Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betrifft

    Welche Zeitform?

    Kommentar

    Hallo alle zusammen,

    ich verstehe die Zeitform in diesem Satz nicht.

    In der Freizeit bin ich ganz anders angezogen. Ist das vielleicht Zustandspassiv?

    Danke im Voraus

    Verfasser6ata6 (632770) 05 Jul. 21, 22:15
    Kommentar

    -

    Dürfte Zustandspassiv sein.

    #1Verfasser WittGenStein (1323045)  05 Jul. 21, 22:17
    Kommentar

    Die Zeitform ist Präsens.

    Das Partizip angezogen ist ein Prädikativum und bildet zusammen mit sein das Prädikat.


    Siehe dazu wikipedia Prädikativum, Subjektbezug

    Auszug:

    Ein solches Prädikativ kann mit praktisch allen Wortarten gebildet werden, sogar Adverbien:

       Sie ist Lehrerin. / Sie ist eine gute Lehrerin. (Substantiv / Substantivgruppe im Nominativ als Subjektsprädikativ)

       Du bleibst gesund. (Adjektiv)

       Es ist niemand mehr hinter mir. (Präpositionalphrase)

       Dieser Fall ist anders. (Adverb)

    #2Verfasser manni3 (305129)  06 Jul. 21, 00:24
    Kommentar

    #2

    Danke. Vorher hatte ich dort Zustandspräsens stehen und es dann wieder verworfen.

    Hier noch ein paar Informationen zum Zustandspassiv und Formen, die oft mit ihm verwechselt werden https://www.cafe-lingua.de/deutsche-grammatik...

    #3Verfasser WittGenStein (1323045)  06 Jul. 21, 00:44
    Kommentar

    Nach dem Link in #3 dürfte der Satz "In der Freizeit bin ich ganz anders angezogen" aber unter Zustandsreflexiv, nicht unter Zustandspassiv fallen. Theoretisch wäre es zwar denkbar, dass der Sprecher nicht sich selbst angezogen hat, sondern von irgendjemandem angezogen wurde, aber das ist eher unwahrscheinlich. Vermutlich kommt "angezogen" hier nicht vom transitiven "jemanden anziehen", sondern vom reflexiven "sich anziehen".

    #4Verfasser dirk (236321)  06 Jul. 21, 06:19
    Kommentar

    Ich denke auch, dass es vom reflexiven sich anziehen kommt. Man könnte also sagen, dass es sich um Zustandsreflexiv im Präsens handelt. Aber die Erklärung für Prädikat im Präsens in #2 finde ich genauso plausibel.

    #5Verfasser WittGenStein (1323045) 06 Jul. 21, 11:57
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
 ­ automatisch zu ­ ­ umgewandelt