63AuthorMasu (613197) 15 Jan 19, 16:40
    Comment

    Kann ich gut verstehen! :-)

    #64Authorcookie crumbler (484354) 15 Jan 19, 18:03
    Comment
    Cookie macht ihr Jodeldiplom ;-P
    #65AuthorBellydancer (1117479) 15 Jan 19, 18:46
    Comment

    @63: Dann hat sie was Eigenes... ;-)


    Auf meiner Heimfahrtstrecke steht eine "fröhliche Trauerweide". Also eine Weide, deren Zweige wirklich alle senkrecht in die Luft stehen. Außerdem haben sie eine ganz ungewöhliche, gelb-grün-ockerfarbene Farbe (die Äste). Das sieht bei diesem trüben Wetter und der übrigen grau-braunen Umgebung so fröhlich aus, dass ich jedes Mal lächeln muss, wenn ich dran vorbeikomme.

    #66AuthorHenriette DE (1151406) 16 Jan 19, 06:54
    Comment

    ... Masu & Cookie: jaja - zwischen "in Franken leben" und "in Franken gelebt haben" liegen Welten und moeglicherweise tragische Umzuege.

    Ich bin so gerne da - nicht nur wegen Haselnussbauern und anderen kulinarischen Dingen, auch wenn ich Schmetterlinge sehe oder Kuckucke hoere (nee, jetzt noch nicht ... dauert aber hoffentlich nimmer lang ... ), und dann in diesem Faden mitkriege, dass das ja selten ist, oder wenn meine Nachbarn den Gehsteig oefter fegen als jede schwaebische Hausfrau - und dabei richtig nett sind ... jaja, habs gut getroffen hier *freu*

    AUSSERDEM: heute die ersten Schneegloeckchen gesehen!! (Leider hat mein Koeterchen meine Ablenkung durch die Gloeckchen genutzt um ein daneben liegendes Wegwerfpausenbrot hetktisch zu verschlingen ... seufz ...)

    #67AuthorSock5_0 (1257990) 16 Jan 19, 10:20
    Comment

    Recht hast du Sock5_0 - ich bin gezwungenermaßen aus OFRA weggegangen, nicht gerne. Dafür habe ich in OBB doch tatsächlich die Liebe meines Lebens gefunden.

    Gestern in einem Film - "wir lieben uns nicht wie am ersten Tag, eher wie am zweiten"

    Held und ich haben uns auf den dritten geeinigt. *gg*.

    Sein Lächeln, sein Lachen immer wieder unvergleichlich schön.

    #68AuthorMasu (613197) 16 Jan 19, 10:44
    Comment

    Hihi, Masu - dafuer ist mein Socken-Held aus OFRA ... wir kannten uns "vorher" mindestens 20 Jahre, ich hab zwei Mal versucht ihn zu verkuppeln ... hat nix genuetzt ... grins ...


    Immerhin wars dann fuer dich kein tragischer Umzug!

    #69AuthorSock5_0 (1257990) 16 Jan 19, 14:15
    Comment

    -


    Heute erlebt:


    War mit einer Freundin in einem Kulturzentrum essen. Gerade wollte ich den Gebäudekomplex verlassen, da rief sie mich zurück und bat mich zu lesen, was auf einer Türe stand. AMEN war dort in großen Lettern zu lesen. Ihr erster Gedanke war 'Privatkapelle', doch der Anfangsbuchstabe war aus unserer Perspektive nicht sichtbar. Eine Stunde später muss ich noch immer über die Privatkapellentür lachen, hinter der sich nichts Profaneres als eine Damentoilette befindet.


    (P.S.: Diese Pilgerstätte werde ich sicherlich wieder aufsuchen. AMEN!)

    #70Authorcookie crumbler (484354) 16 Jan 19, 17:58
    Comment

    Profane Pilgerstätten als Orte der Freude


    Bei den überdachten Mülltonnen stand da trotz Regenwetter ein fröhlicher Mann, der freundlich grüßte. Er wirkte so glücklich, dass ich ihn fragte, ob er nachträglich Weihnachtsgeschenke erhalten habe. Nein, er werfe gerade sein Studium weg. Elektrotechnik -> Altpapier. Seine Erleichterung kann ich nachvollziehen. Mir ging es bei der Entsorgung meines Referendariats ganz ähnlich.

    #71Authorcookie crumbler (484354) 17 Jan 19, 12:13
    Comment

    Gestern Mittag: Kalter Wind, kalter Regen, dicke dunkelgraue Wolken....

    ABER: Regenbogen!

    #72AuthorHenriette DE (1151406) 18 Jan 19, 06:56
    Comment

    Gerade eben, ein traumhaft schöner Sonnenaufgang, roter Himmel, wunderschön!

    #73AuthorFienchen_19 (748404) 18 Jan 19, 08:04
    Comment

    Heute morgen, 5.15 Uhr, der Beinahe-Vollmond tief am westlichen Himmel, groß und gelb.

    7.40 Uhr: Klarer Morgen, wolkenlos, und es ist schon hell!

    9.00 Uhr: Die Sonne strahlt, alles ist weiß überzuckert, eine Schar Gänse fliegt über mich hinweg.

    15.00 Uhr: Die Sonne wärmt, wo sie hinscheint, im Schatten ist es bitterkalt, aber die Luft ist frisch und klar und tut meinen Bronchien sooo gut!


    Schöner Tag bis jetzt.

    #74AuthorHenriette DE (1151406) 19 Jan 19, 15:51
    Comment

    Mond -


    er schaut mir gerade im Moment zum Fenster hinein und schwebt dabei weißleuchtend in einem unbeschreiblich klaren wolkenlosen Mittelblau...


    ...danke lieber Mond, dass du so hell und klar in mein Fenster strahlst!


    :-*

    #75Authorcookie crumbler (484354) 19 Jan 19, 17:17
    Comment

    Zeit zum Schmusen

    beim Joggen hatte ich heute wieder. Diesmal war es eine zehnmonatige Berner Sennenhündin mit weichem glänzenden Fell.

    #76Authorcookie crumbler (484354) 20 Jan 19, 16:25
    Comment

    Gestern eine wunderschöne Joggongrunde durch das überfrorene Moor.

    Die Sonne ließ die Eiskristalle glitzern wie Diamanten, wunderschön.


    Eben mit einem Becher Kaffee den ruhigen Morgen genossen, zugeschaut, wie der Mond sich immer mehr verdunkelt..

    #77AuthorFienchen_19 (748404) 21 Jan 19, 05:56
    Comment

    Um 5.54 Uhr aufgewacht und so Stück für Stück der Mondfinsternis zugesehen, während ich mich für die Arbeit fertig gemacht habe.

    Und kurz vor Erreichen meiner Arbeitsstelle war der volle Blutmond zu sehen - sehr beeindruckend!


    Er stand schon ziemlich tief und war daher sehr groß - und orangerot!

    #78AuthorHenriette DE (1151406) 21 Jan 19, 06:55
    Comment

    Eine Freundin erzaehlte mir von einem beglueckenden, inspirierenden Konzert - Sven Faller, Kontrabass - gestern you-getubt: TOLL!!

    (MoFi leider nicht gesehen ... war wolkig ... vielleicht war der eine braeunliche Wolkencluster ja die MoFi ...)

    #79AuthorSock5_0 (1257990) 21 Jan 19, 08:21
    Comment

    Gerade hab ich Orion am südöstlichen Himmel entdeckt...

    #80AuthorHenriette DE (1151406) 21 Jan 19, 19:26
    Comment

    Ich hab' gerade das Weihnachtsgeschenk, das jetzt zum Geburtstagsgeschenk mutiert, für eine Freundin abgeholt. So schwierig und langwierig es war da ranzukommen, so sehr freut es mich, dass es jetzt geklappt hat!

    #81AuthorSilberfisch (836633) 23 Jan 19, 14:46
    Comment

    Gestern mein altes Primus: Pork Soda Album wiedergefunden... Erinnerungen wurden wach :D

    #82AuthorSindala (237270) 23 Jan 19, 15:34
    Comment

    Pork Soda? Is das ne Punkband?


    Schönes getan:

    Bin schon wieder der Hausmitbewohnerin begegnet. Jetzt haben wir endlich einen Kaffee zusammen getrunken und uns sehr gut unterhalten.

    Dafür bin ich dankbar.

    #83Authorcookie crumbler (484354) 24 Jan 19, 12:36
    Comment

    Schönes gesehen: Spuren von Nachbars Katze auf der geschlossenen Schneedecke in unserem Hof, seitlich entlang, einmal quer drüber, und dann noch ein kleines Stück zurück Richtung Nachbar...


    Schönes gehört: als ich von der Arbeit kam und aus dem Auto stieg, hab ich die erste Kohlmeise zwischern hören.

    #84AuthorHenriette DE (1151406) 24 Jan 19, 17:04
    Comment

    Schönes gesehen/gehört:

    Aus der Mediathek des Bayr. Rundfunks

    "Blick hinter die Kulissen des BR in den 50er Jahren" von 1958


    Wir sehen Armadae von Männern - teils sämtlich rauchend. Alle (wenn nicht im Kittel) in Anzügen mit Krawatte und akkuraten Kurzhaarschnitten, oder mit längerem Deckhaar, dieses aber slick nach hinten und pomadiert. Sitzungen mit gefühlt 99% Männern, 1% Stenotypistinnen... Ab Minute 22 weitere Wichteligmänner unter sich in der 187. Verwaltungsratsitzung. Ab und an eine Sprecherin. Sekretärinnen und Nachrichtentipperinnen, die auf die alten Schreibmaschinen wie der Wind einhacken und die Bögen von Papier in nullkommanix rausziehen. Eine, die in einem Hörspiel als lockendes Weib mitwirken darf (ab Min. 24:30). Dann noch eine Tontechnikerin. Neben ihr der Reporter, der ihr still auf die Finger schaut.... Auch er raucht und scheint fast auf die Apparaturen zu aschen (ab ca. 26:40). Frauen mit Brett-überm-Kopf-Frisuren, siehe Min 28:12 ff :-) Die klasse, junge Marianne Koch ist auch zu sehen. Ein aufdringlicher netter BR-Reporter passt sie just dort ab, wo sie nicht ausweichen kann: auf der Treppe, die sie vom Flugzeug aus aufs Rollfeld runtergeht, und schiebt ihr das Mikro vor die Nase und stellt seine Fragen. Ein komischer Satz in Richtung "Frau Koch, was ist noch mit Plänen fürs Fernsehen, wenn ich daran erinnern darf??"


    Interessant auch darüber nachzudenken, wo diese Herren wohl 15, 20 Jahre vorher waren, als Kinder, Jugendliche, als Soldaten. Einige sehen so derartig speckig-wohlgenährt aus, dass man ihnen eine eventuelle Hungerzeit im und nach dem Krieg nicht mehr ansieht.


    Diese alten Dokumentationen gefallen mir sehr.


    https://www.br.de/mediathek/video/blick-hinte...

    #85AuthorBraunbärin (757733) 24 Jan 19, 21:35
    Comment

    Heute morgen, als ich das Haus verließ überfiel mich Gezwitschere von gefühlten Millionen Piepmatzen, (nur ganz knapp übertrieben ;-))

    So schön. Dazu winzige, leichte Schneeflöckchen, die ganz langsam und leise vom Himmel sinken.


    Und sie rieseln immer noch. Zwischenzeitlich waren den Flöckchen mal Flocken, jetzt wieder Flöckchen.

    Aber immer leicht und langsam herabschwebend.

    #86AuthorMasu (613197) 25 Jan 19, 08:58
    Comment

    Fernehtip: Wrdlbrmpft


    Karl Valentin ist der größte bayerische Komiker. Aber: Vielleicht ist das nur ein Missverständnis? Valentin sah sich selbst als Volkssänger. Seine Kunstwerke: dadaistisch. Seine Gesänge: futuristisch. Seine Filme: pure Pop-Kultur.

    #87Authorbluesky (236159) 25 Jan 19, 14:57
    Comment

    Wer's noch nicht kennt: Tucholsky über Valentin https://www.textlog.de/tucholsky-der-linksden...

    #88Authormbshu (874725) 25 Jan 19, 15:01
    Comment

    Hatten wir nicht mal einen LEO-Nutzer, der Wrdlbrmpt hieß?



    Schönes erlebt.

    Eine junge Kollegin mit viel Verstand, gutem Bauchgefühl und einem sehr ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit.

    Ein bereits pensionierter Kollege vertritt eine Schwangere. Hätte er mir nicht erzählt, dass er pensioniert ist, hätte ich ihn auf Ende 50 geschätzt. Freundlich, humorvoll, geistreich, gebildet, engagiert, pragmatisch, flexibel - schade, dass er bald wieder zurück in 'seine Pension' geht.

    #89Authorcookie crumbler (484354) 25 Jan 19, 16:20
    Comment

    Klar, wrdlbrmpft gab es mal. Hab ihn sogar mal kennengelernt. Seine Frau ist auch Leonidin und die beiden sind eins der Paare, die einander durch Leo gefunden haben.....

    #90AuthorGoldammer (428405) 25 Jan 19, 17:09
    Comment

    re #90, die beiden hab' ich auch mal kennengelernt ... :-)

    #91Authorno me bré (700807) 25 Jan 19, 17:20
    Comment

    Schönes gelesen: mbshus Tipp Kurt Tucholsky über Karl Valentin (#88).


    Schönes erlebt: habe heute (da Plustemperaturen) die Kräuter in den Töpfen vor dem Haus gegossen, die immer noch schön in Rupfensäcke verpackt sind. Dabei hab ich entdeckt, dass die Spearminze und die Zitronenmelisse schon neu austreiben! Hab gleich an je einem Blättchen gerieben und den Duft nach Sommer in der Nase gehabt...

    #92AuthorHenriette DE (1151406) 27 Jan 19, 10:17
    Comment

    ed.: Vom Sommer habe ich noch nichts erlebt, als ich heute vormittag durch den Schneematsch joggte. Dabei wurde ich überholt. Ich hörte ihn hinter mir im Schweinsgalopp, lief unbeirrt weiter und ließ ihn an mir vorüberziehen. Dabei wurde ich ordentlich mit Pfützenwasser besprenkelt, von dem schwarzen Vierbeiner, der mit flatternden Ohren wie ein Pfeil an mir vorüber schoss.

    Zu Hause angekommen stand das Frühstück auf dem Tisch: Brötchen, Rührei, frischer Orangensaft, Kaffee.


    Danach hat mir ein netter Mensch geholfen, den Speicher auszumisten. Es tut so gut, wegzugeben, denn weniger bedeutet mehr, mehr Freiheit!


    #93Authorcookie crumbler (484354) 27 Jan 19, 11:57
    Comment

    Die letzten Tage habe ich so die ein oder andere Schublade, Schrankfach etc angefangen aufzuräumen und ein wenig auszumisten.

    War deutlich weniger als zuerst gedacht und trotzdem - jedes z.B: Kleidungsstück, dass nach Jahren(?) der Schrankhaft wieder zum Vorschein gekommen ist, darf entweder sich wieder an mich anschmiegen oder - der verblüffend geringe Teil - sich der ewigen Ruhe widmen. Nein, die wollte ich keiner Altkleidersammlung zumuten.

    Und trotzdem - etwas mehr freien Schrankraum zu haben, im TK an der ein oder anderen Stelle den Schubladenboden zu sehen. den Tisch wieder frei zu haben tut einfach gut.

    Fazit - ich mach weiter.

    #94AuthorMasu (613197) 28 Jan 19, 10:31
    Comment

    Heute habe ich ein Päckchen von einem netten Menschen erhalten.


    :-)

    #95Authorcookie crumbler (484354) 29 Jan 19, 14:36
    Comment

    Morgen wird mein Zahnarzt, dieser miese Sadist, ganz viel Geld an mir verdienen, indem er mir mehrere Stunden am Stück möglichst viel Leid zufügen will. Wenigstens darf ich etwas zum Anhören mitbringen. Als ich ihm sagte, dass ich mir QualityLand anhören würde, meinte er, dass er das gerne mithören wolle. Anscheinend ist er doch kein Unmensch, dieser skrupellose Menschenquäler!

    #96Authorcookie crumbler (484354) 31 Jan 19, 17:56
    Comment

    Dann hoffen wir mal, dass er nicht vor lauter fasziniert zuhören seine Arbeit vergisst.


    Schönes gesehen:

    Gestern ein sehr schöner Sonnenaufgang

    Heute ein Sonnenaufgang a la DRAMA, Baby, DRAMA!!


    #97AuthorMasu (613197) 01 Feb 19, 09:32
    Comment

    Habe vor drei Wochen das große Wohnzimmerfenster geputzt (yeah! die Scheibe ist ja transparent!!!). Beim Abräumen des Fensterbretts habe ich von einer meiner schönen Orchideen versehentlich einen langen blühenden Zweig abgebrochen (ich liebe Orchideen - selbst ich krieg die nicht kaputt). Nee, das war jetzt nicht das Schöne, dass mir der Blütenzweig abgebrochen ist.

    Das Schöne: Hab den Blütenzweig in ein kleines Väschen gesteckt - und die Blüten sehen jetzt, nach drei Wochen(!) immer noch ganz frisch aus! Von welchen Schnittblumen kann man das denn sonst erwarten?


    Das Väschen steht am Küchenfenster und ich erfreue mich jeden Morgen und jeden Abend an dem Anblick dieser wunderschönen Blüten (sie sind übrigens pink).

    #98AuthorBellydancer (1117479) 01 Feb 19, 11:02
    Comment

    Das ist das Schöne an Orchideen und mit einer der Gründe, warum ich mehrere davon habe.

    Kurz vor unverwüstlich. Entgegen aller Vorgaben bekommen die bei mir mehr oder minder regelmäßig einen undefinierten Schwupps Wasser. Nix mit tauchen und abtropfen Gedöns. Im Sommer einen größeren und im Winter einen kleineren. Und vor Weihnachten oder Sommerurlaub werden sie ertränkt.

    Bisher wehren die sich mit Blüten über Blüten.


    Amüsanten gesehen heute morgen.

    Der 40to LKW mit Auflieger und der Aufschrift

    Busreisen und Transporte Sammüller - ob die Busfahrer im verschlossenen Auflieger saßen konnte ich mangels Fenster nicht erkennen.

    #99AuthorMasu (613197) 01 Feb 19, 11:24
    Comment

    Aus gleicher Quelle wie das Pork Soda Album jetzt noch eine unbeschriftete Kassette mit Musik von Colonel Claypool’s Bucket of Bernie Brains gefunden. Und das Kassettendeck funktioniert sogar noch... die konnte ich sogar hören :D Neeee, wat konnten die gut improvisieren...


    Großteil der Fundstücke konnten getrost entsorgt werden.

    #100AuthorSindala (237270) 01 Feb 19, 11:31
    Comment

    Ein Plakat mit einer Konzertankündigung gesehen von Shaking Stevens

    Katapultierte mich das gedanklich und "bildlich" in die frühen 80er. Obwohl ich kein Fan vom Zitter-Stefans war. Ist immer schön zu sehen, dass jemand noch lebt!

    [Axl Rose in seinem jetzigen Zustand zu sehen, ist allerdings deprimierend... aber darum geht es in diesem Faden ja nicht... :-)]


    ---


    Edit: Sehe gerade, dass Sindala es auch von Musik hat!

    .... Claypool’s Bucket of Bernie Brains - was ein Bandname!

    #101AuthorBraunbärin (757733) 01 Feb 19, 11:33
    Comment

    @Braunbärin:

    "Colonel Claypool’s Bucket of Bernie Brains" bitte ^^... gnihihiii


    Zusammengesetzt aus den Namen der Mitglieder der Band (Les Claypool, Buckethead, Bernie Worrell und Bryan „Brain“ Mantia).

    Les Claypool ist für mich DER Bassgott... noch keinen besseren gehört, Buckethead ist für mich DER Gitarrengott... noch keinen besseren gehört. Die beiden anderen sind an Ihren Instrumenten auch hervorragend, über Gottstatus maße ich mir nicht an zu entscheiden :P

    #102AuthorSindala (237270) 01 Feb 19, 12:15
    Comment

    Buckethead wurde auch schon im Spanischforum ('Música') hochgelobt.


    @Masu: Der Sadist hatte noch mehr Spaß als sonst. ;-)

    #103Authorcookie crumbler (484354) 01 Feb 19, 13:20
    Comment

    Eine Schale selbstgekochte Erbensuppe!

    Mit-ohne Speck oder Räucherwürstchen - aber dafür mit Gewürzexperiment...

    #104AuthorBraunbärin (757733) 01 Feb 19, 17:14
    Comment

    Wos hastn neigstreut in dei Subbm?

    #105Authorcookie crumbler (484354) 01 Feb 19, 17:24
    Comment

    curry powder - and mustard

    #106AuthorBraunbärin (757733) 01 Feb 19, 17:40
    Comment

    Habe heute einen blühenden Haselstrauch entdeckt! Die Kätzchen sind so gelb und sehen weich und flauschig aus...

    Ich weiß, der Frühling ist noch fern, aber wenn die Haselsträucher blühen, kommt er mir schon viel näher vor.

    #107AuthorHenriette DE (1151406) 02 Feb 19, 16:36
    Comment

    Dieser Blick jetzt im Moment aus dem Fenster.

    Im Hintergrund ein leuchtend blauer Himmel mit ein paar weißen Schleierwolken

    im Vordergrund ein mit viel leuchtend weißem Schnee beladener, sonnenbeschienener Baum.


    #108AuthorMasu (613197) 04 Feb 19, 10:12
    Comment

    Es regnet, bereits seit Samstag. Eine Regenpause habe ich für den täglichen Spaziergang genutzt. Als ich aus der Tür trat, fiel noch leichter Nieselregen ("furry rain" sagt man in der Muttersprache meiner Frau). Die Luft ganz sauber und frisch, vom Regen buchstäblich reingewaschen. Im Bach, den man letzte Woche noch trockenen Fußes durchqueren konnte, wältzt sich unter kräftigem Rauschen einen Meter hoch die schlammfarbene Flut aus den Bergen der San Francisco Bay entgegen, dicke Äste mit sich reißend. Auf einmal kommt die Sonne in meinem Rücken hervor: Ein riesiger Regenbogen!


    Kontrollgang im Garten. Das Gras wächst in hellem Grün, wohl einen Zentimeter am Tag. Die ersten Osterglocken / Narzissen blühen. Zwei unserer drei Cymbidien (ganzjährig im Freien) haben bereits ihre volle Blütenpracht entfaltet: die eine in Gelb-Grün und die andere in Rosa-Violett.

    #109AuthorNorbert Juffa (236158) 05 Feb 19, 01:08
    Comment

    Heute einer jungen Frau den Weg zur S-Bahn gezeigt; wir liefen ein Stück zusammen, und ich fragte sie, die augenscheinlich Asiatin war, mit Rollkoffer, dies und jenes, obwohl ich gar nicht genau weiß, wie man mit jungen chinesischen Leuten umgeht. Sie war aber anscheinend ganz froh um meine Fragen (z.B. sagte sie "studying in Germany is so stressful for me!") und als ich ihr dann am Marienplatz zeigte, wo sie runtermuss, rief sie 'oh thank you, and -- let me give you a hug!!" Das kam für mich überraschend, und ich fand es ganz entzückend.

    #110AuthorBraunbärin (757733) 05 Feb 19, 12:01
    Comment

    Rüüüührend, Braunbärin.


    Ich habe heute mein Mittagessen daheim vergessen. Plan B: Mittagessen in der Tanke (das charmante Sauerlacher Fastfood-Mekka auch für Nicht-Tanker). Ich stapfe also durchs Industriegebiet, mein Blickfeld von Wattebäuschchen umrahmt und die Sonne scheint mir so herzlich auf den Rücken, dass mir fast Flügel wachsen. So schön wie heute war das Industriegebiet noch nie!

    #111AuthorDoris (LEO-Team) (33) 05 Feb 19, 13:24
    Comment

    @110 Scheee!

    @111 Genau da habe ich mich mal verfahren! ;-)


    Schönes gehört: Der Nymphensittich Gustav (auch Wolfram genannt) singt sanft und zart. Goldig isser!

    #112Authorcookie crumbler (484354) 05 Feb 19, 14:05
    Comment

    Gestern Abend habe ich auf der Terasse gaaaaaanz viel schöne Eiszapfen entdeckt.


    Heute morgen auf der Fahrt wollte ich eben die Scheibe waschen und konnte dann eine wunderschöne blitzschnell entstehend Eisblumenlandschaft auf der Frontscheibe sehen.

    Schade - um was zu sehen musste ich sie fast genauso schnell wieder zerstören

    #113AuthorMasu (613197) 07 Feb 19, 09:29
    Comment

    Gestern Abend eine spontane "Treppenhaus-Party" mit lieben Nachbarn gefeiert!

    #114AuthorFienchen_19 (748404) 08 Feb 19, 06:54
    Comment

    Vormittags auf dem idyllischen Friedhof meinen Vater besucht.

    Wie immer Jahreszahlen geprüft, Namen und sonstige Angaben studiert (Xyyy Reinhard - Jazzgitarrist) und Grabgestaltungen betrachtet.

    Am schönsten die Natur, im "Kontext", noch schlafend.

    Ich bin fast die einzige auf dem ganzen hügeligen Friedhof.

    Da fallen mir 50 m weiter zwei in der Brise in alle Richtungen hüpfende rosa Gasluftballons auf. Als ich den Hügel heruntergehe, sehe ich die Ballons an einem Grabstein hängen und lese, dass die Alea XY gerade mal zwei Jahre alt wurde...

    #115AuthorBraunbärin (757733) 09 Feb 19, 19:29
    Comment

    Um 10. 45 Uhr flog das erste Storchenpaar unseres Dorfs an meinem Wohnzimmerfenster vorbei!


    Hört sich lustig an, aber unser Haus steht hoch und die Störche, die in unserer Straße "wohnen", fliegen öfter mal über uns Haus ein, und wenn die Storchenkinder etwas größer sind, "parken" die Eltern öfter mal auf unserem Scheunendach.


    Jedenfalls sind sie jetzt da, und ich freu mich riesig.

    #116AuthorHenriette DE (1151406) 10 Feb 19, 11:30
    Comment

    Habe letzten Herbst mal wieder eine liebe Freundin besucht, die ihre Praxis auf einem fränkischen Dorf hat. Vom Praxisparkplatz aus kann man direkt auf ein Storchennest blicken und den kleinen und großen Störchen zusehen und zuhören. Sie klappern so schön.


    Wir haben heute die Wartburg (Voliere) der kleinen und der großen Vögel gereinigt. Jetzt können sie wieder eine Woche fleißig hinein k****n.

    #117Authorcookie crumbler (484354) 10 Feb 19, 13:12
    Comment

    Und nun zum appetitlicheren Teil:

    Das Wetter draußen ist kalt und grau. Wir sitzen im Warmen und backen uns eine leckere Pizza.


    Dafür bin ich dankbar.

    #118Authorcookie crumbler (484354) 10 Feb 19, 18:37
    Comment

    zu kalt und grau:

    ist es bei uns auch. Und regenerisch. Und stürmisch!!!

    Trotzdem war ich heute morgen eine Stunde spazieren, war trotz Regenkleidung am Ende bis auf die Unterwäsche nass, und fand es wunderbar, dass es zu Hause warm ist und es eine heiße Dusche gab.

    #119AuthorHenriette DE (1151406) 10 Feb 19, 20:05
    Comment

    Ja, für ein warmes Zuhause, eine warme Dusche und gutes Essen darf man dankbar sein. :-)

    #120Authorcookie crumbler (484354) 10 Feb 19, 21:03
    Comment

    Ganz plötzlich, buchstäblich über Nacht, sind überall im Garten kleine lila Elfenkrokusse aufgeblüht.

    #121AuthorMöwe [de] (534573) 11 Feb 19, 13:26
    Comment

    *kicher*

    Ganz plötzlich, buchstäblich über den Vormittag, sind überall frische Fußspuren im fallenden Schnee zu bewundern.

    #122AuthorMasu (613197) 11 Feb 19, 13:34
    Comment

    Fußspuren von einer Maus mit Rechtschreibschwäche? ;-)

    #123AuthorMöwe [de] (534573) 11 Feb 19, 13:46
    Comment

    Der Wind formt aus den dicken, weißen Wolken am Himmel Gesichter, Formen und vieles mehr.

    Angeleuchtet von der Sonne, so schön!

    #124AuthorFienchen_19 (748404) 11 Feb 19, 14:24
    Comment

    Hier leuchtet keine Sonne und es fällt kein Schnee. Dafür frisst Nymphensittich Gustav frisches Basilikum aus der Hand und guckt dabei glücklich wie ein Kind, das gefüttert wird.

    #125Authorcookie crumbler (484354) 11 Feb 19, 15:25
    Comment

    :-) die Typomasu schaut bisher nur aus dem Fenster.


    Das sind doch eure Kinder, oder etwa nicht? Ich finde es lustig, das Gustav Basilikum liebt.

    #126AuthorMasu (613197) 11 Feb 19, 16:21
    Comment

    Eher meine Enkel. ;-)

    Alle vier 'Enkel' lieben Basilikum! Alles andere, was frisch ist, verschmähen die 'Gourmetsittiche'.

    #127Authorcookie crumbler (484354) 11 Feb 19, 16:26
    Comment
    11. Februar 2019
    Vom Gezwitscher der Vögel erwacht. (Ok, etwas nördlich von zuhause, aber 11. Februar?!?)
    #128AuthorDoris (LEO-Team) (33) 11 Feb 19, 17:34
    Comment

    @Doris - ich hab auch dieser Tage die erste Amsel gehört. Das ist nicht ungewöhnlich. Trotzdem schön. Noch etwas ganz Besonderes.

    #129AuthorGoldammer (428405) 11 Feb 19, 18:28
    Comment

    Hoffe ja, dass Doris nicht von meinen Enkeln geweckt wurde.


    Schönes gesehen:

    Die Christrosen blühen noch auf meinem Balkon. Zwar sind die Blüten eher grünlich als weiß, aber trotzdem sehr schön.

    #130Authorcookie crumbler (484354) 11 Feb 19, 18:34
    Comment

    Zum Thema Frühblüher kann ich auch noch was beisteuern: seit Jahren streue ich jedes Jahr Samen von Winterlingen in meinen Garten, geerntet bei meiner Schwester, bei der sie unkrautartig verbreitet sind. In diesem Jahr haben es zum ersten mal ein paar geschafft und blühen - und verbreiten sich dann hoffentlich auch über ihre Samen weiter.

    #131AuthorGoldammer (428405) 11 Feb 19, 20:12
    Comment

    Gestern beim Heimkommen kurz vor dem Dorf auf einer Wiese die beiden Störche beim Grasen gesehen!


    Heute morgen um halb sieben auf dem Firmenparkplatz aus dem Auto gestiegen und einen Amsel-Sängerwettstreit gehört!

    #132AuthorHenriette DE (1151406) 12 Feb 19, 06:58
    Comment

    Die Vögel sind bei uns auch schon wie verrückt. (Ok, wir sind hier auch schon recht südlich, verglichen mit manchen von Euch.) Dazu neulich am Himmel gleich 8 Rotmilane, wenn ich richtig gezählt habe. Ob die jedes Jahr einen neuen Partner suchen, weiss ich allerdings nicht. Kann auch ein Familientreffen gewesen sein.

    #133Authorvirus (343741) 12 Feb 19, 07:29
    Comment

    So schräg es vielleicht klingt - durch den Brexit und die vielen Kommentare und Links im Brexitfaden lerne ich momentan viele neue englische Wörter, die ich sonst vielleicht nie gehört hätte.

    Auch nett.

    #134AuthorMasu (613197) 12 Feb 19, 09:26
    Comment

    Ich sollte eigentlich öfters in den Brexit-Faden gucken, aber es nervt und frustriert mich. Ich glaube, das nennt man Verdrängung...


    Hier:

    Ein Spatz hat sich auf mein Fensterbrett gesetzt und mir gezwitschert, dass der Frühling langsam im Anmarsch ist.

    #135Authorcookie crumbler (484354) 12 Feb 19, 10:24
    Comment

    Vor einigen Tagen bin ich an einem Baum vorbeimarschiert, in dem eine Kohlmeise saß und lautstark in die Welt hinausge-tsi-da-t hat. Kleine gefiederte Akustik-Terroristen. ;)


    Wikipedia weiß: "Ab dem zeitigen Frühjahr und teilweise auch schon im Winter ist der recht auffällige, metallisch-helle Gesang zu vernehmen, der ein zweisilbiges tsi-da … tsi-da … tsi-da oder beispielsweise als tsi-da-tsit … auch dreisilbig sein kann. Daneben verfügt die Kohlmeise über ein sehr breites Repertoire an Rufen wie beispielsweise ein hohes pink und ein warnendes dädädä." *schmunzel*

    #136AuthorYarith (877626) 12 Feb 19, 11:58
    Comment

    Inzwischen ist ein dritter Storch im Dorf angekommen. Er/Sie wartet vermutlich noch auf seine/ihre Partner/in.


    Gerade eben war ich draußen, kalte klare Nacht.

    Direkt über mit ein etwa halbvoller Mond, ganz hell! Alles schimmert silbergrau - Dächer, Straßen, Wiese.

    Und links neben dem Mond steht Orion!

    (Ich freu mich oft über Orion, aber es ist eines der wenigen Sternbilder, die ich erkenne, und ich finde ihn einfach schön.)

    #137AuthorHenriette DE (1151406) 14 Feb 19, 20:00
    Comment

    Ich habe mich mal wieder über meinen Arbeitgeber gefreut:


    Zusammenhang: Die ver-di müssen mal wieder von sich reden machen, und in Berlin waren vorgestern die Kitas betroffen, und heute sind die Verkehrsbetriebe - natürlich zu den Stoßzeiten im Berufsverkehr - im Streik.


    Mein Arbeitgeber hat, sobald das bekannt wurde, spontan für den einen Tag einen "Betriebskindergarten" mit einer professionellen Erzieherin organisiert, was gleichzeitig für die Kiddies toll war, weil sie da mal sehen konnten wo und wie Mama und/oder Papa arbeiten.


    Und für heute haben sich viele Kollegen und Chefs bereit erklärt, mit ihren PKW an bestimmten S-Bahn-Stationen die Kollegen abzuholen, da der (1200-Mitarbeiter-)Betrieb S-Bahn-technisch nicht so toll angebunden ist.


    Das erinnert mich auch noch an die "Volkssolidarität", die beim letzten Streik vor 11 Jahren (der länger andauerte): Leute mit PKW, die sogar am Stadtrand wohnten, haben freiwillig und spontan "Fahrdienste" gebildet, indem sie einfach an Haltestellen von Knotenpunkten gefahren sind und sich als "Taxi" angeboten haben.


    Es geht also doch (noch).

    #138Authorlisalaloca (488291) 15 Feb 19, 09:55
    Comment

    # 138, dein Beitrag hat mich gerade richtig erfreut! Zu lesen, dass es so tolle Arbeitgeber gibt und dass Kollegen einander so unkompliziert helfen und unterstützen. Wirklich toll!

    #139AuthorFienchen_19 (748404) 15 Feb 19, 10:05
    Comment

    Ja, (immer mehr) Geld ist eben nicht alles, und das ist ein Hauptgrund dafür, dass ich gern hier arbeite.

    #140Authorlisalaloca (488291) 15 Feb 19, 11:24
    Comment

    @138: Das finde ich wirklich schön! Ich kann gut verstehen, dass Du da gerne arbeitest.


    Vorhin hab ich die Sonne genutzt und mich für ein Viertelstündchen auf den Balkon gesetzt, und da flog mich doch tatsächlich eine Biene an!

    War früh dran, die kleine. Normalerweise kommt als erstes eine Hummel.

    #141AuthorHenriette DE (1151406) 15 Feb 19, 15:23
    Comment

    Hier habe ich doch glatt noch einen **freu** heute:

    Ich sitze direkt an einem großen Fenster, durch welches das herrliche Frühlingslicht hineinscheint. So ein klarer, blauer Himmel...

    Das hebt so richtig die Laune (und versüßt das Streikwetter, so dass die Leute wenigstens nicht ganz so übel gelaunt sind).


    Und ich freue mich über Euer Feedback zur #138.

    #142Authorlisalaloca (488291) 15 Feb 19, 16:16
    Comment

    Ja, es wird Frühling. Woher ich das weiß? Die ersten Renndradler im genüsslichen Ganze-Fahrbahn-Belegmodus gesichtet. Dazu diese gewisse Qualität der Lichtkontur um deren gewölbte Körper (häh? stimmt das? gewölbte Körper?).

    #143AuthorDoris (LEO-Team) (33) 15 Feb 19, 16:59
    Comment

    #143: Lass sie das nicht hören! ;-)

    #144AuthorDaja (356053) 15 Feb 19, 18:04
    Comment

    Schönes bekommen: Das Geschenk, das ich mir zu Weihnachten gemacht habe, ist endlich angekommen. Es ist sehr bequem zum darauf Sitzen, Liegen und Schlafen. *räkel*


    @143 Ja, stimmt. Aber nicht gotisch, sondern romanisch gewölbt. ;-)

    ( Ich mag die nicht mitten auf der Landstraße, zumindest nicht in Waldstücken, wo sie plötzlich hinter Kurven auftauchen. Das ist ganz schön riskant!)

    #145Authorcookie crumbler (484354) 16 Feb 19, 21:18
    Comment

    Mein Held rief mich vorhin, ich solle mir schnell den Vollmond ansehen.

    Wir haben uns darauf geeinigt, das wir einen sehr schönen klaren Himmel mit leuchtendem Mond haben,

    es bis zum Vollmond aber doch noch ein paar Tage dauert

    #146AuthorMasu (613197) 16 Feb 19, 21:49
    Comment

    Ich bin heute morgen um 5 Uhr aufgewacht, der Himmel war klar, und der noch-nicht-ganz Vollmond stand im Westen, direkt über dem Kirchturm in unserem Dorf. Sah toll aus!

    #147AuthorHenriette DE (1151406) 17 Feb 19, 09:36
    Comment

    Henriette, lebst du eigentlich in einem Bilderbuch über den Ort, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen?

    #148AuthorDoris (LEO-Team) (33) 17 Feb 19, 16:38
    Comment

    Epiphanie



    Ich ließ mich im jungen Gold des Frühlings durch die Stadt treiben

    und spürte, dass alle kleinen Teile zusammen

    ein ganz großes ergeben.

    Als ein Nachbar sagte:

    'Der Kreis schließt sich.',

    dachte ich:

    'So ist's.'



    #149Authorcookie crumbler (484354) 17 Feb 19, 16:46
    Comment

    @148: nein, sicherlich nicht in einem Bilderbuch!

    Es gibt auch viele traurige und unschöne Dinge hier, aber das ist ja nicht der richtige Faden dafür.


    Und es sind die Kleinigkeiten, über die man sich freuen kann, die einem an besonders traurigen Tagen helfen.

    Deshalb bin ich so dankbar für diesen Faden, es baut mich auf, wenn ich etwas Schönes berichten kann, das mir passiert ist, und besonders, wenn ich lese, wieviel Schönes anderen begegnet.


    Schönes gelesen: cookies Poesie in #149

    #150AuthorHenriette DE (1151406) 17 Feb 19, 19:15
    Comment

    Gestern auf der Terrasse gessessen (nach einem langen Spaziergang mit den Nachbarn), und sowohl eine Biene, als auch eine Wespe UND einen Schmetterling gesehen (kleiner Fuchs). Unnötig zu erwähnen, dass die Vögel schon eifrig flattern und zwitschern. Bei den Schwiegereltern in Südniedersachsen die Tage zuvor wars auch so schön, lange Wanderungen.

    #151Authorvirus (343741) 18 Feb 19, 06:27
    Comment

    Wenn ich nach der Arbeit auf einen tollen roten Sonnenuntergang zufahre... leider kann ich ihn nicht fotografieren. (Oder im Januar auf den Sonnenaufgang.)

    #152Authoreastworld (238866) 18 Feb 19, 10:10
    Comment

    Gestern Vormittag im Schwiegermütterlichen Garten stehend auf die anderen gewartet.

    War - das - LAUT


    Ein Gezwischere, Krakehle, Tirillieren, Gepiepe.

    Herrlich.


    Nach späten Nachmittag/frühen Abend nach Hause gefahren.

    Erst noch dem strahlenden Sonne kurz vor dem Untergang gefolgt, dann dieser im Prinzip noch blaue, ins dunkle tendierende Himmel

    mit den ganzen rosa-rot-orange-gelb-violetten Wolkenschleiern.

    Kurz vor daheim geht dann die Fahrtrichtung statt von Ost nach West kurzfristig von West nach Ost.

    Laut gelacht hat er, der strahlende Mond, der uns so lange heimlich gefolgt ist.

    #153AuthorMasu (613197) 18 Feb 19, 11:58
    Comment

    Heute:


    1. 'Mein Balli'


    Auf dem Gehweg saß er, direkt neben ihm lag sein gelber Tennisball. Wartend blickte er sich immer wieder um, ob auch ja alle seinen Balli sehen. Dabei ließ er sich von der Vorfrühlingssonne sein schwarzes Fell wärmen.




    2. Agent 007


    Überraschend und flink kam er angerauscht, erst über den Gehweg, dann den Pfeiler des Müllhäuschens hoch, hinauf aufs Dach, quer darüber, von dort mit einem Satz auf die Hauswand. Er benötigte weder Seil noch Haken, um in Windeseile mit Gekratze die Hauswand bis zum nächsten Balkon zu erklimmen. Auch während er über das Geländer sauste, zog er seinen buschigen roten Schwanz hinter sich her. Und schwupps, war der Agent 007 wieder verschwunden.


    #154Authorcookie crumbler (484354) 18 Feb 19, 12:34
    Comment

    Der Mond geht gerade rund und (fast) voll hinter der Achalm auf und schaut bei mir zum Fenster rein. Ein schöner, appetitlicher Himmels-Pfannkuchen.....

    #155AuthorGoldammer (428405) 18 Feb 19, 17:57
    Comment

    Oh wie schön Goldammer! Wollte auch gerade meine Mondeshymne singen...


    ...hier ist sie...


    Lieber Mond,

    noch vor kurzem sahst du so aus wie ein milchiger Aufkleber,

    den jemand auf den diesig blassblauen Himmel geklebt hat.

    Und nun schwebst du wie eine Honigkugel im tiefen Himmelsmeer

    und leuchtest freundlich in mein Zimmer!

    #156Authorcookie crumbler (484354) 18 Feb 19, 18:04
    Comment

    Schön!!!

    Inzwischen müsste ich auf der anderen Seite des Hauses in den Garten gehen.....

    #157AuthorGoldammer (428405) 18 Feb 19, 22:32
    Comment

    Hihi, als wir noch jung, ungestüm und verliebt waren kam immer die Assoziation

    Mond -> Mund gefolgt von einem Kuss.


    Heute sind wir nur noch verliebt

    Da folgt auf das Mond ->Mund meistens 'nur noch' ein Lächeln. :-)

    #158AuthorMasu (613197) 19 Feb 19, 10:27
    Comment

    Ein neues Wort (im Radio gehört): Gitarrenlyrikerin. Bin ich das auch und weiß es nicht???


    #159AuthorDoris (LEO-Team) (33) 19 Feb 19, 10:31
    Comment

    Bist Du. Ob Du es weißt, weiß ich nicht. :-)

    #160Authortwocents (460778) 19 Feb 19, 12:56
    Comment

    Ich weiß es nicht, denn ich habe dich noch nie spielen hören. Wenn du jedoch spielst, wie du schreibst, dann bist du es bestimmt.


    Heute Frühlingsgefühle auf der Wartburg:

    (Die aus dem Streichelzoo-Faden wissen es: Unsere Nymphensittiche aus Bayreuth haben die Spitznamen Tannhäuser und Wolfram, da sie so singen; ihre Voliere ist die Wartburg.)

    Die Morgensonne schien auf die Wartburg, Tannhäuser und Wolfram riefen mich, denn sie wollten sich auf dem Dach der Burg sonnen. Als sie dies taten, klang ihr Gesang melodischer als sonst, denn Tannhäuser krawehlte nicht. Ihr Gezwitscher war so zart wie die Schalmei in 'Es tönen die Lieder'. Es hörte sich an, als würden sie 'Hallo Sonne! Hallo Frühling! Hallo Sonne! Hallo Frühling...' schmettern.


    #161Authorcookie crumbler (484354) 19 Feb 19, 14:05
    Comment


    @Doris: Ganz klar bist du eine Gitarrenlyrikerin. :-)


    Weniger Lyrisches:

    Fast 50 Jahre alte Bettwäsche aufgezogen. Sie ist noch tip-top. Nähte, Knöpfe, Struktur...! Trotz 100 Wäschen oder mehr. Alles in Hellgelb mit dezenten weißen Ranken. Das war gute deutsche Wertarbeit (aus Ostwestfalen, vielleicht).


    #162AuthorBraunbärin (757733) 19 Feb 19, 14:18
    Comment

    Ein Falke hat eine Wiese, an der ich auf dem Weg ins Büro vorbei radle, zu seinem Jagdrevier erkoren. Ich sehe ihn jetzt regelmäßig auf dem jeweils höchsten Zweig seiner Lieblingsbäumchen sitzen und Ausschau halten, oder über der Wiese rütteln.

    #163AuthorDaja (356053) 19 Feb 19, 17:23
    Comment

    Heute in der Mittagspause bin ich einmal um die Firma gelaufen. Hinter den Produktionshallen schließt ein Wald an. Da habe ich den ersten Specht dieses Jahres hämmern hören!

    #164AuthorHenriette DE (1151406) 19 Feb 19, 19:07
    Comment

    @Henriette,

    das hört sich nach einer schönen Pause an.


    @Daja,

    hast du nicht die Spitznamen Tannhäuser und Wolfram entdeckt? Die passen so gut! ;-)


    Eben:

    Es wird wieder wärmer und die verspielte getigerte 'Schmusekatze' mit den großen Augen ist wieder unterwegs. Jung und alt in der Nachbarschaft kennt sie und freut sich, wenn sie eine Runde schmusen und spielen will.

    Außerdem hatte jemand einen kugelrunden leuchtenden Ball in den dunklen Abendhimmel gehängt, das war wunderschön.

    #165Authorcookie crumbler (484354) 19 Feb 19, 19:26
    Comment

    Der (fast) kugelrunde leuchtende Ball steht grad im Westen, und der Himmel im Osten ist rosa. Heute wird der Monduntergang wohl gegen den Sonnenaufgang verlieren... (Die Amseln zwitschern schon seit ca. 6:00 Uhr!)

    #166Authorvirus (343741) 20 Feb 19, 07:14
    Comment

    Gestern Abend als ich von der Chorprobe heimkam und aus dem Auto stieg, hat es im Garten nach was gerochen. Anders als im Winter und intensiver. Feuchter Boden, was weiß ich, Blumenduft kann es nicht gewesen sein. Das finde ich sowieso schon lange sehr faszinierend, die Geruchskomposition an bestimmten Orten, manchmal komme ich z.B. an einen Platz, der genau so riecht wie der Waldrand meiner Kinderzeit - also jedenfall wurde mir bewusst, dass die Änderung des Geruchs im Garten ein deutlicher Frühlingshinweis ist - es roch einfach nach Frühling!

    "Schönes gerochen!" :-D

    #167AuthorGoldammer (428405) 20 Feb 19, 08:49
    Comment

    #165: Ja. Danke für die Blumen :-)


    Als ich gestern Abend ins Auto stiegt, duftete es nach frisch gemahlenem Kaffee. Sollte mein Mann etwa beim Kaffeeröster gewesen sein? Aber sonst gab es keine Spur davon. Wieder zu Hause kam noch mal die Nase zum Einsatz. Schließlich fand ich das Objekt meiner Begierde auf dem Schuhschrank. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn es da so lange gelegen hätte, bis der leckere Duft (noch viel besser als frisch gebrühter Kaffee) sich verflüchtigt hätte! 

    #168AuthorDaja (356053) 20 Feb 19, 10:01
    Comment

    Jetzt wo ich das hier lese.

    Am Samstag im Schwiegermuttergarten spitzten die ersten Schneeglöckchen aus dem Boden. Bis zum Aufblühen dauert es noch. Nur unter dem Baum war der Boden schneefrei.

    Und dann! DANN! Ein mich fröhlich angrinsendes voll erblühtes Gänseblümchen. *dahinschmelz*

    #169AuthorMasu (613197) 20 Feb 19, 10:33
    Comment

    @Braunbärin:

    Solche Bettwäsche habe ich auch in regem Gebrauch und liebe sie sehr. Ich habe sie neuwertig, also unbenutzt und originalverpackt, aus der Aussteuertruhe der Mutter einer Freundin „geerbt“, als deren Haushalt aufgelöst wurde. Sie ist aus weißem Damast mit eingewebtem Blumenmuster und ich bin jedes Mal wieder begeistert davon.

    Aus einem anderen Nachlass, dem meiner Großeltern, kommt „das gute“ Kaffeegeschirr, dass Anfang der 60er anlässlich der Hochzeit meiner Eltern gekauft wurde. Nach der Haushaltsauflösung stand es jahrelang bei meinen Eltern auf dem Speicher. Meine Mutter hat mir dann noch zu Lebzeiten erst das Mokka- und später auch das Kaffeeservice geschenkt. Ich freue mich immer an dem feinen Porzellan und der zeitlosen schlichten Form. Allein der Gedanke daran, während ich das schreibe, lät mich lächeln.  

    Das Design: Rosenthal Form2000 – heute ein Klassiker.

     

    #170AuthorB_Elanna (240251) 20 Feb 19, 14:05
    Comment

    @B_Elanna: Klasse.

    Und weil wir bei alten Schätzen sind:


    Ich habe ein Poster, das ich seit sage und schreibe 1983 oder 1984 habe. Eine Nachbarin in dem Häuschen, wo ich damals wohnte, frisch ausgezogen aus dem Elternhaus, hat es mir geschenkt. Ihre wunderbarer Nachname: Rauschenbach... Philosophiestudentin! - Aber das nur nebenbei. - Das Poster hat mich bisher in alle Wohnungen begleitet. Es zu beschreiben ist schwer. Man sieht hebräische Schriftzeichen in klein und groß im unteren Bereich und am Rand entlang. Es ist leuchtend von den Farben her, zeigt dicht bedruckte Blumenranken, Pfaue, Fische, den jüdischen Kerzenleuchter, alles kleinteilig in Rot, Blau, Grün, viel Gold, auf glänzend Beige-Gold, viele Pünktchen überall. Einfach ästhetisch schön in seiner Gesamtheit. Ich hoffe, es steht etwas Erbauliches drauf, aber ich hatte noch nie jemanden da, der diese Botschaft lesen und übersetzen konnte. .... Ein 35 Jahre altes Poster also - kaum abgenutzt, obwohl ich es nur manchmal hinter Plexiglas hatte.

    #171AuthorBraunbärin (757733) 20 Feb 19, 20:30
    Comment

    Mein Weg zur Arbeit führt u.a. an ein paar Schrebergärten vorbei, darunter ein Grundstück mit freilaufenden Hühnern. Heute früh haben die Bätscheller gespielt: Der Hahn stolzierte auf einem Holzstapel herum, und drumherum auf dem Boden um den Holzsstapel wuselten alle Hühner dicht an dicht und gackerten ihn aufgeregt an ;-)

    Eine sehr lustige Szene - leider hatte ich es eilig und bin recht schnell dran vorbeigerauscht.

    #172AuthorBellydancer (1117479) 21 Feb 19, 09:19
    Comment

    ... wenn man um halb siebens morgens beim Gassi KEINE Taschenlampe mehr braucht, zum "Haeufchen einsammeln" (okay, braucht man auch nicht wenn Schnee liegt, aber das ist was anderes) ... dann ist quasi Fruehling ....

    #173AuthorSock5_0 (1257990) 21 Feb 19, 15:28
    Comment

    Das ist die originellste Definition von "Frühling", die mir je untergekommen ist. *g*

    #174AuthorMöwe [de] (534573) 21 Feb 19, 15:40
    Comment

    ... und soooOOO romantisch :)

    gnihihi... schönes gesehen.

    #175AuthorSindala (237270) 21 Feb 19, 15:44
    Comment

    Schönes gehört:

    Wie kommt es, dass ich dieses Lied meines favourite singers und Gitarristen Knopfler noch nicht kenne, obwohl es schon einige Jahre existiert...? "Hill Farmer's Blues" - umwerfend!

    Gottseidank musikalisch kein klassischer Blues; überhaupt nicht. Hier eine Live-Version von 2010 aus Córdoba... https://www.youtube.com/watch?v=Py9SDdYGFrQ


    Herrlicher Nebenfund bei den comments: Der nickname "KnorpelDeLux(e)" :-)


    #176AuthorBraunbärin (757733) 21 Feb 19, 18:59
    Comment

    Heute Morgen auf dem Weg zur Arbeit, ein Teppich von blühenden Schneeglöckchen im Scheinwerferlicht!

    #177AuthorFienchen_19 (748404) 22 Feb 19, 07:05
    Comment

    Schönes gesehen (auf dem Heimweg von der Arbeit): ein großer Schwarm Silberreiher (sicher 15-20 Stück) auf den Flussauen grasend. Das weiße Gefieder im Kontrast zum richtig grünen Gras sah toll aus!

    #178AuthorHenriette DE (1151406) 22 Feb 19, 19:52
    Comment

    Der Frühling kommt immer näher:


    Im Beet unten an unserer Straße blühen die kleinen Krokusse, gelb, violett, weiß, hellgelb, weiß mit violetten Streifen...


    Und der erste Rotmilan ist zurück, schwebte über mir auf meinem Spaziergang.

    #179AuthorHenriette DE (1151406) 23 Feb 19, 16:07
    Comment

    Auf meiner Küchenfensterbank blühen und duften Hyazinthen (mit -h-).


    Unsere Vögel sind glücklich, wenn die Morgensonne in ihre Wartburg scheint. Im Sonnenlicht sind ihre Augen und ihr Gefieder gleich noch schöner.

    #180Authorcookie crumbler (484354) 24 Feb 19, 11:13
    Comment


    Schönes mitverfolgt:

    Heute Mittag. Zwei jüngere ausländische Männer trugen aus einer Konditorei eine ca. 30 x 40 cm große, viereckige Torte. Ich konnte den Namen des Geburtstagskinds sehen, ein mir unbekannter, aber wohl männlicher Vorname, darunter die Zahl 4. An der Bushaltestelle und im Bus war das Trumm ein Anlass für Kurzgespräche und nette Bemerkungen, v.a. von Männern. Sicher auch, weil die Torte aus Farben und Symbolen des FC Bayern bestand bzw. verziert war. Mit handgroßem Fußball aus Marzipan gelegt u.a. ... Die Torte brauchte natürlich einen eigenen Sitzplatz, und weil die Busse heute so voll sind wie an Werktagen, war ich etwas in Sorge, dass sich da nicht jemand aus Versehen draufsetzt.

    :-)


    Schönes vernommen/gelesen

    Oscar-Chancen für eine libanesische Regisseurin mit einem sicher berührenden, politischen Film über Straßenkinder im Libanon, wie die Regisseurin es selber war. Der Film bekam in Cannes 15 min. standing ovations. Ich bin gespannt...


    #181AuthorBraunbärin (757733) 24 Feb 19, 15:42
    Comment

    Den alten Nachbarn, zu dem in den letzten Monaten immer ein Pflegedienst ins Haus kam, auf der Straße getroffen. Er hat sich von seinem Sturz erholt und ist jetzt wieder mobil :-)

    #182AuthorDaja (356053) 25 Feb 19, 10:10
    Comment

    Und der erste Rotmilan ist zurück, schwebte über mir auf meinem Spaziergang.


    Henriette, wo halten die sich denn auf im Winter? Bei uns* sind sie das ganze Jahr über da, zur Zeit allerdings ein paar mehr als üblich (üblich heisst, maximal eine Familie, also 3-4 Vögel).


    Erste Störche gesehen! Es gibt allerdings ein paar Opportunisten, die im Zoo überwintern. :-)


    *Schweiz, Grossraum Winterthur-Zürich.

    #183Authorvirus (343741) 25 Feb 19, 11:06
    Comment

    Die ersten Störche sind bei uns auch schon eingetroffen, hier in OWL.

    #184AuthorFienchen_19 (748404) 25 Feb 19, 11:16
    Comment

    Gestern ein wunderschönes dunkelblau/schwarzes Wollknäuelchen gesehen.

    Ganz offensichtlich handelt es sich um eine seltene Holz-Biene. Riesig, aber sehr friedlich.

    (für NABU - Kreis GER)

    War etwas ausgekühlt und schlapp und bekam daher einen sonnigeren und passenderen Standort.

    #185Authorulinne (894128) 25 Feb 19, 11:43
    Comment

    @183 virus


    Laut Wiki sind Rotmilane Zugvögel. Ich hab von Freunden aus Bayern gehört, dass sie dort auch im Winter sind. "Unsere" fliegen im Herbst weg und kommen im Frühjahr wieder. "Hier" ist Rheinland-Pfalz.

    #186AuthorHenriette DE (1151406) 25 Feb 19, 12:33
    Comment

    @18 Henriette: Einspruch, Euer Ehren!

    Laut Wiki sind "die meisten Rotmilane des zentralen Mitteleuropas, sowie die in Nord- und Osteuropa brütenden ... Zugvögel, während ein unterschiedlich hoher Prozentsatz der Brutvögel aus dem westlichen und südwestlichen Mitteleuropa jahrüber als Standvogel im Brutgebiet bleibt." Im Artikel ist die dentsprechende Karte verlinkt.

    HIer in Südbayern habe ich im Winter allerdings nur selten gesichtet.

    #187Authortwocents (460778) 25 Feb 19, 13:11
    Comment

    @187 twocents: Das hab ich in der Eile überlesen... (ich hab schnell am Ende meiner Mittagspause geantwortet)


    Hier in der Gegend (westliches Rheinland-Pfalz) gibt es über den Winter jedenfalls keine Rotmilane, obwohl wir weitgehend schneefrei sind. Nur Bussarde fliegen hier im Winter.


    Ein tolles Schauspiel ist es aber, wenn sie sich im Herbst zum Wegfliegen sammeln. Es gibt eine Anhöhe in der nächsten Stadt, und wenn die Thermik gut ist, kreisen da bis zu 50 Rotmilane drüber, bevor sie sich in ihr Winterquartier (wo auch immer das sein mag) begeben. Ich hab es nur einmal gesehen, aber eine Bekannte arbeitet da als Landschaftsgärtnerin, sie sagt, das sei jedes Jahr so.

    #188AuthorHenriette DE (1151406) 25 Feb 19, 19:36
    Comment

    Gestern Abend auf der Heimfahrt gab es ein ganz eindeutiges

    Schönes gesehen, gehört


    Abenddämmerung mit herrlich leuchtendem Himmel,

    So von Osten nach Westen zockelnd lief im CDSpieler die Alpensinfonie vom Johann Strauß

    Und genau an einer Lücke, in der ich die angestrahlren, z.T. goldglänzenden Alpen auf großer Breite nur durch leichten Dunst verdeckt sehen konnte, kam diese erste Stelle der Hörner:

    BOBOBOBOBOBOBOBOBOBOBOOH

    BOBOBOBOBOBOBOBOBOBOBOOH

    BOBOBOBOBOOH BOBOBOBOBOOH


    Hach. Ich hätte noch ne Ewigkeit so weiterfahren können.

    #189AuthorMasu (613197) 26 Feb 19, 09:19
    Comment

    Gibt's da auch was von DJ Bobo?

    SCNR ;-)

    #190AuthorBellydancer (1117479) 26 Feb 19, 09:22
    Comment

    Isch glaub nich

    So sad!

    #191AuthorMasu (613197) 26 Feb 19, 09:57
    Comment

    Aha, danke für die Erhellung, twocents. Dann sind unsere Rotmilane also "Überwiegend Standvögel und Wintergäste". Wintergäste vielleicht aus Henrietteshausen? :-)

    #192Authorvirus (343741) 26 Feb 19, 10:03
    Comment

    Thema Vögel:


    Die zwei Nymphis Otto und Gustav hatten den Kopf ins Gefieder gesteckt und Welli Hermann meditierte. Währenddessen trällerte und zwitscherte Welli Günther laut quietschend. Wie man dabei schlafen und meditieren kann, ist mir ein Rätsel. Aber es war lustig anzusehen...

    #193Authorcookie crumbler (484354) 26 Feb 19, 15:10
    Comment

    Vielleicht zwitscherte Günther "Eine kleine Nachtmusik"... ;-)

    (also für Sittiche)


    Schönes gesehen: ein Zitronenfalter flatterte in der Mittagspause übers Firmengelände.

    Und die Hecke aus Kornelkirschen hat dicke Knospen, bei denen man das Gelb schon sieht.

    #194AuthorHenriette DE (1151406) 26 Feb 19, 19:41
    Comment

    @194

    Möglich. Allerdings könnte ich bei der Sittichversion nicht schlafen, mit etwas mehr Übung aber vielleicht meditieren. ;-)

    Kornelkirschen erkenne ich übrigens nur an der Frucht. Die sind lecker!


    Schönes erlebt:

    Aufräumen macht das Arbeitszimmer begehbar!

    (Jetzt möchte ich auch die Tischplatte meines Schreibtischs wieder sehen...)


    P.S.:

    Obwohl ich Aufräumen eigentlich nicht schlecht finde, wenn ich im 'Flow' bin, schaffe ich es immer wieder, es unglaublich lange vor mir her zu schieben. Eine Freundin schiebt das nicht so lange auf. Sie stellt sich vor, wie gut es ihr gehen wird, wenn alles ordentlich ist. Bei mir klappt dieser Visualisierungstrick zumindest für's Arbeitszimmer leider nicht, weil's im Hinterkopf spielverderberisch ruft: 'is doch eh bald wieder unordentlich, is doch eh bald wieder unordentlich...'

    Wie könnt ihr euch zu ungeliebten Arbeiten wie Schreibtisch aufräumen motivieren?

    #195Authorcookie crumbler (484354) 26 Feb 19, 20:38
    Comment

    Höre gerade 'jump around'. Das hält mich beim Schreibtischprojekt an der Stange...

    #196Authorcookie crumbler (484354) 26 Feb 19, 21:10
    Comment

    Heute Morgen auf dem Weg zur Arbeit die ganze Zeit den hell leuchtenden Halbmond im Blick gehabt.

    Die Gedanken sind zu Peterchens Mondfahrt abgeschweift.....

    Da vergeht die Fahrt zur Arbeit wie im Flug!

    #197AuthorFienchen_19 (748404) 27 Feb 19, 07:14
    Comment

    Ich hab ihn auch gesehen, Fienchen!

    Und musste dauernd an Cocktails denken, mit einer halben Orangenscheibe aufs Glas gesteckt...

    ;-)

    #198AuthorHenriette DE (1151406) 27 Feb 19, 07:34
    Comment

    #195 Wie könnt ihr euch zu ungeliebten Arbeiten wie Schreibtisch aufräumen motivieren?


    Ich kann am besten putzen und aufräumen, wenn ich richtig sauer auf jemanden bin. Dann schrubbe ich sogar unzugänglichere, sonst eher unbeachtete Ecken besonders gründlich und kann mich dabei so richtig schön abreagieren (und währenddessen vor mich hinschimpfen). Unkraut jäten funktioniert in dieser Stimmung auch gut.

    #199AuthorMöwe [de] (534573) 27 Feb 19, 08:25
    Comment

    Ich habe den Halbmond heute morgen auch blass auf die Stadt blicken sehen. Er schien zu sagen:

    Hell blendet die Sonne, aufdringlich brummen Autos, hektisch strömen die Menschen - das ist nichts für mich! Ich komme wieder, wenn es ruhiger wird!


    Möwe,

    würde ich auch gerne mal ausprobieren. Aber dann müsste ich mich regelmäßiger ärgern lassen. ;-)


    #196 Korrektur: bei der Stange halten


    Wünsche euch allen einen schönen Tag!

    #200Authorcookie crumbler (484354) 27 Feb 19, 08:57
    Comment

    Im Vorbeigehen in der Stadt eine Frau gesehen, die beschwingt über den sonnenüberfluteten Platz an der Marienkirche ging und dabei sichtlich genüsslich in ihre Butterbrezel biss - man sah ihr richtiggehend an, wie gut es ihr schmeckte.

    #201AuthorGoldammer (428405) 27 Feb 19, 11:37
    Comment

    Goldammer, Kleinigkeiten können so glücklich machen. Umso schöner, wenn man Glück teilen kann. :-)


    Zurück zu den weniger angenehmen Dingen wie Arbeitszimmer und Schreibtisch aufräumen. Gestern war ich glücklich, nachdem ich mit Hilfe von 'Jump Around' wieder die Arbeitsplatte meines Schreibtischs sehen konnte. Natürlich kamen heute per Post wieder ein paar Dinge, die gelesen, bearbeitet und abgeheftet werden mussten. Jeden Tag so'n Scheiß! Aber jetzt belohne ich mich:

    • Gehe mit dem inneren Schweinehund Gassi (Joggen)
    • Danach lade ich mich zum Essen ein

    (Ich freue mich darauf, mit mir Essen zu gehen.)

    #202Authorcookie crumbler (484354) 27 Feb 19, 11:45
    Comment

    Guter Vorsatz cookie. Am Samstag habe ich geeinkaufbummelt und mir danach eine Kugel eines tiefschwarzbraundunklem Schokoladeneises gegönnt.

    War

    das

    gut. *Bärtchenschleck*

    #203AuthorMasu (613197) 27 Feb 19, 13:49
    Comment

    Dieses Dunkle-Schokoladen-Eis gibt es seit ein paar Jahren bei meinem Eisdealer auch. Meine erste Probierportion davon waren zwei Kügelchen mit 1 cm Durchmesser, die er als Mickey-Maus-Ohren auf eine normale Schokoladeneiskugel gesetzt hatte B-)

    #204AuthorDaja (356053) 27 Feb 19, 15:04
    Comment

    lach - so ein netter Eisdealer.

    #205AuthorMasu (613197) 27 Feb 19, 15:32
    Comment

    Dunkle Schokolade vom Dealer - Ich wechsele lieber das Thema.


    Shushi mit Motorradhelm

    Nein, nicht die Shushibox trug einen Helm, sondern die junge Dame. Sie hatte sich ein schönes Parkplätzchen für ihren Roller gesucht und es sich auf demselben gemütlich gemacht. Genüsslich verzehrte sie im Frühjahrsschatten ihre Reisröllchen.

    #206Authorcookie crumbler (484354) 28 Feb 19, 12:40
    Comment

    Den gestrigen Abend mit meinem Herzensmann in unserem "Erstes-Date-Lokal" genossen. Das war sooooooo schön...........

    #207AuthorFienchen_19 (748404) 01 Mar 19, 09:06
    Comment

    Hehe, im "Erstes-Date-Lokal" waren wir in den folgenden so-gut-wie-20-Jahren nie wieder.

    Mal sehen wo wir morgen hingehen. *zartrosaanlauf*


    Gestern Abend eine wunderschöne glühende Sonnenscheibe kurz vor dem Untergang, liess Held an Pizza denken.

    Statt der angedachten TKWare hat er sich ganz schnell zum Südtiroler überreden lassen.

    Statt der sehr guten Pizzen wurden es zwei feine Vorspeisensuppen, Spanferkelragout in Tortellini und ein geteilte Mohnravioli Nachspeise.*schleck*

    #208AuthorMasu (613197) 01 Mar 19, 09:54
    Comment

    Oh, das liest sich aber lecker und auch nach einem schönen Abend!

    Da ist Mond-gucken doch wirklich mal gut! :-)

    ..... die 20 Jahre haben wir erst in *grübel* knapp 18 Jahren *lach*

    #209AuthorFienchen_19 (748404) 01 Mar 19, 10:35
    Comment

    So ein nettes winziges Bürschchen vorgestern im Tierpark beobachtet. Er saß auf einem großen Stein in der Voliere und schaute den besonders aussehenden Enten zu, die zwischen Steinen und einem Strudel des durchfließenden Bachs/Wassers umherschwammen. Das Büblein war vielleicht 3, oder 3,5 Jahre alt. Trug eine Brille. Die Hände hatte er in seine Daunenjackentaschen gestemmt, die gummibestiefelten Beinchen von sich gestreckt. Er beobachtete also die Enten und sagte dann zu seiner Oma, die leider drängte und weiterwollte: "Sind Enten nicht toll, Oma? - Oma? Sind Enten nicht toll?


    Ich fand das einfach süß, so im Gesamtpaket.

    ----

    Kleine Nebenbemerkung

    Die Oma ("Jetzt gehn wir weiter!") hatte schon das nächste im Auge. Schade, wenn Menschen sich nicht die Zeit nehmen, der Wahrnehmung eines Kindes zu folgen. Zu viel Hast...

    #210AuthorBraunbärin (757733) 01 Mar 19, 15:55
    Comment

    Eine liebe Freundin rief mich heute vormittag an, wir hatten einander viel zu sagen. Es hat uns beiden gut getan. Musste leider zur Arbeit, sonst würden wir vielleicht jetzt noch reden.


    @210

    In meiner Vorstellung trägt der Junge eine blaue Daunenjacke, eine rote Mütze und Jeans. Die Farbe der Gummistiefel ist gelb. Auch wenn ich nicht seine Oma bin - ja, Enten sind toll!

    Als meiner noch ein Bürschchen war, wunderte ich mich anfangs auch, dass er nicht so viele Tiere wie möglich sehen wollte. Mir wurde dann allerdings schnell klar, dass die 'Finis' seine besten Freunde waren, denen er durchaus zwanzig Minuten am Stück beim Schwimmen zusah.

    #211Authorcookie crumbler (484354) 01 Mar 19, 17:33
    Comment

    @cc: Daunenjacke dunkelblau, ja, Hose weiß ich nicht, Gummistiefel nicht gelb, sondern dunkel mit Muster, Mütze was Dunkles.


    Enten guck ich auch sehr gern an... Wie sie platsch und breit auf dem Wasser sitzen/liegen. Die Form des Schnabels. Die wachen Augen. Und gern die Sorte, wo am Kopf das Gefiederbüschel sitzt und frech in die diverse Richtungen zeigt - wir nannten sie Punker-Enten.


    -----


    Ein Hit aus den 70ern kam mir in den Sinn. "Flying -- on Coconut Airways" war eine Zeile. Youtube ermittelte "Typically Tropical: Barbados" ("Wou!! I'm going to Barbados....") Old memories!


    ----


    #212AuthorBraunbärin (757733) 01 Mar 19, 17:58
    Comment

    lebensverlängernde Maßnahmen

    Für ein uraltes Paar Schuhe (spanische Qualität), von dem ich mich nicht trennen kann. Der Schuster möbelt sie mir wieder auf, para que tenga zapatos amueblados. ;-)

    #213Authorcookie crumbler (484354) 02 Mar 19, 16:35
    Comment

    Höre gerade Schönes auf BBC Scotland:

    Interview mit Jim Forest, Theologe und Friedensaktivist.

    #214Authorcookie crumbler (484354) 03 Mar 19, 11:18
    Comment

    Die Kornelkirschenhecke blüht, ganz zart hellgelb.


    Heute früh ist unser "firmeneigenes" Eichhörnchen (ein rotes) direkt vor mir über den Weg gesprungen.

    #215AuthorHenriette DE (1151406) 06 Mar 19, 07:21
    Comment

    Heute morgen gab es ein ulkiges Geräusch aus dem Antennenwald.

    So dr r rr r rrr r r r rrr

    Komisch, weil es war nicht windig.


    Ein Blick nach oben und ich musste grinsen.

    Eine Meise (gegen die Sonne nicht klar zu erkennen) hatte anscheinend ihren Spaß daran, gegen das Antennengestänge zu picken und den Klangkörper zum Schwingen zu bringen.

    dr r rr r rrr r r r rr voll Metal die Kleine


    Schade, als ich den Wagen gestartet habe ist sie weggeflogen.

    #216AuthorMasu (613197) 06 Mar 19, 09:44
    Comment

    Danke, Henriette. Habs mal gegoogelt. Die Blüte kannte ich, konnte sie nur bisher nie zuordnen. :-)


    Danke, Masu, dass du mich mit der kleinen Krachmacherin zum Lachen gebracht hast. Liege den dritten Tag flach und das ist nervig und langweilig.

    Gefiederte Percussionisten habe ich übrigens im Wohnzimmer. Die Jungs aus BT hauen gerne mal mit den Schnäbeln rhythmisch auf die Metallplatten der Voliere oder ziehen den Schnabel über die Gitterstäbe, damits 'drrrrrrrrrrrrrrr' macht. Drrrrrrr ist Spiel und Tok, tok, tok heißt 'Hallo, bitte beachte mich!'.

    #217Authorcookie crumbler (484354) 06 Mar 19, 13:44
    Comment

    Danke, Henriette. Habs mal gegoogelt. Die Blüte kannte ich, konnte sie nur bisher nie zuordnen. :-)


    Hihi, cool dass mein Meislein nicht alleine ist.


    Heute Mittag hingen ein Kollege und ich wie Waldorf + Statler auf der Fensterbank und bewunderten die gelben und violetten Farbtupfer am Strassenrand. Und den Bergblick.


    Gute Besserung Keksle

    #218AuthorMasu (613197) 06 Mar 19, 15:51
    Comment

    Gute Besserung, cookie!


    Da es bei uns so mild ist, blüht die Kornelkirsche oft schon im Januar/Februar. Ich hab mal ne halbe Ewigkeit gegoogelt, bis ich raushatte, dass es Kornelkirsche war. Blöd ist, dass unsere Landschaftsgärtner (die Hecke steht auf dem Firmengelände) so übereifig sind und die Hecke immer zurückschneiden, bevor sie Früchte trägt.

    Aber wenigstens kann ich mich im Frühling an der Blüte erfreuen.


    Zu Federvieh: Die Störche haben einen Strommast in Besitz genommen, der genau auf der anderen Talseite von meinem Wohnzimmerfenster steht. Da kann ich ihnen nun schon seit Tagen beim Nestbau zusehen.

    Der Stromversorger hat vor einer Woche wohl sicherheitshalber orange Decken (oder sowas) über die Leitungen gelegt, damit die Vögel sich nicht verletzen.

    Ich find's schön, dass hier mal nicht die Industrie an erster Stelle steht, sondern dass auf die Störche Rücksicht genommen wird.

    #219AuthorHenriette DE (1151406) 06 Mar 19, 20:26
    Comment

    Danke für eure Wünsche! :-)

    Viel kann ich nicht machen in der Horizontale, also quassele ich ein bisschen.

    Die gefiederten Freunde hören, wenn Sohnemann nach Hause kommt und fangen dann an, nach ihm zu krawehlen. Noch bevor er mich begrüßt, geht er zu ihnen. Ich finde es rührend, was für eine Bindung sich zwischen ihm und den Tieren aufgebaut hat.

    Henriette, ich find's toll, dass du den Störchen zusehen kannst. :-)

    #220Authorcookie crumbler (484354) 07 Mar 19, 10:24
    Comment

    Vor mehr als 10 Jahren habe ich von einer lieben Freundin eine winzige Strelitzienpflanze bekommen, nicht mehr als 10 cm hoch in einem 5cm-Topf, aber mit einer Monsterblüte, die so gar nicht zu dem Pflänzchen passen wollte. Dass die abgeschnitten und nur reingesteckt war, habe ich damals erst Wochen später bemerkt.


    Wir haben das Pflänzchen über all die Jahre gehegt und gepflegt, mehrfach in immer größere Kübel umgetopft und brav im Frühjahr auf die Terrasse und im Herbst zurück ins Winterquartier gekarrt. Es wuchs und gedieh und präsentierte uns wunderschöne immer größer werdende Blätter. Jeder neue Trieb wurde kritisch beäugt – Blüte? Nein, doch wieder nur ein Blatt.


    Vor vier Jahren dann die erste Knospe, aus der sich nach Wochen gespannten Wartens eine Blüte entwickelte, die wir enthusiastisch gefeiert haben. Seitdem jedes Jahr eine Knospe im Dezember, eine Blüte im Februar.


    In diesem Jahr belohnte uns „Streli“ zum ersten Mal gleich mit VIER Knospen, und seit gestern Abend blühen sie alle gleichzeitig. Zusammen mit einem zweifarbigen Hibiskus, der sich auch diese Zeit zum Blühen aussucht, haben wir gerade ein echtes Tropenparadies im Gästezimmer.

     

    #221AuthorB_Elanna (240251) 07 Mar 19, 12:57
    Comment

    @B_Elanna: Neid!


    Ansonsten: Morgens um halb sieben, das immer durchsichtiger werdende Licht.

    #222AuthorDoris (LEO-Team) (33) 07 Mar 19, 13:27
    Comment

    Dass die abgeschnitten und nur reingesteckt war, habe ich damals erst Wochen später bemerkt.


    Cool. Ich hätte nicht gedacht, dass aus der Blüte eine Pflanze werden kann. Triebe eintopfen ja - aber eine Blüte?

    #223AuthorMasu (613197) 07 Mar 19, 14:35
    Comment

    Naja, die Blüte war nur Deko, damit man das Pflänzchen nicht mit Spinat verwechselt. Als sie verwelkt war und ich sie abschneiden wollte, kam sie mir dann buchstäblich entgegen.


    Eben gerade: Ein heftiger Querregenschauer. Wenn ich mich jetzt ein bißchen zur Seite lehne, erhasche ich von meinem Bürofenster aus gerade noch den Zipfel eines wunderschönen intensivfarbigen Regenbogens.


    #224AuthorB_Elanna (240251) 07 Mar 19, 15:56
    Comment

    Gestern Abend, ein furchtbares Hagelgewitter, es wurde für wenige Minuten stockfinster......als Entschädigung ein zwei wunderschöne, hell strahlende Regenbögen.....

    Ich bin immer wieder fasziniert, was die Natur alles zaubern kann!

    #225AuthorFienchen_19 (748404) 08 Mar 19, 05:56
    Comment

    Gestern Abend ein irrer Himmel. Brennend rote Wolken. Ich kann die kaum beschreiben. Als ob da ein Aquarellist sich austobend unwirkliche Wolkenwirben an den Himmel gemalt hätte.

    Es war so dieses unwirkliche Postkartengefühl. Leider konnte ich nicht anhalten und das fotografieren.

    #226AuthorMasu (613197) 08 Mar 19, 09:25
    Comment

    Masu, ich bin auch sehr oft von diesen wunderbaren Farben begeistert!

    #227AuthorFienchen_19 (748404) 08 Mar 19, 10:27
    Comment

    Masu, du hast da was :-)))

    #228AuthorSerendipity_4 (677936) 08 Mar 19, 10:37
    Comment

    KlimperKlimperSchrummSchrummDidelDiDummKlimperKlimperSchrumm...

    (So versüßt einem das Bundesverwaltungsamt das Warten am Telefon...)

    #229Authorcookie crumbler (484354) 08 Mar 19, 11:34
    Comment

    Klasse, Dipi. Danke!!


    Das klingt ja traumhaft *cookieOhrstöpselreich*

    #230AuthorMasu (613197) 08 Mar 19, 12:28
    Comment

    In meinem Vorbeet blühen die Traubenhyazinthen; ein kleines Meer aus Blau...

    #231AuthorHenriette DE (1151406) 10 Mar 19, 11:36
    Comment

    Grüße an dein kleines Meer! :-)

    #232Authorcookie crumbler (484354) 10 Mar 19, 12:29
    Comment

    Samstag in der Gärtnerei strollte ich so durch die Gänge auf der Suche nach was Schönem.

    *zwitscherpfeiff*

    Es hat ein paar Meter gedauert, bis das Zwitscherpfeiff die Ohr-Hirnschranke überwunden hatte.

    *brems* *umdreh* *zurückgeh*

    Ich habe mich dann eine Weile mit dem einsamen Nymphensittich unterhalten. Er wurde nach und nach immer gesprächiger.

    Lustig - nein, ich möchte keinen Vogel - ich hab eh schon nen ganzen Schwarm.


    Ich habe mich dann noch mit 2 Verkäuferinnen unterhalten - alle Versuche ihn mit anderen Nymphis zu vergesellschaften sind in den letzten Jahren fehlgeschlagen. Die eine ist seit 16 Jahren da und denkt, er sei wohl ca 20 Jahre alt. Dafür quatscht er gerne mit den Spatzen und Meisen die im Treibhaus wohnen und fliegen . Und wenn er keine Lust hat, setzt er sich ganz unten hinten hin und dreht allen den Rücken zu.

    Da hatte ich wohl Glück, dass er gerade in Gesprächslaune war.


    related discussion: Der Streichelzoo Nr. 7 - Manchmal ist es gar ... - #182

    #233AuthorMasu (613197) 11 Mar 19, 09:22
    Comment

    War am Samstag in Hannover auf der World of Orient - große Messe mit Workshops und Shows und allem, was das Herz begehrt rund um den orientalischen Tanz. Habe dort meine langjährige Tanzlehrerin wieder getroffen, die vor Jahren zurück nach Österreich gezogen ist - die hatte es ja noch viel, viel weiter nach Hannover als ich, sie sagte es seien über tausend Kilometer, sie sei am Donnerstag 10 Stunden im Zug gesessen! Hat mich jedenfalls riesig gefreut, das Wiedersehen, und die Show war auch großartig.

    Hatte lange gezögert, ob ich wirklich wegen einer Show so weit fahren sollte, aber jetzt bin ich doch froh :-) War ein schönes Wochenende - das darf man sich ruhig mal gönnen. 

    Dank eines Hinweises hier auf Leo konnte ich vor ein paar Wochen auch noch recht günstige Sparpreis-Zugtickets buchen :-)

    #234AuthorBellydancer (1117479) 11 Mar 19, 09:30
    Comment

    In regelmäßigen Abständen kann ich kaum fassen, dass es in D möglich ist, bei einer beliebigen Buchhandlung meiner Wahl anzurufen und ein Buch zu bestellen, ohne meine Identität nachweisen zu müssen oder in irgendeine Vorleistung gehen zu müssen (zumindest nicht bei den Buchhandlungen in meinem Umkreis). Das ist einfach FANTASTISCH.

    #235AuthorDoris (LEO-Team) (33) 13 Mar 19, 17:25
    Comment
    Was mich noch viel mehr fasziniert, ist dass man normalerweise jedes Buch schon am nächsten Tag holen kann. Ist mir unbegreiflich, wieso man Bücher im Internet bestellen sollte, obwohl es weder einen zeitlichen noch preislichen Vorteil gibt).

    (Zugegeben, ich habe auch ein Kundenkonto "am Amazonas", aber würde dort nie Bücher kaufen. Andere Dinge findet man dort halt sehr bequem, ohne dass man in die Stadt fahren muss).
    #236AuthorBellydancer (1117479) 14 Mar 19, 07:43
    Comment

    Ich informiere mich oft über Bücher bei a....zon, lese z.B. Rezensionen etc, und bestelle sie dann bei der Buchhandlung, Zustellung per Fahrradkurier...auch ein wunderbarerer Komfort.

    Doris, könnte ich das denn dann auch bei den Buchhandlungen in deiner Region so machen, oder wissen die nicht alle längst - ach das ist ja die Doris, die bei uns im lauf der letzten Jahre schon Dutzende Bücher gekauft hat? ;-)

    #237AuthorGoldammer (428405) 14 Mar 19, 08:08
    Comment

    haaach ja ... doch das kenn ich ... meine Buchhandlung ist in einer Art Einkaufszentrum ... ich erroete immer halb erfreut halb beschaemt, wenn mich jede Kassiererin/Beraterin dort mit Namen kennt (und ich raffs nicht, mir die Namen wenigstens der Stammbesatzung zu merken) - jajaja Buchhandlungen!!!!

    #238AuthorSock5_0 (1257990) 14 Mar 19, 08:59
    Comment

    PS: wenn ihr grade die Spechte im Wald trommeln hoert, wartet ihr da nicht auch auf den ersten Kuckuck? Und hofft ihr nicht auch, dass die Schwalben bald kommen? Ich fuerchte mich derzeit ein wenig, sie koennten nicht kommen: der Bauer um die Ecke hat fast all seine Rinder abgeschafft (fragt nicht), und die Schlammpfuetze, die die Schwalben dringend zum Bauen brauchen: wird die dies Jahr lang genug nass bleiben?

    #239AuthorSock5_0 (1257990) 14 Mar 19, 09:03
    Comment

    @Bellydancer: weil du in der Pampa wohnst und die nächste Buchhandlung nur mit Auto zu erreichen ist und nicht auf deinem Arbeitsweg liegt? Ich bestellte trotzdem seit gut zwei Jahren nichts mehr, nada, zilch bei Amazon, auch keine sonstigen Artikel, die schon gar nicht! Tscha, für wie blöd halten die mich!? Das mit dem fehlenden preislichen Vorteil stimmt jedoch leider nicht immer, es gibt Bücher, die in der Buchhandlung tatsächlich teurer sind.


    @Goldammer: meine meistfrequentierte Buchhandlung kannte mich bei der ersten Bestellung nicht und hat sich lediglich meinen Nachnamen notiert (keine Telefonnummer, keine Adresse). Bei einer anderen Buchhandlung bestelle ich ab und zu, wenn ich weiß, dass ich demnächst wieder in diese Ortschaft fahre, da bin ich so selten, dass man mich nicht kennt. Gleiches Szenario. Bei dieserBuchhandlung kann ich aber auch problemlos irgendein Buch auf RECHNUNG bestellen und bekomme das protofrei zugeschickt. :-0


    Sock5_0: die ersten Schwalben habe ich vor zwei Wochen gesichtet!! (Allerdings nicht hier sondern in der Schweiz.)

    #240AuthorDoris (LEO-Team) (33) 14 Mar 19, 11:25
    Comment

    Freu 1

    Ich war gestern Einkaufen und dummerweise hat sich mir eine Buchhandlung in den Weg gestellt. Besser - ist mir in den Weg gesprungen.

    Es kam wie es kommen musste - ich tippelte mit 3 Büchern gen Kasse und die Frage nach einer Kundenkarte erinnerte mich daran, dass ich seit gefühlt 797 703** Tagen eine Geschenkkarte mit mir herumtrage.

    Alle Bücher sind bezahlt und immer noch ein Guthaben auf der Karte. Ich trab gleich zu der lieben Schenkerin und erzähle ihr das.


    Freu 2

    Ich komme fast jeden Tag am Rest einer Allee vorbei. Einer der Bäume hat unten am Stamm eine Art Höhle. Ich nehme an, dass vor Jahr(zehnt)e(n) die Rinde verletzt wurde. Der Baum steht ca 20 m vor einer Ampel, daneben ist ein Feld, der Gehweg zur Nachbarort ist auf der anderen Straßenseite

    Diese Höhlung wird regelmäßig für das Aufstellen netter Kleinigkeiten benutzt. Mal ein Schlumpf, mal ein Buddha, immer was Nettes.

    Jetzt hängt wie die letzten Jahre wieder ein Stöckchen oberhalb der Mitte quer drin und daran mehrere kleinen Kunststoffeier in gelb, orange und rot.

    So nett.




    **Zählfadensyndrom oder so

    #241AuthorMasu (613197) 15 Mar 19, 07:52
    Comment

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/umweltsc...

    Die Niederlanden sind mal wieder Vorreiter...

    So traurig es ist, dass man Luftballons die Luft ausgehen lässt .... man höre sich den Beitrag an und versteht dann einfach das Verbot, Luftballons (im Freien) aufsteigen zu lassen.

    Ich freu mich einfach über konkrete Maßnahmen, Missstände zu beseitigen, hier, im Bereich Umweltschutz/Tierschutz.

    #242AuthorBraunbärin (757733) 15 Mar 19, 16:11
    Comment

    Hallo allerseits!


    Durfte heute viele schöne Eindrücke sammeln, anknüpfend an #233 nur dies. Habe mich heute im Garten-Center (wie auch immer sich das schreibt) mit drei Nymphis unterhalten. Auf eine bestimmte Art des Pfeifens reagieren sie. Als sie mich hörten, kamen sie alle auf die Stange geflogen, von der sie mich am besten sehen konnten. Während ich vor mich hin pfiff, schlossen sie ihre Augen, fingen an mit den Schäbeln zu knirschen und stellten die Federn unter den Schnäbeln auf. Hach, war das witzig!


    Masu,

    cool, das mit dem Astloch! :-)

    #243Authorcookie crumbler (484354) 15 Mar 19, 18:20
    Comment

    Heute morgen: überall in den Gärten blühen Osterglocken und Narzissen.

    In einem Garten strahlen goldgelb die Forsythien.


    Und mein kleines blaues Meer aus Traubenhyazinthen hat Zuwachs bekommen: Blaustern und noch was anderes blaublühendes...

    #244AuthorHenriette DE (1151406) 16 Mar 19, 14:00
    Comment

    Heute seit bestimmt zwei Wochen oder mehr zum ersten mal wieder draußen in der Natur. In der Nähe des Schönbergturms (der im Volksmund nur "Pfullinger Unterhose" heißt - warum, ist hier leicht zu erkennen....er sieht von weitem wirklich aus wie eine riesige, in den Wald gestellte lange Unterhose....) habe ich die ersten blühenden Küchenschellen gesehen. Bzw. Herr Goldammer hat sie gesehen, ich wäre womöglich sogar vorbeigelatscht....

    #245AuthorGoldammer (428405) 16 Mar 19, 21:55
    Comment

    Gestern herrschte (wie heute) hier blauer Himmel und Sonnenschein. Auf der Rückfahrt von "unserem" Imker, von dessen Haus oben am Berg man eine klare Aussicht auf ganz San Jose und das Südende der San Francisco Bay hatte, kam ich gestern an einer Reihe von Eukalyptus-Bäumen vorbei, und habe dabei einen erfreulichen dezenten Eukalyptusduft in die Nase bekommen.

    #246AuthorNorbert Juffa (236158) 17 Mar 19, 00:47
    Comment

    Danke für Unterhosen und Eukalyptusblütenduft!



    Ich bringe euch Sonne und zwei Ohrhaarbüschel eines Eichhörnchens, das freudig erregt Frühlingsfutter knabberte. Der Märzwind durchpustete seine lichtgetränkten Feuerpinsel.

    #247Authorcookie crumbler (484354) 17 Mar 19, 13:53
    Comment

    Ich bringe den Honigduft (der gut zu den Eukalyptusbäumen passt) vom Honig derjenigen Bienen, die seit einiger Zeit auf dem Münchner Völkerkundemuseum eine Heimat haben.

    #248AuthorBraunbärin (757733) 17 Mar 19, 13:58
    Comment

    Ich bringe Regen, der mit Sicherheit dazu beiträgt, die immer noch strapazierten Grundwasservorräte aufzufüllen. Der Rheinpegel Maxau hatte kurzzeitig die Hochwasser-Meldemarke erreicht - nicht schlecht!

    #249AuthorGoldammer (428405) 17 Mar 19, 17:07
    Comment

    Gestern zu einer längeren Wanderung in meinem Spezialgebiet unterwegs gewesen, nämlich hier und dabei einen Feuersalamander gesehen.

    Der arme Kerl war duch die kühle Witterung ziemlich unbeweglich; ich habe ihn vorsichtig vom Waldpfad entfernt und an den Wegesrand gesetzt...

    Vorher musste er aber noch als Fotomotiv herhalten :-)





    #250AuthorPudelwohl (1107942) 18 Mar 19, 07:51
    Comment

    Aufblühende Forsythien allerorten.

    #251AuthorMasu (613197) 18 Mar 19, 08:23
    Comment

    Genau – das mit den Forsythien wollte ich auch grade schreiben :-D


    Samstag was Schönes gesehen – obwohl ich im ersten Moment sauer war auf die Viecher:

    Wir haben letzten Sommer den Garten komplett umgestaltet und jetzt habe ich für ein Stück Rasen den Samen ausgestreut. Samstag früh beim Frühstück sagt mein Mann: „Guck mal, da draußen, die Spatzen fressen deinen ganzen Grassamen!“ woraufhin ich entrüstet aufsprang und rief: „Diese blöden Arschlöcher!!!“, blickte dann aber aus dem Fenster und musste zugeben: „Ach sind die goldisch!!!“ Etwa 10 bis 15 Spatzen, vielleicht auch mehr, hüpften munter umher und pickten und pickten – die waren so drollig! Ach was, die werden schon noch etwas übrig lassen, ansonsten kann ich auch noch nachsäen. Hab jetzt ein paar Sonnenblumenkerne dazu gestreut, vielleicht verschonen sie dann meine Rasensaat ein wenig ;-)

    #252AuthorBellydancer (1117479) 18 Mar 19, 09:38
    Comment

    Heute Morgen, ein großer, heller Mond am Himmel, der die Welt in ein ganz besonderes, verzauberndes Licht getaucht hat!

    Noch nicht ganz Vollmond und doch so wunderschön!

    Obwohl ich sehr früh laufen war, hörte ich hier und da eine erste Vogelstimme, ein wunderschöner Start in den Tag!

    #253AuthorFienchen_19 (748404) 19 Mar 19, 05:55
    Comment

    Ich hab auch den Mond bewundert! Wir hatten klaren Himmel mit ein paar Wölkchen, die der Mond von unten angestrahlt hat, sah so toll aus.


    Und Vogelgezwitscher gab's bei mir auch, als ich das Eis von den Autoscheiben gekratzt hab....

    #254AuthorHenriette DE (1151406) 19 Mar 19, 07:51
    Comment

    Heute auf dem Heimweg habe ich die ersten blühenden Schwarzdornsträucher gesehen!

    Leider konnte ich nicht anhalten, um an ihnen zu schnuppern. Mit ihrem Duft verbinde ich den Frühling mehr als mit allem anderen.


    Und vor dem ehemaligen Schweinestall, genau vor der Türschwelle, blühen Veilchen.

    #255AuthorHenriette DE (1151406) 19 Mar 19, 19:52
    Comment

    Gestern am Kanal im Wald höre ich laute, melodische "honk-honk-honk"-Rufe - aber das große, schwarze Flattertier, das gleich darauf dicht überm Wasser an mir vorbeifliegt, sieht so gar nicht nach Gans oder irgend einem anderen mir bekannten Wasservogel aus und lässt sich dann ganz wasservogeluntypisch auf einer Kiefer nieder....


    Eine Krähe war's, auf deren Wortschatz das in ihrem Revier gesprochene Gänsisch, Entisch und Schwänisch offenbar abgefärbt hatte!

    #256AuthorMöwe [de] (534573) 20 Mar 19, 08:21
    Comment

    Vogelgezwitscher? Das ist echt ein Euphemismus.

    Gestern beim Heimfahren dachte Held sein Wagen würde quietschen - Fenster runter und vom Vogelgetöne überwältigt worden.

    #257AuthorMasu (613197) 20 Mar 19, 08:45
    Comment

    Haben letzten Herbst einen Sauerkirschbaum gesetzt. Laut Baumschule war November der ideale Zeitpunkt, wenn die Bäume kein Laub mehr haben. Natürlich sieht so ein laubfreies Bäumchen halt auch irgendwie so tot aus ... und jetzt, da überall in der Natur alles anfängt zu sprießen, untersuche ich das Bäumchen täglich auf Lebenszeichen. War schon fast sicher, dass wir irgendwas falsch gemacht haben. Der Baum ist tot...


    aber NEIN!!! Gestern habe ich endlich, endlich zwei winzige, winzige, mini-mini-mini-kleine grüne Dreiecke entdeckt!!! Es lebt, es lebt! Es ist angewachsen und wird grünen und blühen!!!

    #258AuthorBellydancer (1117479) 20 Mar 19, 10:33
    Comment

    Nachdem es - gefühlt - gestern noch kalt und grau war, ist heute schon Frühlingsäquinoktium, 62 Minuten vor Mitternacht.

    #259Authorbluesky (236159) 20 Mar 19, 11:51
    Comment

    No. 256: Wie wohl deren Leo heißt?

    #260Authormbshu (874725) 20 Mar 19, 11:59
    Comment

    @260

    Brauchen die anscheinend nicht. ;-)



    Begegnung:


    'Soll ich oder soll ich nicht?' (Inner Monolog! ;-) Ich frage mich, ob ich mir vorm Einkaufen eine Tasse Milchkaffee beim Bäcker gönnen soll und tue es.)

    *Schlürfschlürf*

    Während *schlürfschlürf* kommt ein Kinderwagen mit Mutter dahinter herein gerollt. *Winkwink* macht die Mutter. Es ist meine Ex-Nachbarin.

    'Hallo cookie! Wartest du auf jemanden?'

    'Ja, auf dich!' Wir setzen uns zu dritt in die Sonne. *Schlürfschlürf*, *erzählerzähl*.

    Junge, ca. 8 Monate, währenddessen *ratzratz*. Junge wacht auf, *grinsgrinsnuckelnuckelmampfmampf*. Junge auf meinen Schoß, Mutter und ich *schlürfschlürf*, *erzählerzähl*. Zwischendurch Junge und ich *guckguck*, *grinsgrins*, was man halt mit den Kleinen so macht. Danach Einkauf zu dritt. Als sich unsere Wege trennen *schreischrei*. Ich gehe nochmal zu dem Kleinen, *strahlstrahl*, *zappelzappel* .

    Ex-Nachbarin: 'Schön, dass du auf uns gewartet hast. Bis zum nächsten Mal!'

    #261Authorcookie crumbler (484354) 20 Mar 19, 12:48
    Comment

    Heute habe ich zum ersten Mal in diesem Jahr gesehen, dass meine Anstrengung für einen insektenfreundlichen Garten erfolgreich war: eine Biene besuchte unsere Krokusse.


    *Notiz* Insektenhotel schaffen!

    #262AuthorIrene (236484) 20 Mar 19, 16:14
    Comment

    Hier liegen immer wieder einzelne Bienen auf dem Balkon. Sie kreiseln, kraftlos, oder sind schon tot.

    Ich warte auf die Zeit, wo ich wieder Bienenwiese in Töpfen und Trögen aussäen kann. Hoffe, das alle hier mitmachen. Und Umweltschädliches sein lassen, wo es nur geht!

    Und hoffentlich kriegt Bayer weiterhin was auf die Finger!! <---- Fadenthema: Schönes mitbekommen!</p>

    #263AuthorBraunbärin (757733) 20 Mar 19, 16:28
    Comment

    Der Bericht über Stadtgärtner Seltmann und seine ‘farblich aufeinander abgestimmte’ Bepflanzung der Münchner Innenstadt. ‘Detailliert’ wird der Gärtnerplatz bepflanzt. Detailliert!

    https://www.sueddeutsche.de/muenchen/stadtbep...

    #264AuthorDoris (LEO-Team) (33) 20 Mar 19, 17:18
    Comment

    Viel wichtiger: Das Rathaus kriegt eine bienenfreundliche Begrünung, keine langweilien Geranien mehr.

    #265Authorbluesky (236159) 20 Mar 19, 17:31
    Comment

    @bluesky: Schön und gut so. Obwohl das Rot gegen den grauen Stein hübsch aussieht.

    Es geht aber um mehr.


    ----

    https://www.youtube.com/watch?v=8BXiPzRCFJc

    Wiederentdeckt Mark Knopflers "So far from the clyde". Wunderbar.

    Das Video macht mir Gänsehaut.

    #266AuthorBraunbärin (757733) 20 Mar 19, 21:37
    Comment

    Heute morgen hatte ich die ganze Fahrt zur Arbeit über den riesengroßen Vollmond im Blick!

    Und in dem hellen Licht sah ich eine Schar Gänse in V-Formation fliegen. Schön!

    #267AuthorHenriette DE (1151406) 21 Mar 19, 06:42
    Comment

    Gestern hat unser Chef allen Mitarbeitern zur Feier des Frühlingsanfangs eine Packung Bienenfutter-Samenmischung geschenkt. Fand ich sehr, sehr lieb und einen schönen Gedanken!


    Braunbärin, ich hatte überlegt, besagte Samen heute Nachmittag in einem Balkonkasten auszubringen. Meinst du, dazu ist es noch zu früh? Auf der Packung steht Aussaat im Freiland von März bis Mai. (Ich bin gänzlich unbeleckt, was Pflanzen säen/ziehen betrifft und mache dieses Jahr meine ersten Versuche überhaupt.)

    #268AuthorYarith (877626) 21 Mar 19, 08:20
    Comment

    Gestern hat Held eine Packung Äpfel gekauft. Beim Aufmachen ein erstaunter Ausruf seinerseits.

    'Da sind Blumensamen drin'!

    :-) Ich hab lieber nicht gesagt, dass ich die schon an der Kasse gesehen hatte.

    So oder so, ein netter Zug und ja, sie werden sich auf dem Balkon in den Kästen wiederfinden - oder ich zieh sie im Haus vor, da ich noch Frost erwarte.

    Fazit: Heute Abend die Samentüte inspizieren.

    #269AuthorMasu (613197) 21 Mar 19, 09:14
    Comment

    @Yarith, hm, ich weiß auch nicht... Mir juckt es zwar in den Fingern, aber noch ist es zu früh. März Geh mal einfach nach dem, was auf den Packungen steht. Und nicht zu viel in einen Trog säen. Das habe ich letztes Mal - 2017 war das*' - falsch gemacht. Da kam dann so einiges der Pflanzenarten wegen zu großer Sä-Dichte nicht raus, z.B. die Calendula nicht.


    **letztes Jahr machte ich nix, weil ich dachte, dass ich - wg. Eigenbedarf - hier ausziehen muss.

    Was mich fadenthematisch dazu bringt, das Schöne zu erwähnen, dass ich mein Glück immer noch kaum glauben kann, dass ich hier weiter bleiben kann.

    #270AuthorBraunbärin (757733) 21 Mar 19, 19:55
    Comment

    Da freue ich mich für Dich gleich nochmal mit, Frau Bär!


    #271Authortwocents (460778) 21 Mar 19, 20:07
    Comment

    Das ist ja eine tolle Idee mit den Samentüten. Werde mal schauen, ob ich die hier auch finde.

    Braunbärin, das freut mich unendlich, dass du in deinem Zuhause bleiben darfst!

    #272AuthorFienchen_19 (748404) 22 Mar 19, 08:08
    Comment

    Das ist schön Bärin. So ein Elch wäre auch zu alt um sich an eine neue Wand zu gewöhnen. *sichersei*


    Heute morgen beim Blick aus dem Fenster.

    brrrrr hüpfhüpf guck pick guck pick brr hüpf kletter guck pick kletter pick brrrr

    tobte eine Horde Meisen frühstückend durch des Nachbarn Baum.

    #273AuthorMasu (613197) 22 Mar 19, 09:24
    Comment

    Aktueller Stand Kirschbäumchen (siehe #258): Ganz viele deutliche hellgrüne Knubbelchen (also Triebe, würde der Gärtner sagen). :-D

    Vor meinem geistigen Auge koche ich schon palettenweise Marmelade und friere Tonnen von Kirschen für Kuchen ein ;-)

    Naja, in ein paar Jahren...

    #274AuthorBellydancer (1117479) 22 Mar 19, 09:32
    Comment

    @247

    Hier eine Abnehmerin dafür. ;-)


    Balkon:

    Gänseblümchen und Narzissen leuchten in der Sonne. Hummelbesuch war da.

    :-)

    #275Authorcookie crumbler (484354) 23 Mar 19, 10:39
    Comment

    Hummel! Gutes Stichwort


    Gestern Mittag wartete ich im Auto bei komplett geöffneten Scheiben auf meinen Helden.

    Eine recht kleine Hummel brummte von rechts heran, legte den Rückwärtsflug ein und umrundete den Wagen vor der Frontscheibe.

    Kurz danach eine Zweite, diesmal richtig große Runde, unterwegs mit tiefem BRUMMM.

    Diese flog durch das Beifahrerfenster herein, umsummte mühsam den Schalthebel, stieß gegen meine Hand, zog hoch, rumpelte gegen die Frontscheibe, stieß diesmal auf Brusthöhe wieder gegen mich um dann den Ausflug durch das Fahrerfenster zu finden.

    Gut, dass ich nicht zu irgendwelchen Panikattacken neige. Sie war ein richtig großer Fellball mit fast 2 cm Durchmesser

    So schön

    #276AuthorMasu (613197) 23 Mar 19, 12:12
    Comment

    Vorgestern: Zwei Störche auf der Weide.

    Gestern: Zwei Störche kreisten in der Nähe gar nicht so hoch oben (von mir beobachtet beim Lesen im Garten).

    Heute: Ein Storch und ein Graureiher auf der selben Weide.


    Und: Ein erstes Foto von meinem Sohn am E-Piano bei den Gasteltern in Japan, geschickt vom Gastvater! Ich glaube, es wird richtig gut.

    #277Authorvirus (343741) 23 Mar 19, 13:25
    Comment

    Heute:

    Kompetente und vor allem humorvolle Unterstützung erhalten. Man kann nicht alles alleine bewältigen...

    Ich bin dankbar!

    #278Authorcookie crumbler (484354) 25 Mar 19, 15:08
    Comment

    Freitag Nachmittag nach einem späten Mittagessen.

    Wir gehen da seit ca. 20 Jahren immer mal hin. Insofern sind Chefin und wir uns 'bekannt'.

    Als ich bezahlt habe kam die Rede (fragt mich nicht wie) auf Held.

    Chefin: Sie haben ja auch so einen lieben Mann. Immer freundlich, immer friedlich.

    Masu stotternd: Äh, Danke. Ich hab ihn mir auch sorgfältig ausgesucht und er wird auch gepflegt.

    Chefin: ja wirklich. Immer freundlich, immer höfliich, immer friedlich. Da sehen wir hier ganz andere.


    *freu* Hab es Held beim folgenden Spaziergang natürlich gleich erzählt. *doppelfreu*

    #279AuthorMasu (613197) 25 Mar 19, 15:16
    Comment

    Gestern - Das Hotel


    Das Hotel im Naturschutzgebiet brummt buchstäblich. Erbaut wurde es vor einigen Jahren vom P-Seminar eines städtischen Gymnasiums. Es ist ein Insektenhotel.

    #280Authorcookie crumbler (484354) 25 Mar 19, 16:45
    Comment

    Manche Bäume haben schon Blättchen, so kleine zartgrüne, ganz hell und sanft.

    Inzwischen blühen auch schon viel mehr Schlehen (Schwarzdorn) und duften so süß!

    Und heute habe ich die erste blühende Blutpflaume gesehen, prinzessinenrosa und üppig.


    Ich freu mich jeden Tag über ein bisschen mehr Frühling.

    #281AuthorHenriette DE (1151406) 25 Mar 19, 20:47
    Comment

    Und ich freue mich, dass es jemandem, um den ich mir lange Zeit Gedanken machen musste, den Umständen entsprechend gut geht.

    Auch dafür bin ich dankbar!

    Schlaft alle gut!

    #282Authorcookie crumbler (484354) 25 Mar 19, 20:51
    Comment

    Schönes gehört:


    Unterhausabgeordneter Ben Bradshaw spricht auf Deutsch über den Brexit:


    Wenn er über 'Folksabstimmung' (vgl. engl. 'folks'), 'Neuwale' und 'article fünzig' spricht, habe ich wenigstens einen Grund bei dem Thema zu Lächeln.

    #283Authorcookie crumbler (484354) 28 Mar 19, 11:20
    Comment

    Zwei sehr nette und symphatische Polizisten angetroffen: Gestern am späten Abend kam ich in eine Verkehrskontrolle. „Führerschein und Fahrzeugschein, bitte!“. Mist! Schon vor Monaten hab ich entdeckt, dass mein Führerschein wohl ein Mal zu oft in der Waschmaschine war, jedenfalls ist kaum noch was lesbar, und das Foto ist inzwischen total hinüber, also nur noch ein weißer Fleck (als ob mich vorher jemand auf dem Foto noch erkannt hätte, auf dem ich 17 Jahre alt war und eine 80-er Jahre Dauerwelle hatte! Natürlich nur wegen der Frisur…)

    Bei nächster Gelegenheit wollte ich mir beim Landratsamt einen neuen Führerschein ausstellen lassen (muss man ja in den kommenden Jahren sowieso machen). Naja, wie das immer so ist … was man nicht gleich erledigt, fällt irgendwo hinten runter, und so oft fahr ich ja eh nicht Auto… Da hatte ich gestern erst mal ganz schön „Muffensausen“. Erst wollte ich so tun, als hätte ich es grade erst gemerkt – aber das hätte ich nicht fertig gebracht. Ich stammelte also eine Entschuldigung, dass der „Lappen“ ein paar Mal in der Waschmaschine war, reichte gleich meinen Personalausweis dazu und versprach, mich nächste Woche gleich um Ersatz zu kümmern. Die beiden jungen Männer schauten erst streng, lächelten dann aber und haben gar nicht geschimpft. Puh! Und gekostet hat es auch nichts. „Aber kümmern Sie sich bitte in den nächsten Tagen um einen neuen Führerschein!“ Ja, werde ich machen :-)


    Das waren wirklich zwei sehr sehr nette und freundliche Polizisten. Hätte ich nicht gedacht, dass die so nett sind (war übrigens die allererste Verkehrskontrolle in meinem Leben!)

    #284AuthorBellydancer (1117479) 28 Mar 19, 12:31
    Comment

    pssst.. .Bellydancer.... Dass man den Führerschein umgangssprachlich als "Lappen" bezeichnet, heißt nicht, dass man ihn regelmäßig waschen muss. ;-)

    #285AuthorMöwe [de] (534573) 28 Mar 19, 13:09
    Comment

    Grins ... das kommt daher, dass ich mir den Führerschein häufig in die Gesäßtasche von der Jeans stecke - also wenn ich mit meinem Mann unterwegs bin und keine Tasche brauche (der Herr hat ja Geldbeutel und Schlüssel dabei, nur Heimattaxi darf ich dann spielen, weil ich nicht uuuunbedingt Bier trinken muss) Bin keine Freundin von Handtschen und unnötigem "Ballast".

    #286AuthorBellydancer (1117479) 28 Mar 19, 13:21
    Comment

    Ed. Stunden später:

    Heute Abend der schönen Stimme einer Dichterin gelauscht. Als sie mir eine Widmung in 'El intenso calor de la luna' schrieb, durfte ich in ihre dunkelbraunen Augen blicken.

    #287Authorcookie crumbler (484354)  28 Mar 19, 15:17
    Comment

    Diese 10 Minuten vor dem Aufstehen, wenn sich einem der Kater laut schnurrend auf die Brust setzt, weil er weiß, dass es gleich das Näpfchen gibt....

    #288AuthorGoldammer (428405) 29 Mar 19, 08:26
    Comment

    Oh ja, Katzenschnurren - so wohltuend, so heilsam :-)

    #289AuthorBellydancer (1117479) 29 Mar 19, 08:54
    Comment

    Früh fahre ich nach Osten. Heute mal um kurz vor 7 = ein bluuutroter Sonnenaufgang strahlte mich an.

    Sonnenaufgang muss so ca 7:48 o.ä. gewesen sein, sie war so gerade eben oberhalb des Horizonts.

    Und links duff-buppbupp duff-buppbupp hoppelte ein langohriger, also echter Hase, Frühstück suchend langsam über das Feld.

    #290AuthorMasu (613197) 02 Apr 19, 07:40
    Comment

    Ist jetzt schon ein paar Wochen her (Ende Februar, glaube ich) aber ich fand es bemerkenswert und werde immer daran erinnert, wenn ich diesen Faden sehe:


    Wie ich mich, wie jeden morgen, aufs Fahrrad schwinge um zur Arbeit zu fahren, höre ich "gemurmel" über mir. Beim Blick nach oben sehe ich ein V aus ca. 20 Gänsen. Die Zugvögel kommen also zurück. Vogelschwärme, die im Spätsommer nach süden ziehen habe ich schon oft gesehen, aber ich glaube dieses war das erste Mal, dass ich gesehen habe, wie sie zurück kommen.

    #291Authorderkay (716468)  02 Apr 19, 10:58
    Comment

    @291

    Stelle ich mir wahrsten Sinne des Wortes berauschend vor.


    @290

    Das war der Osterhase!!!


    Hier bei mir:

    Die neunten Klassen haben gerade Berufspraktikum. Aus praktischen Gründen (Euphemismus!) hat sich Sohnemann für das Gericht entschieden. Der Weg ist kurz und er muss erst um 9.00h dort sein. War wohl ein Glücksgriff, denn die zehnköpfige Gymnasiastentruppe darf Gerichtsverhandlungen beisitzen, bekommt Einblicke ins Jurastudium, ins Ref und in die verschiedenen Berufsfelder, die es am Gericht gibt. Da gibt es so herrliche Amtsbezeichnungen, von denen ich bisher noch nie gehört hatte. Selbstverständlich hat die Truppe Schweigepflicht unterschrieben, sonst gäbe es bestimmt noch mehr zu erzählen. ;-)


    Ich sehe, wir brauchen bald wieder einen neuen Faden zum Glücklichsein!

    #292Authorcookie crumbler (484354) 02 Apr 19, 15:28
    Comment

    Ich sehe, wir brauchen bald wieder einen neuen Faden zum Glücklichsein!


    Das ist ein Grund sich zu freuen! :-)

    #293AuthorMasu (613197) 02 Apr 19, 15:45
    Comment

    Wer bastelt diesmal?

    ;-)

    #294Authorcookie crumbler (484354) 02 Apr 19, 16:24
    Comment
    #295Authortwocents (460778) 02 Apr 19, 16:33
    Comment

    Cool, vielen Dank! :-) *freu*


    Und hier noch ein paar schöne Amtsbezeichnungen, über die man sich auch freuen kann - alles schön hierarchisch mit Ober- Haupt- etc. gekennzeichnet und entsprechend besoldet. ;-)

    http://www.dienstrecht.bayern.de/gesetz/erlae...

    #296Authorcookie crumbler (484354) 02 Apr 19, 16:38
    Comment

    *freu*

    #297Authorcookie crumbler (484354) 02 Apr 19, 16:39
    Comment

    *freu*

    #298Authorcookie crumbler (484354) 02 Apr 19, 16:39
    Comment

    *freu*

    #299Authorcookie crumbler (484354) 02 Apr 19, 16:39
    Comment

    Guggst du hier für noch mehr *freu*:


    über Umwege?

    (Hindernisse wurden entfernt.)


    oder zielgenau

    Siehe auch: Schönes gesehen, gehört, getan, ... VII

    #300Authorcookie crumbler (484354)  02 Apr 19, 16:40
    This thread has been closed.
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt