Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betrifft

    Corona im Kino

    Kommentar

    In irgendeinem Corona-Faden wunderten sich einige, dass die Pandemie in Filmen nicht erwähnt wird, stattfindet, vorkommt. Leider weiß ich nicht mehr, wo das war. Mittlerweile hat sie es ins Kino geschafft.


    Kürzlich sah ich zwei neue Filme, in der sie vinteressanterweise en passant vorkommt: In 3000 years of longing sieht man Tilda Swinton einmal im Londoner ÖPNV mit Maske und in einem anderen Film (evtl. The Unbearable Weight of Massive Talent - zu viele Filme in zu kurzer Zeit) wurde sinngemäß erwähnt, dass etwas während der Pandemie geschah.


    Seid Ihr auch schon auf Verweise auf Corona in Filmen gestoßen?

    Verfasser Selima (107)  08 Dez. 22, 07:37
    Kommentar

    Songbird (2021)


    Inhaltsangabe:

    Los Angeles im Jahr 2024: Vier Jahre nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie schlägt ein neues, noch schlimmeres Virus zu und fängt an zu mutieren. Ein kompletter Lockdown wird über Los Angeles verhängt, um den Ausbruch einzudämmen und teilt die Stadt in Menschen, die noch Dinge haben und welche, die gar nichts mehr haben. Der Lieferbote Nico (K.J. Apa) hat eine seltene Immunität und kann daher seinen Dienst weiter verrichten und einigen Menschen Waren und damit zumindest etwas Hoffnung bringen. Doch seine Freundin Sara (Sofia Carson) muss in ihrem Apartment bleiben, er darf nicht zu ihr. Als Saras mit ihr zusammenlebenden Großmutter Zeichen einer Infektion zeigt, wird sie von der Regierung abgeholt und zur Quarantäne in ein Lager gesperrt. Weil auch Sara selbst in Gefahr gerät, versucht Nico alles um sie zu retten...


    https://www.filmstarts.de/kritiken/283046.html


    #1Verfasser BlackFrank (1093052) 08 Dez. 22, 09:35
    Kommentar

    Es gab im letzten Jahr schon eine Folge der Krimi-Serie "Nachtschicht" mit u.a. Barbara Auer und Armin Rohde, in der das Polizei-Revier nur mit Maske betreten werden durfte ...



    https://de.wikipedia.org/wiki/Nachtschicht_(F...

     Nachtschicht ist der Titel einer deutschen Kriminalfilm-Reihe von Regisseur und Drehbuchautor Lars Becker. Die Reihe wird für das ZDF produziert ...


    https://de.wikipedia.org/wiki/Nachtschicht_%E...

     Nachtschicht – Blut und Eisen ist ein deutscher Fernsehfilm von Lars Becker aus dem Jahr 2021. Er wurde als siebzehnte Folge der ZDF-Krimireihe Nachtschicht am 29. März 2021 im ZDF ausgestrahlt. ...

     ... Erich Bo Erichsen hat gerade zwei neue Teammitglieder aufs Auge gedrückt bekommen: Tülay Yildrim, die vom Dienstrang her seine Vorgesetzte ist, sowie Lulu Koulibaly, frisch von der Uni. Erich ist den ganzen Neuerungen gegenüber nicht gerade aufgeschlossen. Auch die neuen Hygieneauflagen im Rahmen der COVID-19-Pandemie in Deutschland machen ihm etwas zu schaffen. ...


    #2Verfasser no me bré (700807) 08 Dez. 22, 09:40
    Kommentar

    Not in a film; on the radio, and right near the start of the pandemic. In the BBC radio thriller "Tracks", at one point the heroine is ill and asks someone "Is it Covid?". It felt both shoehorned in (no effect on the plot or the characters driving all round the UK), and instantly dated. I can see why people have avoided it.

    David Tennant and Michael Sheen did an entire TV series about Covid - not available in Germany as far as I know, but I'd still watch it now. https://www.imdb.com/title/tt12369754/

    #3Verfasser CM2DD (236324) 08 Dez. 22, 09:53
    Kommentar

    In der Serie NCIS tragen sie auch Masken und im Verhörraum trennt eine Plexiglasscheibe die Personen.

    #4Verfasser bluesky (236159) 08 Dez. 22, 11:33
    Kommentar

    Nicht Kino, aber Serien: In Grey's Anatomy geht es fast eine ganze Staffel um Covid, die Darsteller laufen z. T. in halber ABC-Ausrüstung rum. In Chicago Med kommt es auch vor, dort nehmen sie aber ironischerweise zum Sprechen die FFP2-Masken ab.

    #5Verfasser Yarith (877626) 08 Dez. 22, 13:02
    Kommentar

    In Serien taucht es häufiger auf. In "The Good Doctor" (über den autistischen Chirurgenanwärter) gab es glaube ich sogar eine Doppelfolge zu Beginn einer neuen Staffel. Bei "Last Man Standing" (Tim Allen als Werbefigur für den "Outdoor Man"-Sportartikelladen) wird es auch am Anfang einer Staffel angesprochen und der Schwiegersohn sagt später, dass er froh ist, mit seinem Gras-Laden es durch die Krise geschafft zu haben und er deshalb Vorkehrungen für seine Mitarbeiter treffen möchte. Und in "Prodigal Son" hat der Vater (der als "Chirurg" bekannte Serienmörder) seine Privilegien im Knast zurückerhalten, weil er ein wirksames Konzept zur Eindämmung von Covid entwickelt hatte (mit der Zusatzbemerkung, es habe geholfen, dass im Gefängnis durchaus gewisse Rechte der Gefangenen ausgesetzt werden können)


    Selbst in einem Handy-Spiel ist es mir neulich untergekommen. Da sollte man entscheiden, wer von zwei Personen Covid hat, und eben nicht auf die Symptome, sondern auf die Körpertemperatur schauen.

    #6Verfasserm.dietz (780138)  08 Dez. 22, 13:16
    Kommentar

    Netflix hat unter dem Titel Homemade eine Reihe von Kurzfilmen produziert, die von Regisseur*innen wie Gurinder Chadha, Sebastián Lelio, Ana Lily Amirpour, Pablo Larraín und Paolo Sorrentino gemacht wurden und die alle direkt von der Pandemie inspiriert und beeinflusst wurden. In vielen der Filmen geht es um Quarantine- und Lockdownsituationen. Nicht alle sind gut, aber es ist dennoch interessant zu sehen, wie die Leute mit der Thematik und der Situation umgegangen sind, und ein Zeitdokument ist die Serie allemal.

    #7Verfasser Thirith (1037221)  08 Dez. 22, 15:36
    Kommentar

    "Grey's Anatomy" wurde schon erwähnt - da laufen sie nicht nur mit Masken rum, sondern die Pandemie ist dramaturgisches Element. Die Hauptfigur Meredith Grey liegt die meiste Zeit im Covid-Koma (und halluziniert Menschen, die ihr nahestanden, aber längst verstorben sind).


    In "Blacklist" wird die echte Pandemie ausdrücklich nicht thematisiert, dafür gibt es einen Haufen erfundener Anschläge mit Viren, Menschheitsausrottungsversuche u.Ä. Aber weil Staffel 7 noch nicht abgedreht war, als Covid zuschlug, wurde die Staffel gekürzt und die letzte Folge der Staffel war ein merkwürdiger Zusammenschnitt aus echtem, bereits abgedrehtem Filmmaterial und seltsamem Zeichentrick. Zu Beginn der Folge erklärt die Crew, warum sie das gemacht haben.

    #8Verfasser Raudona (255425) 08 Dez. 22, 15:50
    Kommentar

    Ah ja. Serien. Die sind mir natürlich ganzheitlich entgangen mangels Abonnements.


    Es scheint zwei Gruppen von Filmen/Serien geben: (1) solche, die Corona zentral thematisieren und (2) solche, die Masken und die Tatsache "Pandemie" als Realität einfach nebenbei mitlaufen lassen. Die Masken werden uns jetzt wohl nie mehr ganz verlassen. Auch wenn die meisten einmal unbemaskt gehen werden, wird es ab jetzt immer welche geben, die Maske tragen werden - entweder um sich zu schützen oder um andere zu schützen, weil sie gerade selber Keimschleudern sind. Insofern kann man wohl erwarten, dass Masken jetzt auch immer mal wieder in Filmen auftauche, die unsere Realität darstellen.

    #9Verfasser Selima (107) 08 Dez. 22, 16:59
    Kommentar

    Meine Frau und ich haben uns einen Spass daraus gemacht, Tatortepisoden der letzten 1-2 Jahre auf Hinweise auf COVID-19 zu investigieren. 😀 Masken und konkrete Hinweise sind das eine, aber oft sind es Szenen, in denen normalerweise viel mehr Leute zu sehen wären, unerwartete Outdoors-Aufnahmen, unnatürlich grosse Abstände zwischen den Charakteren, häufigere Gespräche per Telefon und Videochat, wo wir sonst Face-to-Face-Interaktionen erwartet hätten.

    #10Verfasser Thirith (1037221) 08 Dez. 22, 17:48
    Kommentar

    Ich lese gerade den Krimi "Natrium Chlorid" von Jussi Alder Olson. Er spielt im Dezember 2020 und die Pandemie ist ein grosses Problem (Dänemark wieder im Lockdown, wie soll man da Leute verhören / Zeugen befragen?).

    #11Verfasser virus (343741) 08 Dez. 22, 17:53
    Kommentar

    OT zu #9


    Die Masken werden uns jetzt wohl nie mehr ganz verlassen.

    Als ich mit meiner Familie zwischen 1995 und 1999 in Bangkok lebte, fiel uns schon damals auf, wie viele Menschen wie selbstverständlich im Freien eine Maske trugen -- dort damals wegen der unvorstellbaren Luftverschmutzung durch den Verkehr, insbesondere unzählige Mopeds und Tuktuks, die stinkendste Abgase erzeugten.

    In Saigon hatte ich mir im gleichen Zeitraum zum Radfahrens während eines Urlaubs auch mal eine Atemschutzmaske besorgt, fand sie aber in der Hitze sehr unkomfortabel und habe sie nur ein paar Tage lang getragen.


    Mein Mann hat Asien als Wohnort nicht mehr verlassen. Er hat von Ende 2004 bis Anfang 2007 in Hongkong dauerhaft in Menschenansammlungen eine Maske tragen müssen, als dort nämlich, in D relativ unbemerkt, die Vogelgrippe akut ausgebrochen war. Für ihn waren es unschöne Erinnerungen, die seit Beginn der Covid-Zeit wieder aufkamen -- und glaubt mir, Deutschland ist im Gegensatz zu Hongkong und der VR China ein Waisenknabe, was das (vorgeschriebene) Tragen von Masken betrifft.


    Auch wenn die meisten einmal unbemaskt gehen werden,...

    Existiert das Wort schon im deutschen Sprachgebrauch?

    #12Verfasser karla13 (1364913) 09 Dez. 22, 04:13
    Kommentar

    Auch wenn die meisten einmal unbemaskt gehen werden,...

    Existiert das Wort schon im deutschen Sprachgebrauch?


    Na ... ganz offensichtlich. Unmaskiert geht ja wohl nicht. Also musste ich etwas anderes schreiben. Verstanden hat's auch jeder, nehme ich an. Die Suchmaschine findet auch schon Beispiele. Wort existiert.

    #13Verfasser Selima (107) 09 Dez. 22, 07:12
    Kommentar

    Re #13


    Danke für die Info, Selima.

    Muss ja immer fragen bei für mich neuen Wörtern, da ich mich nicht mehr so im deutschen Sprachraum aufhalte. Werde heute mal die Aussprache üben, das End-askt fällt mir ganz schön schwer. Bestimmt eher was für Süddeutsche...


    Unmaskiert geht ja wohl nicht.

    Frage für den Fr-Nachmittag nachher: Wieso denn nicht? 😀


    #14Verfasser karla13 (1364913) 09 Dez. 22, 11:01
    Kommentar

    Bei der vierten Staffel von "LAPD SWAT" (die, Gott sei's getrommelt und gepfiffen,endlich auf Netflix läuft) wird Corona und Masketragen auch immer wieder beiläufig erwähnt.


    Ach ja, und natürlich https://en.wikipedia.org/wiki/Lockdown_(novel) - ein Krimi von Peter May, der eine weltweite Seuche zum Hintergrund hat ... Fiese Nummer.

    #15Verfasser B.L.Z. Bubb (601295)  09 Dez. 22, 11:23
    Kommentar

    Kleine Meldung auch von mir: In die US-Serie This Is Us, die ich vor ein paar Monate zu Ende geguckt habe, wurde der Covid-Alltag auch ganz selbstverständlich mit eingearbeitet, ich weiß noch, dass ich das schon, bevor sie hier (D) zu sehen war, online gelesen hatte - und das auch gut fand (und finde), weil es nun mal Teil unserer Realität ist, ob wir wollen oder nicht.

    Im Film Locked Down mit Anne Hathaway und Chiwetel Ejiofor in den Hauptrollen ist ein kurz vor der Trennung stehendes Paar aufgrund des Lockdowns "gefangen" in der gemeinsamen Wohnung, ist wohl u.a. eine Heistkomödie - noch nicht gesehen, aber ist auf meiner Watchlist.

    Und auf dem Streamingdienst mit dem großen N gibt es wohl eine französische Komödie, 8 Rue de l'Humanité, in der es grob darum geht, wie die Bewohner eines Pariser Mietshauses sich während der Ausgangssperre mit der Pandemiesituation und miteinander arrangieren (auch noch ungesehen).

    #16Verfasser cuyamara (1053003)  09 Dez. 22, 11:30
    Kommentar

    #14 Zumindest in meiner Welt geht man maskiert entweder auf einen Faschingsball oder eine Bank überfallen. Ich tät jedenfalls nicht maskiert eine U-Bahn betreten oder ins KKH jemanden besuchen gehen.

    #17Verfasser Selima (107) 09 Dez. 22, 15:20
    Kommentar

    Zu #17


    Selima, hier nochmal zwei der sinntragenden Elemente meiner #14:

    1. Frage für den Fr-Nachmittag nachher
    2. 😀


    Da du offenbar das ernstnehmen möchtest, was ich deutlich erkennbar als freundliches bzw. "witziges" Nachfragen gekennzeichnet hatte:


    #13 Na ... ganz offensichtlich.

    Offensichtlich? Weil es in der #13 steht?


    Verstanden hat's auch jeder, nehme ich an.

    Ich habs verstanden, ja.


    Die Suchmaschine findet auch schon Beispiele.

    Bei Goo..e ausschließlich "Belege" von Privatpersonen:

    https://mobile.twitter.com/hullu_rakkaus/stat...

    ... regencape ist ziemlich sicher) viele haben familienmitglieder,die unbemaskt menschen treffen viele denken treppenhäuser,lifte,parkgaragen seien sicher.


    https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc...

    Der Sticker mit der Nummer 91 wird Euch verraten, wie Rehburg-Loccums stellvertretender Stadtbrandmeister unbemaskt aussieht. Ab sofort und bis zum 5.


    https://www.ioff.de/showthread.php?436807-Cor...

    ich ging bis heute unbemaskt einkaufen ich und alle Mitarbeiter in allen supermärkten, die ich die letzten monate besuchte sind pumperlgsund.


    https://www.bateausina.ch/l/widerspruchlicher...

    Wie immer in den letzten beiden Jahren, setzte sich der Paul unbemaskt in den Warteraum bis der Gott in Weiss aus seinem Refugium auftauchte, ...


    Bei duckdu..Go ebenfalls ausschließlich "Belege" von Privatpersonen:

    https://duckduckgo.com/?q=%22unbemaskt%22&nor...



    Wort existiert.

    Duden: Suchtreffer für unbemaskt

    Leider gibt es für Ihre Suchanfrage im Wörterbuch keine Treffer.

    DWDS Es tut uns leid, Ihre Anfrage unbemaskt ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden.


    Wort existiert.

    Wo denn? (Immer noch interessiert und leofreitagsnachmittagsfreundlich.)



    #17 #14 Zumindest in meiner Welt geht man maskiert entweder auf einen Faschingsball oder eine Bank überfallen.

    So macht man das in meiner Welt auch. Ebenfalls bspw. beim Ski- oder Radfahren, wenn's sehr kalt ist.


    Ich tät jedenfalls nicht maskiert eine U-Bahn betreten oder ins KKH jemanden besuchen gehen.

    Ich auch nicht, außer... aber dann würde es schon wieder spaßig werden...

    #18Verfasser karla13 (1364913) 09 Dez. 22, 17:39
    Kommentar

    David Tennant and Michael Sheen did an entire TV series about Covid - not available in Germany as far as I know, but I'd still watch it now. https://www.imdb.com/title/tt12369754/


    Kann ich nur empfehlen. Zeigt auch ganz gut, was das alles für die Film-/Fernsehwelt bedeutet hat.


    In der Literatur kommt Covid doch mittlerweile recht häufig vor. aber das war auch nicht gefragt.



    #19Verfasser Dixie (426973) 09 Dez. 22, 20:35
    Kommentar

    Wir haben letztes Wochenende Glass Onion (Knives Out 2) im Kino gesehen, spielt Mai 2020, an Anfang tragen die Charaktäre Masken - na ja, mehr oder weniger. Dann gibt's eine Art Rachenimpfung vom Milliardär und damit ist das Thema dann durch.

    #20Verfasser fab kat (303993) 09 Dez. 22, 23:37
    Kommentar

    Re #19: Gibt's auf dem iPlayer leider auch nicht (den kriege ich nämlich). Das muss noch mal irgendein Sonderkanal sein, ein BBC-Plus-Abo oder sowas. (Ich finde mein ganzes Setup allerdings etwas verwirrend. Vielleicht liegt es an mir.)

    #21Verfasser Gibson (418762) 10 Dez. 22, 16:39
    Kommentar

    re Staged:

    ich habe gerade mal geguckt, das ist jetzt zu Britbox und Amazon Prime gezogen (und die dritte Staffel kenn ich nicht einmal).

    Schade :(

    #22Verfasser Dixie (426973) 10 Dez. 22, 22:49
    Kommentar

    Glass Onion


    Läuft gerade auf Netflix (und reißt mich bisher nicht um), und es scheint der zentrale Plot-Anschiebepunkt zu sein, dass irgendwo Lockdown ist.

    #23Verfasser Gibson (418762)  27 Dez. 22, 20:14
    Kommentar

    Mir fällt dazu nur die ZDFneo-Serie "Schlafschafe" ein.

    #24Verfasser Daja (356053) 28 Dez. 22, 18:23
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt