•  
  • Übersicht

    Sprachlabor

    Adjektiv gesucht (deutsch) zur Beschreibung von Kater vs. Fernsehgerät

    Betrifft

    Adjektiv gesucht (deutsch) zur Beschreibung von Kater vs. Fernsehgerät

    Kommentar
    Hallo allerseits,
    Ihr seid doch sprachgewandt und könnt mir sicherlich helfen, auch wenn's gerade nicht um eine englisch-deutsche Übersetzungsangelegenheit geht.
    Ich suche für einen im Ton eher scherzhaft gehaltenen (deutschen) Text ein Adjektiv, das die Nachteile eines Katers gegenüber einem Fernsehgerät beschreibt. Mir fällt einfach nichts Passendes und vor allem Witziges ein...

    Kontext etwa so:
    "Vorletztes Jahr kriegte ich zum Geburtstag einen dicken Kater von meinem Mann geschenkt. Nachdem ihm dieses Geschenk wohl offenbar zu (folgenreich/ anrüchig/ ...?) erschien, entschloß er sich, mir dieses Jahr doch lieber ein Fernsehgerät zu schenken."

    Vielen Dank schonmal im voraus für Eure Ideen!
    VerfasserAnna C. (474640) 16 Okt. 08, 22:10
    Kommentar
    arbeitsaufwändig
    Aufmerksamkeit anziehend/heischend
    zuwendungsbedürftig
    pflegebedürftig




    Suchst du sowas?
    #1Verfasservision.at16 Okt. 08, 22:15
    Kommentar
    Ja, die Richtung ist schon nicht schlecht! Darf ruhig auch absichtlich übertrieben oder leicht überkandidelt klingen. Oder evtl. auch in die Richtung "ein Fernseher stinkt nicht so wie ein Kater..."

    Ich versuche mal, das weiterzudenken: zuwendungsintensiv? aufmerksamkeitsbedürftig?
    Hm... ich bastele noch...
    #2VerfasserAnna C. (474640) 16 Okt. 08, 22:31
    Kommentar
    Zu lebendig?
    #3Verfasserwi-chan (390817) 16 Okt. 08, 22:53
    Kommentar
    Oh, das wäre aber zu gemein... ich liebe meinen Kater! :-)
    #4VerfasserAnna C. (474640) 16 Okt. 08, 23:01
    Kommentar
    Oh, es sollte nur ein wenig frech sein, nicht gemein. Dann ziehe ich den Vorschlag zurück!
    #5Verfasserwi-chan (390817) 16 Okt. 08, 23:26
    Kommentar
    Nein, frech ist schon gut!
    Und es soll ja die Sache auch aus der Sicht meines Mannes beschreiben, nicht aus meiner...
    #6VerfasserAnna C. (474640) 16 Okt. 08, 23:29
    Kommentar
    wie waer's mit "haarig"

    hat auch ne Doppelbedeutung, neben dem offensichtlichen Fell heisst doch "haarig" auch, dass etwas unangenehm sein kann oder nervenaufreibend, eine haarige Angeegenheit eben.
    #7VerfasserRex (236185) 16 Okt. 08, 23:39
    Kommentar
    Das ist auch schön!
    In die Richtung hatte ich noch gar nicht gedacht.
    #8VerfasserAnna C. (474640) 16 Okt. 08, 23:42
    Kommentar
    Haarig find ich schön!
    #9VerfasserNica (de)16 Okt. 08, 23:54
    Kommentar
    Haarig wollte ich auch gerade zagen. Funktioniert natürlich nur, wenn es nicht eine von diesen fürchterlichen Nacktkatzen ist...
    #10VerfasserLady Grey (235863) 17 Okt. 08, 00:03
    Kommentar
    War das bei Dir auch so, als Du Deinen Kater bekommen hast: http://imgs.xkcd.com/comics/cat_proximity.png
    Mir geht es jedesmal so, deshalb hat mir mein Freund heute diesen cartoon gezeigt...

    #11VerfasserLady Grey (235863) 17 Okt. 08, 00:09
    Kommentar
    wohl zu nahe steht kaufte er einen Fernseher den ich auf Distanz schätze

    zuviel kuschelt und schnurrt - fernseher der nur in der Ferne/entfernt surrt

    oder so? wharscheinlich völlig daneben
    #12Verfassernoli17 Okt. 08, 00:14
    Kommentar
    Nacktkatze... nee danke! Mein Katerchen ist ein schönes Allergen und verteilt seine Haare gleichmäßig überall! Also "haarig" paßt schon gut.

    Der Cartoon ist klasse! Äh, nee, bei mir ist das natürlich nicht so... *WoisnmeinkleinesKaterchenjawoisserdenn*

    @ Noli: Deine Ideen sind auch gut, mal sehen, ob die sich irgendwie in den Satz reinbasteln lassen. Im Moment hatte ich ihn so konstruiert, daß ich erstmal ein Adjektiv gesucht hatte. Aber mal gucken!

    Vielen Dank Euch allen erstmal, für heute gehe ich ins Bett!

    Gruß,
    #13VerfasserAnna C. (474640) 17 Okt. 08, 00:33
    Kommentar
    Hallo Anna,

    es ist ja schon lange her dein Kater-/Fernsehvergleich. Aber mir ist da spontan noch was eingefallen.

    Vriges Jahr war es ein Kater. Dieses Jahr hat mein Mann praktisch gedacht - er hat mir einen Fernseher geschenkt. Fernsegeräte haben schon ihre Vorteile. Sie haben, was Kater nicht haben: Einen Knopf zum leiser stellen, sogar eine Fernbedienung. Und man kann sie vorübergehend auf Standby schalten. Aber das Beste, sagt mein Mann, sei, dass Fernsehgeräte keine Möbel zerkratzen".
    #14VerfasserRob26 Nov. 08, 16:11
    Kommentar
    ...und sie fusseln nicht so.
    #15Verfassersmalbop26 Nov. 08, 16:16
    Kommentar
    Anrüchig? Kratzbürstig? Verspielt?
    #16VerfasserRussisch Brot (340782) 26 Nov. 08, 16:17
    Kommentar
    oder war ihm der Kater zu kompetitiv?
    #17VerfasserMiss Take (399408) 26 Nov. 08, 16:19
    Kommentar
    ...offenbar zu eigenwillig erschien, entschloß er sich, mir dieses Jahr doch lieber ein Fernsehgerät mit Fernbedienung zu schenken.

    ein Versuch
    #18Verfasserwupper (354075) 26 Nov. 08, 16:33
    Kommentar
    "Vorletztes Jahr kriegte ich zum Geburtstag einen dicken Kater von meinem Mann geschenkt. Nachdem ihm dieses Geschenk wohl offenbar zu egozentrisch erschien und zu viele Streicheleinheiten von ihm selbst abzog, entschloß er sich, mir dieses Jahr doch lieber ein Fernsehgerät zu schenken, in der Hoffnung, dass wir davor wieder miteinanderkuscheln würden." ;-)
    #19VerfasserLady Grey (235863) 26 Nov. 08, 16:56
    Kommentar
    Wunderschöne Vorschläge sind da ja noch zusammengekommen, vielen herzlichen Dank Euch allen!
    (Der Anlass, zu dem ich das für einen Text suchte, ist allerdings inzwischen vorüber. Hab' mir mit einigen Konstruktionen aus Euren Vorschlägen gut beholfen - vielen Dank nochmal!)
    #20VerfasserAnna C. (474640) 26 Nov. 08, 17:21
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt