Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Forum home

    Chat room

    Diskussions- bzw. Verhaltensrahmen für neue "ernste" Fäden

    Topic

    Diskussions- bzw. Verhaltensrahmen für neue "ernste" Fäden

    Comment

    Doris bittet hier darum, den neuen Ex-Land-und-Leute-Fäden eine Art Kodex voranzustellen, deshalb wollte ich hier schon mal sammeln, was ihr dafür wichtig fändet. Auf meine Liste käme:


    • Kritik, auch deutliche, an anderen Meinungen ist kein Problem, aber keine Kritik/ Angriffe gegen die Person selbst
    • Kraftausdrücke auf ein Minimum beschränken
    • Zitate und Zahlen immer mit Quellenangabe
    • Links mit kurzem Hinweis auf den Inhalt
    • Je kontroverser das Thema, desto sachlicher sollten die Kommentare sein


    Das ist mir so spontan eingefallen. Bitte ergänzen/ kommentieren.


    AuthorGibson (418762) 12 Apr 22, 14:31
    Comment

    "Kraftausdrücke auf ein Minimum beschränken"


    Dies gilt ausdrücklich nicht bei Äußerungen über Brexit, die Tories, Johnson, Putin, Orban, Le Pen, Trump und die Republikaner ...


    ;-)


    Nein, nicht ernst gemeint. Ich werde versuchen, mich am Riemen zu reißen. Ehrlich. Drei Finger aufs Herz. Isch schwör, Alder.

    #1AuthorB.L.Z. Bubb (601295) 12 Apr 22, 14:36
    Comment

    Vor dem Abschicken nochmal gegenlesen, ob die Regeln eingehalten wurden - und, wenn es eine Antwort auf einen anderen Beitrag ist, kennzeichnen, auf welchen. (Passiert mir immer mal, dass ich es nicht getan habe, abgelenkt oder zu langsam war und dann hinterher u.U. schreiben muss: "Beitrag xy war als Antwort auf yy gemeint.")

    #2Authorvirus (343741) 12 Apr 22, 14:37
    Comment
    • Je kontroverser das Thema, desto wichtiger ist es, dass man vor dem Abschicken eines Beitrags auf den Fingern sitzt. Ich weiß zwar, dass es auch frustrierend sein kann, wenn man einen so schön dahin gedonnerten Beitrag dann doch nicht abschicken kann, aber ... Manchmal lassen sich Teile doch noch recyclen.
    • Wenn man doch mal übers Ziel hinausschießt, ist eine Entschuldigung zwar was für Weicheier, aber ich denke, dass wir pro Mitglied bis zu drei Entschuldigungen im Kalenderjahr akzeptieren können, wenn sie ernst gemeint sind.
    • Manchmal gibt es Diskussionen, bei denen sich zwei mit nicht ganz identischen Meinungen ineinander verbeißen. In solchen Fällen wird nicht immer hundertprozentige Einigkeit erzielt werden. Es stimmt zwar nicht, dass dann immer der, der als vorletzter geschrieben hat, Recht hat, aber es ist trotzdem keine schlechte Idee, sich das einzureden.


    Allerdings weiß ich gar nicht, ob Doris in dem von Gibson verlinkten Beitrag derartig allgemeine Verhaltensregeln überhaupt gemeint hat. Es ist trotzdem sicher gut, sich darüber Gedanken zu machen, aber zusätzlich könnte man auch überlegen, in der Fadeneröffnung kurz zu schreiben, was denn das Thema ist und was da eher nicht reingehört. Übertreiben müssen wir das aber sicher nicht, denn gelegentliche Abschweifungen machen doch einen Teil des Reizes aus (-;

    #3Authorharambee (91833)  12 Apr 22, 15:16
    Comment

    Mir scheint, diese Fäden folgen schon jetzt ungeschriebenen Gesetzen und funktionieren auch ohne Verhaltenskodex ganz gut. Von den hier vorgeschlagenen Regeln möchte ich nur Gibsons


    Zitate und Zahlen immer mit Quellenangabe


    unterstreichen -- nicht nur was Zitate und Zahlen, sondern auch was andere Tatsachenbehauptungen betrifft. Es sollte auch erlaubt sein, als Quelle etwas wie "neulich irgendwo gehört" anzugeben, nicht aber, jede Quellenangabe zu verweigern.

    #4AuthorMr Chekov (DE) (522758)  12 Apr 22, 17:52
    Comment

    Und ich würde die Liste der Ausnahmen in #1 gerne verlängern... ;-)

    #5AuthorWittGenStein (1323045) 12 Apr 22, 18:45
    Comment

    Ich würde in #1 gern "bei Äußerungen" durch "bei Rumkrakeelen" ersetzt wissen.

    #6Authormanni3 (305129)  12 Apr 22, 21:20
    Comment

    #7 - Grabe mal diesen Faden aus und stelle mir gerade die provokative Frage - ein paar Tage nach der Rückkehr von meinem Sommerurlaub, den ich wie im letzten Jahr zum Teil in Bayern unweit von bzw. in München selbst verbracht habe: Ob denn ein wiederauferstandener bzw. der Geist eines gewissen Franz-Josef Strauß in diesem Forum toleriert werden würde?

    Ob er nicht Anspruch auf eine Sondergenehmigung hätte, angesichts des öffentlichen Ansehens, das er ja zum Beispiel dadurch bis in die Gegenwart genießt, dass der Münchner Flughafen nach ihm benannt ist? (Ich erwähne dieses Detail, weil ich in meinem Urlaub des Öfteren der Erniedrigung ausgesetzt sah, an entsprechenden Hinweisschildern vorbeizufahren und diesen Namen lesen zu müssen.)

    ... das empfinde ich übrigens eher als eine Todsünde angesichts bestimmter von Seiten FJS gepflegter politischer Freundschaften, die an Ekelhaftigkeit der Freundschaft Putins mit Gerhard Schröder mindestens gleichkommen, aber als politischer Kommentator hätte er ja wohl doch mehr und Interessanteres, auch Informativeres, Kenntnisreicheres zu bieten als so manch anderer Leonide, auch wenn er eben bestimmt gegen den Ehrenkodex der Leonidischen Netikette mit Sicherheit mehr als gelegentlich verstoßen würde... 🙂

    #7AuthorRightSaidFred (1322814) 11 Aug 22, 00:07
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt