Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Forum home

    Language lab

    unersäglich und redaktiviert

    Topic

    unersäglich und redaktiviert

    Comment

    Two unusual words caught my attention today while watching tagesschau streamed stories dealing with the holocaust comparison made by Mahmud Abbas and with Scholz's reaction to it.

    It's fortunate that the first word also appeared in the 17.08.2022 episode of tagesthemen (TT) since TT episodes remain in the archive for years, unlike the individual videos, which can only be called up for 10 days.

    In the TT segment titled Kritik an zu später Reaktion von Kanzler Scholz auf Holocaust-Vergleich von Palästinenserpräsident Abbas, the word unersäglich was used by Josef Schuster, Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, who said:

    »Ich finde es einen unersäglichen Vergleich«

    Did Schuster really say unersäglich, and if he did, is that just an unfortunate cross between unsäglich and unerträglich? Interestingly, the UT had: »Es ist ein unsäglicher Vergleich« (link and offset below)

    The second unusual word, redaktiviert, has unfortunately been redacted from the archived versions of the story and was not repeated in TT. In the streamed report, though, someone described a clip from the press conference as redaktiviert. Does that word exist? Or should it have been redigiert?


    Link to TT:
    @1:40
    https://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/...


    The uusual caveat: I may have misheard what was said and apologize to the speakers in question.

    Authorpatman2 (527865)  17 Aug 22, 23:51
    Comment

    Ich hab mir die Stelle mit Vergleich langsamer angehört. Er sagt "unensäglichen", das en ganz unbetont, etwa unnsäglich.

    Ich interpretiere es als Verlängerung des n von un. Es  ist wohl eine Betonung von un beabsichtigt, die sprachlich etwas missglückte.

    Im anschließenden Bild steht im Text von Scholz "unsäglich".

    #1Authormanni3 (305129)  18 Aug 22, 00:11
    Comment

    Thanks for listening to the segment. I'm glad a native speaker hears something between "un" and "säglich". Maybe he just had to take a breath. That there actually are hits for the word unersäglich didn't help when I was trying to figure out what he'd said.

    #2Authorpatman2 (527865) 18 Aug 22, 01:14
    Comment

    [S]omeone described a clip from the press conference as redaktiviert. Does that word exist?


    Nein, soviel ich weiß, nicht. Vielleicht ein Versprecher. Je nach Kontext könnte "reaktiviert" oder "redigiert" gemeint gewesen sein.


    Für "redaktiert", das unter dem Einfluss des englischen "redacted" vorstellbar wäre, finden sich Google-Treffer; das Wort steht aber nicht im Duden. (Ich hab's auch noch nie gehört.)

    #3AuthorMr Chekov (DE) (522758)  18 Aug 22, 06:19
    Comment

    Er sagt: "Ich finde es einen un-säglichen Vergleich ..."

    Das Wort ist zweifellos einfach "unsäglich". Er betont aber die erste Silbe und zieht sie so in die Länge, dass man geneigt sein mag, eine schwache Zwischensilbe zu hören.


    Das Wort "redaktiviert" kennt weder der Duden noch das Internet (bis auf ein paar offensichtliche Verschreiber). Ohne den Originalton können wir kaum entscheiden, ob das ein Versprecher oder ein Verhörer war.

    #4Authordirk (236321) 18 Aug 22, 06:36
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt