Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betrifft

    nach oder in?

    Kommentar

    Hallo!

    Was soll ich in folgendem Fall sagen? In oder nach?

    = Im Juni war ich mit meiner Gruppe auf Klassenfahrt in Berlin.

    Danke fur Ihre Hilfe!

    Verfasserleya2 (866243) 27 Nov. 22, 11:28
    Kommentar

    Hmmm ... je nachdem ... wenn es um eine Situation geht, die dort in Berlin passiert ist, dann "in" ... bei einer Erzählung über eine Begebenheit, die sich auf dem Hinweg zugetragen hat, dann "nach" ...

    #1Verfasser no me bré (700807) 27 Nov. 22, 12:24
    Kommentar

    Danke no me bré!

    Da ich also einfach erzählen will, was in Berlin passiert ist, dann benutze ich lieber "in".


    #2Verfasserleya2 (866243) 27 Nov. 22, 12:45
    Kommentar

    Im Oktober d.J. haben wir eine Klassenfahrt nach Berlin gemacht. In Berlin haben wir alle Sehenswürdigkeiten besucht.

    .

    5 Tage Programm für eine Klassenfahrt nach Berlin

    https://www.visitberlin.de/de/klassenfahrt-be...


    Und was kann man in Berlin machen? Zum Beispiel Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor und den Reichstag anschauen.


    #3Verfasser ymarc (264504)  27 Nov. 22, 15:24
    Kommentar

    Ich würde sagen, es kommt drauf an, was man genau sagt und in welcher Zeitform es ist.


    Wenn ich sage "Im Oktober haben wir eine Klassenfahrt nach Berlin gemacht." steht die Frage im Zentrum "wohin?" habe ich die Fahrt gemacht.


    Wenn ich aber erzähle, was ich dort gemacht habe, würde ich meinen, sagt man eher "Auf der Klassenfahrt" oder "Während der Klassenfahrt." Ich bin Schweizer, daher sind meine Aussagen mit Vorsicht zu geniessen. Aber wenn ich "nach" höre, erwarte ich irgendwie eine Erzählung über eine Begebenheit, die genau während der Fahrt dorthin passiert ist, nicht während der Zeit des Aufenthalts. So wie "no me bré" geschrieben hat.


    Im Satz des Thread-Erstellers tönt für mich "in" eigentlich recht natürlich. Denn es geht hier ja um den Ort, wo man sich befand: "Ich war in Berlin auf Klassenfahrt." Es würde seltsam klingen zu sagen: "Ich war nach Berlin auf Klassenfahrt."


    Gibt man den Satz auf Google ein, gibt es sehr viele Treffer mit "in".

    #4VerfasserWanderer82 (765276)  27 Nov. 22, 17:01
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt