•  
  • Übersicht

    Betrifft LEO

    Verkappte Werbung/ SEO oder hilfreicher Beitrag?

    Betrifft

    Verkappte Werbung/ SEO oder hilfreicher Beitrag?

    Kommentar

    Es tauchen manchmal engagierte Mitstreiter auf, die ältere Fäden beantworten und dabei ganz praktisch ihren eigenen Link unterbringen. Aktuelles Beispiel:

    Siehe auch: Wärmebildkamera (Beitrag #8)

    oder

    Siehe auch: Anemometer (Plur.) (Beitrag #3)

    In den Beispielen sind die Beiträge durchaus sinnvoll, aber dienen trotzdem anscheinen als Träger für einen Werbelink bzw. Suchmaschinen-Optimierung, schließlich wurden gezielt entspechende alte Anfragen gesucht. Wie soll man mit sowas umgehen?


    VerfasserUdo(de) (58) 10 Dez. 19, 12:32
    Kommentar

    Bist du dir sicher? Wenn einen unbekannten technischen Ausdruck zu übersetzen habe, und bei Leo nichts Eindeutiges zu finden ist, suche ich auch auf Hersteller-Webseiten nach dem entsprechenden Ding, und schaue dann, wie die das übersetzt haben. Ich weiß jetzt nicht, ob ich das dann auch hier bei Leo weiterverbreite, aber wenn, dann sicher nicht zur Suchmaschinenoptimierung.


    Beitrag #8 zum Thema Wärmebildkamera z.B. fände ich, wäre ich fachfremd, überzeugender als alle anderen. (Ich bin es nicht und finde es immer noch überzeugender).

    #1VerfasserSpinatwachtel (341764) 10 Dez. 19, 12:37
    Kommentar

    Eindeutig Werbung/SEO. Das ist immer der gleiche User, der gezielt Anfragen jeglichen Alters, die meist schon richtig beantwortet wurden, mit passenden Links zur Website einer bestimmten Firma beantwortet.


    Einfachste Maßnahme gegen diesen Missbrauch wäre, einfach die Hyperlinks zu entfernen, dann wäre der SEO-Effekt doch weg, oder? Da manche Antworten wirklich - fürs Archiv - hilfreich sind, könnte man natürlich überlegen, zum Dank die Links funktional zu lassen. Edit: Ich persönlich fände hier allerdings eine Null-Toleranz-Strategie gegen solches Online-Marketing richtiger und einfacher.

    #2VerfasserMattes (236368)  10 Dez. 19, 12:48
    Kommentar

    Here's another from the same user.

    Siehe auch: Die Magnetrührer (im Laborbereich) - #8

    The user takes the trouble to give helpful relevant information and does not flood Leo with entries (I suppose), so I don't really see much of a problem, unless the site linked to is suspect in some way.

    #3Verfasserisabelll (918354) 11 Dez. 19, 13:09
    Kommentar

    Die Produkte sind sicher für den typischen LEO-Nutzer uninteressant, daher eher keine Werbung, aber Suchmaschinen-Optimierung (SEO). Das Forum wird m.W. auch von G**gle und Konsorten indiziert. Durch die seriöse Linkquelle LEO hofft man, für den eigenen Link eine bessere Platzierung bei D*ckd*ckg* usw. zu erreichen.

    Ich bin mir halt nicht sicher, ob eine solche "Zweitverwertung" der Popularität von LEO gewollt ist.


    #4VerfasserUdo(de) (58) 11 Dez. 19, 13:57
    Kommentar

    Na ja, LEOs hervorragendes Page Ranking wird ausgenutzt, um Text und Links zu platzieren, die das Ranking der eigenen Website erhöhen sollen. Klar, das funktioniert nur, wenn der Text relevant ist. Für mich ist aber eindeutig, dass es hier nicht um Hilfe für LEO-Benutzer geht, sondern um Online-Marketing/SEO. Es würde mich interessieren, ob es bei LEO intern hierzu grundsätzliche Richtlinien gibt oder ob solche vielleicht aus aktuellem Anlass aufgestellt werden sollen.

    #5VerfasserMattes (236368) 11 Dez. 19, 13:58
    Kommentar

    Richtlinien sind eine Sache. Aber ...


    Damit sie ihre Wirkung entfalten können, sollten sie kommuniziert werden (was bisher meines Wissens nicht der Fall ist) und auch durchgesetzt. Bezüglich der Durchsetzung stellt sich die Frage, welcher Aufwand dies ist, verglichen mit dem potentiellen Schaden bei Nichtdurchsetzung/Nichtbeachtung.

    Oder man könnte eine Gebühr erheben dafür, dass die Links nicht automatisch entfernt werden :-)

    Das Entfernen von Links zu bekannten Firmen-Webpräsenzen ist automatisierbar.

    #6VerfasserAGB (236120) 11 Dez. 19, 14:40
    Kommentar

    Der rührige Online-Marketing-Mitarbeiter aus #0 und #3 hat mal wieder einen 13 Jahre alten Faden ausgegraben und zwei korrekte Antworten von 2007 mit einem Link zu seiner Firma bestätigt.

    Siehe auch: flow meter dial - #3

    Siehe auch: Einzelne Beiträge löschen 2019/II - #141

    #7VerfasserMattes (236368) 11 Feb. 20, 11:04
    Kommentar
    #8Verfasserno me bré (700807) 14 Feb. 20, 10:39
    Kommentar
    #9VerfasserUdo(de) (58) 14 Mai 20, 11:38
    Kommentar

    Es kann mE kein Zweifel bestehen, dass hier jemand geschickte Suchmaschinenoptimierung betreibt. Der Verfasser hat keine einzige Anfrage gestellt - Linkziel nur für angemeldete Nutzer sichtbar - u. ausweislich der Googleergebnisse keinen Beitrag ohne Fimenlink verfasst.


    Zugute zu halten ist dem Verfasser, dass er seine Firmenzugehörigkeit nicht verschweigt und über den Link hinaus auch sachbezogene Hinweise gibt. Mit Blick auf letztere hielte ich eine Löschung der Beiträge für unangebracht. Da aber auch kein Mehrwert der Link-Inhalte erkennbar ist (der über eine simple Google-Ergebnisseite des Begriffs hinausgeht - im Gegenteil: vgl. auch diese Kritik in einem der Fäden) unterstütze ich ich eine Löschung der Links (s. #2).


    Zur SEO-optimierten Firmenwebsite gibt es mittlerweile min. 15 LEO-Links in 10 Fäden :


    Damit würde die Fa. übrigens nicht aller lukrativen LEO-Links beraubt, denn in folgendem Faden gibt es auch eine unverfängliche Quellengabe eines unverdächtigen Diskutanten:

    Siehe auch: coating thickness measurement gauge - Lacksch...

    #10Verfasserlingua franca (48253)  14 Mai 20, 17:59
    Kommentar

    Hier ist er doch schon wieder, der SEO-Spezialist:

    Diskussion wurde gelöscht

    #11Verfasserpenguin (236245) 19 Mai 20, 09:25
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt