•  
  • Übersicht

    Land und Leute

    Hatten Anwälte in der Römischen Provinz Britannica im 1. Jhdt. n. Chr. den Ruf, Frauenhelden zu sein?

    Betrifft

    Hatten Anwälte in der Römischen Provinz Britannica im 1. Jhdt. n. Chr. den Ruf, Frauenhelden zu sein?

    Kommentar
    Mal wieder eine lektüreinspirierte Kulturfrage:

    Haben Anwälte in GB tatsächlich das Image von Frauenhelden???

    In DE gelten sie (hier Anwesende dieses ehrenwerten Berufsstandes mögen mir das Herbeten dieser Klischees verzeihen) eher wahlweise als penible, staubtrockene Paragraphenreiter oder aalglatte, geldgierige Anzugträger, so dass ich etwas gestutzt habe, als ich in Lindsey Davis, The Jupiter Myth auf folgende Passage gestoßen bin:

    [The lawyer] was desparately trying to remember who and what I was, though he did remember Helena [die Frau des Erzählers]. Jealousy works two ways: I hoped he did not remember her too well. Lawyers womanise almost as hard as they drink. I knew; I had met many in my work.


    (Das Buch spielt im Britannien des späten 1. Jhdts n.Chr.; der Erzähler ist ein römischer Privatdetektiv, der gerade Krach mit seiner eifersüchtigen Frau hat; die Autorin ist Engländerin)


    VerfasserGaleazzo (259943) 16 Jul. 09, 09:34
    Kommentar
    the author flattering himself...
    #1Verfassernoli (489500) 16 Jul. 09, 09:38
    Kommentar
    Lindsey Davis ist ziemlich cool ;-)

    Und klar, wir (Anwälte in D und UK) sind die größten Frauenhelden, die's gibt ;-)
    #2VerfasserB.L.Z. Bubb (601295) 16 Jul. 09, 09:42
    Kommentar
    #2 Vielleicht Ihr hier auf LEO versammelten Anwälte. Was aber m.E daran liegt, dass Ihr im tiefsten Inneren eigentlich Übersetzer seid (was würdet Ihr sonst in einem Übersetzerforum treiben?)
    Und dass Übersetzer ausgesprochen cool, hip und verrucht sind, ist ja allgemein bekannt ;-)
    #3VerfasserGaleazzo (259943) 16 Jul. 09, 09:46
    Kommentar
    Die eigentliche Frage müsste wohl lauten "Hatten Anwälte in Rom bzw. in der Römischen Provinz Britannica im 1. Jhdt. n. Chr. den Ruf von Säufern und Frauenhelden"?

    Didius Falco müsste es ja eigentlich wissen...;-)
    #4VerfasserSchnellspanner16 Jul. 09, 09:48
    Kommentar
    @4: das war ein guter Vorschlag, den ich (teilweise) gleich umgesetzt habe, denn die globalisierende Fragestellung war etwas irreführend (ich hoffe, Galeazzo verzeiht mir).
    Bin gespannt, wie lange die Beiträge in diesem Faden sachlich bleiben.
    #6VerfasserDoris (LEO-Team) (33) 16 Jul. 09, 09:57
    Kommentar
    Schnellspanner hat zwar Recht, aber es ist vielleicht auch davon auszugehen, dass die Schriftstellerin da nicht sehr objektiv ist und vom zeitgenössischen Ruf eines Anwalts in GB ausgeht, was ihre Recherchen beeinflussen könnte. Nichtsdestotrotz macht sich ein sachlicher Titel hier sicher besser.
    #7Verfasserray-c (408594) 16 Jul. 09, 10:00
    Kommentar
    Doris, ich verzeihe Dir (Du verzeihst mir ja auch immer mal das eine oder andere Fadenkapern...)
    ;-)

    Allerdings ist der Betreff nun nicht mehr so "catchy", außerdem wollte ich wirklich wissen, wie es mit dem Image auf heute bezogen ist (auch die ältesten Leoniden haben das 1. Jhdt sicher nicht mehr miterlebt...). Und das wird nun in der "Betreff"-Fragestellung nicht mehr deutlich.

    (Auch gespannt auf weitere Beiträge)
    #8VerfasserGaleazzo ausgeloggt16 Jul. 09, 10:03
    Kommentar
    @6: Und ich dachte schon, ich halluziniere ,-)
    #9VerfasserSelima (107) 16 Jul. 09, 10:05
    Kommentar
    Siehe auch: Einzelne Beiträge löschen 2009/2 - #208

    Falls sich jemand über den geänderten Beitrag 7 wundert ;-)

    Und nein, die Anwälte, die ich so kenne, machen alles andere als den Eindruck von Frauhelden. Eher solide, sehr nett, aber keine Spur von womanizern ;-)
    #10VerfasserB.L.Z. Bubb (601295) 16 Jul. 09, 10:09
    Kommentar
    is anyone forgetting that this is a spoof?...

    trust me I am a lawyer... nod, nod, wink, wink

    signed Rumpole

    ... and regards from Up Pompei
    #11Verfassernoli (489500) 16 Jul. 09, 10:10
    Kommentar
    @ 7

    Das Schöne an Davis ist eigentlich, dass sie sehr bemüht ist, "aus der Zeit heraus" zu schreiben, soweit das überhaupt möglich ist.

    Um mal wieder auf die Antike zurückzukommen: Bei Ovid (43 vor Christus bis 17 n.Chr.) findet sich in der "Liebeskunst" die Behauptung, der Anwalt, der ja sonst sprachgewaltig genug ist, sei in eigener Sache beim Werben um Frauen ebenso um Worte verlegen wie jeder andere.

    Das klingt nun nicht gerade nach Frauenheld. *am Kopf kratz*

    Vielleicht ging es Davis aber auch in erster Linie um einen komischen Effekt, wenn sie die als staubtrocken bekannten Anwälte als lüstern und versoffen apostrophiert? Zumal der Held in der betreffenden Situation wohl auch allein schon aus Eifersucht dazu neigt, ein wenig zu übertreiben....
    #12VerfasserSchnellspanner16 Jul. 09, 10:20
    Kommentar
    @ Selima: Wird wohl drauf ankommen, ob jemand Fachanwalt für Strafrecht ist und ständig mit aufregenden Sachen zu tun hat, die dann in der Zeitung stehen, oder sich nur mit Steuerrecht beschäftigt und im übrigen Gummibäume gießt.
    #13VerfasserData16 Jul. 09, 10:21
    Kommentar
    # 10: BLZ Bubb, sorry, da hatte ich nicht dran gedacht. Ich bringe dann mal mein Hirn zum Entstauben, damit es wieder richtig funktioniert.

    #14Verfasserray-c (408594) 16 Jul. 09, 10:30
    Kommentar
    Schnellspanner - dass der Witz im Kontrast liegen könnte, wäre natürlich auch eine Möglichkeit.
    #15VerfasserGaleazzo16 Jul. 09, 10:31
    Kommentar
    Bedenkt man, dass zu jener Zeit Frauen genauso geldgeil waren wie heute und außerdem Bildung extrem selten war, ist es nicht verwunderlich, dass Anwälte (konnten lesen und schreiben, gebildet und rhetorisch geschult) für Frauen attraktiver waren als normale Menschen.
    #16VerfasserWWSV6A16 Jul. 09, 10:41
    Kommentar
    Data, ich glaubte zu halluzinieren, weil der Titel zunächst anders lautete.

    ...
    Ah, da ist ja mal wieder einer ganz mutig.
    #17VerfasserSelima (107) 16 Jul. 09, 10:46
    Kommentar
    Römische Bürgerinnen, die als potentiell Umworbene für Römische Anwälte in Frage kamen, konnten selbstverständlich auch lesen und schreiben und waren gebildet - höhere Töchter hatten genauso Hauslehrer wie ihre Brüder.
    #18Verfassermurxl16 Jul. 09, 10:48
    Kommentar
    @ WWSV6A: Bist du Methusalem, oder woher weißt du so genau, dass "Frauen zu jener Zeit genauso geldgeil waren wie heute"? (Auf die Verallgemeinerung gehe ich jetzt schon mal gar nicht ein ...)

    Was das heutige Image von Anwälten angeht, sollte es denn eine Rolle spielen, fällt mir noch ein, dass in diversen angelsächsischen Anwaltserien (z.B. Ally McBeal - OK, ist amerikanisch, aber vielleicht lässt sich das in diesem Fall auch auf Briten übertragen?) und Filmen (Tom Cruise, Matthew McConaughey etc.) Anwälte alles andere als spießig dargestellt werden.

    Aber auch Schnellspanners Kontrast-Theorie könnte durchaus realistisch sein ...
    #19Verfasserray-c (408594) 16 Jul. 09, 10:49
    Kommentar
    @ 17

    Mit derselben Begründung müssten doch Anwälte auch heute als Frauenhelden gelten. Übrigens gilt Bildung in der Regel nicht als sexy. Sonst wären Fußballstars wohl nicht so gefragt.

    Darüber hinaus halte ich es für ein Gerücht, dass Anwälte keine normalen Menschen sind.

    Na ja, bei Matlock bin ich noch am Rätseln...


    #20VerfasserSchnellspanner16 Jul. 09, 10:51
    Kommentar
    WWSV6As Beitrag geht leider am Thema vorbei - die Frage war ja nicht, ob und ggf. warum Anwälte für's andere Geschlecht attraktiv sind oder nicht, sondern ob Anwälte Frauenhelden sind.

    Also setzen, 6 ;-)
    #21VerfasserB.L.Z. Bubb (601295) 16 Jul. 09, 10:51
    Kommentar
    Ja, ja, Anwälte, normale Menschen und die Frauen.

    In Deutschland gelten zumindest nicht Anwälte als besondere Trunkenbolde - jedenfalls nicht in meiner Gegend. Dort sind Maurer, (Blas-)Musiker, Feuerwehrleute und - vor allem - Lehrer als besonders trinkfest bekannt. In der Wissenschaftswelt kenne ich kurioserweise das 'Vorturteil', daß Archäologen besonders trinkfest seien.
    #22VerfasserSelima (107) 16 Jul. 09, 10:57
    Kommentar
    Aber doch nicht trinkfester als Chemiker?! ;o))

    Jetzt frage ich mich übrigens, was ich in #7 verpasst habe...
    #23VerfasserDragon (238202) 16 Jul. 09, 11:06
    Kommentar
    @ Selima, re #22: 'In Deutschland gelten zumindest heutzutage Anwälte nicht als besondere Trunkenbolde' . . .

    Das Image von Berufsgruppen ändert sich . . .

    Bekannt ist ein solcher Wechsel für die Gruppe der Journalisten, die, bis vor garnicht allzulanger Zeit, das Image von Trinkern hatten . . .

    Ansonsten, zurück zu den Anwälten: Erinnert ihr euch an den Film 'A Fish named Wanda' und an die Rolle des Anwalts, gespielt von John Cleese, der sich plötzlich, im Adamskostüm, mit Fremden in der Wohnung eines (abwesenden) Mandanten konfrontiert sieht ? . . . ;-))
    #24VerfasserDaddy . . . (533448) 16 Jul. 09, 11:10
    Kommentar
    Zumindest der Typ Anwalt, der am andern Tag um acht auf der Matte stehen und den ganzen Tag über ungefähr zehn Sachen gleichzeitig machen muss, kann es sich vermutlich nicht leisten, dem Alkohol allzu handfest zuzusprechen.
    #25VerfasserData16 Jul. 09, 11:14
    Kommentar
    WEnn es danach ginge, dürften Mauerer auch nicht lunken - die müssen noch viel früher und im Sommer auch viel länger arbeiten und ihren Kopf sollten sie auch bei der Sache haben.
    #26VerfasserSelima (107) 16 Jul. 09, 11:16
    Kommentar
    Die wenigsten Jobs lassen sich volltrunken erledigen, außer: irischer Schriftsteller, da ist es sogar Voraussetzung. Ihnen gesagt, Sie Schmock! :-)
    #27VerfasserData16 Jul. 09, 11:20
    Kommentar
    Das Lustige und das Gelungene an Lindsay Davis' Krimis ist doch, dass sie wunderbar (vermeintliche) Klischees von Berufsgruppen, die wir heute haben ( und schon immer hatten?) ins 1. Jahrhundert n. Chr. bringt. Ihr letzter Roman spielt unter Forschern und Bibliothekaren in Alexandria und ich erkenne mich (und viele Klischees) in vielem wieder. Abgesehen davon, recherchiert Ms. Davis wohl sehr gründlich.
    Die Teenagerparties aus A DYING LIGHT IN CORDUBA, die damit enden, dass die eine Hälfte der Teilnehmer komasäuft, und die anderen das Haus verwüsteten und es in dunklen Ecken zu dunklen Handlungen kommt, sind doch auch ein Spiegelbild unserer Zeit. Obs wahr ist oder nicht.
    #28VerfasserJule (236478) 16 Jul. 09, 11:22
    Kommentar
    Ich finde ja, man sollte das nicht auf Frauen beschränken- Anwälte sind Helden, und zwar in jedem Bereich... ;)
    #29VerfasserRichard (236495) 16 Jul. 09, 12:45
    Kommentar
    Also auch Maulhelden, Richard? :-) SCNR
    #30Verfasserray-c (408594) 16 Jul. 09, 12:46
    Kommentar
    Richard: WORD!!!!
    #31VerfasserB.L.Z. Bubb (601295) 16 Jul. 09, 12:46
    Kommentar
    *richardzustimm*
    #32Verfasserneutrino (17998) 16 Jul. 09, 12:49
    Kommentar
    Klar, ray- und nicht zu vergessen, Pantoffel... ;)
    #33VerfasserRichard (236495) 16 Jul. 09, 12:50
    Kommentar
    :-)
    #34Verfasserray-c (408594) 16 Jul. 09, 12:51
    Kommentar
    Hochwohllöbliche Partei!

    Ich bestätige den Eingang Ihrer Eingabe behufs der Vernehmlassung zur Angelegenheit heldischer Rechtsbeistände und-fürspreche in hieramts aufliegendem Register, die ich tunlichst in einer der Reihenfolge des dortamts erhobenen rücksichtlich entsprechenden Weise antwortlich zu behandeln beabsichtige:

    Geht's weiter!!

    Als welcher ich verbleibe,

    Ew. Liebden Wolaffectionirter,

    Data,

    k. ung. durch Allerhöchste Entschließung approbirter Kothpoet, auch k. k. behördl. gehörig befugter u. concessionirter Wirklicher Sonderling.


    #35VerfasserData16 Jul. 09, 13:00
    Kommentar
    wohlaffectionirrter
    #36Verfassernoli (489500) 16 Jul. 09, 13:02
    Kommentar
    *smileynachliefer* --> :-)
    #37VerfasserData16 Jul. 09, 13:03
    Kommentar
    Vergessen wir nicht den Beitrag von Richard Gere?
    #38VerfasserThe one - 116 Jul. 09, 13:14
    Kommentar
    35: Data, ist das jetzt frauenaffin? ;-)
    #39VerfasserJule (236478) 16 Jul. 09, 13:38
    Kommentar
    Madame!

    Darf ich Sie bitten, mich Ihr Ansinnen gefl. auf beigefügten Formblatt vernehmen lassen zu wollen.

    Salz- und Reichsdeputationshauptschlussamt

    Der Vorsteher

    Im Auftrag

    Data
    #40VerfasserData16 Jul. 09, 13:42
    Kommentar
    Data macht's schon richtig. Was Anwälte so sexy macht, ist ja hauptsächlich ihre Sprache. *g*
    #41VerfasserGaleazzo16 Jul. 09, 13:47
    Kommentar
    Also ich kenne ein paar Anwälte, die WÄREN gerne womanizer. Nur die Frauen lassen sie nicht ran, weil sie (die Anwälte) so fad sind.
    #42VerfasserBirgila/DE (172576) 16 Jul. 09, 13:53
    Kommentar
    Das Vernehmenlassen des Rechtskundigen erfolgt durch ein Vonsichgeben zahlreicher schwerverständlicher Wörter in einem Nominalstil, der in Bezug auf eine ausgeprägte Frauenaffinität schwer der Verborgenheit anheimfällt und dessen Einhergehen mit sozio-sexueller Attraktivität von einer Offensichtlichkeit ist, dass selbige kaum Zweifeln unterliegt. ;-)
    #43VerfasserData16 Jul. 09, 13:54
    Kommentar
    Es soll ja einige Anwälte geben, die glauben, Frauen liefen beim Hören der Worte Nominalstil und Vernehmenlassen sozio-sexuelle Schauer über den Rücken. Deswegen ist wahrscheinlich auch das Wort Beugehaft erfunden worden.

    Ach, Ihr Armen!
    #44VerfasserJule (236478) 16 Jul. 09, 14:05
    Kommentar
    "sozio-sexuelle Schauer" und "Beugehaft"??? Wie geil ist das denn?

    Und nach der Beugehaft kommt Ekelhaft, ja?
    #45VerfasserB.L.Z. Bubb (601295) 16 Jul. 09, 14:11
    Kommentar
    Na ja, da gibt es doch sicher in der Beugehaft etwas zum Vorbeugen...

    & B.L.Z.- mit dem richtigen Anwalt geht das dann doch Fabelhaft, statt Ekelhaft... ;)
    #46VerfasserRichard (236495) 16 Jul. 09, 14:15
    Kommentar
    Richard, das käme dann auf die Haftbedingungen an.
    #47VerfasserJule (236478) 16 Jul. 09, 14:25
    Kommentar
    Und auf den Haftgrund ;-)
    #48VerfasserB.L.Z. Bubb (601295) 16 Jul. 09, 14:27
    Kommentar
    Bei geeignetem Haftgrund ist das ganze dann ja vielleicht selbsthaftend...
    #49VerfasserRichard (236495) 16 Jul. 09, 14:32
    Kommentar
    Sonst kann man immer noch Haftcreme benutzen. :-)
    #50VerfasserSchnellspanner16 Jul. 09, 14:37
    Kommentar
    Creme ist immer gut- dann gibt es Niveavolle Anwälte...
    #51VerfasserRichard (236495) 16 Jul. 09, 14:47
    Kommentar
    Re Sozio-sexuelle Schauer: weswegen sich Anwälte in Sozietäten zusammentun?
    #52Verfasser5VF4XN16 Jul. 09, 14:47
    Kommentar
    ##44-52
    Heeee! Es ist Donnerstag nachmittag! Nicht Freitag abend! Wie wollt ihr euch denn bis morgen noch steigern, wenn ihr jetzt schon so drauf seid!?

    ;-)
    #53VerfasserGaleazzo16 Jul. 09, 14:50
    Kommentar
    @#52

    Na wenn's da was zum schauen gibt... ;)
    #54VerfasserRichard (236495) 16 Jul. 09, 14:52
    Kommentar
    Gemeinsam schauert es sich halt schöner.

    Sozio-sexuelle Schauer alleine? Neee, bloß nicht. Arme EinzelanwältInnen ...
    #55Verfasserneutrino (17998) 16 Jul. 09, 15:01
    Kommentar
    Sozietät: ergonomischer Zusammenschluss um Anwälten beiderlei Geschlechts haftungsrechlich-erotische Schauer zu ermöglichen.
    #56VerfasserJule (236478) 16 Jul. 09, 15:02
    Kommentar
    socio-cultural showers? I'd rather have a socio-cultural full bath ...
    #57VerfasserB.L.Z. Bubb (601295) 16 Jul. 09, 15:02
    Kommentar
    Na ja, es sei denn es sind "showers" im Sinne der Weather Girls, BLZ Bubb. :-)
    #58Verfasserray-c (408594) 16 Jul. 09, 15:06
    Kommentar
    "Weather Girls"?
    #59VerfasserB.L.Z. Bubb (601295) 16 Jul. 09, 15:08
    Kommentar
    ray-c, ob B.L.Z. auf regnende Männer steht? Ich glaube, eher nicht ...
    #60Verfasserneutrino (17998) 16 Jul. 09, 15:08
    Kommentar
    Vermutlich eher nicht, aber man könnte das Bild ja auch umdrehen. :-)

    (Unter uns: Die sozio-kulturellen Schauer ob der Attraktivität des Nominalstils halten sich bei mir auch eher in Grenzen ... :-))
    #61Verfasserray-c (408594) 16 Jul. 09, 15:16
    Kommentar
    Sollte ich bei den Weather Girls womöglich etwas missverstanden haben?

    Das war doch dieses anti-feministische Lied, wo der Obrigkeitsanspruch der Männer (wenngleich grammatikalisch fragwürdig) bekräftigt wurde ("It's reigning men")...
    #62VerfasserRichard (236495) 16 Jul. 09, 15:22
    Kommentar
    Ach soooo, ja natürlich Richard, genauso war das. :-) Da habe ich wohl was durcheinandergebracht.
    #63Verfasserray-c (408594) 16 Jul. 09, 15:25
    Kommentar
    Ich fasse zusammen:

    Die Eingangsfrage, ob Anwälte jetzt oder vor rund 2000 Jahren in GB als Frauenhelden u./o. Trinker gelten/galten, konnte nicht eindeutig geklärt werden.

    Hingegen kann nun mit Sicherheit festgestellt werden, dass Anwälte in GB und DE (und AT?) ausnahmslos Kindsköpfe sind. ;-)
    Inwieweit dies anziehend auf Frauen wirkt, muss noch in umfangreichen Studien überprüft werden.


    (Mann, und ich habe mich ernsthaft gefragt, was Doris meinte mit "Bin gespannt, wie lange die Beiträge in diesem Faden sachlich bleiben.")
    #64VerfasserGaleazzo16 Jul. 09, 15:43
    Kommentar
    #58 Solange es nicht der alljährliche Abschluß des örtlichen Japanischen Feuerwerks ist, nämlich Golden Shower - nur um mal wieder den Bogen zu Sprachen zu schlagen ;-)
    #65VerfasserRussisch Brot (340782) 16 Jul. 09, 15:45
    Kommentar
    Urgs - nehmt einen Regenschirm mit ;-)
    #66VerfasserB.L.Z. Bubb (601295) 16 Jul. 09, 15:46
    Kommentar
    LEO - wir beantworten Fragen, die Sie gar nicht gestellt haben. :)
    #67VerfasserSchnellspanner16 Jul. 09, 15:46
    Kommentar
    @Galeazzo: Willst du Abmahnung?!
    #68VerfasserData :-)16 Jul. 09, 15:47
    Kommentar
    Galeazzo, Kindsköpfe scheinen unter Leoniden jeglichen Berufs stark vertreten zu sein, daher ist fraglich, ob man von den hier anwesenden Anwälten auf die restlichen schließen kann.
    #69VerfasserRussisch Brot (340782) 16 Jul. 09, 15:48
    Kommentar
    @ RB: OMG, bei "Golden Shower" habe ich dummerweise die Bedeutung von Frank Zappa im Kopf. :-)
    #70Verfasserray-c (408594) 16 Jul. 09, 15:48
    Kommentar
    @ 68

    Bist du Kaya Yanar? :0
    #71VerfasserSchnellspanner16 Jul. 09, 15:49
    Kommentar
    Russisch Brot, was aber im Umkehrschluß heißt, daß man davon ausgehen kann, daß zumindest einige Anwälte außerhalb der schützenden Forumsmauern nur so ernsthaft tun.
    Ergo: Mehr Schein als Sein!
    #72VerfasserSelima (107) 16 Jul. 09, 15:57
    Kommentar
    Ich frag mich jedes Jahr auf's neue, ob ich so einen perversen Wortschatz habe oder ob die anderen alle hoffnungslos naiv sind oder beides ...
    #73VerfasserRussisch Brot (340782) 16 Jul. 09, 15:57
    Kommentar
    @#64

    Ich hatte mich auch gewundert, dass Doris von sachlich bleiben sprach...


    Die Eingangsfrage, ob Anwälte jetzt oder vor rund 2000 Jahren in GB als Frauenhelden u./o. Trinker gelten/galten, konnte nicht eindeutig geklärt werden.



    Trinker- zumindest in England ist es ein (nicht ganz unbegründetes) Klischee, dass Anwälte schon in der Mittagspause trinken (die Kneipen gegenüber der Royal Courts of Justice sind stets proppenvoll). Des weiteren gibt es noch die Redewendung "sober as a judge", was frei mit "sturzbesoffen" übersetzt werden kann.

    Frauenhelden- kommt darauf an; wenn man den jungen, dynamischen, attraktiven, intelligenten, gewitzten und gutverdienenden Anwalt nimmt, der aus Film & Fernsehen bekannt ist, für die gerechte Sache kämpft und nie verliert, dann vielleicht ja. Wenn es um den paragraphenreitenden Winkeladvokaten geht, dessen höchster Genuss die Fehlinterpretation vertrackter Testamentspassagen ist (siehe z.B. Bleak House), dann eher weniger.

    Hingegen kann nun mit Sicherheit festgestellt werden, dass Anwälte in GB und DE (und AT?) ausnahmslos Kindsköpfe sind. ;-)

    Ausnahmslos
    ist schwierig zu belegen, es sei denn man vermutet alle in GB und DE (&AT?) ansässigen Anwälte lesen nicht nur LEO, sondern haben auch ihren jeweiligen Senf in diesem Faden dazugegeben...


    Inwieweit dies anziehend auf Frauen wirkt, muss noch in umfangreichen Studien überprüft werden.

    Och, nach intensivem Selbststudium kann ich sagen, dass.... na ja, das verrate ich vielleicht besser nicht ;) (bin jetzt eigentlich auch fast gar nicht mehr anwaltlich tätig)


    #74VerfasserRichard (236495) 16 Jul. 09, 15:58
    Kommentar
    Sind wir nicht alle ein bißchen Bluna, Selima ;-)? Persönlich kenne ich glaube ich nur zwei Juristen. Der eine ist in diesem Faden, also eher der Kategorie Kindskopf zuzuordnen, der andere ist staubtrocken und sehr korrekt.

    Wenn ich "Anwalt" höre, drängt sich mir jedenfalls nicht spontan die Assoziation "Draufgänger" auf *g*.
    #75VerfasserRussisch Brot (340782) 16 Jul. 09, 16:02
    Kommentar
    # 73: RB, das muss an der Naivität der anderen liegen. Ich wäre sonst wohl auch hoffnungslos verdorben. :-)

    @ Richard: Ach komm, jetzt zier dich nicht so. Erst Interesse wecken und dann sagen "Ätsch, doch nicht!" ist nicht ganz fair. (Würde allerdings für Galeazzos Theorie sprechen, dass Anwälte Kindsköpfe sind. :-))
    #76Verfasserray-c (408594) 16 Jul. 09, 16:04
    Kommentar
    Apropos Geld. In Rom durften Anwälte keine Bezahlung annehmen (wohl aber Geschenke ...), das war was für vorher schon zumindest wohlhabende Leute. Ob das im 1. Jhd. n. Chr. und in Britannien noch galt, weiß ich aber nicht.
    #77VerfasserRussisch Brot (340782) 16 Jul. 09, 16:05
    Kommentar
    #74

    Danke für die interessanten Ausführungen zur Ausgangsfrage. :-)

    zu "ausnahmslos" - das ist ganz einfach eine Hochrechnung: 100% der hier beobachteten Versuchspersonen aus DE und GB, die Anwälte sind, zeigen eine starke Neigung zur Kindsköpfigkeit, also liegt die Vermutung nahe: 100% aller Anwälte in DE und GB sind Kindsköpfe (und komme mir keiner mit Einschränkungen wie "nur auf LEO". Wenn alle so denken würden, könnte man einen Großteil der wissenschaftlichen Statistiken und Forschungsergebnisse in die Tonne treten, und wo kämen wir dann hin...)

    Du bist inzwischen eher als Übersetzer tätig? Desto besser für Dich (siehe meinen Beitrag Nr. 3, letzter Satz) ;-)
    #78VerfasserGaleazzo16 Jul. 09, 16:07
    Kommentar
    Was mal wieder beweist: Traue nie einer Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. :-)
    #79Verfasserray-c (408594) 16 Jul. 09, 16:09
    Kommentar
    @ray-c

    Na ja, da müsstest Du meine Frau fragen was ihre Beweggründe waren- ich versteh das ja bis heute nicht ;)


    @Galeazzo,

    auch nicht ganz- ich bilde jetzt (juristische) Übersetzer aus
    #80VerfasserRichard (236495) 16 Jul. 09, 16:22
    Kommentar
    RB: Kindskopf??

    *beleidigtsei* Pöööööööh
    *luftanhalt*
    #81Verfasserneutrino (17998) 16 Jul. 09, 16:23
    Kommentar
    weiss eigentlich jemand, was in Beitrag Nummer 5 stand?
    #82Verfasserich16 Jul. 09, 16:28
    Kommentar
    Ja, ja, Richard, jetzt schön rausreden. :-) Aber ich tippe mal ganz stark auf die sozio-kulturellen Schauer.
    #83Verfasserray-c (408594) 16 Jul. 09, 16:41
    Kommentar
    @ 82

    Wahrscheinlich irgend etwas, das nicht zum Thema gehört hat - da hört hier nämlich der Spaß auf. :)
    #84VerfasserSchnellspanner16 Jul. 09, 16:42
    Kommentar
    Ohne meinen Anwalt sag ich gar nix.
    #85VerfasserSelima (107) 16 Jul. 09, 16:44
    Kommentar
    *heimlichetwaslufthol*

    #86Verfasserneutrino (17998) 16 Jul. 09, 16:52
    Kommentar
    @85

    Ohne meinen Übersetzer verstehe ich gar nix...


    @neutrino
    (hab ich gesehen- bevor das noch von Edith bereinigt wird...- erinnert mich an Obelix in Asterix in Spanien)
    #87VerfasserRichard (236495) 16 Jul. 09, 16:54
    Kommentar
    Is ja gut, Verleihnix-neutrino, Du bist halt im Herzen jung gebleiben, ist das besser ;-)?
    #88VerfasserRussisch Brot (340782) 16 Jul. 09, 16:56
    Kommentar
    RB, naja, wollen wir mal gerade noch so gelten lassen.
    #89Verfasserneutrino (17998) 16 Jul. 09, 17:08
    Kommentar
    Wärst Du lieber von der staubtrockenen überkorrekten Sorte?
    #90VerfasserRussisch Brot (340782) 16 Jul. 09, 17:21
    Kommentar
    Jetzt fängst Du an, spitzfindig zu werden. Das ist doch aber einem anderen Berufsstand als Deinem vorbehalten, oder?
    #91Verfasserneutrino (17998) 16 Jul. 09, 17:29
    Kommentar
    Nö, für Spitzfindigkeiten, Umdieeckedenken, Logik und Löcherfinden werde ich bezahlt :-).
    #92VerfasserRussisch Brot (340782) 16 Jul. 09, 17:35
    Kommentar
    Aber bestimmt nicht für solche.
    #93Verfasserneutrino (17998) 16 Jul. 09, 17:36
    Kommentar
    *pssst* nicht so laut, Mann!
    #94VerfasserRussisch Brot (340782) 16 Jul. 09, 17:44
    Kommentar
    Hee, was meinst Du, wie laut so ein neutrino sein kann? Eben, so ein Winzling hat keinen Resonanzkörper und kann deswegen nur leise säuseln.
    #95Verfasserneutrino (17998) 16 Jul. 09, 20:15
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt