Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Topic

    tap vs. tap

    Comment

    Zapfhahn vs. Wasserhahn


    Beide Begriffe heißen im Englischen 'tap'. In deutschen Restaurants bekommt man Wasser in Flaschen oder vom Zapfhahn, nicht vom Wasserhahn. Wie kann ich den Unterschied zwischen Zapf- und Wasserhahn im Englischen deutlich machen?


    Danke!

    Authorcookie crumbler (484354) 16 May 19, 10:56
    Comment

    Man bekommt in deutschen Restaurants Wasser vom Zapfhahn? Ich kenne es eher so, dass man entweder ein Glas Leitungswasser nimmt, oder eben stilles oder kohlensäurehaltiges Wasser aus der Flasche.

    Aus dem Zapfhahn wäre dann so eine Cola-Fanta-Sprite-Vio-Zapfhahnanlage? Ist das tatsächlich in Restaurants gebräuchlich?

    #1Authorestrellita (236267) 16 May 19, 11:06
    Comment

    Ja, in manchen Lokalen wird das Mineralwasser wie ein Bier gezapft.


    Wie ich aber nun differenzieren könnte, weiß ich leider auch nicht. Wenn es nicht unverzichtbar wichtig ist, dass das Wasser vom Zapfhahn kommt, würde ich auf alle Arten von "tap" verzichten. Aber das hilft dir im Falle des Falles nicht weiter, fürchte ich.

    #2Authorfrischwasser (689006) 16 May 19, 11:11
    Comment

    Mir geht es um die sprachliche Unterscheidung und wäre froh, wenn sich hier im SL keine Diskussion entwickelt, die in 'Land und Leute' besser aufgehoben wäre.


    @1

    Ja, das Sprudelwasser kann in manchen Restaurants aus einer solchen Anlage kommen.


    Danke für sprachliche Hilfe!


    ___

    #2

    war eben noch nicht da.



    :-)

    #3Authorcookie crumbler (484354)  16 May 19, 11:13
    Comment

    @2

    Es ist leider unverzichtbar. :´-(

    #4Authorcookie crumbler (484354) 16 May 19, 11:15
    Comment

    related discussion: Kombisäule

    combination tap oder tap tower könnten dann vielleicht eine Lösung sein?

    #5Authorestrellita (236267) 16 May 19, 11:17
    Comment

    tap vs. tap tower


    gefällt mir.



    Funktioniert das auch in BE?

    #6Authorcookie crumbler (484354) 16 May 19, 11:23
    Comment

    Aber damit wäre immer noch nicht klar, wie du explizit Leitungswasser bestellst. Denn wenn ich das richtig verstanden habe, kann "tap" ja als beides verstanden werden.

    #7AuthorJesse_Pinkman (991550) 16 May 19, 11:24
    Comment

    @Jesse: Leitungswasser = tap water

    (das kann man nicht als Wasser aus der Zapfanlage missverstehen)

    #8Authorpenguin (236245) 16 May 19, 11:26
    Comment

    Das hat mir vorerst weitergeholfen, schaue später nochmal rein.


    Danke und bis dann!

    #9Authorcookie crumbler (484354) 16 May 19, 11:29
    Comment

    One option would be to use "faucet" that which isn't like the beer tap.

    #10Authorhbberlin (420040) 16 May 19, 11:40
    Comment

    Is it important to mention the tap? You are distinguishing between mineral water in a bottle or a keg, right? Is how you get it from the keg relevant? Or would it be enough to just call it "mineral water" (which is not tap water) and describe e.g. how it is served (bottled or by the glass/carafe)?


    (I would have no idea what a tap tower was, and people would not understand that you were trying to distinguish between a bottle and a keg. Referring to the tap only would be like saying "I want to eat with a fork, not a spoon" instead of saying "I don't want soup".)

    #11AuthorCM2DD (236324)  16 May 19, 11:45
    Comment

    OT


    In manchen Gegenden sagt man (in Gaststätten) zu Leitungswasser "Leitungsheimer", in anderen "Kranenberger".

    #12AuthorMiMo (236780) 16 May 19, 13:08
    Comment

    Support #11 - the important distinction is the kind of water - mineral or tap. I assume this relates to the menu (?), so it would be sufficient to indicate the kind of water (mineral/tap) and the receptacle (glass/carafe) that it is provided in.

    #13Authorcovellite (520987) 16 May 19, 13:31
    Comment

    Ich verlinke euch, weshalb es zur Anfrage kam und zwar aufgrund dieses Textes, der im diesjährigen Abitur als Mediationsaufgabe (Sprachmittlung D => E) dran kam:

    https://www.sueddeutsche.de/stil/essen-und-tr...

    (Sprachmittlung ist eine gelenkte Textzusammenfassung von der Mutter- in die der Fremdsprache, je nach Aufgabenstellung in seltenen Fälle umgekehrt)

    Für die Aufgabe ist es nicht zwangsläufig nötig, zwischen 'tap' und 'tap' zu unterscheiden, allerdings frage ich mich, wie man es täte, wenn man es wollte.

    Danke!


    ______


    Da das Abitur noch nicht vorbei ist, bitte ich darum, vorerst davon abzusehen, den gesamten Text zu besprechen. Es geht mir tatsächlich um die Begriffe in der Anfrage.

    #14Authorcookie crumbler (484354)  16 May 19, 17:06
    Comment

    "tap water" vs. "beer on tap" - there's really no (for me) conceivable way to confuse those two. You normally don't say "tap beer," for instance, and "tap" itself has a number of different meanings that have nothing to do with what you're asking (tap dancing, e.g.), so simply writing "tap" without any context is akin to writing the word "bow" (e.g.) without any context: it has many different meanings.

    #15Authordude (253248) 16 May 19, 17:27
    Comment

    Wie klingt das Wortpaar


    tap water vs. water on tap?


    Würde man Wasser vom Zapfhahn so nennen (water on tap)?

    #16Authorcookie crumbler (484354)  16 May 19, 17:31
    Comment

    No. Water from the tap, possibly, but water on tap is rather unusual, imo.

    #17Authordude (253248) 16 May 19, 17:34
    Comment

    Könnte 'water from the tap' nicht als 'tap water' verstanden werden?

    #18Authorcookie crumbler (484354) 16 May 19, 17:37
    Comment

    Ja, das habe ich auch vorher schon gesagt. "tap water" ist der gängige Begriff, aber wolltest ja einen Vergleich.

    #19Authordude (253248) 16 May 19, 17:38
    Comment

    Dass 'tap water' der gängige Begriff für Leitungswasser ist, habe ich nicht angezweifelt. Ich interessiere mich für eine Gegenüberstellung der Begriffe auf Englisch, aus linguistischem Interesse heraus, angestachelt durch den Text. Anscheinend ist das nicht so einfach wie ich dachte.

    #20Authorcookie crumbler (484354) 16 May 19, 17:42
    Comment

    Vielleicht habe ich dich falsch verstanden. Was genau suchst du denn?

    #21Authordude (253248) 16 May 19, 17:44
    Comment

    Die Sache wäre klarer, wenn cookie crumbler nicht immer alles verlinke würden, sondern Relevantes zitieren. Wer hat denn Lust, den gesamten, recht langen Artikel zu lesen, wenn es völlig greicht hätte, z.B. dies zu zitieren:


    Bestellt man zum Essen ein Glas Wasser, macht man sich sofort verdächtig, ein ekelhafter Geizhals zu sein. Der Wirt nimmt an, man wolle das Glas Leitungswasser gratis. Denn Mineralwasser aus der Flasche - oder heute Tafelwasser aus dem Zapfhahn - ist die Ware, die einem Gastronomen in Deutschland die mit Abstand höchste Gewinnmarge bringt.


    Es geht um diesen Gegensatz - also kostenloses Leitungswasser oder zu bezahlendes Tafel/Mineralwasser, das wie Bier aus dem Zapfhahn kommt.

    #22AuthorGibson (418762) 16 May 19, 17:49
    Comment

    #21

    Leitungswasser vs.(Mineral)Wasser aus dem Zapfhahn, also

    tap vs. tap ;-)

    #23Authorcookie crumbler (484354)  16 May 19, 17:51
    Comment

    Gern geschehen.

    #24AuthorGibson (418762) 16 May 19, 17:53
    Comment

    Where does the "Tafelwasser aus dem Zapfhahn" ultimately come from? The same source as tap water, I would assume.

    #25Authordude (253248)  16 May 19, 18:02
    Comment

    Aus einem 50l Fass, sag ich mal.

    #26Authorcookie crumbler (484354) 16 May 19, 18:06
    Comment

    Und das Fass wurde wie angefüllt?

    #27Authordude (253248) 16 May 19, 18:09
    Comment

    Der Wirt hielt es vorher unter den Wasserhahn.

    #28Authorcookie crumbler (484354) 16 May 19, 18:18
    Comment

    :-)


    Edith wanted to add that she would conceivably differentiate between "tap water" and "water from the tap." Here in the US, however, the latter would most likely come from a handheld Drink Dispenser.

    #29Authordude (253248)  16 May 19, 18:19
    Comment

    Späßle gmacht.

    Wasser aus dem Zapfhahn enthält normalerweise Kohlensäure. Ich nehme an, dass der Wirt das Fass vom Großhandel erhält und was vorher alles passiert... ... ...

    ?

    #30Authorcookie crumbler (484354)  16 May 19, 18:20
    Comment

    #29

    Und wie kommt das Wasser in den Drink Dispenser?

    #31Authorcookie crumbler (484354) 16 May 19, 18:22
    Comment

    Von der Wasserleitung natürlich.

    Heutzutage ist es ja einfach, das Leitungswasser zu filtern, selbst für den privaten Gebrauch.

    #32Authordude (253248)  16 May 19, 18:26
    Comment

    Dann ist es streng genommen auch 'tap water', allerdings gefiltert. ;-)


    Ich klinke mich mal aus und danke allen.

    #33Authorcookie crumbler (484354) 16 May 19, 18:35
    Comment

    Letzten Endes kommt doch das Wasser immer aus der Leitung, gefiltert der nicht, es sei denn es kommt aus der Flasche, und selbst dann werden die ja auch irgendwie abgefüllt werden müssen. Direkt hingehalten an die sprudelnde Gebirgsquelle werden sie sicher auch nicht.

    #34Authordude (253248)  16 May 19, 18:39
    Comment

    Wäre was für Land und Leute - aber das Wasser aus dem Wasserhahn ist nicht immer Quellwasser, sondern meist Grundwasser oder Oberflächenwasser...


    Trinkwasser aus Flaschen bzw. Fässern kommt dagegen meines Wissens aus Quellen. (Nein, direkt an die Quelle gehalten werden die Flaschen wohl eher nicht.) Wie gesagt, anderes Thema...


    Danke nochmal!


    ____


    Nachtrag:

    # 22, 24

    s. Hinweis zu Text in #14; außerdem bitte ich, von Verallgemeinerungen abzusehen.

    #35Authorcookie crumbler (484354)  16 May 19, 18:50
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt