•  
  • Übersicht

    Sprachlabor

    "Bis" vs. "solange" - Grammatikalischer Fehler?

    Betrifft

    "Bis" vs. "solange" - Grammatikalischer Fehler?

    Kommentar

    Es geht um folgenden Satz:


    "Als Scotts Alkoholkonsum außer Kontrolle gerät und er gewalttätig wird, weigert sich Kourtney, ihn zu sehen, bis er sich nicht helfen lässt."


    Das "bis" wurde bei einer Prüfung als grammatikalischer Fehler eingestuft und soll mit "solange" ersetzt werden.


    Ist das gerechtfertigt?

    VerfasserPoison13 (889823) 29 Jun. 22, 12:28
    Kommentar

    Ja.

    Bis macht logisch keinen Sinn. Allenfalls könnte man dann das "nicht" streichen; schön ist der Satz aber dann nicht.

    #1Verfasserwienergriessler (925617)  29 Jun. 22, 12:29
    Kommentar

    Alternativen:


    ...weigert sich K. ihn zu sehen, bis er sich nicht helfen lässt.

    ...weigert sich K. ihn zu sehen, bevor bis er sich nicht helfen lässt.

    ...weigert sich K. ihn zu sehen, wenn bis er sich nicht helfen lässt.


    #2VerfasserPippilotta007 (1196225)  29 Jun. 22, 12:33
    Kommentar

    Ja zu ##1,2 ...

    #3Verfasserno me bré (700807) 29 Jun. 22, 13:42
    Kommentar

    Der Duden Band 9 gibt als korrekten Satz an:


    Du darfst nicht gehen, bis nicht die Arbeit gemacht ist.


    Und schreibt dazu: Neben der zeitlichen Aussage kann bis aber in Verbindung mit einem verneinten übergeordneten Satz auch eine Bedingung zum Ausdruck bringen. Nur in diesem Fall ist es zulässig, aber nicht notwendig, auch den bis-Satz zu verneinen.


    Ist der übergeordnete Satz in #0 eine Art verneinter Satz wegen "weigert sich"?

    #4VerfasserMattes (236368) 29 Jun. 22, 14:03
    Kommentar

    #4

    Ich denke ja. Das gilt auch für die von mir in #2 genannte Alternative mit bevor. Ob dort das nicht bleibt oder nicht, ist egal. Darüber hatte ich vorher noch nie nachgedacht und mich verwirren lassen.

    #5VerfasserPippilotta007 (1196225) 29 Jun. 22, 14:12
    Kommentar

    Sich weigern ist keine Verneinung. Der Satz aus dem Duden ist in meinen Augen mit der doppelten Verneinung schon fragwürdig genug und wäre für mich nur umgangssprachlich akzeptabel, aber zu dem Satz aus dem OP ist er sicher nicht analog. Das wäre allenfalls gegeben, bei:

    K. ist nicht bereit, ihn zu sehen, bis er sich nicht helfen lässt.

    #6Verfasserdirk (236321)  29 Jun. 22, 15:26
    Kommentar

    Hier ist noch ein Link zu "Sprachliche Zweifelsfälle: Das Wörterbuch für richtiges und gutes Deutsch ", wo genau das Beispiel von #4 gebracht wird. So richtig gutes Deutsch ist das demnach zwar nicht, aber es geht.

    #7VerfasserPippilotta007 (1196225) 06 Jul. 22, 11:49
    Kommentar

    Sie ist nicht bereit, ihn zu sehen, bis er sich nicht helfen lässt => Wenn ich das auseinanderpflücke, kommt bei mir raus:

    a) Dass er sich nicht helfen lässt, ist die Bedingung dafür, dass sie wieder bereit ist, ihn zu sehen.

    b) Sie erwartet einen Punkt, von dem an er sich nicht mehr helfen lassen wird. Sie ist nicht bereit, so lange damit zu warten, den Kontakt mit ihm einzustellen. (Analog der Aussage: Sie wird das Auto nicht fahren, bis es auseinanderfällt (sondern sich vorher ein neues zulegen))

    Der Satz mag also vielleicht grammatisch kein Fehler sein oder zumindest umgangssprachlich geduldet werden, aber man braucht schon Fantasie, um sich noch umständlicher und missverständlicher auszudrücken.

    #8VerfasserPottkieker (871812) 06 Jul. 22, 14:47
    Kommentar

    Dieses doppelte nicht ("bevor nicht", "bis nicht") hab ich auch immer für einen umgangssprachlichen Verstoß gegen Grammatik und Sprachlogik gehalten, bis ich hier bei LEO in einem früheren Faden zu meiner Überraschung gelernt habe, dass der Duden das als standardsprachlich korrekt ansieht und in bestimmten Fällen sogar sogar empfiehlt ("Bevor du nicht unterschrieben hast, lasse ich dich nicht fort").

    #9Verfasserdirk (236321) 06 Jul. 22, 15:33
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt