Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betrifft

    Tiens! vs Regarde!

    Kommentar

    "Sieh mal, ich habe ein riesiges Bett."


    "Schau mal, das sind meine Grosseltern." (auf dem Foto)


    Kann man "Tiens" und "Regarde" gleichwertig bzw. um der Abwechslung willen oder würde man das unterschiedlich übersetzen / verwenden? "Tiens" hört man ja doch sehr oft, "regarde" hingegen scheint mir eher weniger.


    Gemäss Google verwendet man sogar beide hintereinander "Tiens, regarde!"

    VerfasserWanderer82 (765276)  14 Nov. 20, 23:35
    Kommentar

     

     

     

    Ich gebe dir die Übersetzungen eines Wörterbuches an, und nicht, was ich selber vom Gefühl her übersetzen würde.

     

    „tenir, und regarder“ kann man als Interjektionen gebrauchen und auch als Verben im Imperativ. Das Deutsche hat dann jeweils verschiedentliche Übersetzungen.

    1.   

    Als Interjektionen   gebraucht,


    int regarde! sieh, schau, fam guck mal!

    int tiens! da!; da, nimm!; étonné ach!; so (et)was!; sieh mal (einer) an!; da schau her!;  

    int tenez! da!; nehmen Sie!; pour attirer l‘attention hören Sie!; sehen Sie!;  

    tiens, voilà ton argent da! hier ist dein Geld

    tiens, le voilà sieh an, da ist er (ja)!; 

    tiens, tiens! comme c‘est étrange schau, schau! das ist aber seltsam;


          2.  

    Als  Verb gebraucht im Imperativ (Befehlsform) tenir, halten, festhalten

     

    a) locutions avec subst:

     tenir compte de qc etwas berücksichtigen; einer Sache (dat) Rechnung tragen; etwas bedenken; Tiens compte de ton âge.


     tenir le coup aus-, durch-, standhalten; chose (sich) halten; (tiens le coup)

     MUS tenir une note eine Note, einen Ton aushalten; (tiens bien la note)  

     MIL tenir une position eine Stellung halten;  Tiens la position mon soldat.

     

    b)   Regarder, schauen, sehen

    regarder comme ... ansehen, betrachten als ...; halten für ...;

    Regarde comme il est bien habillé.


     regarder qc comme une bonne affaire etwas für ein gutes Geschäft halten

     Regarde cela comme une très bonne affaire.

    ----------------------------------------------------------------------------------    

    Als Interjektion ist „tiens !“ öfters gebraucht als „regarde!“ Wiederhole noch einmal, wann man eigentlich Interjektionen gebraucht.

    #1VerfasserJosef-Joseph (324940) 15 Nov. 20, 10:24
    Kommentar

    Hallo und danke für die Unterstützung.


    Ich versuche für Schüler im Anfangsunterricht "Französisch" kleine Dialoge zu schreiben, in welchen in der Alltagssprache häufig verwendete Wörter / Phrasen vorkommen und gleichzeitig auch noch möglichst repetitiv häufig verwendetes / im Lehrmittel oder anderen Zusammenhängen oft vorkommendes Vokabular. Daher versuche ich abzuwechseln. Zum Beispiel einmal "Regarde" und einmal "Tiens". Da ich den Schülern auch eine "schöne" Übersetzung dazu liefere, ist es manchmal nicht so einfach als Nicht-Muttersprachler. Ausserdem weiss ich nicht, ob ich die Wörter ev. falsch verwende. Ich muss jedoch sagen, dass ich unter den Lehrern wohl einer der einzigen bin, der sich über sowas überhaupt Gedanken macht. Die anderen machen einfach nach Gefühl und es interessiert sie nicht, ob es nun die richtige / gebräuchliche oder ungebräuchliche Verwendung ist.


    Wenn ich die Aussagen in deinen Post richtig verstehe, sind "Tiens" und "Regarde" (im Falle von "sieh, schau, guck mal") im gleichen Sinne zu verwenden und haben im Deutschen nicht direkt zwei Äquivalente, sprich: verschiedene Ausdrücke, die den Unterschied der französischen Wörter widerspiegeln.

    #2VerfasserWanderer82 (765276) 15 Nov. 20, 10:33
    Kommentar

    Du musst den Schülern unbedingt beibringen,

     

    • dass „tiens, regarde“ Interjektionen sein können und die sind schwer zu übersetzen. Es gibt etliche Übersetzungen. Siehe mein Beitrag Nr. 1. Es stimmt, dass tiens, regarde manchmal synonym sind und schau, guck mal,  sieh mal her, hör mal  bedeuten können. Das ist aber nicht immer der Fall.

     

    • Dass „tiens, regarde“ auch Imperativ, Befehlsform sein können. Hier haben die Verben ihre ursprüngliche, oft eindeutige Übersetzung: halten, festhalten und schauen, sehen. Siehe mein Beitrag Nr 2.  

     

    • Du müsstest so ein Übungsmodell für Schüler hierher reinstellen, dann kann man sagen, ob das Wort richtig angewandt / gebraucht  ist, usw.

    #3VerfasserJosef-Joseph (324940) 15 Nov. 20, 14:04
    Kommentar

    Abschreiben aus dem WB bringt nichts, null komma nichts!

    Situation 1:

    ich komme in ein Zimmer und sehe dort einen schönen alten Schrank, ich bin überrascht, ich sage:

    Tiens, quelle belle armoire

    Situation 2:

    Ich betrachte ein altes Foto, auf dem mein Großvater zu sehen ist, dies zeige ich einem Freund, ich sage:

    Regarde, sur la photo, c'est mon grand-père


    Und das war's, ohne großes Brimbumborium und "renommierte Wörterbücher" und Grammatikkauderwelsch, aber mit Sprachkönnen :-(

    #4Verfasser E.W.B. (883771) 15 Nov. 20, 14:39
    Kommentar

    Regarde, sur la photo, c'est mon grand-père.

    Ist "regarde" eine Interjektion? Für mich nicht.

    Für was steht dieser Satz?

    #5VerfasserJosef-Joseph (324940) 15 Nov. 20, 15:16
    Kommentar

    @Josef-Josef


    Bei Grundschülern (11 Jahre alt), die auch im Deutschunterricht noch nichts von Interjektionen gehört haben, darunter fast alle mit Migrationshintergrund, ein Viertel davon sprachunbegabt und 90% des Restes wenig bis null an Regeln und Theorie interessiert, glaube ich kaum, dass man sowas erklären sollte. Wenn, dann wird das vielleicht in der Oberstufe gemacht. Aber selbst da beginnt man erst mit Interjektionen im Deutschunterricht. Und ich muss gestehen, auch als Lehrer und Abi-Absolvent könnte ich bei der Sprachtheorie im Detail nicht mehr mithalten. Dafür brauche ich es schlicht nie, weder im Schul- noch sonst im Alltag.


    Okay, also hier mein ganzer Text:


    Darcy est à la maison avec son père. Sa mère n’ est pas là.      


    M. Côté:    Alors, comment s’est passé ton premier jour à l’école?

    Darcy:       C’était le pied! J’ai déjà trouvé une nouvelle amie.

    M. Côté :  Comment elle s’appelle?

    Darcy :      Elle s’appelle Lina. Mais le mieux, c’est qu’elle habite dans la

                    même rue, pas loin d’ici.


    Un jour plus tard, à cinq heures de l’après-midi, on sonne à la porte. Darcy ouvre…


    Darcy:       Salut Lina. Viens… assieds-toi! Tu veux boire quelque chose?

                     On a du thé froid.

    Lina :         Oui, je veux bien. J’adore le thé froid.


    Le frère de Darcy entre dans la cuisine...


    Darcy:        Et voilà mon frère, Michael.

    Michael:    Salut. Désolé, je dois partir tout de suite. Je vais voir mes amis.

                     On va jouer au foot dehors.

    Darcy:        C’est bon. Alors, amuse-toi!

    Lina:          Tu me montres ta chambre?

    Darcy:        Bien sûr! Voilà ma chambre. Regarde, j’ai un très grand lit.

    Lina:          Waouh, et tu as aussi une console et ton propre ordinateur!

    Darcy:       Oui, je suis fan de console et d’ordinateur. Je joue tous les jours.

    Lina:          Et qu’est-ce que c’est sur la table?

    Darcy:       C’est une photo de ma famille. Tiens, c’est ma sœur.

                     Et ce sont mes grands-parents. Ils s’appellent Yves et Charlotte.

    Lina:          Et où est ton petit frère?

    Darcy:       Tu sais, elle est vieille, cette photo. Il n’était pas encore né. Et moi, j’ai cinq ans sur cette photo.

    Lina:          Ah, d’accord.

    #6VerfasserWanderer82 (765276)  15 Nov. 20, 15:26
    Kommentar

    Lina:          Et qu’est-ce que c’est sur la table?

    Darcy:       C’est une photo de ma famille. Tiens, c’est ma sœur.

    Das "tiens" stört mich, für mich besser "regarde", c'est ma soeur. Darcy kennt das Foto ja, ebenso die Personen darauf

    Denkbar wäre aber auch noch, dass sie Lina das Foto hinhält und dann sagt "tiens........."


    Für mich ist mit "tiens" in der Regel eine gewisse Überraschung verbunden, z.B.

    Du suchst deine Autoschlüssel überall

    Dann siehst du sie plötzlich und sagst "Tiens, les voilà !"


    Du sitzt mit einem Freund im Café. Am Nebentisch sitzt eine SEHR hübsche Frau. Du sagst dann zu deinem Freund:

    Regarde (-moi) cette belle femme !

    #7Verfasser E.W.B. (883771) 15 Nov. 20, 15:47
    Kommentar

    Okay. Klingt logisch. Dann hätte ich zwei Mal "Regarde". Das Thema der Unité ist das Vorstellen, z. B. "Voilà ...". Dann nehme ich wohl eher das nochmal. Das sollte ja auch passen, wenn sie jemanden auf dem Foto zeigt.


    Wie wäre es ev. weiter oben, als der Bruder reinschaut: "Tiens, voilà mon frère, Michael."?

    #8VerfasserWanderer82 (765276)  15 Nov. 20, 15:50
    Kommentar

    #5

    #5 Es ist mir sch....*....egal, ob "regarde" eine Interjektion, ein Imperativ, das siebte Futur oder ein umgedrehter Gartenschlauch ist :-((((

    *schnurz


    #8

    kannst du tun. Was ich nicht verstehe: haben deine Schüler diesen Lektionstext, der mich an ein Buch im Klett-Verlag erinnert, nicht selbst ?


    "Tiens, voilà mon frère, Michael."?


    völlig richtig, m.E. weil er ja unverhofft "reinschneit"

    #9Verfasser E.W.B. (883771)  15 Nov. 20, 15:58
    Kommentar

    Nein, diese Figuren und die "Geschichte" dazu, schreibe ich selbst. Die ist aus keinem Lehrmittel... absolut selbst erfunden. Ich versuche nur möglichst viel sinnvolle Alltagssprache und wiederkehrendes Vokaublar / Phrasen zu verwenden, die auch in der entsprechenden Unité vorkommen. Bzw. ich greife gern etwas vor, damit die Schüler schon vertraut sind (Birkenbihl-Methode).

    #10VerfasserWanderer82 (765276) 15 Nov. 20, 16:01
    Kommentar

    Damit machst du dir viel Arbeit!


    die auch in der entsprechenden Unité vorkommen

    Also haben die Schüler ein Lehrbuch??

    #11Verfasser E.W.B. (883771) 15 Nov. 20, 16:11
    Kommentar

    Ja, sie haben das normale CH-Lehrmittel (Dis Donc). Ich finde es aber, ehrlich gesagt, was die Alltagssprache angeht ziemlich schwach. Sie sprechen relativ wenig und die Texte sind in sehr vielen Fällen literarisch und nicht gesprochene Sprache. Darum erstelle ich solche Dialoge. Zusätzlich schreibe ich unter den Text die Wort-für-Wort-Übersetzung nebst der schönen Übersetzung. Da ich Fachlehrer bin und nur Teilzeit unterrichte (da ich zuhause lebe, kann ich mir das problemlos leisten), habe ich auch mehr Zeit. Aber ich bin so ein Perfektionist, dass mich diese Fragen, die ich hier im LEO stelle, extrem umtreiben und ich kann mich manchmal einfach nicht entscheiden wie oder was ich in den Dialogen schreiben kann. Das ist für mich das eigentlich Problem, nicht der Faktor Zeitaufwand. Ich arbeite nur an 3 Tagen :-)

    #12VerfasserWanderer82 (765276)  15 Nov. 20, 16:14
    Kommentar

    Ich mag Menschen, die sich voll in ihrem Beruf engagieren!

    #13Verfasser E.W.B. (883771) 15 Nov. 20, 16:19
    Kommentar

    Leider hat man hier im Forum manchmal das Gefühl, man werde als "Depp" hingestellt, wenn man gewisse Fragen stellt. Andere Lehrpersonen stellen gar keine Fragen und machen einfach alles frisch und fröhlich falsch und es kümmert sie nicht mal. Sie sagen: "Es sind ja erst Primarschüler, Hauptsache sie hören und sprechen ein wenig Französisch." Dass man dabei aber alles falsch lernt, interessiert sie wohl nicht. Daher wäre es sowieso sinnvoller, Fremdsprachen würden nur von Muttersprachlern oder eben speziell ausgebildeten Fachlehrpersonen unterrichtet.

    #14VerfasserWanderer82 (765276) 15 Nov. 20, 16:23
    Kommentar

    Da schon verfasst.  Meine Antwort zu Nr. 6.  Zweimal erklärt, hält besser.

    • Regarde, j’ai un très grand lit. 

    Du zeigst dein Zimmer der Freundin und willst ihr besonders dein großes Bett zeigen.  „regarde“ ist hier richtig.

    Tiens passt also nicht. Das würde man schreiben, wenn du zum ersten Mal ins Zimmer kommst und bist selber überrascht vom großen Bett.

     

    • Tiens, c’est ma sœur. 

    Hier würde ich auch „regarde“ schreiben. Du zeigst deiner Freundin deine  Schwester. Du bist selber nicht überrascht, sie auf dem Foto zu sehen. (Tiens, je vois aussi ma soeur. Das ginge.)

    Andere Möglichkeit noch: Voici, ma soeur.


    Waouh ist keine frz. Interjektion, sondern „ouah, ouah!“

    Sonst sehr gut.

     

    #15VerfasserJosef-Joseph (324940) 15 Nov. 20, 16:59
    Kommentar

    Danke. Aber Leo führt doch genau das "Waouh" als "Wow" auf. Demnach ein Fehler? Bei Pons kommt es auch vor. Aber ich bin gern offen für den Vorschlag. War mir bei dem Ausruf nämlich auch unsicher. Aber da es mehrfach so übersetzt wird. Dein Vorschlag gefällt mir auch optisch besser :-D

    #16VerfasserWanderer82 (765276) 15 Nov. 20, 17:03
    Kommentar

    Pour les dialogues idiomatiques, je peux te recommander

    https://www.podcastfrancaisfacile.com/francai...


    #17Verfasser ymarc (264504) 15 Nov. 20, 17:05
    Kommentar

    # 16: waouh ! ist richtig für das englische "wow!" (cf. Le Petit Robert) , es kann auch ouah ! geschrieben werden , mit Ausrufezeichen dahinter. . Zweimal "ouah ouah" ist das "wau, wau" von einem Hund .

    #18Verfasser Regenpfeifer (1228344)  15 Nov. 20, 17:12
    Kommentar

    Statt dem "Wauwau" ginge doch auch einfach:

    oui, c'est vrai

    oui, je vois

    (oui, en effet)

    oui, il est bien grand


    Dialoge sind tückisch und, wenn sie echt erscheinen sollen, gar nicht so einfach zu erstellen:

    Lina:          Et qu’est-ce que c’est sur la table?

    Darcy:       C’est une photo de ma famille.


    Die Frage von Lina ist m.E. unnatürlich. Sie sieht ja, dass dies ein Foto ist und wird deshalb nicht fragen, was das auf dem Tisch ist

    Vielleicht eher:

    et sur cette photo, il y a qui ?

    et qui sont les personnes sur cette photo ?

    #19Verfasser E.W.B. (883771)  15 Nov. 20, 17:49
    Kommentar

     "C’était le pied! " sonne vieilli, je dirais "c'était trop bien !"


    "Mais le mieux," : "Et ce qu'il y a de bien, "


    "Tiens " ne convient pas (marque la surprise cf #7) : "(Tu vois,) là c'est ma sœur"


    Waouh ne me gêne pas.



    #20Verfasser patapon (677402) 15 Nov. 20, 18:02
    Kommentar

    Bei dem "Wouah" geht es nicht um das Bett, sondern um die Konsole und den Computer, den sie auch noch gesehen hat.


    Es stimmt, die Frage ist unnatürlich, habe ich auch gedacht. Aber ich will das "Qu'est-ce que c'est" unterbringen, da dies im Voci auch vorkommt. Irgendwie müssen die Dialoge wohl eine Mischung aus natürlicher Sprache und Voci-Training so nebenbei sein, damit es sich besser im Gedächtnis verankert.

    #21VerfasserWanderer82 (765276) 15 Nov. 20, 18:05
    Kommentar

    Es gilt der eherne Grundsatz, dass Schülern nichts Falsches - hier Unnatürliches - beigebracht werden soll. Irgenwo wirst du doch das "Qu'est-ce que c'est" noch unterbringen können, so, dass es sprachlich und inhaltlich passt.

    #22Verfasser E.W.B. (883771) 15 Nov. 20, 18:17
    Kommentar

    Tja, das mit dem Unterbringen ist so ne Sache. Habe eh schon gekämpft, dass es auf zwei A4 Platz hat. Mehr ist nicht gut, da werden die Schüler müde beim Zuhören und Mitlesen. Jetzt ginge es genau auf :-|

    #23VerfasserWanderer82 (765276) 15 Nov. 20, 18:29
    Kommentar

    Dann übe es mündlich!

    #24Verfasser E.W.B. (883771) 15 Nov. 20, 18:48
    Kommentar

    zu Nr. 16 und 18

    Mein Letztes noch:

    Wanderer82, du hast Recht. Waouh! gibt es und ist synonym zu ouah!

    Ich kannte das Wort nicht und lerne also dazu.. Das deutsche wow! kommt mir ganz Spanisch vor. Gibt es da nichts Besseres im Deutschen.


    aus Larousse

    waouh, interjection, (anglais wow)

    Définitions de waouh

    • Exprime la surprise mêlée d'admiration : Waouh ! tu es superbe ! Avec ces lunettes, effet waouh garanti !

    Bon travail! 




    #25VerfasserJosef-Joseph (324940)  15 Nov. 20, 20:00
    Kommentar

    Späte Zustimmung zu #4: Tiens drückt eine gewisse Überraschung aus, regarde ist die neutrale Aufforderung, etwas anzusehen.

    #26VerfasserEifelblume (341002) 16 Nov. 20, 14:10
    Kommentar

    Tatsächlich?

    So einfach soll das sein?

    Braucht man denn dafür aus keinem "renommierten Wörterbuch" drei Seiten abzuschreiben?

    Und so ein schwieriges Grammatikkapitel soll "nur bloß" so kurz gefasst werden können?

    Das ist ja kaum zu glauben !!

    :-))))))))))))))

    #27Verfasser E.W.B. (883771) 16 Nov. 20, 15:07
    Kommentar

    Ja, E.W.B., wer über Sprachkenntnis und Sprachgefühl verfügt, für den ist das ganz einfach.


    Aber es gibt eben Menschen, für die so etwas ungeheuer schwierig und kompliziert ist. Das sind die, die niemals Sprachgefühl entwickeln und ihr Leben lang glauben, man könne jede Sprache nur mittels Wörterbuch mit Babelfishtechnik beherrschen. Die bescheinigen sich selbst C2-Niveau in einer Fremdsprache, die sie kaum können, nur weil sie mehr als einen Regalmeter Wörterbücher für diese Sprache besitzen.

    #28VerfasserEifelblume (341002) 16 Nov. 20, 15:27
    Kommentar

    https://www.youtube.com/watch?v=OGvtwiQY9BA

    Tiens, tiens, tiens! - Ray Ventura et ses Collégiens


    +1 ... drückt eine gewisse Überraschung aus ...


    #29Verfasser Isabelle. (609042)  16 Nov. 20, 20:21
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
 ­ automatisch zu ­ ­ umgewandelt