Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Topic

    "zumutbar"

    Comment
    Wir hatten gerade in einem anderen Thread den Begriff "zumutbar"...
    related discussion: Bei der Auswahl der Uebernachtungsmoeglichkei...
    ... und mir fiel in dem Zusammenhang auf, daß die LEO-Einträge dazu eigentlich ein bißchen unbefriedigend sind.
    Für "falschen Eintrag" oder "Neueintrag" reicht's noch nicht, deswegen setze ich es mal hier herein und hoffe auf Vorschläge.

    Dictionary: zumutbar

    LEO hat für "zumutbar" lediglich den Vorschlag "reasonable", was aber ja mehr in die Richtung "vernünftig" geht. Wenn ich das Wort jedoch im Deutschen benutze, hat es meist einen ganz anderen Unterton, etwa so:

    Das Hotelzimmer ist nicht mehr zumutbar.
    Ich halte es für durchaus zumutbar, daß du zu Fuß dorthin gehst.

    This hotel room is really unreasonable. - Wenn diese Konstruktion überhaupt geht, würde ich da an den Preis denken, nicht an die unzumutbaren Kakerlaken.
    I do think it's reasonable for you to walk there. - Es ist vernünftig/ angemessen, zu Fuß zu gehen. (Die Richtung stimmt zwar, der scharfe Unterton fehlt jedoch.)

    In beiden Fällen ist "zumutbar" sehr viel schärfer als "reasonable" und drückt ganz etwas anderes aus als "vernünftig" oder "kostengünstig".
    Allerdings fällt mir dazu keine englische Entsprechung ein. Euch vielleicht?
    AuthorAnna C. (474640) 24 Nov 08, 11:12
    Comment
    Beim Hotelzimmer würde ich "acceptable" (bzw. "unacceptable") nehmen, beim zweiten Beispiel vielleicht: "I don't think it's unreasonable to expect you to walk there".

    Ich finde, man könnte über "zumutbar - acceptable" und vielleicht über einen Beispielsatz mit "that's expecting too much of him/her" nachdenken.
    #1Authordulcinea (238640) 24 Nov 08, 11:24
    Comment
    Depends on the context - I wouldn't always use an adjective - but Leo has "unzumutbar - unacceptable", and "acceptable" would work in some cases.
    #2AuthorCM2DD (236324) 24 Nov 08, 11:27
    Comment
    Das ist ja nun merkwürdig. Wenn bei der Negativ-Version in LEO "unacceptable" steht, warum dann nicht die positive Variante auch?
    Die kommt dem, je nach Kontext natürlich, doch schon sehr viel näher als "reasonable".
    Vorschlag für "neuen Eintrag" fällig?
    #3AuthorAnna C. (474640) 24 Nov 08, 12:20
    Comment
    It's a tricky word to translate without a specific context in mind, especially as I'm suspecting it's often used with a negative, as in your first example, in which case you might translate it differently to when it's used positively.
    If you are going to suggest some other possbilities, you might also try "tolerable" or "passable", then maybe some other less direct adjective-to-adjective ideas such as dulcinea's suggestion in #1.

    Ich halte es für durchaus zumutbar, daß du zu Fuß dorthin gehst
    I think it's perfectly reasonable to expect you to walk there.
    I can't see anything wrong with asking you to walk there.
    I can't see any reason why you shouldn't walk there.
    #4AuthorCM2DD (236324) 24 Nov 08, 12:59
    Comment
    Yes an interesting one.
    You can think of the verb:
    zumuten - something which can be expected of someone

    The German has the sense of "Gemut" in there somewhere, reminds me of those other German words like "mitdenken", "nachvollziehen". Here the languages seem to have diverged quite a lot.
    (On the English side, I have noted how some German-speakers find it challenging to translate "re-live").

    Es ist zumutbar -- it is a kind of action which one could normally expect of the person.

    It almost goes towards "probable", or "possible":
    I would presume that the fellow was capable of doing this...

    So the term "reasonable" is an obvious option, and we can use it, but as Anna says it is an approximation.

    In a legal contract you might have "take all reasonable precautions", for "zumutbaren".

    This may be one of the examples where LEO really needs context for those solitary word pairs:
    acceptable (of an acceptable standard)
    that which can be expected of someone (see zumuten)
    #5Authorjmstuart (386235) 23 Dec 09, 09:41
    Comment
    I would say that "something which can be expected of someone" as a definition of "zumutbar" is too weak or too general. "Zumuten" always implies some inconvenience being caused. "Das kann ich ihr nicht zumuten" = "I can't do that to her" (without feeling guilty, that is). "Das kann ich ihm zumuten" = "I think he's going to tolerate this". If something is "zumutbar", it is considered to cause an acceptable degree of inconvenience.
    #6AuthorJörg29 Mar 11, 15:16
    Comment
    Duden also refers to a Swiss (and "landschaftlich") variant: zumuten = zutrauen
    #7Authorjmstuart (386235) 19 Jul 11, 14:41
    Comment
    Ich sehe auch einen deutlichen Unterschied zwischen "zumutbar" und "acceptable".
    "Zumutbar" impliziert eine Zumutung, und "zumuten" bedeutet, eine andere Person einer Lage/Situation/Begebenheit auszusetzen, die anzunehmenderweise der Person nicht gefällt. "Zumutbar" bedeutet folglich: Man kann es (noch) vertreten, dies der Person anzutun, frei nach dem Motto: "Mit etwas Tapferkeit/Widerstandskraft/Anstrengung/Leidensfähigkeit hält sie das schon aus!" Der andere wird leiden müssen, aber in noch vertretbarem Ausmaß.
    "Akzeptabel" ist dagegen viel nüchterner: Es kann akzeptiert werden, es ist in Ordnung - vielleicht nur so gerade eben, vielleicht aber auch ganz ohne "Zähneknirschen". Es setzt aber eben keine Zumutung, kein "Leiden" voraus.
    "Dieser Preis ist nicht akzeptabel" = Der Preis ist nicht angemessen.
    "Dieser Preis ist nicht zumutbar" = Diesen Preis anzusetzen oder zu akzeptieren, hätte nicht vertretbare Unannehmlichkeiten zur Folge.
    #8AuthorHenk L. (244857) 19 Jul 11, 15:12
    Comment
    Wenn "zumutbar" dasselbe wie "angemessen" oder "verhältnismäßig" bedeutet, kann man es mit "reasonable" übersetzen, wobei "zumutbar" nur etwas Belastendes ist (zumutbare Verpflichtungen etc.). Eine Vergütung kann "angemessen" sein, aber nicht "zumutbar".

    Den Unterschied zwischen "zumutbar" und "akzeptabel" sehe ich darin, dass objektiv festgelegt wird, was "zumutbar" ist, während ich subjektiv entscheide, was für mich selbst akzeptabel ist.
    #9AuthorFrank FMH (236799) 19 Jul 11, 18:04
    Comment
    You seem to be confusing "acceptable" and "akzeptabel" :-)

    acceptable
    2 able to be tolerated or allowed:
    pollution in the city had reached four times the acceptable level
    http://oxforddictionaries.com/definition/acce...

    As I said, whether or not it's suitable depends a great deal on context. My suggestion was not for "nicht zumutbar", but for "zumutbar", for instance. A translation for "nicht zumutbar" might be entirely different than just adding "not" to whatever you use for "zumutbar" (see #4).
    #10AuthorCM2DD (236324) 20 Jul 11, 08:14
    Comment
    Es gibt auch noch ein juristisches zumutbar, z. B. begegnete mir in einem Vertrag der Satz: "Der Auftragnehmer gibt alle Informationen frei, die der Aufraggeber in zumutbarer Weise verlangen kann." "Tolerable" scheint mir hier passender als "reasonable".

    #11AuthorRestitutus (765254) 20 Jul 11, 10:30
    Comment
    Oh, that's funny; I would have thought that "...can reasonably demand" sounded particularly good in that context. I wouldn't know how to integrate "tolerable" there.
    #12AuthorCM2DD (236324) 20 Jul 11, 11:02
    Comment
    Agree with #12 re #11: "tolerable" doesn't fit in the sentence in #11.
    #13AuthorKinkyAfro (587241) 20 Jul 11, 12:40
    Comment
    @#10: Henk und ich hatten die Bedeutung unter 1 in http://oxforddictionaries.com/definition/acce... im Sinn, nicht die Bedeutung unter 2 ("zulässig"). Was genau haben wir verwechselt?

    @#11: Mir ging es auch nur um das juristische "zumutbar" wie in Annas Beispiel. Es hat eben eine besondere Bedeutung. Das juristische "reasonable" hat ja auch nichts mit "vernünftig" zu tun und das juristische "verhältnismäßig" nichts mit "verhältnismäßig teuer".
    #14AuthorFrank FMH (236799) 20 Jul 11, 17:00
    Comment
    Ich würde bei #11 auch eindeutig für "reasonable" plädieren.
    #15Authorigm (387309) 20 Jul 11, 17:06
    Comment
    #14 I just meant that you seemed to be talking about "akzeptabel" as if it meant exactly the same thing as "acceptable".
    #16AuthorCM2DD (236324) 20 Jul 11, 17:12
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt