Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Forum home

    Language lab

    present perfect - past tense

    Topic

    present perfect - past tense

    Comment

    Hallo!


    In einem Lehrwerk wird der Gebrauch des present perfect und des past tense (mit Beispielen) gegenüber gestellt.


    Zitat:

    'Auch wenn kein Zeitpunkt genannt wird, muss die einfache Vergangenheit (past tense) gebraucht werden, wenn sich das Geschehen zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit ereignet haben muss.'

    Genanntes Beispiel:

    'I have read Hamlet. It's one of the most famous plays Shakespeare wrote.'

    Anmerkung von mir: Beispiel ist sinnvoll und sprachlich korrekt.


    Frage:

    Wäre es denkbar, über einen bereits verstorbenen Autor/ Künstler/ Wissenchaftler zu sagen

    'X has written many poems/ plays/ novels'

    'X has painted/ published many...'

    ?

    Anmerkung:

    Ich persönlich würde das present perfect nur verwenden, wenn derjenige noch lebt.

    Ich frage deshalb nach, weil denkbar wäre, dass jemand das Resultat in den Focus stellen möchte.


    Danke!



    Authorcookie crumbler (484354) 14 Mar 19, 19:34
    Comment

    Wäre es denkbar, über einen bereits verstorbenen Autor/ Künstler/ Wissenchaftler zu sagen

    'X has written many poems/ plays/ novels'


    Nein, nicht in meinem Verständnis; der Tod macht das Leben zu einem abgeschlossenen Zeitraum, um es mal etwas absurd auszudrücken. Das ist ebenso past wie 'in January', '1235' oder 'when I was a child'.

    #1AuthorGibson (418762) 14 Mar 19, 19:55
    Comment

    O.K.

    Ich schätze das auch so ein.

    • Handlung abgeschlossen
    • Zeitraum (das Leben des Künstlers, Autors...) abgeschlossen

    => past tense

    Aus und vorbei.


    ---


    Ed.:

    Die anderen von dir genannten Beispiele werden freilich im past tense gebildet, weil eine konkrete Zeitangabe dabei ist.

    #2Authorcookie crumbler (484354) 14 Mar 19, 20:01
    Comment

    Das ist aber hier auch der Fall. Über Handlungen von Toten kann man nur reden im Sinne von 'when he was still alive'.


    (außer bei Geistern. Da geht dann auch pres. perf.)

    #3AuthorGibson (418762) 14 Mar 19, 20:08
    Comment

    Es ist keine Zeitangabe dabei.

    #4Authorcookie crumbler (484354) 14 Mar 19, 20:12
    Comment

    Nur implizit (wie in #3 ausgeführt) und das vergaß ich anzumerken.

    #5Authorcookie crumbler (484354) 14 Mar 19, 20:12
    Comment

    Versteh ich nicht. Es braucht doch keine Zeitangabe. 'tot' IST quasi die Zeitangabe.


    (Warum editierst du deine Beiträge eigentlich nicht?)

    #6AuthorGibson (418762) 14 Mar 19, 20:14
    Comment

    Ich kann nur wissen, ob ein Autor/ Künstler etc. tot ist oder nicht, wenn ich entsprechendes Allgemeinwissen habe oder googele. Wenn ich weiß, dass er tot ist, dann weiß ich auch, dass ich nur past tense verwenden kann.

    #7Authorcookie crumbler (484354) 14 Mar 19, 20:20
    Comment

    Danke!

    #8Authorcookie crumbler (484354) 14 Mar 19, 20:21
    Comment

    Zeiten in Englisch brauchen immer Kontext, deshalb finde ich den Fall hier nicht besonders. Auch


    He (has) worked in M. for ten years


    kann ich nur korrekt sagen, wenn ich das entsprechende Hintergrund wissen habe.

    #9AuthorGibson (418762) 14 Mar 19, 20:26
    Comment

    Du, das mit dem Kontext ist mir nicht neu.


    Meine Frage wurde beantwortet.

    :-)

    #10Authorcookie crumbler (484354) 14 Mar 19, 20:28
    Comment

    Noch ein Beispiel:


    'He didn't do it' vs. 'He hasn't done it'. Auch hier kann ich nur entscheiden, welche Zeit richtig ist, wenn ich mehr Informationen habe.


    Genaus so mit 'She wrote' oder 'She has written'. Ich sehe da keinen Unterschied.

    #11AuthorGibson (418762) 14 Mar 19, 20:29
    Comment

    Dann verstehe ich den Einwand in #7 nicht ganz.

    #12AuthorGibson (418762) 14 Mar 19, 20:29
    Comment

    Damit dir der Hintergrund meiner Anfrage und auch die #7 klarer wird:


    Viele Lernende verbinden mit dem present perfect oftmals zu verbissen die Idee, dass die Auswirkung einer Handlung sichtbar ist.

    Und ja, die Auswirkungen Shakespeares/ Goethes/ Da Vincis... Schaffens sind immer noch spürbar und sichtbar. Das ist aber kein Grund, das present perfect zu verwenden, denn er ist/ sie sind bereits tot. Wie du schon sagst, der Tod beendet den Zeitraum des Lebens.

    => Handlung vorbei

    => Zeitraum (hier Leben) vorbei

    =================> past tense!!!


    Bin weg...

    #13Authorcookie crumbler (484354) 14 Mar 19, 20:38
    Comment

    I don't disagree with anything that's been said in this thread, but it's worth pointing out that sentences such as


    Shakespeare has repeatedly shown us that, or

    What has Shakespeare taught us about...?


    aren't unthinkable. I'm not encouraging you to teach this -- I would rephrase the first and choose the present tense for the second (What can/does Shakespeare teach us about...?) -- but just to show that your students may well find sentences along the lines of dead person's name + present perfect out there from native English speakers, and these would not be wrong. Obviously the key thing to say here is that 'Shakespeare' stands for 'the work of Shakespeare', rather than the man, and therefore that work can continue to have an effect into the present day.


    Your two examples in #0 ('X has written many...', 'X has painted/ published many...') have to be simple past, because, as already said, X can't continue writing/publishing/painting into the present day.

    #14Authorpapousek (343122) 15 Mar 19, 13:32
    Comment

    Ich weiß nicht, ob das hundertprozentig korrekt ist, aber für mich hat das Present Perfect irgendwie zwei Bedeutungen:


    1. Es schwingt ein „und kuck, hier ist es“ mit:

    I have written a book -> und kuck, hier ist es

    I wrote a book -> aber das tut jetzt gar nicht so viel zur Sache; ich möchte eigentlich erzählen, was für einen tollen Menschen ich bei der Recherche kennengelernt habe


    2. Es schwingt ein „so far“ mit:

    Stephen King has written 123* books (so far) -> mal schauen, wie viele es noch werden

    Shakespeare wrote 8* plays -> aus vorbei, das werden nicht mehr mehr

     

     

    So als grobe Annäherung hat das meinen Nachhilfeschülern damals™ immer ganz gut geholfen.

     

    *Zahlen frei erfunden; zu faul zum recherchieren.

     

    #15Authorilex (764482) 15 Mar 19, 14:03
    Comment

    present perfect


    Immer wieder ein spannendes Thema!


    @14

    Du sprichst von 'the work of Shakespeare', was geradezu eine unsterbliche Instanz ist. Dazu s. auch #3 'sein Geist' (natürlich nicht im Sinne von ghost).


    Ihr habt mich mal wieder alle inspiriert.


    Vielen Dank und a schöns Wochenend!


    :-)

    #16Authorcookie crumbler (484354) 15 Mar 19, 15:17
    Comment

    Re #14


    Just as there is an 'historic present', there is an 'historic present perfect', such as these examples. They are not wrong if you change your frame of reference. (Though personally, while I can't say they're wrong, I find them intensely annoying.)

    #17Authorescoville (237761) 15 Mar 19, 22:08
    Comment

    Ich finde das historische present perfect auch eher befremdlich.



    Übrigens,

    wenn ich die Kontrastierung present perfect vs. past tense einführe, beginne ich immer mit einem Bild. (past muss schon bekannt sein)


    bildbildbildbildbild

    bildbildbildbildbild

    bildbildbildbildbild

    bildbildbildbildbild


    Zu sehen auf dem Bild ist ein sehr alter Mann oder eine sehr alte Frau mit traurigem Gesicht.

    Zunächst überlegt sich die Klasse eine Art Lebenslauf. Er wurde dann und dann da und da geboren. Er ging da und da zur Schule, Beruf, Familie, bla bla... => natürlich alles past tense (abgeschlossene Handlung, abgeschl. Zeitraum) 'Wann?-Zeit'

    Daran anschließend überlegen wir, warum er so traurig ist. Er denkt an all die Dinge, die er in seinem ganzen Leben noch nie getan hat. Liste wird erstelllt, kann sehr lustig werden. ;-)

    => never + present perfect 'Ob-überhaupt-Zeit' (Alle anderen Fälle, in denen man normalerw. pres. perf. verwendet, werden danach eingeführt)

    Könnt ihr ja auch mal probieren. ;-)


    P.S.:

    In #16 wollte ich 'Institution' geschrieben haben. 'Instanz'


    #18Authorcookie crumbler (484354) 15 Mar 19, 22:21
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt