•  
  • Betrifft

    Rüffel für Neulinge

    Kommentar
    Mir ist in letzter Zeit vermehrt aufgefallen, dass Neulinge, die das "Gesucht"-Feld als "Übersetzung gesucht" oder "Hilfe gesucht" missverstehen und dementsprechend mit "Übersetzung" oder ähnlichem ausfüllen, von "alten" Nutzern oft unnötig grob zurechgewiesen werden à la "Bist du zu doof, einen geeigneten Betreff zu wählen oder was?"

    Aus den zerknirschten, erschrockenen oder auch (aus Unsicherheit?) aufsässigen Antworten der so Gescholtenen wird dann meist sehr schnell klar, dass es wirklich keine böse Absicht war.

    Jeder hat hier mal neu angefangen und Fehler gemacht; meist handelt es sich bei den etwas unbedarft daherkommenden Neuen auch um noch sehr junge Leute, deren gelegentlich etwas nassforscher Ton bei Anfragen mehr jugendlicher Unsicherheit als bösem Willen geschuldet sein mag.

    Daher eine Bitte an die "alten Hasen" hier: Weist doch einfach freundlich und sachlich auf die hier geltenden Spielregeln hin. (Auch lediglich "translation" als Anwort zu schreiben und zu hoffen, der Neue kapiert es, mag pädagogisch gut gemeint sein, wirkt aber auch nicht...)
    Mit freundlichen Erklärungen erreicht man meist mehr als mit provokativen oder spöttischen Kommentaren, die den Anfrager gleich in die Defensive drängen oder zu der Überzeugung bringen, dass wir hier alle arrogante Ar..... seien.

    Wenn sich jemand dann weiterhin beratungsresistent zeigt, kann man ihm immer noch eins überbraten oder ihn - noch besser - einfach ignorieren.

    Bisher hat hier immer ein Klima geherrscht, in dem man sich wohlfühlen konnte (trotz gelegentlich fliegender Fetzen) und es wäre doch schön, wenn es so bliebe.

    Als Anregung an das LEO-TEAM: Vielleicht könnte man die Feldbeschriftung "Gesucht" erweitern auf "Gesuchter Begriff"?


    VerfasserGaleazzo (259943) 06 Okt. 09, 09:23
    Kommentar
    Galeazzo, da hat es mich in den letzten Tagen auch schon oft in den Fingern gejuckt die gegen die meinen geschmack groben Poster zurueckzumotzen. Bisher habe ich es noch nicht gemacht, aber ich erwische mich immer wieder dabei auf Faeden mit dem Betreff "Hilfe" zu klicken nur um zu schauen ob sie friedlich geblieben sind.

    Ich unterstuetze also den Aufruf an die "alten Hasen".

    *edit* "Gesuchter Begriff" ist sicher nicht optimal, weil solange er gesucht ist, kann der User ihn nicht hinschreiben.
    Vielleicht "Betreff (Uebersetzung zu:)"?
    #1VerfasserEmily Chambers (310963) 06 Okt. 09, 09:32
    Kommentar
    ach, meistens klappt es doch, ich denke nicht, dass ein Herumfeilen am Wortlaut vollkommen verhindern wird, dass manche die Felder dann doch falsch ausfüllen.

    Ansonsten stimme ich euch völlig zu. Am meisten ärgern mich ja die Leute, die sich eigentlich eher selten mit Übersetzungsvorschlägen hervortun, sondern nur die Funktion des Forumrüpels erfüllen, gerne auch mit reflexhaften Kontextrufen kombiniert. Manchmal möchte man den Leuten raten, sich doch einen Dackel zuzulegen, der dann herumkommandiert werden kann.

    Ich denke dann immer, ein Kommentar meinerseits würde die Stimmung nur noch mehr anheizen (ja, auch ich kann "bissig"), also lasse ich es, deswegen freue ich mich, dass das Thema hier mal neutral, ohne Namensnennung, diskutiert wird.
    #2VerfasserSpinatwachtel (341764) 06 Okt. 09, 09:41
    Kommentar
    Im Prinzip habt Ihr alle drei völlig recht - ja, auch Spinatwachtel, denn meist klappt das hier doch sehr friedlich.

    Trotzdem frage ich mich, ob es wirklich zu viel verlangt ist, sich drei Minuten im Forum umzuschauen, bevor man eine Anfrage formuliert - dann würde nämlich (fast) jeder feststellen, daß in den Betreff eben nicht "Übersetzung" o.ä. gehört, sondern der gesuchte Begriff.

    Wenn allerdings ein ganzer Satz gesucht wird und der natürlich nicht vollständig in den Betreff paßt, hilft das auch nicht viel.
    #3Verfasserpenguin (236245) 06 Okt. 09, 09:45
    Kommentar
    penguin, das ist natuerlich nicht zu viel verlangt sich umzuschauen und zu ueberlegen was wohl ueblich ist, und es ist auch nicht verkehrt die Neulinge darauf hinzuweisen, aber der Ton macht die Musik.
    Man kann einen Uebersetzungsvorschlag posten und nett darauf hinweisen oder nichts zum Sprachproblem beitragen und motzen.
    #4VerfasserEmily Chambers (310963) 06 Okt. 09, 09:50
    Kommentar
    nein, es ist nicht zu viel verlangt, aber manche machen das einfach nicht. Und das ist doch kein solcher Eklat, dass gleich aufs Allerschärfste abgewatscht werden muss, oder? Eine Software, die alle Postings mit Übersetzung / Hilfe in der Betreffzeile mit dem Kommentar "falscher Betreff. Bitte schreiben Sie hier das zu übersetzende Wort hinein" ablehnen würde, wäre natürlich schick und wahrscheinlich die einzige Möglichkeit, das abzustellen. Aber mal ehrlich, ist es wirklich soo schlimm, wenn mal ein unbeholfen ausgefüllter Faden erscheint? Ich finde die rüden Kommentare viel nerviger.
    #5VerfasserSpinatwachtel (341764) 06 Okt. 09, 09:52
    Kommentar
    nein, das ist allerdings richtig, eine Forumspolizei brauchen wir hier nicht.
    #6Verfasserpenguin (236245) 06 Okt. 09, 09:54
    Kommentar
    "? Eine Software, die alle Postings mit Übersetzung / Hilfe in der Betreffzeile mit dem Kommentar "falscher Betreff. Bitte schreiben Sie hier das zu übersetzende Wort hinein" ablehnen würde, wäre natürlich schick " - es sei denn, man sucht die "Übersetzung der Gangshaltung ist zu hoch", in welchem Fall man dann natürlich - mit Verlaub - gearscht wäre ;-)
    #7VerfasserB.L.Z. Bubb (601295) 06 Okt. 09, 09:55
    Kommentar
    da ich schon weiß, was Übersetzung auf Englisch heißt, auch im Kontext von Gangschaltungen, könnte ich diesen Verlust verschmerzen...
    Der Vorschlag war sowieso nicht ernst gemeint, wie gesagt, mich stören die falsch ausgefüllten Betreffzeilen nicht.
    #8VerfasserSpinatwachtel (341764) 06 Okt. 09, 09:58
    Kommentar
    Danke Galaezzo, dass du das Thema mal ansprichst, denn ich finde auch, dass gerade die Leoniden mit gutem Beispiel voran gehen sollten, was den allgemeinen Umgangston im Forum betrifft.

    Ich habe in letzter Zeit den einen oder anderen Faden gelesen, in dem sich der/die Fragesteller/in am Ende enttäuscht von dem rauen Ton gezeigt hat und verkündete nicht wiederzukommen. Das finde ich sehr schade. Ich war auch nicht ganz unschuldig daran, da ich mich zu einem Kommentar hinreißen lassen habe, der kein Übersetzungsvorschlag war. Als sich der Poster beschwerte, ist mir dann bewusst geworden, dass man manchmal ziemlich nachlässig wird, da man annimmt, dass alle den Leoniden-Humor und die nicht böse gemeinte Bissigkeit kennen. Das ist aber nicht der Fall. Also auch in der Beziehung sollten wir, finde ich, etwas sensibler sein und im Zweifelsfall ein paar Smileys mehr an einen ironisch gemeinten Kommentar hängen.
    #9VerfasserZora [de] (593998) 06 Okt. 09, 10:56
    Kommentar
    Da ich mich hier eindeutig angesprochen fühle, möchte ich mich auf jeden Fall auch zu der Sache äußern.

    Wie bereits von penguin (#3) angedeutet, ist es meines Erachtens schlichtweg eine elementare Frage des Anstands, dass man sich gerade als Neuling (der Rat und Hilfe sucht) erstmal grob mit den Grundregeln und allgemeinen Gepflogenheiten vertraut macht und nicht einfach "mit der Tür ins Haus fällt", nach der Devise "Hoppla, jetzt komm' ich" ...

    Ebenso wie man sich z.B. ganz selbstverständlich auf dem Fußabstreifer die Füße abtreten sollte, bevor man als Gast ein fremdes Haus betritt - wer das nicht tut, muss mit einer entsprechenden Zurechtweisung rechnen.

    Nimmt man ein entsprechend "flegelhaftes" Versäumnis einfach kommentarlos hin, wird es irgendwann zur Gewohnheit.

    Hier wurde allerdings ein entscheidendes Argument vorgebracht, das mir absolut einleuchtet und das ich gerne gelten lasse:
    Ich bin hier im LEO-Forum weder der "Hausherr" noch die offiziell ernannte "Forumspolizei" - insofern steht mir eine solche Zurechtweisung also prinzipiell nicht zu.

    Dem entsprechend will ich gern versuchen, mich zu "bessern"
    #10VerfasserWoody 1 (455616) 06 Okt. 09, 11:12
    Kommentar
    Ohne jetzt konkrete Fäden zu kennen, möchte ich darauf hinweisen, dass so gut wie niemand völliger Neuling ist. LEO funktioniert nicht anders als hunderte andere Foren auch, in denen Menschen andere User nach Lösungen für ihr Problem fragen.
    Als Betreff "Hilfe" einzugeben ist nirgendwo sinnvoll - weder im Haustierforum (Hilfe vs. Pudelwelpe macht auf den Teppich) noch im Autoforum (Hilfe vs. Startprobleme 99er Corsa 1.2) noch im Übersetzungsforum (Hilfe vs. Frage zu Geschäftsbrief). Mit einem passenden Betreff lockt man in jedem Forum hilfsbereitee User an, die sich kompetent fühlen, etwas zu dem Problem beizutagen, das sollte jeder wissen.

    Neu bei LEO zu sein ist also keine Entschuldigung für Nachlässigkeiten im Betreff. Wer hier bei LEO schlurrt, macht das auch woanders. Hoppla, jetzt komm' ich. Nur kommen halt 20 andere auch gleichzeitig.
    Diese Nachlässigkeiten sind aber natürlich auch kein Argument für User - so es sie geben sollte -, harsch über andere herzufallen. Ein schönes Beispiel ist dieser Faden aus dem New Entry: Siehe auch: blowing this taco stand - Feierabend machen

    Zitat aus #5: "Ich habe es schon oft gesagt und sage es auch heute wieder: ich halte es nicht für sinnvoll, Verfasser von solchen "Müllvorschlägen" unfreundlich zurechtzuweisen. Nicht etwa, weil mir dieselben leid täten - nein, schlicht deshalb, weil es ihnen die Möglichkeit bietet, von der "Täter-" in die "Opferrolle" zu schlüpfen (wie in #4 auch geschehen)"
    Das kann ich nur unterschreiben.
    #11VerfasserTTMM (236247) 06 Okt. 09, 12:07
    Kommentar
    @8

    Bubb hat ja auch nicht nach einer "Gangschaltung" sondern nach einer "Gangshaltung" gesucht, die zu hoch ist (vermutlich 'gait posture' o.ä. - d.h. man sollte besser gebückt gehen...)

    Was eine Übersetzung in dem Zusammenhang bedeutet bliebe abzuwarten... ;)
    #12VerfasserRichard (236495) 06 Okt. 09, 13:02
    Kommentar
    In LEO herrscht nach wie vor ein nettes Klima. An dem ändert auch das gelegentliche Abwatschen des zigtrillionsten unbelegten Neueintragbeantragers nichts. Geht mal in andere Foren, wenn ihr wissen wollt, was eine echte verbale Breitseite ist.

    Ich finde es eher bedenklich, anderen vorschreiben zu wollen, wie sie auf die "Hilfeeee, bitte sofort perfekt übersetzen"-Fraktion zu reagieren haben, damit die armen Kinderchen nicht fürs Leben traumatisiert werden.
    #13VerfasserBirgila/DE (172576) 06 Okt. 09, 14:17
    Kommentar
    @13:

    Ich hätte gute Lust (aus gegebenem Anlass), den "Neueintragbeantrager" als neuen Eintrag bei LEO vorzuschlagen und zu sehen, was passiert ...

    ;-)
    #14VerfasserWoody 1 (455616) 06 Okt. 09, 14:31
    Kommentar
    Die LEOniden sind halt so schrecklich eloquent, sonst würden sie sich mit dem typisch hingerotzten RTFM anderer Foren begnügen. :-)
    #15Verfassertigger (236106) 06 Okt. 09, 14:37
    Kommentar
    @14
    Aber nur mit guten Belegen, ob das mit oder ohne Fugen-s geschrieben wird, sonst schnauze ich dich nämlich sofort an!
    #16Verfasserznoopy (320801) 06 Okt. 09, 14:38
    Kommentar
    @16:

    Na, der "Beleg" ist doch wohl eindeutig - Beitrag #13 von Birgila/DE (siehe oben) ... da steht's ganz deutlich ohne Fugen-s :-P


    Hab' ich übrigens schon erwähnt, dass ich den Vorschlag von Zora [de] (#9) mit den Smileys ganz prima finde? (Natürlich nur dort, wo sie wirklich angebracht sind ...)
    #17VerfasserWoody 1 (455616) 06 Okt. 09, 14:47
    Kommentar
    new entree applicashion - neueintragbeantragung

    Quelle: hab ich grad gelesen

    Kommentar: des is noch nich in leo.
    #18VerfasserBirgila/DE (172576) 06 Okt. 09, 14:56
    Kommentar
    Genau - sowas in der Art schwebte mir vor ;-)

    Da kann man doch nicht meckern, oder?!
    #19VerfasserWoody 1 (455616) 06 Okt. 09, 15:03
    Kommentar
    Schön, dass sich hier so eine angeregte Diskussion entwickelt hat!


    Woody und Birgila (18,19)

    Nicht schlecht für den Anfang. Aber muss es nicht heißen neueintrag's beantragung ?

    Außerdem finde ich "hab ich grad gelesen" recht schwach im Vergleich zum heute von einem eifrigen Neueintrager geposteten Beleg: OK, meine Oma sagte das immer
    ;-)
    #20VerfasserGaleazzo (259943) 06 Okt. 09, 15:11
    Kommentar
    stimmt, mit der Oma kann ich keines Fall's konkurrieren :-)))
    #21VerfasserBirgila/DE (172576) 06 Okt. 09, 15:14
    Kommentar
    Apropos, Leute:

    Ist Euch aufgefallen, dass heute den ganzen Tag noch kein einziger entsprechend blödsinniger Betreff im Forum aufgetaucht ist??

    Mir fällt sowas auf ... aber ich kann warten, hehe ... *fg*
    #22VerfasserWoody 1 (455616) 06 Okt. 09, 16:02
    Kommentar
    Ansonsten könnte ja glatt der Verdacht entstehen, die ... ähem ... "erzieherischen Maßnahmen" hätten Erfolg gehabt - ganz ähnlich wie bei dem von Spinatwachtel (#2) erwähnten exemplarischen Dackel ...
    #23VerfasserWoody 1 (455616) 06 Okt. 09, 16:12
    Kommentar
    Sorry, but I agree with the original several posters and have to disagree with Woody and Birgila, though I appreciate Woody's willingness to practice a little more self-restraint.

    These things come and go in waves. In the longer term, there's never really any shortage of people who for whatever reason fail to read the manual. Snapping at people may have some brief deterrent value in discouraging the dim and clueless, but you also don't know how many good, competent people that tone of voice may be turning off.

    Trying to make a cute joke out of it just distracts from the issue at hand. The argument 'But it's worse in other forums' is basically maxxpf-style pseudo-logic. As our mothers always said, just because someone else goes and jumps off a bridge doesn't mean you have to. Sure, there are people out there committing mass murder, but that doesn't mean it's okay for us to mug one little old lady on the street.

    And the argument 'But someone has to tell them, and at least this way they learn' is also specious. The choice is not between explaining the rules and keeping silent; it's between explaining the rules in a nice way and in a mean way.

    We all slip up now and then, and I'm sure that among the scores of times I've said 'Next time, check the archive first,' some have been more short-tempered than others. But I think Galeazzo's right to urge us to nip meanness in the bud before it becomes a habit. Next time, let's be a little friendlier out there. Please? (-:



    #24Verfasserhm -- us (236141) 06 Okt. 09, 21:42
    Kommentar
    I disagree. (Sorry, I know I do that a lot recently...) ;)

    Ich denke, dass unser Einfluss, wer bei LEO bleibt oder nicht, relativ gering ist. Meiner Erfahrung nach lassen sich lernwilligen Neunutzer auch durch rauhe Antworten nicht vergraulen, sondern kommen zurueck und wollen wissen, warum man sie denn anpfeift. Und die Unbelehrbaren bleiben dies selbst bei den freundlichsten und hoeflichsten Erklaerungen. Ich wuerde sagen, dass die Haeufigkeit der Aeusserung "Und das war sicher das letzte Mal, dass ich hier helfe" im direkt reziproken Verhaeltnis zur Qualitaet des Beitrags steht. ;)

    Dass heisst nicht, dass ich mir nicht wuensche, dass ich und andere ihre manchmal doch bissigen Kommentare zurueckhalten wuerden, um das recht freundliche Klima hier auch so zu erhalten. Aber ich habe, wie Birgila sagte, wenig Mitleid mit dem "Opfer", wenn es denn nun einmal rausrutscht.

    Obiges gilt allerdings weniger fuer "Englisch/Deutsch gesucht". Wenn es den LEOs wahrscheinlich relativ egal ist, wieviele bei New Entry mitspielen, ist "E/D gesucht" das Forum, wo der Standarduser, dem LEO seine Werbeeinnahmen verdankt, anfragt. Allein schon, um den LEOs einen Gefallen zu tun, sollte man dort eher auf bissige Kommentare verzichten. Oder mit anderen Worten: Nicht-lernwillige "Helfer" des Woerterbuchs eventuell zu vergraulen ist eine Sache, bei "Fragestellern" sehe ich dies anders.
    #25VerfasserMausling (384473) 06 Okt. 09, 23:25
    Kommentar
    Hear, hear, hm--us! And thank you, Galeazzo, for starting this thread. It's also been my impression over the last few months that some people simply have too much time on their hands and can find nothing better to do than give a good ticking-off to newcomers for some transgression or other. I really do find it very off-putting.

    If someone doesn't enter something useful in the "Betreff" in Deutsch/Englisch gesucht, why not simply point out politely that they'd get more help if they did and also give them tips (mention context, etc.) on how to open a new thread? As far as New/Wrong Entry is concerned, the instructions are quite clear, so why not simply leave it to the Leo team to delete any entries that don't comply?

    It's not always easy to know what's what in a forum with which one is unfamiliar. I've recently been investigating dict.cc for translation queries (yes, I know, I'm a traitor;-), but I'm really fed up with Leo at the moment for the reason addressed by Galeazzo).

    Over the years, this forum has always had its "Oberlehrer" (and I'm sure we can all think of one in particular;-)), but there's a difference between being oberlehrerhaft and downright rude. I can only repeat what hm--us has said: The choice is not between explaining the rules and keeping silent; it's between explaining the rules in a nice way and in a mean way.
    #26VerfasserAnne(gb) (236994) 06 Okt. 09, 23:42
    Kommentar
    Für mich ist der Hauptunterschied zwischen dem Ärgernis, dass eine falsch ausgefüllte / kontextfreie / anderweitig fehlerhafte Anfrage oder eine rüde Zurechtweisung derselben auslösen, folgender (ja, ich habe darüber nachgedacht...): Schlampigkeit, Unhöflichkeit oder Nachlässigkeit bei Anfragen fallen nur auf den Anfrager selbst zurück, zumindest, solange sie nicht überhand nehmen und das gesamte Forum prägen - und davon sind wir ja weit entfernt.
    Rüde Zurechtweisungen geben jedoch meist den Anschein, dass sie im Namen Leos / aller User geschehen (oft genug haben ja dann auch die Getadelten genau diesen Eindruck, dass die Watschn von den Betreibern kommt, und nicht von irgendeiner selbsternannten Forumspolizei), und das fällt dann auf alle User zurück, auch wenn es nicht gewollt ist. Das stört mich ganz extrem, erstens weil es ziemlich anmaßend ist, und zweitens, weil ich in so einem Verein nicht gerne Mitglied sein würde. Will meinen, wenn die bösartigen Verweise immer von Doris kämen, oder diverse User von Doris / Fabian dazu ermächtigt würden, ganz offiziell, in diesem Ton die Forumspolizei zu spielen, würde ich Anne folgen.
    #27VerfasserSpinatwachtel (341764) 07 Okt. 09, 08:42
    Kommentar
    hm--us, du überraschst mich: einerseits schreibst du, du fändest es richtig "to nip meanness in the bud before it becomes a habit", aber ein paar Sätze zuvor machst du einen anderen Forumsteilnehmer lächerlich, wobei du sogar seinen Namen nennst. Das passt nicht ganz zusammen, oder?

    Damit ihr mich richtig versteht, ich halte auch nichts davon, jeden, der sich nicht regelkonform verhält, gleich mal saublöd anzumachen. Aber man muss auch nicht bei jedem diese freundliche Samthandschuhmasche abziehen. Der Ton im englischen LEO ist insgesamt sehr angenehm und ja, der vergleichende Blick in andere Foren ist durchaus statthaft und hat nichts mit "pseudo-logic" zu tun.
    #28VerfasserBirgila/DE (172576) 07 Okt. 09, 09:26
    Kommentar
    Hallo zusammen,

    ich möchte mich als "Neu-User" auch mal kurz dazu äußern.
    Ich denke ernsthaft dass die unbrauchbaren Betreffs (Betreffe?!) wenigstens zur Hälfte nicht aus Ignoranz, sondern aus einem Nichtverstehen der "Anleitung" resultieren.
    Als ich meine erste Anfrage hier verfasst habe, habe ich zuerst fast versehentlich in einem falschen Forum gepostet, es gerade noch so gemerkt, meinen Text ins Kästchen des richtigen Forums kopiert, mindestens 10 andere Anfragen gelesen, ob denn meine Felder auch richtig ausgefüllt sind (wobei man sich ja auch nicht sicher sein kann ob die anderen das jetzt richtig gemacht haben) und bin mir trotzdem bis heute nicht sicher ob ich in jedes Feld das "Richtige" geschrieben habe. Ich habe mir aber wirklich Mühe gegeben alles Richtig zu verstehen!

    Dabei bin ich schon in mehrern Foren recht aktiv gewesen und weiß also prinzipiell wie die Sache läuft.

    Ich finde einfach den Aufbau der Maske zum Ausfüllen sehr suboptimal. Ist zwar nett ausgedacht, aber oft passt es, glaube ich, einfach nicht und dann fragt man sich ob dass, was man jetzt sagen oder fragen will auch wirklich da hinein gehört oder nicht oder ob man das vielleicht gar nicht fragen darf weil es ja kein passendes Feld gibt...

    Das hört sich jetzt wahrscheinlich für alteingesessene User komisch an, aber ich glaube mit einer anderen Anleitung zum Schreiben von Threads könnte man dieses Wirrwarr doch abmildern.

    Dass natürlich im Betreff "Hilfe" steht, kann man so auch nicht erklären. Aber ich denke das machen wirklich nur Neulinge, die mit Foren generell noch nicht viel zu tun hatten, und nach 3 -freundlichen- Hinweisen sollten selbst die dümmsten erkannt haben dass das nichts bringt.

    Ich dürft nicht nur die Masse an Leuten sehen, sondern den einzelnen User, für den das ganz unverständlich ist warum er jetzt angemault wird, weil er nicht weiß, dass das eigentlich nicht seine Schuld ist, sondern nur Frust ob der vielen vielen vorangegangen Einträge. Ich war mal in einem Forum auch eher in erklärender Weise aktiv und kann euch total verstehen, ich weiß dass solche Einträge nerven. Trotzdem ist mir noch nie jemand untergekommen, der auf einen freundlichen Hinweis hin nicht seinen Betreff angepasst hätte.
    Es gibt eben immer wieder Neue, egal wo, und die KÖNNEN einfach nicht von Anfang an alles wissen.

    Also bitte... Nachsicht ist das Zauberwort.
    Sorry wenn ich jetzt so altklug daher rede, bin ja hier ganz neu ;-) ;-)

    Grüße...
    #29VerfasserLaMafufo (634541) 07 Okt. 09, 10:01
    Kommentar
    @TTMM:
    Ich denke, dass ein relativ großer Anteil der neuen User im LEO-Forum eben nicht über besonders große Erfahrung in anderen Foren verfügt, da es sich auch häufig um Schüler handelt, die LEO vom Lehrer oder anderen Schülern empfohlen bekommen (gerade auch deshalb, weil "Medienkompetenz" Bestandteil der Bildungsstandards ist). LEO genießt eben auch unter Pädagogen einen guten Ruf. ;-)
    Insofern finde ich es verzeihlich, wenn Neulinge sich nicht direkt zurechtfinden. (Es gibt ja noch Jugendliche, die nicht den ganzen Tag am PC verbringen.) Aber wie schon gesagt, der Ton macht die Musik, und zwar von beiden Seiten.
    #30VerfasserLiadin (149338) 07 Okt. 09, 10:11
    Kommentar
    Zunächst mal hat aus meiner Sicht hier grundsätzlich jede(r) das gleiche Recht, seine/ihre Sichtweise der Dinge darzulegen - auch (bzw. gerade) ein "Neuling" ...

    Aber entschuldige bitte, LaMafufo - was gibt es denn an der "Anleitung" hier nicht zu verstehen?

    Wenn jemand in die Betreffzeile "Übersetzung" schreibt (oder - noch "besser": "HILFE!"), dann frage ich mich, was diese Leute wohl machen, wenn sie z.B. mal einen "offiziellen" (Geschäfts-)Brief schreiben müssen ...

    Außerdem fällt es mir wirklich schwer, mich zu beherrschen, wenn jemand (um bei meinem bereits in #10 gewählten Vergleich zu bleiben), anstatt sich erstmal die Füße abzutreten und dann an der Haustür zu klingeln oder zu klopfen und "Guten Tag" zu sagen, einfach die Tür aufreißt, hereinstürmt und lauthals "HILFE, HILFE!" brüllt - zumal wenn sich dann auf den zweiten Blick herausstellt, dass er/sie lediglich zu "doof" bzw. zu bequem (oder beides) ist, um ein Wörterbuch richtig zu benutzen, oder dieses in die Ecke schmeißt, wenn nicht der erstbeste Eintrag gleich in den Kontext (sofern vorhanden) passt ... da komme ich mir, mit Verlaub gesagt, schon manchmal ein wenig "veräppelt" vor!

    Aber, wie gesagt: mir kann's ja im Prinzip egal sein ... warum sollte man irgendwelche Regeln einhalten, wenn's auch ohne geht?
    #31VerfasserWoody 1 (455616) 07 Okt. 09, 10:21
    Kommentar
    Woody, es geht doch nicht darum, den Leuten klarzumachen, daß hier die Einhaltung bestimmter "Regeln" doch recht gern gesehen wird. Es geht nur darum, wie man es den Leuten vermittelt. Und da sind schon einige echt unhöfliche Kommentare gefallen, die man einfach auch netter hätte formulieren können - auch wenn ich mich grad über den Splitter im Auge usw. beschwere - ICH gehör ja auch nicht immer zu den Chorknaben ;-)
    #32VerfasserB.L.Z. Bubb (601295) 07 Okt. 09, 10:29
    Kommentar
    @32:

    Is' ja gut, Bubbel ... "der Ton macht die Musik" - ganz recht, das sehe ich auch so.

    Aber, wie gesagt: Wenn mich jemand, anstatt "höflich" zu fragen, einfach anblafft, dann blaff' ich eben zurück - bzw., wie Spinatwachtel (#2) so schön formuliert hat: "auch ich kann bissig" ... so einfach ist das.
    #33VerfasserWoody 1 (455616) 07 Okt. 09, 10:42
    Kommentar
    Woody, um mal im Bild zu bleiben: es ist aber nicht dein Haus, sondern eher eine öffentliche Bibliothek. Und das Vergehen der nachlässigen Poster ist eher mit offenem Reißverschluß o.ä. gleichzusetzen, also für den Betreffenden peinlich, aber doch kein Affront gegen die anderen Bibliotheksnutzer.
    Wenn du nett bist, sprichst du eben einen wildfremden Menschen darauf an, dass er Petersilie zwischen den Zähnen hat - aber eben auch nicht mit "sagen Sie mal, wie sehen Sie denn aus! Schämen Sie sich denn gar nicht? Keinen Spiegel zuhause?" usw., oder?
    Oder du überläßt sie einfach ihrem Schicksal. Früher oder später merken sie es auch selbst.
    #34VerfasserSpinatwachtel (341764) 07 Okt. 09, 10:56
    Kommentar
    @ LaMafufo (#29)
    Ich sehe das teilweise genau so. Nicht alles ist sofort 100%ig ersichtlich. Zuerst die Überschriften; "Deutsch gesucht" könnte vielleicht besser "deutsche Übersetzung gesucht" heißen, statt "Übersetzung korrekt" könnte es vielleicht eher "Eigene Übersetzungen prüfen lassen" heißen...
    Ich weiß noch recht genau, wie die Trennung von "Beispiele/Definitionen mit Quellen" und "Kommentar" eingeführt wurde. Zuerst dachte ich nur hä? Ein Beispiel habe ich doch, nämlich mein gesuchtes Wort, und warum dann noch ein Kommentar? Noch heute halte ich diese Trennung in "deutsch/englisch gesucht" nicht für sinnvoll. Dass der Eintrag "gesucht" zum Betreff wird, erschließt sich auch nicht auf Anhieb.
    Vielleicht es es sogar logisch - gesucht wird Hilfe oder eine Übersetzung ;-)
    Nur hilft das alles nichts, wenn sich der Ratsuchende keinerlei Mühe gibt, und das dürften die meisten sein.

    @Liadinn, #31:
    >> gerade auch deshalb, weil "Medienkompetenz" Bestandteil der Bildungsstandards ist

    Einverstanden, aber warum Medienkompetenz learning by doing, wenn es in der Schule verlangt wird? Kann dann der (Informatik-)Lehrer nicht darauf hinweisen, dass sinnvolle Betreffzeilen die Erfolgswahrscheinlichkeit erhöhen?

    @Woody, #31:
    >> was diese Leute wohl machen, wenn sie z.B. mal einen "offiziellen" (Geschäfts-)Brief
    >> schreiben müssen ...

    Ich kann mir nur vorstellen, dass diese Leute beruflich nie mit E-Mail arbeiten. Ich kann mich nicht erinnern, jemals einen völlig nichtssagen Betreff gesehen zu haben.
    #35VerfasserTTMM (236247) 07 Okt. 09, 11:12
    Kommentar
    @34:

    Ich kann Deine Sichtweise hier durchaus nachvollziehen, Spinatwachtel - aber ich sehe das eben ein bisschen anders.

    Wenn ich mit mehreren Parteien in einem "ordentlichen" Mietshaus (oder einer WG) wohne, und plötzlich kommen ein paar Gassenlümmel ohne jegliche Manieren mit dreckverschmierten Latschen über den Fußabstreifer ins Haus gestürmt und fangen an rumzuplärren, dann warte ich nicht darauf, dass sich der Vermieter drum kümmert, sondern weise die Ruhestörer selbst entsprechend unmissverständlich zurecht - weil ich mich als Teil dieser Gemeinschaft eben auch persönlich gestört fühle.

    Aber was soll's - diese unterschiedlichen Sichtweisen wird (und darf) es wohl immer geben ...

    und ich reiß' mich ja schon zusammen ;-)
    #36VerfasserWoody 1 (455616) 07 Okt. 09, 11:15
    Kommentar
    "Petersilie zwischen den Zähnen" / "offener Reißverschluss" - ha, von wegen ...

    :-P
    #37VerfasserWoody 1 (455616) 07 Okt. 09, 11:17
    Kommentar
    woody, sind doch alles nur Pixel. Aber stimmt, man kann das wohl auch persönlich nehmen, ich wollte nur darauf hinweisen, dass man das nicht unbedingt muss.
    #38VerfasserSpinatwachtel (341764) 07 Okt. 09, 11:22
    Kommentar
    Woody, wer in die Gesucht-Zeile "Hilfe" schreibt, ist ja nicht gleich ein schlammverkrusteter Rüpel. Du meinst sicher die "Gefälligst übersetzen und zwar sofort"-Leute. Denen werd ich auch in Zukunft gern im selben Ton antworten...
    Den "OK, das sagt meine Oma immer"-Neueintragsleuten werde ich mich künftig versuchen, verbal etwas geschmeidiger zu nähern ;-)
    #39VerfasserBirgila/DE (172576) 07 Okt. 09, 11:27
    Kommentar
    Na, dann sind wir uns ja im Prinzip fast einig - wer hätte das gedacht?!

    ;-)

    Natürlich will ich hier auch keinesfalls alle "fehlerhaft" formulierten Anfragen bzw. deren Urheber in einen Topf werfen, bzw. über einen Kamm scheren ... ach kommt schon - Ihr wisst, was ich meine, oder?!
    #40VerfasserWoody 1 (455616) 07 Okt. 09, 11:33
    Kommentar
    #39 Damit kein Missverständnis aufkommt: Die "Ey, ihr da, übersetzt mir mal diese 100 Zeilen Fachtext ins Englische, aber dalli!"-Leute habe ich natürlich nicht gemeint. Es ging mir nur um die etwas dussligen, aber prinzipiell gutartigen Neulinge.

    "verbal etwas geschmeidiger zu nähern" - seeehr schön formuliert! ;-)
    #41VerfasserGaleazzo (259943) 07 Okt. 09, 12:46
    Kommentar
    "Neulinge" und "gutartig" ist ja schon mal ein Widerspruch in sich ;-)

    Immer das schlimmste annehmen, dann kann man nur angenehm enttäuscht werden ...
    #42VerfasserB.L.Z. Bubb (601295) 07 Okt. 09, 12:48
    Kommentar
    Ich sag's ja nur ungern,... aber #42 klingt mir doch sehr nach der Sichtweise eines alten und vermutlich auch recht verbitterten Mannes (von allen anderen Eigenschaften ganz zu schweigen) *g*
    #43VerfasserGaleazzo (259943) 07 Okt. 09, 12:55
    Kommentar
    "etwas dusslig, aber prinzipiell gutartig" ...

    Haha, das ist auch ganz famos ausgedrückt - muss ich mir merken :-P

    Und um etwas mehr Geschmeidigkeit in der verbalen Annäherung an diese Zeitgenossen bemühe ich mich derzeit wirklich nach Kräften ...


    @43:

    Wie bitte?! Wenn hier einer alt und verbittert ist, dann bin ich das, jawoll!
    #44VerfasserWoody 1 (455616) 07 Okt. 09, 12:59
    Kommentar
    Woody, es kann nur einen geben. Und das bin ich!
    #45VerfasserB.L.Z. Bubb (601295) 07 Okt. 09, 13:02
    Kommentar
    Wie jetzt, Woody & Bubb? Je höher die Leo-Mitgliedsnummer, desto älter?!
    Schaut 'mal ins MorgenGrauen, wer wirklich alt ist! ;-)
    #46VerfasserDigedag (237153) 07 Okt. 09, 13:14
    Kommentar
    Nur um nocheinmal auf die Änderungsvorschläge zurück zu kommen:

    Ich (und ich ganz persönlich) fände passend: Zu übersetzender Begriff / Eigener Vorschlag

    Ich finde die Formulierung "Übersetzung" etc nicht passend um zu erklären was ich ins nachfolgende Kästchen schreiben soll.

    Ist das hier denn alles egal? Ich meine, damit könnte man es doch zumindest Leute wie mir (die sich Mühe geben und einfach zu doof sind bzw. vielleicht auch zu umständlich denken) wirklich einfacher machen.

    Ich glaube euch ja dass das für euch alles ganz eindeutig ist, dennoch kann ich mir vostellen dass das echt ein Problem für viele ist, die hier zum ersten Mal was schreiben.

    Ganz davon zu schweigen, dass man erst mal eine halbe Stunde braucht, um seinen Eintrag in die richtige Form zu bringen und zu recherchieren wie das jetzt alles geht.
    Liest hier ein Moderator/Admin mit?
    #47VerfasserLaMafufo (634541) 07 Okt. 09, 13:17
    Kommentar
    Auweia ...

    *Ist das hier denn alles egal?*

    Tja, manchmal könnt' man fast den Eindruck haben ...
    #48VerfasserWoody 1 (455616) 07 Okt. 09, 13:51
    Kommentar
    @ Galeazzo N° 20

    --> Gut, ich hab' u.a. das mit der Oma geschrieben, im geposteten Beitrag selbst...nicht als Headline. Ich müsste mich hier jetzt zwar nicht mit dieser Tatsache outen aber so war es einfach und mir kam diese Nebeninformation situativ nicht ganz fehl am Platz vor, wenn hierdurch auch kein wissenschaftlicher Beleg dargelegt wurde. Links gab's von mir ja auch... ich dachte, dass Ihr die sowieso öffnet, um den Vorschlag zu prüfen, daher auch keine eingehenderen Erläuterungen von mir. Und ist ja nicht so, dass ich Eure "Gebrauchsanweisung" nicht gelesen habe...naja, dann hab' ich wohl was falsch gemacht und daraus gelernt.

    Seid Ihr nicht auch (fast) alle irgendwann Mal neu zu LEO hinzu gekommen?!

    Wenn bei einigen die Neulinge nicht gern gesehen oder unerwünscht sind, wieso ist dann LEO für alle zugänglich? Es gibt auch Neulinge, die sich ernsthaft Interessieren und nicht nur kurzweilig bei LEO bleiben wollen oder gerne beständig bleiben würden. Vielleicht sollten einige Threads für die Anderen geschlossen werden bzw. so eingerichtet, dass nur die ADMINs und die mehrjährigen Mitglieder/ User einen Beitrag posten können.

    Hm, ich habe mich hier in der ersten Septemberhälfte angemeldet. Bis vor ca. einer Woche war hier alles bestens. Ab da jedoch, ist mir in einzelnen Threads vermehrt aufgefallen, dass andere (wahrscheinlich newbies) persönlich angegangen werden. Naja, vielleicht liegt es an der Jahreszeit, wenn's auf den Winter zugeht, sind einige Menschen nicht mehr so gut gelaunt.

    Nichts desto trotz:
    Die Mehrzahl der "Helferlein" bei LEO sind sehr freundlich und hilfsbereit. Im Großen und Ganzen ist das letztendlich eine ganz nette und kompetente Truppe hier!!!!!!!!!!!!

    Schönen Tag noch!!!
    #49Verfasserhewlettpackard (626670) 07 Okt. 09, 14:45
    Kommentar
    Ich sag' nur:

    Ich hab's versucht - ich hab's versucht ...


    Siehe auch: Dicksen /Dixen?
    #50VerfasserWoody 1 (455616) 07 Okt. 09, 15:00
    Kommentar
    *lol* Sorry, Woody1, das war nicht zuletzt meine Schuld. Yoko hat da offenbar einige Zwischentöne missverstanden.

    hewlettpackard, ich glaube gar nicht, dass man dich für deine Quellenangabe wirklich schlecht machen wollte. Die war so originell, dass man sie hier nur augenzwinkernd als bestes Beispiel von allen genannt hat.
    #51Verfassertigger (236106) 07 Okt. 09, 15:16
    Kommentar
    Äääh ... kann mir vielleicht irgendjemand nochmal kurz das mit der Täter- und Opferrolle erklären?

    In welche Ecke soll ich mich denn jetzt stellen?

    :-/
    #52VerfasserWoody 1 (455616) 07 Okt. 09, 15:22
    Kommentar
    Könntet ihr das allgemeine Geplänkel bitte aufs QZ beschränken?
    #53VerfasserDoris (LEO-Team) (33) 07 Okt. 09, 15:26
    Kommentar
    Klar, Doris - sorry!
    #54VerfasserWoody 1 (455616) 07 Okt. 09, 15:37
    Kommentar
    Ab einer 'bestimmten' Länge gehört jeder Faden ins QZ verschoben - oder 'umgeleitet'. ;-)
    #55VerfasserDigedag (237153) 07 Okt. 09, 17:44
    Kommentar
    Thema Neulinge

    ...will die hier der Ein oder Andere absichtlich verkraulen?!

    Ehrlich, langsam kotzen (Entschuldigung) mich solche Kommentare einfach nur an.

    Siehe auch: [es-de] wenn es Dir zeitlich passt

    Wenn ich mich recht entsinne, habe ich diesen zuvorkommenden User schon des Öfteren hier gelesen bzw. dessen Kommentare...

    Aber gut, das seid ja nicht Ihr ;-). Von daher "Augen zu und durch".
    #56Verfasserhewlettpackard (626670) 07 Okt. 09, 19:49
    Kommentar
    verkrault werden ist nur was für tigger...
    (Tschuldigung, Doris, bin schon weg! *flücht*)
    #57VerfasserBirgila/DE (172576) 07 Okt. 09, 21:40
    Kommentar
    Entschuldigt, wenn ich das nicht alles gelesen habe. Falls Ihr dazu beitragen wollt, dass LEO eins der besten kostenfreien Online-Wörterbücher wird bzw. seine Position behauptet und ausbaut, verschreckt nicht die Schüler und andere Neulinge. Ja, Ihr habt recht, manche Fragen und Diskussionen wiederholen sich. Oft fehlt der Kontext, den man bräuchte, um passende Vorschläge anzubieten. Unsere "Regeln" könnten manche LEOniden aber auch ein bisschen freundlicher formulieren, oder? Das wäre für die Kultur und das Miteinander im Forum überhaupt hilfreich.

    Nur am Rande gesagt: Mir kommt es vor, als ob Langenscheidts Großwörterbuch (Der Kleine Muret-Sanders) allenfalls 15% von dem abdeckt, was LEO inklusive Forum zu bieten hat, ganz abgesehen von Grammatik, Collocations, fachlichen Beiträgen, interkulturellen Tipps und Unterhaltung.
    #58VerfasserClaus (243211) 08 Okt. 09, 01:29
    Kommentar
    Ich möchte anhand eines anderen Beispiels aus dem Alltag nochmals versuchen, deutlich zu machen, worum es mir hier geht:

    Ich komme in einen Supermarkt, in dem ich noch nie zuvor eingekauft habe. Ich brauche, sagen wir mal, Klopapier ...

    Was tu' ich also??

    Klar - ich geh' rein, stell' mich in die nächstgelegene Abteilung (z.B. "Obst und Gemüse") und sage möglichst laut und vernehmlich "Ich benötige dringend eine Packung vierlagiges Toilettenpapier in Premium-Qualität. Vielen Dank im Voraus!"

    Wenn dann die Obst- und Gemüseverkäufer geflissentlich herbeieilen und mir das Gewünschte mit ein paar netten Worten in den Einkaufswagen legen, erzähl' ich das natürlich all meinen Verwandten, Freunden und Bekannten, wie toll man in dem Laden bedient wird - brauchst nur reinkommen und sagen, was du willst ...

    (Und das Tollste ist ja: bei LEO ist das alles kostenlos ...)

    Sollte jedoch wider Erwarten ein Verkäufer oder gar ein anderer Kunde des Ladens mich dumm von der Seite anquatschen, dass ich mich doch in die Haushaltswaren- oder Drogerieabteilung bemühen solle, weil in der Obst- und Gemüseabteilung nun mal leider kein Toilettenpapier verkauft wird, werde ich da nie wieder einkaufen - woher sollte ich als Neukunde das denn wissen?! Unverschämtheit!
    #59VerfasserWoody 1 (455616) 08 Okt. 09, 08:50
    Kommentar
    Versteht mich bitte nicht falsch:

    Natürlich ist eine fehlerhaft formulierte Anfrage an sich kein Drama - das Problem ist aber, dass das dann "Schule macht" (im wahrsten Sinne des Wortes):

    Gerade bei Schülern und ähnlich "Unbedarften" (man möge mir diese Formulierung hier bitte verzeihen) spricht es sich recht schnell herum, wie schnell und unkompliziert man hier bei LEO fachkundige (und kostenlose) Hilfe für jedes Problemchen bekommt - man sagt einfach, was man will oder "braucht", und schon wird einem die Antwort quasi auf dem Silbertablett serviert ...

    Je mehr solche "Schludrigkeiten" man durchgehen lässt - d.h. je mehr fehlerhafte Anfragen ganz normal und kommentarlos beantwortet werden -, desto unübersichtlicher wird es natürlich auf lange Sicht für diejenigen Neulinge, die sich tatsächlich die "Mühe" machen, sich erstmal ein wenig hier umzusehen und das grundlegende Prinzip des LEO-Forums zu durchschauen.

    #60VerfasserWoody 1 (455616) 08 Okt. 09, 09:11
    Kommentar
    nein, wir verstehen Dich schon nicht falsch, wir sind nur ganz offensichtlich mehrheitlich nicht Deiner Meinung.

    Und bitte bedenke: Von jedem Posting in dieser Rubrik wird Doris per E-Mail informiert.
    #61Verfasserpenguin (236245) 08 Okt. 09, 09:15
    Kommentar
    Irgendwie finde ich, mit Woody1's leicht bizarren Vergleichen ist die Diskussion an einem Punkt angelangt, wo man einen Schlußstrich ziehen sollte.
    Meine Meinung zum Thema deckt sich -- insbesondere was den Umgangston anbelangt -- ungefähr mit Galeazzos und hm -- us'. Ich würde mir insgesamt mehr sachbezogene Diskussionen wünschen und weniger humorige Kommentare und Neckereien, die spätestens nach dem zweiten "F5" keine Sau mehr interessieren.


    #62VerfasserDoris (LEO-Team) (33) 08 Okt. 09, 09:19
    Kommentar
    Woody, es geht doch nicht darum das durchgehen zu lassen. Ich denke wir sind uns alle einig, dass uns dieses Verhalten von Neu- oder Altusern nicht gefaellt und wir nicht wollen, dass es sich durchsetzt.

    Die Frage ist doch nur wie wir darauf reagieren. Mir ist klar, dass wir nicht den ganzen Tag ueber freundlich sein koennen (ich schliesse mich da ausdruecklich ein). Wir arbeiten, sind mehr oder weniger genervt von Kollegen/Kunden/Arbeitsbergen etc. und huepfen zwischendurch bei LEO rein und raus. (Das sind sicher keine optimalen Bedingungen fuer LEO.)

    Dennoch denke ich, dass wir zumindest versuchen sollen etwas Geduld und Freundlichkeit gegenueber Leuten aufzubringen die sich aus Unwissenheit oder mangelnder Erfahrung nicht an alle Regeln halten. (Und bei den Trollen, die das absichtlich machen um zu provozieren, sollte man ja soweiso am besten ignorieren.)
    #63VerfasserEmily Chambers (310963) 08 Okt. 09, 09:21
    Kommentar
    @penguin (61):

    Mir ist nicht ganz klar, was Du mir damit sagen willst.

    Selbstverständlich gibt es auch andere Meinungen - und diese Diskussion kann das "Problem" wohl auch nicht grundsätzlich lösen; sie kann aber durchaus dazu beitragen, diese verschiedenen Meinungen und Positionen für alle Beteiligten klar darzulegen, gegeneinander abzuwägen und evtl. zu überdenken.

    Dies ist m.E. ein durchaus "wertvoller" bzw. produktiver Beitrag zur Sache - dass auch Doris darüber informiert wird, ist doch völlig in Ordnung ...


    Edit:

    Okay - habe gerade #62 von Doris gelesen ...

    Sage also nochmals "sorry" und werde mich danach richten - nichts für ungut!
    #64VerfasserWoody 1 (455616) 08 Okt. 09, 09:24
    Die Diskussion zu diesem Artikel ist geschlossen.
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt