Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Forum home

    Customs and culture

    Erfahrungen mit Einreise nach UK / Visum

    Topic

    Erfahrungen mit Einreise nach UK / Visum

    Comment

    Ist jemand seit dem Brexit mal nach UK gereist und kann mir sagen, wie streng die bei der Einreise nachfragen? Man darf mit EU-Pass ja weiterhin als Tourist relativ problemlos einreisen, es heißt aber:


    You may also be asked to prove that:

    • you’re visiting for tourism
    • you’re able to support yourself and your dependents during your trip (or have funding from someone else to support you)
    • you’ve arranged accommodation for your stay
    • you’re able to pay for your return or onward journey (or have funding from someone else)
    • you’ll leave the UK at the end of your visit


    https://www.gov.uk/check-uk-visa/y/germany/tourism


    Fragen die das tatsächlich ab und wollen Nachweise für Finanzkraft und Aufenthalt sehen?


    (Edith hat alles etwas deutlicher formuliert)

    AuthorJalapeño (236154)  23 Jun 22, 13:56
    Comment

    I haven't applied for a visa, but I've travelled to the UK as a tourist on a German passport - as described on that page, without a visa as for less than 6 months - and not been asked for proof of anything.

    #1AuthorCM2DD (236324) 23 Jun 22, 14:03
    Comment

    Wann willst du denn rüber? Wir fahren am 1. Juli, und ich kann dir berichten, wenn wir wieder da sind.

    Allerdings mag erleichternd hinzukommen, dass mein Mann seinen britischen Pass doch nochmal verlängert hat.

    #2Authorpenguin (236245) 23 Jun 22, 14:13
    Comment

    Nur zur Sicherheit, weil ich selbst meinen Personalausweis oft auch fälschlich "Pass" nenne: EU-Pass ist der Reisepass. Ohne kommt man gar nicht mehr ins Flugzeug.

    #3AuthorMattes (236368) 23 Jun 22, 14:14
    Comment

    @CM2DD: Danke schon mal für die Meldung.


    @penguin: Hoffentlich im August, aber die Frage war mehr aus allgemeinem Interesse. Ich könnte das alles problemlos nachweisen. Ich war nur dezent verwundert, dass sie für Touristen aus der EU tatsächlich auf dem Papier so strenge Vorschriften haben und mich würde interessieren, ob das in der Praxis je auch umgesetzt wird.


    @Mattes: Ja, guter Hinweis, danke. Wobei ich in meinem Sprachgebrauch tatsächlich "Pass" und "Perso(nalausweis)" immer unterscheide und zu Reisen ins Ausland sowieso immer den Pass mitnehme. Aber in die Falle tappen wahrscheinlich tatsächlich einige Leute, die davon ausgehen, der Perso würde reichen.

    #4AuthorJalapeño (236154) 23 Jun 22, 14:17
    Comment

    I have heard about young people going over to the UK just after Brexit and being asked why they were going - and when they admitted they were going as au pairs and did not have the right visa for it, they were turned away. Otherwise I can't remember anything being reported.

    #5AuthorCM2DD (236324) 23 Jun 22, 14:39
    Comment

    Ich vermute, es könnte anders sein, wenn man dunkle Haut, Kopftuch, oder einen bulgarischen Pass hat.

    #6Authorgrinsessa (1265817) 23 Jun 22, 14:57
    Comment

    From what I hear, travelling anywhere is a different experience in that case...

    #7AuthorCM2DD (236324) 23 Jun 22, 15:05
    Comment

    #6: Meinst du? Dunkle Haut oder Kopftuch trifft man durchaus auf der anderen Seite ebenfalls an (also bei den Uniformierten).

    UK police trial ‘operational hijab’ to encourage more Muslim women to join ranks (thenationalnews.com)

    Yassir - Home Office Careers


    Na ja, bulgarischen Pass wohl eher nicht.

    #8AuthorRaudona (255425)  23 Jun 22, 15:09
    Comment

    https://www.youtube.com/watch?v=httoVsQYiAo

    Flying While Muslim ~ standup comedian Azhar Usman

    #9AuthorCM2DD (236324)  23 Jun 22, 15:12
    Comment

    #6: Meinst du? 


    Ich wollte etwas sehr ähnliches schreiben wir grinsessa. Es geht ja bei den Fragen darum, die "Unerwünschten" aus dem Land zu halten (die dann gleichzeitig den Einheimischen die Jobs wegnehmen und faul auf dem Sofa Sozialhilfe beziehen). Und die sind in der allgemeinen Vorstellung tendenziell dunkelhäutig oder osteuropäisch. Bei einem deutschen Pass ist die Gefahr sehr viel kleiner, dass jemand illegal im UK verbleibt.

    #10AuthorGibson (418762) 23 Jun 22, 15:16
    Comment

    Surely there are thousands of Germans desperate to find out what life was really like in the 1970s!

    #11AuthorCM2DD (236324) 23 Jun 22, 15:20
    Comment

    #11 Meinst du damit vor Schengen?

    #12AuthorDaja (356053) 23 Jun 22, 15:28
    Comment

    Weitere anekdotische Evidenz:

    Ich war im März in Schottland und musste keinen der gelisteten Nachweise erbringen.

    #13AuthorKeto_Rum (1348255) 23 Jun 22, 15:38
    Comment

    Und? Hast du dich schon gut eingelebt dort? 😀

    #14AuthorDaja (356053) 23 Jun 22, 15:40
    Comment

    #12 In the days of strikes, closures, inflation, economic crisis, shortages, a fuel/power crisis and Thatcherism.

    #15AuthorCM2DD (236324) 23 Jun 22, 15:57
    Comment
    Ich bin gerade in Wales. Wir sind mit dem Schiff nach UK eingereist und wurden gefragt, wo wir hinfahren bzw. wie unsere Reiseroute aussieht, wie lange wir bleiben und welchen Grund unsere Reise hat (tourism).
    Es wurden keine Nachweise verlangt.
    #16AuthorNirak (264416) 25 Jun 22, 00:02
    Comment

    This is slightly OT. I flew from the Netherlands to the UK using my UK passport and had, of course, no questions on entering the UK. But when I was leaving the Netherlands, they called me up at passport control and asked how long I had been in the Netherlands, as they assumed I was returning to the UK but I was outbound. When I returned to the Netherlands yesterday, I was asked at passport control where I lived. "Germany". Then the officer asked for my residence permit. I no longer need that, as I have German citizenship so I told him that. He then wanted to see my German passport, which I didn't have with me. Luckily I had my German ID card. I wish I'd thought of asking what would have happened to me if I hadn't had that with me. All I got as information was that it was due to Brexit.


    #17AuthorJaymack (805011)  27 Jun 22, 10:05
    Comment

    Also slightly OT: As a general rule, I'm quite sure that similar conditions indicated in the OP apply for non-EU citizens upon entering an EU country, as they do for non-US citizens (those who do not require a visa) upon entering the USA. Most often, however, unless the agent at the border suspects otherwise, those issues aren't investigated.

    #18Authorhbberlin (420040) 27 Jun 22, 11:13
    Comment

    Ich bin Ende April von Deutschland nach England geflogen, mit einem vorläufigen Reisepass (Reise war kurzfristig angesetzt). Dieser wurde zwar kritisch beäugt und ich wurde gefragt, warum ich nicht mit einem "richtigen" Pass einreise und was der Zweck meiner Reise ist. Nach meinem Hotel, meinen Finanzen oder ähnlichen Hintergründen wurde ich nicht gefragt.

    #19AuthorAnglophil (1104026) 27 Jun 22, 13:12
    Comment

    Ich komme gerade aus England zurück. Wir hatten die Pässe dabei und die Daten auch vorher online hinterlegt. Sowohl in Calais als auch in Folkestone am Tunnel waren die Kontrollen eigentlich wie immer, Pässe ja, Kofferrauminhalt oder sonstiges nicht. Wir hätten alles schmuggeln können.


    Jetzt wo ich #17 nachlese: Genau das ist meinem Mann in Calais auch passiert. Auch er sollte eine Aufenthaltsgenehmigung oder seinen zweiten Pass vorweisen, hatte aber nur seinen Personalausweis dabei. Der Beamte war dann zufrieden.

    #20Authorpenguin (236245)  05 Jul 22, 19:58
    Comment

    Nachweise für Finanzkraft und Aufenthalt ?

    Mich würde tatsächlich interessieren, welcher Art müssten diese "Nachweise" denn sein?

    Muss ich da etwa meine monatliche Gehaltsabrechnung vom Arbeitgeber dabeihaben??

    Und wie würde ich nachweisen können, dass ich genügend Mittel für meine Rückreise hätte? Man hat doch i.d.R. ein Flugticket (mit Rückflugdaten) oder eine andere Art von "Fahrkarte" bei sich, oder?

    #21Authorgemini58 (826606) 15 Jul 22, 10:02
    Comment

    Bei Visa ist es oft so, dass man sowas tatsächlich braucht, um sie zu bekommen. War bei mir beispielsweise für Russland so (und ist mit Sicherheit auch für viele so, die ein Visum für Deutschland brauchen). Sowas erst bei der Einreise abzufragen, finde ich allerdings spannend. Ich weiß nicht, ob das UK oder irgendein anderes Land das tatsächlich so praktiziert.

    #22AuthorJanZ (805098) 15 Jul 22, 10:07
    Comment

    Hier mal ein Blick aus der anderen Richtung. Die F. A. S. vom 31.7.22 beschreibt die Situation auf der französischen Seite, wenn Briten einreisen wollen:


    In der Übergangsphase bis Dezember 2020 "genügte es, wenn Kanal-Überquerer im langsamen Vorbeifahren ihren Pass oder auch ihren Personalausweis, ja selbst ihren Führerschein aus dem Fenster hielten. Kontrollen wurden nur stichprobenartig erhoben, obwohl Großbritannien nie Mitglied im Schengenraum war. Das ist nun anders.

    Die französischen Grenzbeamten sind angehalten, jeden Pass zu kontrollieren - andere Dokumente werden nicht mehr akzeptiert - und sogar abzustempeln. Über Computer wird überprüft, wie oft der Reisende die Grenze zur EU in den vergangenen Monaten überquert hat. Wenn der Beamte ganz korrekt ist, muss er auch in Erfahrung bringen, ob der Reisende seinen Aufenthalt überhaupt bezahlen und seine Rückreiseabsicht nachweisen kann. Hinzu kommen verschärfte Kontrollen des Kofferraums."


    Interessant: Die französischen Kontrollen finden auf britischem Gebiet statt. Dazu reisen ca. 200 französische Zöllner jeden Tag aus Frankreich mit dem EuroStar an.

    #23AuthorDr. Dark (658186)  05 Aug 22, 11:57
    Comment

    Ich bin vorgestern durch die Passkontrolle im Dubliner Flughafen geschlappt und habe mitbekommen, wie britische Pässe gestempelt wurden (warum auch immer).

    ROI und UK sind ja nach wie vor in einer Common Travel Area, und das muss trotz Brexit wegen des Karfreitagabkommens auch so bleiben. Es kann ja auch niemand kontrollieren, wie lange sich britische Staatsbürger in der ROI aufhalten.


    Es kann natürlich sein, dass die irischen Grenzbeamten das als "Amtshilfe" für die Kollegen aus den Schengen-Ländern miterledigen (der Flug kam aus Frankfurt), damit die nachvollziehen können, dass sich kein Brite zu lange in der EU (außer Irland?) aufhält, ohne ein Visum zu beantragen?

    Und eigentlich müssten dann ja auch Schweizer Grenzbeamte UK-Pässe stempeln, denn Schweiz ist Mitglied des Schengenvertrags?


    Wäre einfacher gewesen, wenn es keinen Brexit gegeben hätte...




    #24AuthorWik (237414) 05 Aug 22, 13:06
    Comment

    Und eigentlich müssten dann ja auch Schweizer Grenzbeamte UK-Pässe stempeln


    And in fact they are now doing so.

    #25Authoramw (532814) 05 Aug 22, 14:51
    Comment

    Ich bin inzwischen im UK und vor ein paar Tagen (erstmals im Leben) durch den Eurotunnel gefahren. Die französischen Grenzbeamten haben die Pässe nur kurz angeguckt, die englischen waren tatsächlich etwas gründlicher und haben sie alle genau gecheckt (aber nicht gestempelt). Gefragt wurden wir aber nur, wohin wir fahren und zu welchem Zweck. Wir konnten sehen, dass einige größere Autos/Lieferwagen (Wohnmobile ausgenommen) tatsächlich auch durchsucht wurden.

    #26AuthorJalapeño (236154) 05 Aug 22, 18:32
    Comment

    Jalapeño, den Franzosen kann es ja grundsätzlich auch wurschtegal sein, wer aus der EU rauswill.

    #27AuthorB.L.Z. Bubb (601295) 06 Aug 22, 07:27
    Comment

    #23 Interessant: Die französischen Kontrollen finden auf britischem Gebiet statt. 

    Nun ja, wenn bei der Kontrolle festgestellt wird dass derjenige keine Einreiseberechtigung hat, wäre es schon recht unpraktisch wenn derjenige schon den Kanal hinter sich hätte und wegen ausgebuchter Fähren/Züge nicht zurück könnte sondern in Calais feststecken würde.

    #28AuthorMasu (613197) 06 Aug 22, 12:14
    Comment

    Wenn ich mich recht erinnere, hat U.S. Homeland Security auch Außenstellen auf kanadischen Bahnhöfen.

    #29AuthorKapustiner (1229425) 06 Aug 22, 20:33
    Comment

    US Preclearance gibt es z.b. auch in Dublin und Shanon am Flughafen. Spart deutlich Zeit wurde mir gesagt.

    #30AuthorWik (237414) 06 Aug 22, 20:43
    Comment

    Wir wurden aber auch lange vor dem Brexit in Heathrow gefragt, warum wir mit einem österreichischen Pass aus Derry, NI, "einreisen". "Wir arbeiten in Derry und wollen ein Wochenende in London verbringen" war nur so halbwegs akzeptabel als Begründung dafür, dass wir keine Terroristen sind.

    #31Authortigger (236106) 08 Aug 22, 10:48
    Comment

    Ach ja, das war die Zeit, als auf der oberen Etage in Heathrow Polizisten mit Maschinenpistolen im Anschlag rumliefen, das war schon immer ein bißchen gruselig, auch für EU-Bürger.

    #32Authorpenguin (236245) 08 Aug 22, 11:56
    Comment
    Eigentlich war das sogar nach "der" Zeit, ca. 2005. Vielleicht deswegen besonders verwunderlich.
    #33Authortigger (236106) 08 Aug 22, 13:03
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt