Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Topic

    mate

    Comment
    Servus!

    Hatte kuerlich eine Diskussion, bei der die Conterpart der Meinung war, das Wort fuer Kumpel 'mate' ließe sich alleinig auf ein maennliches Subjekt beziehen. Mir ist dies allerdings sehr suspekt, weil oft genug im Ausland selbst so gehoert und ich betitle engl. sprachige Freundinnen auch als 'mate' und nie kam eine gegenteile Aussage zurueck.

    Sehe eich das so richtig?

    Gruesse
    serge
    Authorsserge (370805) 13 Nov 07, 16:51
    Comment
    Meine Erfahrung ist: Ja, es wird schon auch mal von Männern auf Frauen angewandt (wie das bei Frauen unter sich beim "Kaffeeklatsch" ist, kann ich nicht beurteilen), aber ich (Mann) würde es erst einmal nicht für Frauen benutzen. Allenfalls, wenn ich eine Art Busenfreundin hätte, mit der ich schon seit geraumer Zeit durch Dick und Dünn gehe.

    Dafür hat "mate" dann doch irgendwie etwas von Fussballkumpels, Saufkumpanen, besoffenen Jungenstreichen etc. Das ist sicherlich auch abhängig von Deinem privaten sozialen Kontext (z. B. fest etablierte gemischtgeschlechtliche Klicke jüngeren Alters mit enger Bindung und geringer Geschlechtsrollendifferenzierung und zahlreichen gemeinsamen Partyabenden) sowie länderspezifisch. In Australien z.B. ist "mateship" ein sehr spezifisches kulturelles Konstrukt.

    Eine gängiger, wenn auch klischeehaft überspitzter Illustrationsversuch dieses Sachverhaltes lautet, dass man, wenn man eine verheiratete australische Frau nach ihrem besten "mate" fragt, wahrscheinlich als Antwort "mein Mann" erhält, während der Mann auf dieselbe Frage mit dem Verweis auf einen seiner Kumpels antworten würde.

    Zusammengefasst: Man kann sich dieses Wort nicht wirklich generell geschlechtsneutral vorstellen.
    #1AuthorLondoner(GER)13 Nov 07, 17:22
    Comment
    Maybe I am simply old-fashioned or outdated, but I would always associate "mate" with men, never with women.

    "... ich betitle engl. sprachige Freundinnen auch als 'mate' und nie kam eine gegenteile Aussage zurueck."
    I wouldn't really mind if somebody, esp. a non-native, said I was their mate, but I would find it a little weird. Not enough to correct them, though. Just to be polite :)
    #2Authorquail13 Nov 07, 17:35
    Comment
    @quail

    I fear you are a little old-fashioned. So am I. Personally I would not use "mate" for a girl or woman. But my daughters talk about their "best mates" and they mean other girls.
    #3Authorescoville (237761) 13 Nov 07, 18:09
    Comment
    Klar geht mate auch für Mädels.

    Frag mal mate hier im Forum.
    #4Authorbluesky, unplugged13 Nov 07, 22:25
    Comment
    Auch im Fall von "class mate" ist das Wort absolut geschlechtsneutral und allgemein üblich.
    #5AuthorBirgila/DE (172576) 13 Nov 07, 23:14
    Comment
    Ich stimme Birgila zu, dass "mate" in Zusammensetzungen überlicherweise geschlechtsneutral ist (neben "class mate" auch "flat mate" etc).

    Dass (jüngere) Frauen unter sich auch "mate" verwenden, kann ich mir sehr gut vorstellen. Wie ich oben schon sagte, es ist eine Frage des Kontextes. Ich bin mir z. B. ziemlich sicher, dass ein schwuler Freund von mir, wenn er mit seinen Freundinnen(!) am Wochenende loszieht, sie auch durchaus mit "mate" anspricht. Und wenn man eine alte Sandkastenfreundin aus der Grundschule hat, ist es wieder anders.

    Trotz allem: In meinem Umfeld steht es primär für Männer. Zu den damit auch verbundenen Assoziationen habe ich mich ja schon geäußert.

    #6AuthorLondoner(GER)14 Nov 07, 07:17
    Comment
    classmate, flatmate etc. are irrelevant here. They are spelt as one word, and different criteria would apply anyway. We're talking about "mate". Among young people, it can refer to either sex.

    Do we have any Aussies on this forum? Usage may be different there.
    #7Authorescoville (237761) 14 Nov 07, 07:47
    Comment
    "classmate, flatmate etc. are irrelevant here. They are spelt as one word"

    No they can be spelled as two words as well.
    Dictionary: class mate
    Dictionary: flat mate
    #8AuthorBirgila/DE (172576) 14 Nov 07, 11:08
    Comment
    @escoville: Stimmt. "Unsere" mate war in Australien.
    #9Authorbluesky, unplugged14 Nov 07, 23:19
    Comment
    "Meine" Aussies benutzen "mate" nicht geschlechtsspezifisch, eher als Ausdruck von anerkennender Gleichstellung, nach dem Motto "wir begegnen uns auf Augenhöhe, der Eine hilft dem Anderen", eben auf freundschaftlicher, einander respektierender Basis.
    #10Authorrennzwerg14 Nov 07, 23:49
    Comment
    Fuer NZ gilt die gleiche Regelung wie in Australien.
    #11AuthorRalf-NZ (295035) 15 Nov 07, 04:31
    Comment
    Ok, ok. Ihr habt mich überzeugt. Wenn hier noch nicht einmal Australien zustimmt, gibt es eben einen Sprachwandel jüngeren Datums, der mir entgangen ist, und ich bin ähnlich old fashioned, wie es #2 und #3 es von sich sagen. Ich werde meine Ohren offen halten!
    #12AuthorLondoner(GER)15 Nov 07, 07:22
    Comment
    @BirgilaDE

    Whatever LEO says (don't believe all you read in dictionaries), classmate and flatmate and roommate and bedmate etc. etc. are normally one word, and the "mate" here has a different (though related) meaning. That's why I said it was irrelevant to the discussion.

    Take a different example: fellow. No one would say that "fellow" could ever refer to a girl, but your "fellow-students" could be of either sex.

    Of course, people are now going to tell me that fellow is "unisex" too. Balderdash, say I (in advance).
    #13Authorescoville (237761) 15 Nov 07, 08:16
    Comment
    "Balderdash" - interesting. I thought this word was not used anymore, same as, say, "poppycock".

    No idea about the "fellow", though ;-)
    #14AuthorBacon [de] (264333) 15 Nov 07, 08:25
    Comment
    Wenn sich in Deutschland junge Mädchen untereinander als "Alter"/"Alda" anreden, dann wird "fellow" sicher auch bald fallen ...
    #15AuthorJalapeño (236154) 15 Nov 07, 08:28
    Comment
    OT:
    "poppycock" ? *g*


    (ja, Bacon, hab' nachgeschlagen, was es heißt. *trotzdemgrins*)
    #16AuthorGaleazzo (259943) 15 Nov 07, 08:56
    Comment
    Muhaahaa - gar nicht dran gedacht ;-)
    #17AuthorBacon [de] (264333) 15 Nov 07, 08:57
    Comment
    Jaja,überhaupt nicht, schon klar... ;-)
    #18AuthorGaleazzo (259943) 15 Nov 07, 09:01
    Comment
    Nee, echt nicht.
    #19AuthorBacon [de] (264333) 15 Nov 07, 09:02
    Comment
    Ich dachte, ich geb auch mal meinen Senf hierzu. Schon mal vorweg: ich bin Deutsche (von daher keine Expertin) und mit 27 eher in der jüngeren Generation ;-)

    Ich habe zwei Jahre in Nordostengland gewohnt, wo ich nie von Frauen oder Männern mit "mate" angeredet worden bin. Ich dachte also auch immer, dass das nur für Männer gilt. Allerdings wohne ich jetzt seit einem Jahr in London und werde ständig "mate" genannt. Als meine Kollegin das zum ersten Mal sagte, ist mir das auch sofort aufgefallen. Vielleicht ein Nord-Süd-Unterschied?

    Allerdings ist es, glaube ich, noch ein Unterschied, ob man über einen "mate" spricht, oder "mate" als Anrede verwendet. Ich kann mir zum Beispiel gut vorstellen, dass viele (junge?) Leute in ganz England sagen: "I went out with my mates last night" und damit sowohl männliche als auch weibliche Freunde meinen. Aber für mich war es überraschend, dass (hier in London zumindest) Frauen mit "mate" angesprochen werden, z.B. "That's what I told you yesterday, mate!" In Newcastle wäre das luv, hun/honey, babes, petal, flower ... und natürlich pet.

    Aber wie gesagt, ich bin keine Expertin!
    #20AuthorMicky15 Nov 07, 13:34
    Comment
    I whole-heartedly agree with escoville.
    Anyway, it is irrelevant if you write "class mate" or "classmate", "flat mate" or "flatmate", as "class mate" and "flat mate" would simply be a compound nouns. Classmates, flatmates, etc. are not "mates" in the sense meant here.
    #21Authorquail (old-fashioned)15 Nov 07, 13:58
    Comment
    Thanks, so far, uhm, mates :)

    As fat as I am concerned i especially know that situation in - as Micky mentioned - in London and south Kent.

    Anayway, thanks udn danke so far again, helped a lot!
    #22Authorsserge (370805) 17 Nov 07, 19:40
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt