Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Forum home

    Chat room

    Musik auf USB-Stick ziehen

    Topic

    Musik auf USB-Stick ziehen

    Comment

    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, auch wenn es mal nicht um Sprache geht.


    Ich möchte Musik-CDs kopieren, auf einen Stick ziehen und im Auto abspielen, das keinen CD-Schlitz mehr hat. Dazu verwende ich einen Mac, für den ich ein externes Laufwerk kaufen werde.


    Die Frage habe ich schon mal in einem Mac-Forum gestellt, konnte mit den Antworten aber nichts anfangen. Insbesondere habe ich keine Ahnung, wie die Musik a) in iTunes kommt, und dann b) auf einen Stick. Auf iPhone kopieren kommt nicht in Frage, es hat nur wenig Speicherplatz und ich habe keine Ladeschale dafür.


    Ich hoffe, die Frage ist nicht allzu blöd ... Danke.


    Ergänzend: Früher hab ich das am Windows-Laptop ganz einfach gemacht - CD einschieben, kopieren, drei Minuten warten, dann die Dateien von der Festplatte auf einen Stick ziehen. Aber so geht es am Mac wohl nicht.

    Author penguin (236245)  02 May 21, 16:11
    Comment

    Schau mal bei Chip oder C't nach Exact Audio Copy, eine Freeware. Wenn ich mich recht erinner funzt die auch auf einem Mac. Ist zwar mit Bastelei verbunden aber ich hab damit meine CDs auf Platte & Stick gesaugt.

    #1Author jo-SR (238182) 02 May 21, 17:12
    Comment

    Danke, aber auf der Startseite der Software steht ausdrücklich, dass keine Mac-Version geplant ist.

    #2Author penguin (236245) 02 May 21, 17:27
    Comment

    Since you already know how to do it on a PC, borrow one from a friend (or visit them and do it there.)

    #3Author Martin--cal (272273)  02 May 21, 18:18
    Comment

    Ich verschiebe die Anfrage in den Chatroom.


    #4Author Doris (LEO-Team) (33) 02 May 21, 18:28
    Comment

    Martin, thanks, but it would take weeks. I would really like to know how to do it on the Mac ...

    #5Author penguin (236245)  02 May 21, 18:30
    Comment

    Früher ging das beim Mac mal genauso einfach.

    CD rein und bei iTunes importieren, wurde automatisch angeboten bei Musik-CDs, wenn iTunes offen war. Dabei darauf achten, dass als mp3 und nicht im iTunes-Format importiert wird. Dann im Finder nach der iTunes-Library suchen und von da die mp3-Dateien kopieren, wohin man sie haben will.


    Wenn das so nicht mehr geht, weiß ich es auch nicht, hab sowas seit Jahren nicht mehr gemacht und es gab einige Updates dazwischen.


    Hast du mal den Link zu dem Mac-Forum?

    Vielleicht kann hier jemand die Antworten verstehen und in verständlich übersetzen.

    #6Author Dodolina (379349) 02 May 21, 19:27
    Comment

    Lassen sich die Dateien von Musik-CDs denn so einfach kopieren? Die letzte, bei der ich das versucht habe, war kopiergeschützt. Das ist jetzt aber auch schon wieder zwanzig Jahre her...

    #7Author bluesky (236159) 02 May 21, 19:30
    Comment

    Ich kenn mich zwar mit Mac überhaupt nicht aus, aber vielleicht hilft dir der Artikel weiter:


    CDs kopieren


    Der Artikel ist vom April 2020, also noch nicht so alt. Du musst halt ein bisschen scrollen, da zuerst Daten-CDs behandlet werden und dann die Audio-CDs. USB-Sticks werden zwar hier nicht behandelt, aber ich denke, dass, wenn ein Brennen möglich ist auch ein Verschieben auf einen Stick möglich sein sollte.


    Ich drück die Daumen.



    #8Author opadeldok (1319435) 02 May 21, 19:34
    Comment

    Aber den VLC Player gibts für Mac

    https://www.chip.de/downloads/VLC-media-playe...

    Ist zwar eine noch größere Bastelei, funzt aber ordentlich. Ersetzt bei mir den bordeigenen Mediaplayer.

    #9Author jo-SR (238182) 02 May 21, 19:36
    Comment

    Aus dem Artikel in #8:

    Eine CD am Mac zu kopieren ist um Einiges schwieriger, als bei einem Windows-PC – unschaffbar ist es jedoch nicht. Wir erklären euch, wie es euch trotzdem gelingt. 


    Ich glaube, ohne ein externes Laufwerk ist das alles recht theoretisch. Ich muss mir erst eines zulegen.

    #10Author penguin (236245) 02 May 21, 19:44
    Comment

    Das habe ich ja vorausgesetzt, da du geschrieben hast "Dazu verwende ich einen Mac, für den ich ein externes Laufwerk kaufen werde."

    #11Author opadeldok (1319435) 02 May 21, 19:47
    Comment

    Edith wollte noch hinzufügen, dass ein Link zum Mac-User-Forum vermutlich nichts bringt, wenn man zum Lesen angemeldet sein muss, aber ich versuch es trotzdem mal:

    https://www.macuser.de/threads/empfehlung-fue...

    #12Author penguin (236245) 02 May 21, 19:49
    Comment

    Danke für den Link. Zum Lesen muss man übrigens nicht angemeldet sein.


    Ich habe die Diskussion gelesen und komme zu dem Schluss, dass da einige recht arrogant unterwegs sind und mit ihren hochfatzinoblen Ausrüstungen protzen wollen. Aber das nur nebenbei.


    Die Quintessenz aus den verwertbaren Beiträgen ist,


    dass ein einfaches externes CD-Laufwerk (zw. 17-30€) ausreichend ist

    dass es mit ITunes machbar ist (wie in dem Artikel beschrieben).


    Die dort beschriebene Fehlerhaftigkeit von ITunes kann ich ebensowenig beurteilen wie die verschiedenen Software-Vorschläge der dortigen Forumsteilnehmer.


    Ich würde, wenn du das Laufwerk eh besorgen willst, es einfach mal mit ITunes ausprobieren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so viel schlechter sein soll als der Windows Media Player.

    #13Author opadeldok (1319435)  02 May 21, 20:31
    Comment

    #6 still works. Import as MP3s. Click the track, then ctrl click and then "Show in Finder." From there, you can move them where you want. It's really easy.

    #14Author Brezel_3 (835538) 02 May 21, 22:22
    Comment

    #13 fatzinobel, arrogant? Versündige dich nicht an der Kirche des Heiligen Applerius oder seinem Messias Stevus Jobius!

    #15Author jo-SR (238182) 02 May 21, 23:56
    Comment

    Ich kann mich nicht versündigen, da ich keiner digitalen Glaubensgemeinschaft angehöre. Aber ich lass mich auch nicht verapplen. ;-)


    PS: Der Begriff "hochfatzinobel" ist in meinen Gefilden nicht per se negativ belegt, sondern manchmal durchaus anerkennend.



    #16Author opadeldok (1319435) 03 May 21, 00:21
    Comment

    Lassen sich die Dateien von Musik-CDs denn so einfach kopieren? Die letzte, bei der ich das versucht habe, war kopiergeschützt. Das ist jetzt aber auch schon wieder zwanzig Jahre her...


    Eben. Seitdem hat sich der Trend zum Glück wieder umgekehrt und die Musikindustrie gemerkt, dass Kopierschutz ihre Einnahmen auch nicht retten kann.

    #17Author JanZ (805098) 03 May 21, 17:51
    Comment

    Wenn man ganz viele Audio-CDs in MP3's umwandeln möchte, sollte man doch die PC-Variante verwenden.

    Vor gut 10 Jahren habe ich mal einen ganzen Umzugskartons an Audio-CDs digitalisiert, mit einem einfachen Notebook, der noch WinXP drauf hatte. (Sowas haben viele noch ungenutzt rumliegen und können den bestimmt ein paar Wochen entbehren..)


    Man kann den Windows Mediaplayer so einstellen, dass man nur die Audio-CD einlegen muss, der Rechner speichert die Tracks als MP3, holt sich selbst die Interpreten- und Titelnamen aus dem Internet, benennt die MP3's mit ihren Ordnern passend um und öffnet nach getaner Arbeit wieder die CD-Schublade.

    Die einzige manuelle Tätigkeit besteht dann darin, nacheinander die CDs einzulegen und die CD-Schublade wieder zu schließen, damit kann man abends beim TV-Genuss so einiges wegschaffen nebenbei.

    Hinterher kopiert man die neu erzeugten Ordner dann auf den Homeserver oder eben auch auf einen USB-Stick.


    Seitdem die Musikdaten nicht mehr auf CD. sondern digital auf Platte vorliegen, hab ich bei Partys (ok, aktuell eher keine Party) keine Probleme mehr beim Aufräumen hinterher, z.B. die CDs wieder in die richtigen Hüllen zu packen oder auch von Chipskrümeln zu befreien und kann auch problemlos im Auto über USB-Stick Musik hören.

    #18Author drkimble (463961)  04 May 21, 09:02
    Comment

    Danke, dr. Kimble, genau das habe ich vor Jahren mit einem alten Laptop gemacht, ich weiß, wie das geht. Der hatte nur zum Schluß kein Internet mehr, deshalb sind die Sticks voll Dateien, die nur Unknown Artist 1, Track 1 etc. heißen. Anfangs habe ich die Dateien mühsam umbenannt ...


    Ich kenne aber niemanden, der noch einen internetfähigen Windows-Laptop hat und möchte es daher am Mac machen. Das scheint aber nicht so einfach zu sein wie am PC.

    #19Author penguin (236245) 04 May 21, 10:19
    Comment

    Hm, mein Mac OS ist schon ein bisschen älter und mein iTunes auch, aber ich hatte bisher noch keine Probleme damit, Musik 1. von CDs in iTunes zu übertragen und 2. Musik aus iTunes auf ein externes Speichermedium zu ziehen. *grübel*


    Stick oder externe Festplatte als Finder-Fenster öffnen, iTunes öffnen, die gewünschten Titel anklicken (dabei die Befehlstaste drücken), die so ausgewählten Titel (mit gedrückter linker Maustaste) auf das Finder-Fenster des Sticks ziehen.

    Wenn es um eine ganze Playlist geht: Die kann man m. W. nicht einfach so bewegen, sondern muss sie erst exportieren (Ablage -> Mediathek -> Playlist exportieren oder so ähnlich; dann das gewünschte Dateiformat und einen Speicherort festlegen; ich hab die verfügbaren Dateiformate grad nicht im Kopf, aber eventuell ist das AAC-Format, das muss dann erst noch über einen Konverter in MP3 konvertiert werden).

    (Kann aber sein, dass das unter Catalina oder High Sierra oder welches grad das aktuellste OS ist, schon wieder anders funktioniert.)



    #20Author skye (236351) 04 May 21, 10:36
    Comment

    Danke, skye, das ist hilfreich. Ich habe iTunes bisher nämlich noch nie benutzt.

    #21Author penguin (236245) 04 May 21, 11:00
    Comment

    Gern geschehen. Ich hoffe, es hilft weiter!

    #22Author skye (236351) 04 May 21, 15:36
    Comment

    Die sind aber tatsächlich extrem arrogant in dem Mac User Forum. Heute wollte ich wissen, wie ich den Mac schneller bzw. weniger langsam machen kann, und die Antworten waren genauso wenig hilfreich. Ich bin nun mal kein IT-Nerd!

    #23Author penguin (236245) 06 May 21, 11:32
    Comment

    Ein Problem beim MAC ist, dass das System denkt, selbst am besten zu wissen, was zu tun ist, und daher so gut wie alle Einstellungsmöglichkeiten sperrt. Das schützt Dich zwar davor, versehentlich Dein System zu zerschießen, macht es aber extrem schwierig auch nur die geringste Konfiguration am System durchzuführen, wenn man kein zumindest angefangenes IT-Studium hinter sich hat. Und selbst mit abgeschlossenem Studium war mir das zu kompliziert, und ich bin auf Windows- und Linux-PC umgestiegen.


    Schon allein die Idee, irgendetwas am System konfigurieren zu wollen käme dem gleich, als hättest Du im Mittelalter dem Papst vorgeschlagen, die katholische Kirche zu reformieren, d.h. Du musst schon sehr hoch in den Rängen sein, damit man einem wenigstens zuhört. Und die, die dann dazu befähigt sind, sehen sich selbst als Elite (mit entsprechendem Standesdenken).

    #24Authorm.dietz (780138) 07 May 21, 10:37
    Comment

    Ich will nichts am System herumkonfigurieren, nur die Festplatte klonen und dann als Startvolume festlegen. Das soll automatisch gehen können. Sicherheitshalber habe ich wichtige Dateien schon kopiert.

    #25Author penguin (236245) 07 May 21, 13:39
    Comment

    Welche macOS-Version hast du denn?


    Früher(TM) (also bis vor drei, vier Jahren oder so) ging das mal über das Festplattendienstprogramm, aber ich glaub, bei den neueren OS-Versionen) braucht man dafür ein externes Programm (Carbon Copy Cloner fällt mir spontan ein, aber ich habe das nie verwendet; Angabe also ohne Gewähr).

    #26Author skye (236351) 07 May 21, 13:52
    Comment

    Ich habe noch Mojave und wollte Time Machine benutzen

    #27Author penguin (236245) 07 May 21, 13:58
    Comment

    Ich glaub, das ist eine der Versionen, bei denen das mit dem FPDP nicht mehr ging.

    Mit Time Machine kenne ich mich leider gar nicht aus - da kann ich nichts zu sagen. :(

    #28Author skye (236351) 07 May 21, 14:21
    Comment

    Ich habe gestern irgendwann geantwortet, mit XYs Antwort könnte ich nichts anfangen, und daraufhin eine detaillierte Anleitung bekommen. Geht doch

    #29Author penguin (236245) 07 May 21, 14:28
    Comment

    Super!

    #30Author skye (236351) 07 May 21, 14:33
    Comment

    Fand ich auch, ich hab mich auch bedankt.

    Der hat sich tatsächlich heut früh hingesetzt, seine kryptische Antwort verständlich ausformuliert und Links zu Apple Support eingefügt.

    #31Author penguin (236245) 07 May 21, 15:06
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt