Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Übersicht

    Land und Leute

    Telefonnummer im Adressfeld eines Briefes hinzufügen

    Betrifft

    Telefonnummer im Adressfeld eines Briefes hinzufügen

    Kommentar

    Ich möchte mir wichtige Unterlagen aus D auf die Kanaren schicken lassen.


    Ich denke ein Standardbrief + Einschreiben sollte eine gute Versandform sein.


    Zusätzlich würde ich gerne bei meiner Adresse meine Telefonnummer angeben.

    Die Postzusteller wechseln häufiger und daher vermeidet man Probleme bei der Zustellung wenn man telefonisch erreichbar ist


    Wo schreibt man die Telfonnummer am besten hin? Mein Vorschlag wäre in der gleichen Zeile wie mein Name.

    Bsp.: Maria Fischer +34 777 777 777


    Ich wäre dankbar für Tipps.



    Verfasser e69 (758524) 19 Okt. 21, 21:05
    Kommentar

    Ich hab' noch nie eine Telefonnummer zur Adresse auf einen Brief geschrieben ... nur in der Kopf- bzw. Fußzeile von Briefen, wo auch bei vorgedruckten geschäftlichen Briefbögen solche Angaben gemacht werden ... und in meiner E-Mail-Signatur, die unter jeder E-Mail automatisch eingefügt wird ...

    ... als Vorschlag :


    Vorname Name

    (ggf. Titel oder Firmenname)

    Straße Haus-Nr

    PLZ Ort

    (ggf. Länderkennung in De / Zielland-Sprache / Fr*)

    Telefon-Nr.

    E-Mail-Adresse




    *Französisch ist die internationale Postsprache


    PS : vor das +34 oder, beim Absender +49, würde ich auf jeden Fall "Tel" oder sonst eine entsprechende Abkürzung schreiben ... und wenn die Info für den lokalen Briefträger vor Ort bestimmt ist, diese internationale Kennung ganz weglassen ... sonst wird die Zahlengruppe vielleicht nicht als Telefonnr. erkannt oder sogar noch mitgewählt ...

    #1Verfasser no me bré (700807)  19 Okt. 21, 21:26
    Kommentar

    Ich hab' noch nie eine Telefonnummer zur Adresse auf einen Brief geschrieben ...


    Ich auch nicht, aber bei Kuriersendungen ist eine Telefonnummer Pflicht. Sollte - wie vorgeschlagen - unterhalb der Adresse stehen, weil sie dann eher aufzufinden ist, als wenn sie mittendrin steht.



    PS : ... und wenn die Info für den lokalen Briefträger vor Ort bestimmt ist, diese internationale Kennung ganz weglassen ... sonst wird die Zahlengruppe vielleicht nicht als Telefonnr. erkannt oder sogar noch mitgewählt ...


    Absolutely!

    #2VerfasserK-Pax (1120957) 20 Okt. 21, 10:00
    Kommentar

    €no me bré

    @k-pax


    Vielen Dank für die Tipps.

    Ich werde die Telefonnummer durch ein Kürzel kennlich machen, in die unterste Zeile schreiben und nur die hiesige Nummer angeben.

    #3Verfasser e69 (758524) 20 Okt. 21, 16:14
    Kommentar

    Evtl. könntest Du "tel. en Esp." vor die Tel.Nr. schreiben, um ganz sicher zu gehen ... kürzer geht wohl nicht ... oder nicht viel ...

    #4Verfasser no me bré (700807) 20 Okt. 21, 18:02
    Kommentar

    Ich würde die Telefonnummer unter den Namen setzen.


    Nombre Apellidos

    Telf. 600 000 000

    C/. Calle, 0

    00000 Localidad (Provincia)


    Unterhalb der Adresse kann sie das automatische Auslesen stören, denn die letzte Zeile ist entweder PLZ und Ort oder das Land und dann die vorletzte PLZ und Ort.


    Unter dem Namen hat es den Vorteil, dass es für den Postboten oder Kurier gleich ersichtlich ist.


    Am Offiziellsten wäre es unterhalb der Straße, wo Adresszusätze hinzukommen, z. B. Portal, Treppe etc., die nicht in die 1. Adresszeile passen

    #5VerfasserEl_Toto (1319861)  20 Okt. 21, 18:53
    Kommentar

    #5


    Ich halte es für potenziell (eine maschinelle Einlesung) verwirrend, die Telefonnummer mit der Adresse oder Adresszusätzen zu vermischen.


    Am auffälligsten sind Telefonnummern, die am Ende der Adresse stehen UND durch eine Leerzeile oder besser zwei Leerzeilen vom Adressblock abgesetzt sind, also:


    Nombre Apellidos

    C/. Calle, 0

    00000 Localidad (Provincia)



    Telf. 600 000 000

    #6VerfasserK-Pax (1120957) 21 Okt. 21, 12:02
    Kommentar

    Wenn du einen Fensterbrief hernimmst, ist hierfür normal kein Platz. Und wie gesagt: es kommt hier drauf an, dass der Bote das schnell erkennt. Hierfür ist entweder mit Gedankenstrich nach dem Namen (wenn der Platz ausreicht) oder die nächste Zeile der beste Platz. Der zweitbeste, weil eben für alle möglichen weiteren angaben die 2. Zeile der Dirección, die nur zusätzliche Angaben enthält, die normalerweise nicht mit dem Auffinden der Adresse zu tun haben, sondern eher mit dem der Wohnung. Das hat nichts mit der automatischen Auslesung zu tun, die ja meist nur bis zur PLZ (= Lieferbezirk) geht.

    #7VerfasserEl_Toto (1319861) 21 Okt. 21, 18:56
    Kommentar

    Halte den Vorschlag von El_Toto für praktikabel. Konnte dazu aber auf die Schnelle nichts finden, hat da einer einen Link?


    Ob innerhalb eine Landes die Landesvorwahl (mit vorausgehenden 00 oder +) mitgewählt wird spielt keine Rolle

    #8Verfasser buttermaker (826321)  26 Okt. 21, 11:19
    Kommentar

    Yo ya he mandado una carta así. La destinataria me pidió poner: 'Por favor llamar al Nr. XX' en el sobre, pero no en contacto directo con la dirección, sino a la izquierda, que generalmente esta en blanco. Bei Fensterbriefumschlag sería a la derecha del Fenster.

    #9Verfasser dalata (1114813)  28 Okt. 21, 19:30
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
 ­ automatisch zu ­ ­ umgewandelt