Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betrifft

    Wege brechen zu

    Kommentar

    Sollten die freien Wege wieder zubrechen, wird die Nationalparkverwaltung versuchen, diese in absehbarer Zeit wieder frei zu schneiden.

    https://www.nationalpark-saechsische-schweiz....


    Winterstürme und Schnee haben etliche Wege zubrechen lassen. Sobald der Schnee weggetaut ist, werden diese Wege schrittweise wieder für die BesucherInnen geöffnet.

    https://www.nationalpark-harz.de/de/aktuelles...


    I'm just calling this "become impassable", but what exactly does the "-brechen" part mean? I thought it meant there was broken, dead wood on it, but then I saw the second example here. Does it mean they "zusammenbrechen" until they are "zu"?

    Verfasser CM2DD (236324) 20 Jun. 22, 11:15
    Kommentar

    Ich kannte den Ausdruck so bislang auch nicht ... aber ich verstehe darunter, dass Bäume umgestürzt oder größere Äste abgebrochen und auf die Wege gefallen sind ... und diese dadurch unpassierbar gemacht haben ...




    ... das passt auch zu der vorhergehenden Passage des Zitats im ersten Link :


    ... Wanderwege werden in erster Linie auf Wegesbreite frei geschnitten. Diese Form des Eingriffes wird ganzjährig unter Berücksichtigung der Arbeitssicherheit praktiziert. Umfangreiche, vorbeugende Fällungen von bruchgefährdeten Bäumen links und rechts des Weges sind nur ausserhalb der Brut- und Aufzuchtzeit (15. März – 15. August) und nur mit einer naturschutzrechtlichen Befreiung durch die Landesdirektion Sachsen möglich. Vorbeugende Eingriffe entlang der Wanderwege können mit Hilfe dieser Spezialtechnik auf ein Mindestmaß reduziert werden. ...



    (wobei ich denen gerne noch ein paar der Leerzeichen streichen würde : freigeschnitten, freizuschneiden)

    #1Verfasser no me bré (700807)  20 Jun. 22, 11:33
    Kommentar

    Ich glaube, Dein erster Gedanke ist ganz richtig: Umgestürzte Bäume oder abgebrochene Äste versperren die Wege. Im zweiten Beispiel ist das nur recht verkürzt formuliert.

    Winterstürme und Schnee sind der Grund für das Umstürzen von Bäumen und Abbrechen von Ästen. Sobald der Schnee weggetaut ist, werden die Wege freigeräumt, damit sie wieder für BesucherInnen geöffnet werden können.

     

    ---

    Rechtschreib-Anmerkung zum Artikel aus der Sächsischen Schweiz: Wenn die Nationalparkverwaltung die Wege frei schneidet, so schneidet sie die Wege (!), ohne sich an Vorgaben halten zu müssen. Gemeint ist aber, dass sie die Wege durch Schneiden freimacht, also freischneidet.

     

    Okay, no me bré war schneller 🙂

    #2Verfasser Lutz B (319260)  20 Jun. 22, 11:42
    Kommentar

    Great, thanks!

    #3Verfasser CM2DD (236324) 20 Jun. 22, 11:49
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt