Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Forum home

    Chat room

    Das "kleine Glück" im Alltag

    Topic

    Das "kleine Glück" im Alltag

    Comment
    Liebe LEOs,

    sicher kennt ihr das auch - diese kurzen, unverhofften Momente im Leben, wenn etwas einfach "perfekt" läuft oder so schön ist, dass man ganz spontan gute Laune kriegt und manchmal noch lange davon zehrt ...

    z.B. wenn man bei der schnellen Tasse Instant-Kaffee zwischendurch das "optimale" Mischungsverhältnis von Kaffeepulver, Wasser und Zucker (oder wasauchimmer) trifft ...

    oder wenn beim Blick aus dem Fenster auf einmal ein Sonnenstrahl durch die graue Wolkendecke bricht ...


    Freue mich auf viele schöne Beiträge zum Thema :-)
    AuthorWoody 1 (455616) 09 Nov 09, 13:18
    Comment
    wenn man als Erster das Nutellaglas aufmacht ... und die Folie durchpieksen kann ;)
    #1AuthorHein Mück (387992) 09 Nov 09, 13:19
    Comment
    Bei mir ist heute einiges vermurkst, also heute mal nicht.

    Mag zwar leicht OT sein, aber kennst du den Faden hier? related discussion: Freundlichkeit (siegt)
    Hm, wenn ich laenger darueber nachdenke, hat der damals bei mir das ausgeloest, was du beschreibst.
    #2AuthorEmily Chambers (310963) 09 Nov 09, 13:24
    Comment
    Ja, sehr schön - weiter so :-)

    Lachen musste ich auch, als vor wenigen Tagen zu lesen war, dass der kalifornische "Governator" Arnold Schwarzenegger einem demokratischen Widersacher ein offizielles Schreiben zukommen ließ, bei dem die Anfangsbuchstaben der einzelnen Zeilen - von oben nach unten gelesen - die deutliche Botschaft "F*** you" ergaben ... rein zufällig natürlich, versteht sich :-P

    Typisch Arnie! Muss gerade schon wieder schmunzeln, wenn ich mir das dumme Gesicht des Empfängers in dem Moment vorstelle, als es ihm "dämmerte" ...

    #3AuthorWoody 1 (455616) 09 Nov 09, 13:32
    Comment
    Oder wenn man sich mit seinem Mann streitet über irgend eine Kleinigkeit und der auf einmal grinst und sagt: "Ich streite so gern mit Dir. Und übrigens: ich liebe Dich immer noch."
    #4Authorkedi31 (394684) 09 Nov 09, 14:15
    Comment
    @4:

    Oder wenn er/sie dann sagt: "Du bist sooo süß, wenn Du sauer bist" ...

    ;-)
    #5AuthorWoody 1 (455616) 09 Nov 09, 14:57
    Comment
    Wenn ich nach meinem Urlaub wieder im Büro bin und meinen Schreibtisch noch seh. ;)
    #6AuthorVelera (591822) 09 Nov 09, 15:14
    Comment
    Nach dem Mittagessen einen feinen Espresso geniessen =)
    #7AuthorGlamdil (607984) 09 Nov 09, 15:18
    Comment
    Nach einem langen Spaziergang an einem schönen aber kalten Wintertag, in die heiße Badewanne steigen und leise Musik hören!
    #8Authorhexchen (402586) 09 Nov 09, 15:23
    Comment
    Oder wenn meine Enkelin mich im Einkaufszentrum sieht und laut "Omi, Omi" schreiend auf mich zugerannt kommt.
    #9Authorkedi31 (394684) 09 Nov 09, 15:25
    Comment
    Heimkommen und von unserem kleinen Hund überschwänglich begrüsst werden. (freu mich jetzt schon auf den Feierabend =D)
    #10AuthorGlamdil (607984) 09 Nov 09, 15:27
    Comment
    Haha ...

    hallo allerseits :-)


    Also wenn auf mich ein Kind zurennt und "Vati, Vati ..." ruft, würde mir das sehr zu denken geben ...
    #11AuthorWoody 1 (455616) 09 Nov 09, 15:27
    Comment
    Ich muß mich auch mit einer purrenden Katze (oder zwei) auf dem Schoß begnügen. ;-)
    #12Authoreastworld (238866) 09 Nov 09, 15:34
    Comment
    Na, eine "purrende" Katze ist doch was Schönes - und erst zwei davon ...
    #13AuthorWoody 1 (455616) 09 Nov 09, 15:38
    Comment
    schnurrrrrrrrr
    (SCNR)
    #14Authorkedi31 (394684) 09 Nov 09, 15:42
    Comment
    ich finds enorm beglückend, bei frisch überfrorenen pfützen die luftblasen unterm eis aufzutreten... da hab ich auch schon sehr ernsthafte menschen dabei ertappt... *gggg*
    #15Authormauswiesel (603422) 09 Nov 09, 15:47
    Comment
    Aehm, mauswiesel, meinst du mich?

    Ich mag Regen, wenn an einem heissen drueckenden Sommertag die ersten grossen Tropfen fallen die dann immer heftiger werden. Einfach toll. Bei so einem Wetter bin ich eigentlich gerne draussen. (ohne Schirm oder sonstigem Regenschutz)
    #16AuthorEmily Chambers (310963) 09 Nov 09, 15:51
    Comment
    Oder den Geruch nach einem solchen Sommerregen.
    #17AuthorVelera (591822) 09 Nov 09, 15:54
    Comment
    @15:

    Stimmt :-)

    Mir "begegnet" bei meinem allmorgendlichen Fußmarsch zur Arbeit auch allerlei Getier - mal huscht ein Reh über den Feldweg, mal ein paar Hasen ... auf einer Wiese stehen fünf Eselchen ...

    und einmal wetzte doch inmitten einer größeren Anzahl von Schafen und Ziegen ein kleines Ferkelchen durch die Gegend ...
    #18AuthorWoody 1 (455616) 09 Nov 09, 15:54
    Comment
    Luftpoplsterfolie ... muß ich noch mehr sagen?
    *pitsch pitsch pitsch* am besten gleich 20 Meter...
    mittlerweile gibt es zwar einen elektronischen Simulator dafür aber es geht nix übers Orginal.
    #19AuthorNarfmonsta (238074) 09 Nov 09, 16:04
    Comment
    Nachts durch die Stadt spazieren und in die beleuchteten Fenster gucken, wie die Menschen so leben :-D
    #20AuthorLady Rock (382654) 09 Nov 09, 16:04
    Comment
    Schön ist: Nach einem total verkorksten Tag gehst du missmutig nach Hause, hältst unterwegs einer Alten Dame die Tür auf. Sie bedankt sich mit einem zauberhaften Lächeln und schenkt dir einen Schokoriegel. Das dreht dir den verkorktesten Tag auf links.
    #21Authorlyri (236943) 09 Nov 09, 16:05
    Comment
    Mich hat neulich nach einem wirkllich furchtbarem Arbeitstag eine Postkarte in der Tankstelle sehr glücklich gemacht. Das Grinsen saß den restlichen Abend in meinem Gesicht fest.

    Text:

    Lieber Gott,
    ich bitte dich,
    schenk mir die Weisheit, damit ich meinen Chef verstehe,
    schenk mir die Liebe, damit ich ihm vergeben kann,
    schenk mir die Geduld, damit ich seine Taten nachvollziehen kann.
    Aber bitte schenk mir keine Kraft,
    denn wenn du mir Kraft schenkst,
    dann hau ich ihm eine rein!!!

    :-D
    #22AuthorLady Rock (382654) 09 Nov 09, 16:06
    Comment
    Ich wollte auch schon "Luftpolsterfolie" schreiben. :-)
    #23Authoreastworld (238866) 09 Nov 09, 16:07
    Comment
    Genau, narfi, nicht nur das Geräusch, auch das haptische, wenn die Blasen unter deinen Fingen platzen. Einfach süchtig machend. ;-)
    #24Authorlyri (236943) 09 Nov 09, 16:07
    Comment
    @Lady Rock: Ich kenn den Spruch, hab schon überlegt ob ich ihn im Büro aufhängen soll, aber würde beim Cheffe wohl nicht so gut ankommen =) Wenn ich dann mal selber Boss bin vielleicht =D
    #25AuthorGlamdil (607984) 09 Nov 09, 16:10
    Comment
    ... Freitags... genau der Moment, wen man die Bürotür hinter sich schließt...

    #26AuthorTabbyC (524313) 09 Nov 09, 16:18
    Comment
    Montags Morgens, man hat gerade das Bürogebäude betreten, trifft auf einen Kollegen der bemerkt: Ach, die Woche zieht sich mal wieder unglaublich.
    #27Authorlyri (236943) 09 Nov 09, 16:21
    Comment
    Ich war letzten Sommer mal im oertlichen Wandergebiet unterwegs und irgendwann fing es dermassen an zu schuetten. Ich Kaputze auf und weiter getrottet und alle Leute, die da waren gingen genau so durch die Gegend. Irgendwann fiel mir auf, dass immer, wenn mir jemand begegnette, wir uns schief angegrinst haben.
    Einmal habe ich dann sogar gesagt "Nice weather today!"

    Irgendwann hoerte es dann auch wieder auf und meine Hose wurde in der Sonne getrocknet. Dann ging ich noch in ein Kaffee und trank einen Tee bevor ich zurueck fuhr.

    Irgendwie hatte der Regen etwas verbindendes, bei schoenem Wetter haette ein Gruss gereicht, aber so war es ein gemeinsames in-der-Patsche-sitzen und man ist den Leuten irgendwie naeher gekommen.
    Das war ein richtig schoener Tag.
    #28AuthorEmily Chambers (310963) 09 Nov 09, 16:43
    Comment
    Das Lachen oder Lächeln meiner fünf Monatae alten Tochter...
    #29AuthorTutu (613407) 09 Nov 09, 16:52
    Comment
    Wunderschöner Faden Woody!

    Sehr schöne Beiträge.

    Wenn hier vor meinem Fenster (an der sonst so trostlosen Arbeit ...) der kleine Vogel über das Vordach flitzt. Der ist ja sooo goldig.

    Ihr habt wieder Sehnsüchte geweckt. Wo krieg ich denn jetzt Luftpolsterfolie her ... ich hab schon so lange keine Bläschen mehr kaputt machen dürfen :-(

    Edith hat noch einen: Morgens aufzuwachen und festzustellen, das Samstag und Wochenende ist :-)
    #30AuthorLiette (470153) 09 Nov 09, 17:45
    Comment
    Zu Hause sein und keine Zigaretten mehr haben. Draussen ist es kalt und der nächste Automat/Kiosk/Tankstelle zu weit weg. Genervt in der ganzen Wohnung rumtigern. Und dann in einer Schublade doch noch eine halbe Packung finden!

    :)
    #31AuthorSammy (Nr 2) (635730) 09 Nov 09, 18:12
    Comment
    An so kalten grauen Tagen wie heute die sich auch nicht allzu häufig bietende Möglichkeit haben, seine Arbeit bei einer schönen Tasse Tee im Bett erledigen zu können (und dass mir jetzt keiner auf falsche Gedanken kommt!).
    #32Authoratalante (480508) 09 Nov 09, 22:17
    Comment
    Wie kedi bereits sagte, wenn meine Enkelin mich von weitem sieht und mit "Omi, Omi" mir entgegen rennt, um in meine Arme zu fliegen :-) And a couple of weeks ago, I was feeling so down in the dumps, worried sick about the future (as a free-lancer), saw the mailman stop at my door, went downstairs and had a "Diddl-Maus" envelope with a letter on matching paper:
    Hallo ich Biens (Enkelin) ich wolt die ein Brief scheken weil du Bei mier die gehschehke gehsen hast und dann woltest du auch so ein Brief und dann war mir lagweilich und dann dacht ich an dich ich hab dier geschrieben!

    Die Welt war wieder VOLL in Ordnung :-)))

    #33AuthorCarly-AE (237428) 09 Nov 09, 22:29
    Comment
    Im Hochhaus mit 22 Etagen und 242 Wohneinheiten eine junge Dame aus Osteuropa im Aufzug zu treffen, die "Guten Morgen!" sagt und dann noch fragt "Wie geht es Ihnen?" und die dann auch noch, wenn man ihr die Haustür aufhält, auch noch "Danke!" sagt und lächelt.
    #34AuthorWolfman (236211) 09 Nov 09, 22:40
    Comment
    Im Hochhaus mit 22 Etagen und 242 Wohneinheiten eine junge Dame aus Osteuropa im Aufzug zu treffen, die "Guten Morgen!" sagt und dann noch fragt "Wie geht es Ihnen?" und die dann auch noch, wenn man ihr die Haustür aufhält, "Danke!" sagt und lächelt.
    #35AuthorWolfman (236211) 09 Nov 09, 22:40
    Comment
    Nach einem doofen Arbeitstag ins Auto steigen, den Motor starten, das Radio anmachen und die ersten Takte eines Lieblingslieds hören... den Rest der Fahrt dann lauthals mitgröhlen :-D
    #36AuthorLady Rock (382654) 10 Nov 09, 08:59
    Comment
    Der erste Biss in eine dick mit Wurst, frischem Grünzeug und anderen guten Dingen belegte Klappstulle.

    Der Moment,wenn der Zug in den Bahnhof einfährt, auf dem einen ein lange nicht gesehener, sehr lieber Mensch erwartet.

    Einen lang erwarteten Brief aufreißen.

    Die seltsame Spannung in der Luft, kurz bevor ein Sommergewitter losbricht.

    Und vieles, vieles andere mehr, teilweise schon in vorigen Posts genannt.
    #37AuthorMöwe [de] (534573) 10 Nov 09, 09:17
    Comment
    Ich erlebe einen solchen Moment quasi jedes Mal wenn ich nach der Arbeit nach Hause komme. Wenn dann nämlich meine 17 Monate alte Tochter im weit aufgerissenen Armen und einem freudigen "Papaaaaa" auf mich zurennt, meine Beine packt, "Arm" sagt und sich dann ganz fest an mich kuschelt. Soooo schöööön...
    #38AuthorPete (236888) 10 Nov 09, 09:30
    Comment
    In jeder Situation in der man den Blues hat:
    Eine Tafel 85% Kakao Schoki aus dem Kühlschrank ... dann das Geräusch wenn man sich das erste Stück abbricht.
    #39AuthorNarfmonsta (238074) 10 Nov 09, 09:35
    Comment
    Jaaa - genau! :-)

    Bis auf die ganz speziellen Glücksmomente mit Kindern bzw. Enkelkindern kann ich fast alle hier genannten aus eigener Erfahrung sehr gut nachvollziehen.

    Ebenso freut es mich, hier etliche "alte" Bekannte wiederzutreffen ;-)

    Ein besonderes Glücksgefühl überkommt mich übrigens jeden Werktagmorgen, wenn ich aus dem Haus gehe und feststelle, dass es nicht regnet und auch die Feldwege einigermaßen trocken sind ...

    Wenn es dann im (zur kalten Jahreszeit entsprechend gut geheizten) Büro bei meinem Eintreffen bereits nach frischem Kaffee duftet, kann eigentlich nicht mehr viel schief gehen.
    #40AuthorWoody 1 (455616) 10 Nov 09, 09:49
    Comment
    Das erste Schneeglöckchen im Garten.

    Der Moment, wenn man ein neues Buch aufschlägt, über die Seiten streicht und vor dem Lesen ein bißchen wartet und sich vorstellt, in was für eine Welt man gleich eintauchen wird.

    Der Duft von frisch gemähtem Gras.

    Wenn eine Freundin anruft, um zu erzählen, was für einen schönen Tag sie gehabt hat.

    Wenn mir auf dem Heimweg von der Arbeit unerwartet mein Mann entgegenkommt und wir den Rest des Wegs gemeinsam fahren.
    #41AuthorB_Elanna (240251) 10 Nov 09, 09:52
    Comment
    Wenn ich im Büro merke, dass der Bäcker um die Ecke aus irgend einem Grund einfach mal zwei Muffins einpackt hat.
    #42AuthorSammy (Nr 2) (635730) 10 Nov 09, 09:55
    Comment
    Mit meiner Band einfach drauf los spielen. Kein bestimmtes Lied sondern einfach nur ein paar Akkorde. Wenn dann alle gut drauf sind und wiklich ein Song dabei rauskommt...
    #43AuthorTutu (613407) 10 Nov 09, 09:58
    Comment
    @Tutu (43):

    Genau - so entstehen oft die interessantesten "Kreationen" (nicht nur in der Musik)!


    Auch schön (für Genießer):

    Barfuß durch frischen Neuschnee laufen ...
    #44AuthorWoody 1 (455616) 10 Nov 09, 11:09
    Comment
    Ein neues Massageöl oder BodyLotion ausprobieren und danach immer wieder an sich selbst schnuppern, weil es so gut riecht...
    #45AuthorLady Rock (382654) 10 Nov 09, 11:50
    Comment
    @45:

    Haha ... ja, das mach' ich auch gern - mit Duschgel, After Shave, etc. ...

    ;-)

    Oder - gerade jetzt in der kalten Jahreszeit - eine leckere neue Teesorte probieren ... hmmm!
    #46AuthorWoody 1 (455616) 10 Nov 09, 11:53
    Comment
    Der erste Weihnachtsmarktbesuch mit all den tollen Gerüchen.
    Gebrante Mandeln, Honigkuchen *sabber* oh äh ... ich hab Hunger.
    #47AuthorNarfmonsta (238074) 10 Nov 09, 12:19
    Comment
    - In der warmen Jahreszeit, wenn man in der Abenddämmerung durch die Straßen läuft, die Straßenlaternen sind schon an, und es ist genau die richtige Mischung von Beleuchtung, Wärme und Stimmung. 1 Sekunde = Ewigkeit.
    #48AuthorBlack Hills (646352) 10 Nov 09, 12:35
    Comment
    In der kalten Jahreszeit: eine heiße Dusche & alle Zeit der Welt.
    #49AuthorBlack Hills (646352) 10 Nov 09, 12:36
    Comment
    Mein Mann, der mir beim Ins-Auto-Einsteigen die Tür aufhält :-D
    #50AuthorLady Rock (382654) 10 Nov 09, 12:37
    Comment
    Ein lange vergessenes Gedicht wieder in den Sinn zu bekommen, nur auf ein einziges ungewöhnliches Wort hin, das irgendwo in dem Gedicht Erwähnung findet.
    #51AuthorGart (646339) 10 Nov 09, 12:39
    Comment
    Ein richtig kalter Wintertag. Die ersten Schneeflocken fallen und alles wird langsam weiß. Wenn es dann weiß ist, einen Waldspaziergang mit dem Partner machen und mit etwas Glück scheint die Sonne auf den unberührten Schnee und läßt die ganze Welt wundervoll glitzern. Durchgefroren dann heimkommen, vor den warmen Kamin legen und eine Tasse Tee oder Glühwein schlürfen.
    #52AuthorLumpentierchen (303595) 10 Nov 09, 12:46
    Comment
    Mit der Familie am Tisch sitzen und glücklich plappernde Kids erleben. Der Raum wird von Albernheiten und Gekicher erfüllt. Und du beobachtest das und denkst: Das war alles was ich wollte. Eine glückliche Familie um mich rum :-))
    #53AuthorLumpentierchen (303595) 10 Nov 09, 12:48
    Comment
    Oder du machst deinem Partner einfach mal eine kleine Freude. Wenn er dich dann überrascht, aber sowas von liebevoll und glücklich anschaut und die Kleinigkeiten noch zu schätzen weiß. Dann wird einem warm ums Herz.
    #54AuthorLumpentierchen (303595) 10 Nov 09, 12:51
    Comment
    @Lumpentierchen:

    Du hast da was ganz Besonderes ;-)


    Mich fasziniert jedes Mal aufs Neue das Schauspiel der Natur im Wechsel der Jahreszeiten - fallende Blätter und wallender Nebel jetzt im Herbst, tanzende Flocken und die glitzernde Schneedecke im (idealen) Winter, neu erwachendes Grün und munteres Vogelgezwitscher im Frühjahr ... so hat jede Jahreszeit ihren ganz eigenen Charme.
    #55AuthorWoody 1 (455616) 10 Nov 09, 12:57
    Comment
    Hmmmm, was für ein toller Faden an so einem grauen Tag wie heute.

    Ich liebe es, wenn es schon nach Schnee riecht, kurz bevor die ersten Flocken vom Himmel fallen (leider mittlerweile viel zu selten).

    Bei der Erwähnung des Weihnachtsmarktes muss ich sofort an Poffertjes denken, auf die ich mich immer schon ab Mitte des Jahres freue, die für mich aber auf jeden Fall zum Weihnachtsmarkt gehören.

    Mit einem schönen Buch gemütlich auf dem Sofa liegen, eine dampfende Tasse Tee und Kerzenlicht und dabei prasseln dicke Regentropfen an die Fensterscheiben - das ist für mich Gemütlichkeit und Glücksseeligkeit pur. :o)
    #56Authorcuarentaytresconleche (602649) 10 Nov 09, 13:56
    Comment
    Wunderschöner Faden und lustig zu sehen, wieviel ähnliche Glücksmomente man doch hat!

    Raschelndes, buntes Herbstlaub bei einem Waldspaziergang. Immer wieder leuchten Sonnenstrahlen durch die Bäume auf die Wanderwege.

    In die frische, aber warme Daunenfeder-Bettdecke kuscheln, wenn's draußen schneit.

    Das Lächeln eines Kindes in der U-Bahn, in der sonst nur gleichgültig-bis-mürrische Gesichter zu sehen sind.

    Man sitzt mit einem guten Freund(in) im Auto, ein alter Song klingt im Radio an und man fängt gleichzeitig an, völlig schief mitzusingen, schaut sich dann lachend an und singt weiter.
    #57AuthorFen (426409) 10 Nov 09, 14:14
    Comment
    @ cuarentaytresconleche: darf ich fragen, aus welcher Region Du kommst?
    Poffertjes auf einem Weihnachtsmarkt?? Da muss ich hin!! =)

    Ist übrigens ein total schöner Faden!
    #58AuthorZucker-Krabbe (409220) 10 Nov 09, 14:46
    Comment
    Find' ich auch ...

    ;-)
    #59AuthorWoody 1 (455616) 10 Nov 09, 14:49
    Comment
    Mein kleines Glück heute:

    Chef kommt mit einem breiten, schiefen Grinsen in mein Büro, schiebt mir verschämt einen offiziell aussehenden Briefumschlag zu und schüttelt mir mit den Worten die Hand:
    "Herzlichen Glückwunsch zum Vergreisungszuschlag!"

    Es hat einen ganzen Moment gedauert, bis mir aufging, dass ich eine Gehaltserhöhung bekommen habe :-D
    #60AuthorHassos Frauchen (270200) 10 Nov 09, 14:52
    Comment
    @60:

    Wow - gratuliere! :-)


    Jedes Mal, wenn ich die Zeit "zwischen den Jahren" bei meinen Eltern auf der Schwäbischen Alb verbringe, nehm' ich mir ganz fest vor, mal am Abend ganz gemütlich durch die weihnachtlich beleuchteten Straßen meiner Heimatstadt zu spazieren ...
    und lande dann doch wieder nur auf dem Sofa vor dem Fernseher :-P
    #61AuthorWoody 1 (455616) 10 Nov 09, 14:58
    Comment
    #61 Spazierengehen ist zu zweit auch viel schöner.

    Mein gestriger Glücksmoment: "Gehen wir noch ne Runde spazieren?" - "Aber es regnet doch in Strömen. Außerdem findest du spazierengehen doch furchtbar!" - "Wir nehmen einfach einen Schirm mit. Und Geld. Ich kauf dir ein Stück Käsekuchen."
    #62AuthorCath (236489) 10 Nov 09, 15:10
    Comment
    #1: Hein, so geht es mir mit Single Malt Whisky. Wenn man eine Flasche zum ersten mal öffnet, dann schlägt einem eine tolle Duftwolke entgegen: SCHNÜFFFFFFF !

    #45: Ein neues Massageöl oder BodyLotion ausprobieren und danach immer wieder an sich selbst schnuppern, weil es so gut riecht...
    Rocky, für Männer gibt es noch DIE Steigerung: Der Angebeteten ein neues Massageöl oder BodyLotion schenken, sie damit ausgiebig massieren, und danach immer wieder an ihr entlang schnuppern, weil es so gut riecht... :-)
    #63AuthorMichael/de10 Nov 09, 15:12
    Comment
    an einem sonnigen herbsttag im park durchs laub rascheln... herrlich!
    versuchen, sich von herabfallenden blättern berühren zu lassen, und sich bei jedem blatt, was man im flug erwischt hat, was wünschen... *ggggg*
    #64Authormauswiesel (603422) 10 Nov 09, 15:16
    Comment
    Hmmm - Käsekuchen ...

    ... und Whisk(e)y ... und eine schöne Zigarre ...

    Frei nach dem alten Slogan "Der Tag kann kommen - Johnny Walker ist schon da ..."

    ;-)
    #65AuthorWoody 1 (455616) 10 Nov 09, 15:21
    Comment
    Nachts aufstehen, sich ans Fenster stellen und dem Gewitter und dem heftigen Regen zusehen.

    Abends feststellen, dass es schneit, sich schnell arm anziehen und die Stille genießen, die entsteht, wenn sich keiner mehr traut, Auto zu fahren.

    Versuchen, die herabfallenden Schneeflocken zu hören.
    #66AuthorCath (236489) 10 Nov 09, 15:23
    Comment
    @ Zucker-Krabbe, aber natürlich darfst Du. Ich komme ursprünglich aus Braunschweig und wohne jetzt in Hannover. Auf beiden Weihnachtsmärkten gibt es Poffertjes, in Braunschweig sogar an drei verschiedenen Ständen. Ich freu mich schon soooo... :-D
    #67Authorcuarentaytresconleche (602649) 10 Nov 09, 15:31
    Comment
    Jetzt musst ich doch erstmal bei Tante Wiki schauen, was Poffertjes sind. ;-)
    Sehen sehr lecker aus.

    Ich liebe die Weihnachtszeit über alles. Die jährliche Tradition den Weihnachtsbaum aufzustellen und das wieder kehrende knobeln, diskutieren und probieren bis die Lichterkette endlich richtig am Baum hängt ... dann weiss ich, es ist Weihnachten.
    Das erste Einschalten des frisch geschmückten Baumes, wenn es draußen dunkel geworden ist - herrlich.

    Den anderen Geschichten kann ich mich nur anschliessen. Ich liebe den Herbst und den Winter.
    #68AuthorLiette (470153) 10 Nov 09, 15:55
    Comment
    @66:

    Sehr schön, Cath ...

    aber warum musst Du Dich denn "arm anziehen" ?? Ist das vielleicht irgendein regionaler Vorweihnachtsbrauch, den ich (noch) nicht kenne?

    ;-)
    #69AuthorWoody 1 (455616) 10 Nov 09, 16:00
    Comment
    @Liette (68):

    Jaa - der alljährliche "Kampf" mit der Lichterkette darf bei den weihnachtlichen Traditionen keinesfalls fehlen ;-)
    #70AuthorWoody 1 (455616) 10 Nov 09, 16:02
    Comment
    jaaaa... und der streit, wer die kugeln aufhängen darf und wer die kerzenzwicker anzwicken muss... die anschließende versöhnung, wenn der baum einfach unfassbar SCHÖN aussieht...
    ach... GANZ wichtig: die weihnachtsgans.... der duft, der geschmack, die gerösteten brotwürfel, die es nicht in die klöße schaffen, weil ich sie vorher erwische... *gggg*
    #71Authormauswiesel (603422) 10 Nov 09, 16:16
    Comment
    #69 Nänänä! Damit ich nicht so auffalle, deshalb zieh ich mich arm an. Ich mit meinem überragenden Übersetzergehalt muss mich da schon ein bisschen zurückhalten in den rheinhessischen Slums.
    #72AuthorCath (236489) 10 Nov 09, 16:22
    Comment
    au ja, und früher der kleine Patcher aufs Pfötchen, wenn man der Mutti vorm Füllen der Klösse schon fast alle Brotwürfel aus der Pfanne geklaut hatte :-)
    #73AuthorLiette (470153) 10 Nov 09, 16:43
    Comment
    ja... den gibt´s heute auch noch... *ggggg*
    #74Authormauswiesel (603422) 10 Nov 09, 16:44
    Comment
    #72: Hää? Wo gibt es denn in Rheinhessen Slums, Cath?
    #75AuthorMichael/de10 Nov 09, 19:16
    Comment
    Schöner Faden, Danke dafür!

    - wenn meine Miezen mir bis ans Auto entgegenkommen... ich weiß, das sie sich hauptsächlich für ihr Abendessen interessieren - für die Dosen fehlt ihnen der Daumen *g* - aber trotzdem schön so begrüßt zu werden
    - wenn der Kater sich vertrauensvoll zum gemeinsamen Fernsehgucken auf meinen Bauch niederläßt = weil er mal so ein verschüchterter, ängstlicher und ausgemergelter Kerl war (zugelaufen)und jetzt ist er die größte Schmusebacke überhaupt
    - der Geruch der Heuernte, und der Geruch der nassen Erde nach einen Sommerregen
    - das Lachen meines Mannes, wenn er sich so richtig über etwas amüsieren kann
    - im Sommer morgens die Pferde gesund und munter auf der Weide sehen
    usw. usw.
    (Die Reihenfolge spiegelt NICHT die Wertschätzung des einzelnen wider *g*)

    #76AuthorNermaline (640696) 10 Nov 09, 20:19
    Comment
    Morgens wach werden, das heißt, eben nicht ganz wach werden. Dieser kurze Moment zwischen Schlaf und Wachsein, dieses langsame dämmern, dieses süße schon im Bewusstsein weilen aber noch nicht vollkommen darin angekommen zu sein. Ein kurzer Moment nur, aber himmlisch.
    #77Authorlyri (236943) 10 Nov 09, 22:22
    Comment
    #75 Das war nur ein geschmackloser kleiner Scherz - um nicht zugeben zu müssen, dass ich im Beitrag #66 arm anziehen statt warm anziehen geschrieben habe. Mea culpa.

    #78AuthorCath (236489) 11 Nov 09, 07:47
    Comment
    ..auf Schusters Rappen durch die Gegend reiten, durch Sonne - Regen - oder Schnee. Die Wärme des Pferdes fühlen - und damit die Kälte aussenrum geniesen.
    Cath #66:
    OK. Aber am schönsten ist ein Gewitter beim Campen, das Zelt halb offen und dann dem Blitz und Regen zusehen.
    #79Authorfaustine (362026) 11 Nov 09, 07:47
    Comment
    #76 Das hab ich auch schon mal erlebt.

    Gerade verziehen sich die Wolken, und die Morgensonne bricht durch die diesige Novemberluft. Jetzt hätte ich Lust auf einen Herbstspaziergang im Wald, und zwar warm angezogen.
    #80AuthorCath (236489) 11 Nov 09, 08:00
    Comment
    Frisch gemähte Wiesen schnuppern.
    Lächelnde Babys, besonders die eigenen :-)
    In der Badewanne lesen.
    Fahrradausflug mit Biergartenbesuch.
    Wenn draußen alles dunkelgrau ist, den nächsten Sommerurlaub planen.
    #81AuthorIrene (236484) 11 Nov 09, 08:01
    Comment
    Mit Freunden an einem Tisch sitzen und quasseln, einer hat nen Versprecher und die ganze Runde erholt sich nicht mehr für ein paar Minuten. Und wenn man dann die Blicke der anderen Gäste (in einem Restaurant oder Bar) sieht und wegen dem grad noch mehr lachen muss. =)
    #82AuthorGlamdil (607984) 11 Nov 09, 08:08
    Comment
    Das verknautschte Gesicht von meinem Freund, der langsam wach wird, noch mit geschlossenen Augen langsam anfängt zu lächeln und als Erstes sagt: Guten Morgen mein Schatz! Mehr genuschelt als gesprochen :-D

    Der Geruch von Kaffee, wenn man die Vakuumpackung frisch aufreisst!
    Die hell erleuchteten Fenster der Nachbarn, die so anheimelnd wirken!

    Wenn ich morgens zur Arbeit fahre und langsam hinunter ins Tal komme und bereits von oben die Nebelschwaden über die Felder wabern sehe, während die Sonne aufgeht. Perfekt!
    #83Authorstolperstein (468388) 11 Nov 09, 08:10
    Comment
    Ich freue mich, wenn ich mitten in der Nacht aufwache und nach einem kurzen Blick auf den Wecker feststelle, daß ich noch ein paar Stunden weiterschlafen kann.

    Ausserdem freue ich mich, wenn während des Abendessens plötzlich die Haustür aufgeht, weil mein Mann spontan früher von der Arbeit kommt und meine Kinder fast ausflippen vor Freude, daß heute mal der Papa sie ins Bett bringen wird. Kommt leider selten vor....

    Und mein Highlight zur Zeit ist, wenn ich mich einmal in der Woche ohne Bügelwäsche oder Ähnliches, dafür mit einem Glas Chardonnay um kurz nach Acht auf die Couch fleeze. Meine Kinder sind im Bett. Und mit den Worten: "Was bisher geschah..." beginnt die brandneue Folge meiner Lieblingsserie im TV. Heute Abend ist es wieder soweit. *freufreufreufreufreufreufreu*
    #84AuthorNicey-Lou (437267) 11 Nov 09, 08:28
    Comment
    (Ahh, ein Heroes-gucker, nicht? =D Hab ich schon online geschaut die Folgen, ist wirklich eine gute Serie)

    Was für mich auch immer schön ist, wenn man auf der Strasse ist und dabei, zufällig oder gewollt, das Familienmitglied trifft das mit dem Hund unterwegs ist. Dieser kurze Moment, wo der Hund noch nicht recht weiss wer da vor ihm steht und der Moment des tatsächlichen Erkennens =)
    #85AuthorGlamdil (607984) 11 Nov 09, 08:33
    Comment
    Ich tippe auf Desperate Housewifes-Gucker :-D
    #86Authorhexchen (402586) 11 Nov 09, 08:38
    Comment
    :-D

    Schön, wie dieser Faden sich entwickelt!

    *freufreufreufreufreu* (Zitat von Nicey-Lou, #84) ;-)



    @Cath (OT):

    Hey, sorry - wollte Dich mit meinem Kommentar in #69 nicht in Verlegenheit bringen ... kennst mich doch ...
    #87AuthorWoody 1 (455616) 11 Nov 09, 08:40
    Comment
    @hexchen: Fängt das auch mit diesen Worten an? Die haben schon keine Fantasie, diese Serien-Macher =D
    #88AuthorGlamdil (607984) 11 Nov 09, 08:43
    Comment
    Noch'n Glücksmoment:

    - Jemand, dem man gerade eine erledigte Arbeit zurückgeschickt hat, bedankt sich per Mail, und gleich noch mal per Telefon.

    #87 Wart mal ... ich hab mich doch grad entschuldigt.
    #89AuthorCath (236489) 11 Nov 09, 08:45
    Comment
    Heroes???
    Wasndas?

    Ich meinte tatsächlich Desperate Housewives. Leider ist die Staffel schon fast wieder vorbei *snief*
    #90AuthorNicey-Lou (437267) 11 Nov 09, 08:46
    Comment
    Haha ... passt scho', Cath - lieber einmal zuviel als zuwenig ;-)

    Zu meinen ganz persönlichen Glücksmomenten gehört es inzwischen auch, morgens diesen Faden zu öffnen und wieder viele schöne, neue Beiträge zu lesen ...
    #91AuthorWoody 1 (455616) 11 Nov 09, 08:49
    Comment
    Is nicht wichtig =) Ist auch ne serie, deren neue Staffel jeweils mit deinen erwähnten Worten startet =)

    zum Topic des Fadens zurück:

    In ein Restaurant kommen und die letzten freien Plätze erhalten
    An einem nassen und kalten Tag sich unter der Bettdecke einmümmeln und ein gutes Buch lesen =)
    #92AuthorGlamdil (607984) 11 Nov 09, 08:51
    Comment
    Vor etwa einer Stunde passiert:
    Nachdem ich eine Viertelstunde durch den Regen vom Bus zur Firma gestapft bin erstmal zum Frühstück einen "süßen Moment" aus der Tasse löffeln. :o)
    #93Authorcuarentaytresconleche (602649) 11 Nov 09, 08:56
    Comment
    ... der anheimelnde Geruch des frisch angeschürten Kaminofens im Büro unseres Chefs, der sich nunmehr - seit Tagen von Grippe geschwächt - auch endlich zum Einheizen durchringen konnte ...
    #94AuthorWoody 1 (455616) 11 Nov 09, 09:45
    Comment
    Hallo Woody,
    dein Chef heißt nicht zufällig Ebenezer Scrooge? ;-)

    Ein Glücksmoment heute morgen: vor dem Fenster ein dunkelgrauer Herbsthimmel und fast schon kahle Bäume. Dann der Moment des Kerze-Anzündens. Der Kontrast von grauem Fenster und gelb-roter Kerzenflamme. Und dann der Geruch von heißem Kerzenwachs. *wohlig schauder*
    #95AuthorMichael/de11 Nov 09, 10:16
    Comment
    Ja, so langsam kommt doch allenthalben eine gewisse winterliche Vor-Adventsstimmung auf - ob man will oder nicht ;-)


    @Michael/de (95):

    Nee, mein Chef heißt anders - aber ein ganz klein bisschen "wunderlich" ist er manchmal schon ...
    #96AuthorWoody 1 (455616) 11 Nov 09, 10:24
    Comment
    Mein kleiner Freund (siehe #30) flitzte gerade wieder auf dem Vordach vorbei, so musste ich an den Faden hier denken.

    Wenn einen gute Bekannte mal so eben nebenbei erzählen, da es bald einen neuen Erdenbürger geben wird - dieser kurze Moment, indem man anfängt zu realisieren:
    "Was hast du da gerade gesagt?"
    Mir gerade passiert, das ist echt toll :-)
    #97AuthorLiette (470153) 11 Nov 09, 11:15
    Comment
    ich will auch irgendwo arbeiten, wo man einen kamin hat :-)
    oder kerzen anzünden darf. sicherheitsbedingt bei mir nicht erlaubt :-/
    #98Authorstolperstein (468388) 11 Nov 09, 11:19
    Comment
    noch so ein moment: warmer toast mit butter... pures glück :o)
    #99Authorstolperstein (468388) 11 Nov 09, 11:20
    Comment
    #98: Stolperstein, einen offenen Kamin kann ich dir zwar nicht bieten, aber einen (hoffentlich) gleichwertigen Ersatz. Obwohl es dafür noch etwas früh am Tage ist. Aber an kalten Winterabenden ... SCHÖÖÖÖÖN! Und jetzt fängt die Saison wieder an *freu*
    #100AuthorMichael/de11 Nov 09, 11:46
    Comment
    Stimmt ...

    aber eine gut funktionierende Heizung im Büro ist auch schon was wert - an meinem Arbeitsplatz ist's gerade so muggelich warm, dass ich heute früh glatt vergessen hab, meine Bürosocken anzuziehen :-)
    #101AuthorWoody 1 (455616) 11 Nov 09, 11:57
    Comment
    Eine gut funktionierende Heizung ist mehr wert als ein Haufen Kollegen, die nur heiße Luft produzieren ;-)
    #102AuthorMichael/de11 Nov 09, 12:13
    Comment
    @102:

    Wie wahr und weise ...

    ;-)

    Meistens bin ich wirklich recht froh, dass ich hier im Büro "nur" (noch) eine Kollegin hab' - und meinen Chef (in seinem eigenen Büro, versteht sich).

    (Das soll beileibe keine Kritik an der Kollegin sein - es macht nur Vieles einfacher und übersichtlicher ...)
    #103AuthorWoody 1 (455616) 11 Nov 09, 13:01
    Comment
    Ein Gratis-"Zimtküßchen" vom Bäcker zu bekommen - gerade richtig, wenn man PMS und nichts Süßes im Büro hat ;-)
    #104Authoreastworld (238866) 11 Nov 09, 13:11
    Comment
    @104:

    Oh, ich glaube, gegen "Zimtküsschen" hätt' ich auch nix einzuwenden - auch ohne PMS ...

    ;-)
    #105AuthorWoody 1 (455616) 11 Nov 09, 13:42
    Comment
    Unbeobachtet einen Löffel Nutella aus dem Glas essen. Und noch einen zweiten, weil's so ein schönes Gefühl ist. Beste PMS-Therapie.
    #106AuthorCath (236489) 11 Nov 09, 13:44
    Comment
    Cath, gestern abend habe ich mir auch einen Rest Nutella direkt aus dem Glas einverleibt. Und ihn aus einer Laune heraus mit einer Prise geriebener Muskatnuss gewürzt. Schmeckt geil!
    #107AuthorMichael/de11 Nov 09, 14:02
    Comment
    Ha - ich bin bei mir zuhause "umständehalber" grundsätzlich immer unbeobachtet ... da wird prinzipiell alles direkt aus dem Glas genascht ;-)

    Und - ja - ich weiß diesen großen Vorteil durchaus als etwas ganz Besonderes zu schätzen, auch wenn er mir alle Tage zuteil wird.
    #108AuthorWoody 1 (455616) 11 Nov 09, 14:09
    Comment
    Ha - und ich durfte heute Morgen (wenn auch beobachtet), die Folie durchpieksen (s.#1) :-)
    #109AuthorFen (426409) 11 Nov 09, 14:11
    Comment
    Ich persönlich find's ja eigentlich schade, dass ich bei mir zuhause "umständehalber" so gut wie immer unbeobachtet bin, aber in solchen "Naschmomenten" wird man sich doch immer wieder der kleinen - aber feinen - Vorteile bewusst. ;o)
    #110Authorcuarentaytresconleche (602649) 11 Nov 09, 14:12
    Comment
    mir ist es egal, ob ich beobachtet werde. Er muss ja damit klarkommen, was er sich da angelacht hat :oD Und da mein Freund selber ein kulinarischer Süssesser ist, teilen wir uns den "heimlichen" Löffel Nutella dann auch gerne :-)

    Noch so ein perfekter Moment: Wenn du total genervt und müde von der Arbeit nach Hause kommst. Alles war doof. Kommst nach Hause, Briefkasten wird geöffnet... und das lang ersehnte Ebay-Paket ist angekommen....
    #111Authorstolperstein (468388) 11 Nov 09, 14:18
    Comment
    Kleine Notiz am Rande (nur bedingt OT):

    Hat das eigentlich was zu bedeuten, dass wir gerade heute, am 11.11., 111 Beiträge haben? ;-)
    #112AuthorWoody 1 (455616) 11 Nov 09, 14:23
    Comment
    tätää
    #113AuthorCath (236489) 11 Nov 09, 14:28
    Comment
    Zu wissen, dass mein Mann da ist und dass ich mich 100%ig auf ihn verlassen kann.
    Mit den Katzen schmusen :-) und sie laut schnurren hören (und spüren).

    Ein wirklich gutes Buch, in das ich für mehrere Stunden eintauchen kann.
    Eine/n neue/n, gute/n Autor/in entdecken.
    Samstags vormittags einkaufen gehen, direkt einen Parkplatz finden und alles bekommen, was auf der Liste steht. (Und noch etwas extra.)
    Sonntags ausschlafen können und nur durch das Miauen der hungrigen Katzen geweckt werden.
    Bei einem Film weinen, weil er entweder so schön oder so traurig (oder beides) ist.
    Ein hervorragendes Dessert nach einem guten Essen.

    Mit einer guten Freundin über Gott und die Welt reden und in lautes Quietschen ausbrechen.


    200 Euro im Lotto gewinnen und die Hälfte in Tupperware investieren :-D
    #114AuthorElectric Barbarella (244879) 11 Nov 09, 14:31
    Comment
    Einen traurigen Film ansehen, Rotz und Wasser heulen und dann schluchzend von meinem Mann in die Arme genommen und über den Kopf gestreichelt zu werden.
    #115Authorkedi31 (394684) 11 Nov 09, 15:00
    Comment
    WOW!

    :-o


    *200 Euro im Lotto gewinnen und die Hälfte in Tupperware investieren* - ROFL!
    #116AuthorWoody 1 (455616) 11 Nov 09, 15:08
    Comment
    Und die andere Hälfte in Bücher! Literarische Glücksmomente:

    Beim Lesen laut lachen

    Ein Buch auf gut Glück kaufen, weil der Einband so nett aussieht und feststellen, dass es keine Fehlinvestition war.

    Ein Buch, das einen total fasziniert hat, in dem Moment fertig lesen, wenn die beste Freundin vor der Tür steht, und es spontan an sie verschenken.
    #117AuthorCath (236489) 11 Nov 09, 15:17
    Comment
    Freitag Abend die Tür reinkommen und zu wissen "Es ist Wochenende!" !
    #118Authorkayron (590549) 11 Nov 09, 15:24
    Comment
    Einfach nach Lust und Laune ein paar Lebensmittel in die Pfanne werfen und dann erstaunt feststellen, dass man etwas superleckeres zusammengewürfelt hat.

    Hm, irgendwie stimmt es mich nachdenklich, dass so viele meiner persönlichen Glücksmomente etwas mit Essen zu tun haben... Sollte ich mir Sorgen machen? ;o)
    #119Authorcuarentaytresconleche (602649) 11 Nov 09, 15:43
    Comment
    Freitag Morgen den Wecker ausschalten und wissen, dass er für die nächsten 2 Tage nicht angeschaltet werden muss.
    #120Authorvinotinto (454410) 11 Nov 09, 16:04
    Comment
    Ein Neugeborenes in den Arm gelegt bekommen und es als Wunder betrachten zu können.
    #121AuthorLumpentierchen (303595) 11 Nov 09, 16:13
    Comment
    Auf die Uhr gucken und feststellen, dass der Feierabend schon leise anklopft. :o)
    #122Authorcuarentaytresconleche (602649) 11 Nov 09, 16:17
    Comment
    Einen schönen ebensolchen wünsche ich Euch allen übrigens! :o)
    #123Authorcuarentaytresconleche (602649) 11 Nov 09, 16:21
    Comment
    sich über einen gruß zum feierabend freuen... auch wenn der eigene noch fern ist... *ggg*
    #124Authormauswiesel (603422) 11 Nov 09, 16:22
    Comment
    @vinotinto: Samstags morgens vom Wecker geweckt werden, weil man vergessen hat ihn auszuschalten. Und sich dann umdrehen um mindestens nochmal 4 Stunden zu schlafen :-D
    #125AuthorLady Rock (382654) 11 Nov 09, 16:22
    Comment
    @Lady Rock (125):

    Genau! :-)


    "To whom it may concern":

    Einen wunderschönen, gepflegten Feierabend allerseits - und (hoffentlich!) bis morgen ...
    #126AuthorWoody 1 (455616) 11 Nov 09, 16:46
    Comment
    Wenn die Orchidee, die Jemand weggeworfen hatte und die ich am Strassenrand aus dem Grüncontainer rausgefischt habe, plötzlich anfängt zu blühen und sich für ihre Rettung bei mir mit 14 wunderschönen zartrosa bis violett farbigen Blüten bedankt.....
    #127Authormoustique (308708) 11 Nov 09, 17:07
    Comment
    Eine Schachtel Lieblingspralinen auf dem Schreibtisch vorfinden, wenn man aus einem nervigen Meeting zurückkommt (soeben passiert!)
    #128Authorvinotinto (454410) 11 Nov 09, 17:57
    Comment
    Wenn im Radio ein Song kommt, der dir vor Anteilnahme die Tränen in die Augen teibt. So geschehen heute bei "Camouflage" von Stan Ridgeway.
    #129AuthorP.. (308627) 11 Nov 09, 22:54
    Comment
    Man merkt wie man sich in sich selber zurückziehen und somit die nötige Ruhe bewahren und innere Stärke entwickeln kann anstatt Jemandem ins Gesicht zu sagen, was man über sein primitives unreifes kindisches Verhalten denkt.......
    #130Authormoustique (308708) 11 Nov 09, 23:27
    Comment
    Genau, P.

    Queen - Love of my live...

    2005 war ich auf einem Konzert. "Queen und Paul Rodgers - Return od the Champions"
    An einer Stelle im Konzert hat Bryan May alleine mit der 12-String auf der Bühne gesessen und dieses Lied gespielt. Und das ganze Publikum hat den kompletten Text von vorne bis hinten mitgesungen. Ich auch und schon nach ein paar Zeilen hatte ich Tränen in den Augen, weil es sooooooo schön war.
    Und seit dem kommt dieser 'perfekte' Moment jedes mal zurück, wenn ich den Song höre...

    Falls es interessiert: http://www.youtube.com/watch?v=w1ydSXHsc9Y
    Ist zwar nicht das Konzert auf dem ich war, aber von der selben Tour und nachdem ich es raus gesucht habe, steht mir schon wieder das Pipi in den Augen... *seufz*
    #131AuthorTutu (613407) 12 Nov 09, 06:32
    Comment
    Wenn Dein Schulterblatt genau 2 cm unterhalb der letzten erreichbaren Stelle juckt, keiner ist da zum Kratzen und auf einmal findest Du das 30-cm-Lineal und -aaaaahhhhhh
    ****schäm*****
    #132Authorkedi31 (394684) 12 Nov 09, 08:05
    Comment
    @kedi31 (132):

    *LOL* ... geeeenau! Welch himmlisches Glücksgefühl!!!
    #133AuthorWoody 1 (455616) 12 Nov 09, 08:41
    Comment
    Am Freitag abend nach einer langen und anstrengenden Woche die Schabbatkerzen anzünden und noch ofenwarme Challah essen.

    Unverhofft ein Päckchen von Freunden kriegen (danke nochmal, Snowflake!!!).
    #134AuthorChaja (236098) 12 Nov 09, 08:58
    Comment
    Endlich, nach Tagen der Renovierung das Wohnzimmer einrichten können und wieder von der Couch Besitz ergreifen ...
    #135AuthorBellis (551239) 12 Nov 09, 09:41
    Comment
    Hallo Bellis ... wie schön! Ich freu' mich für Dich! :-)

    Sehen wir uns gleich noch auf der "Sonnenseite"?
    #136AuthorWoody 1 (455616) 12 Nov 09, 09:46
    Comment
    Von einem unbekannten Mitmenschen durch ein freundliches Wort ein strahlendes Lächeln geschenkt bekommen. Oder unverhoffte Hilfsbereitschaft. Das Thema des Fadens ist übrigens ganz toll!!! Etwas zum Darüber-Nachdenken ..
    #137Authorelfe (236235) 12 Nov 09, 09:50
    Comment
    re #116: Ja, das ist mir im letzten Jahr wirklich so gegangen... Du magst das lustig finden! :-D
    #138AuthorElectric Barbarella (244879) 12 Nov 09, 09:51
    Comment
    Am Freitag den 13. völlig unfallfrei und ohne besondere Vorkommnisse im Büro ankommen und sich schon jetzt auf's Wochenende freuen. ;o)
    #139Authorcuarentaytresconleche (602649) 13 Nov 09, 09:55
    Comment
    Gestern im Supermarkt, gleich neben der Fleischtheke hat die offensichtlich ältere Schwester mit ihrer kleinen Schwester (etwa 1 Jahr alt) mit einem Luftballon gespielt...sie hat ihn immer wieder hoch geworfen und ihn dann gerubbelt, dass es laut gequietscht hat.

    Das Kleinkind im Einkaufswagen hat nach jedem Quietschen so herzlich und fröhlich gelacht, dass auf die Gesichter der vorbeigehenden ebenfalls ein Lächeln gezaubert wurde. Ich bin ebenso grinsend danebengestanden und hab mir die Szenerie angesehen.

    Es war wirlich schön zu sehen, welche Freude man an einer Kleinigkeit haben kann.
    #140AuthorSolomon (647189) 13 Nov 09, 14:01
    Comment
    Buntes Herbstlaub vollführt gerade einen wunderschönen Tanz im Wind, direkt vor meinem Bürofenster. Das hellt ein wenig die trübe Stimmung auf. :o)
    #141Authorcuarentaytresconleche (602649) 17 Nov 09, 13:22
    Comment
    ... "Das kleines Glück im Alltag" aus der Versenkung hole und berichte, wie heute im Bus ein kleiner Junge Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da glücklich vor sich hinträllerte. Und das bei strahlend blauem Herbsthimmel :-)
    #142AuthorFen (426409) 19 Nov 09, 13:34
    Comment
    Irgendeine Kleinigkeit zu entdecken, die wahrscheinlich niemanden sonst auffallen würde: z. B. kleine Spielfilm-Fehler (Schatten des Kameramannes, Klamotten, die zuerst schmutzig sind und in der nächsten Szene wieder sauber,...) oder irgendwo Gesichter entdecken (der Griff der Klotür, das Muster an der Holzdecke,..)


    ... oder wenn mein Mann mir einfach so, ohne zu fragen, einen noch lauwarmen Maiskolben von KFC mirbringt!!!!
    #143Authorkieselchen (536880) 19 Nov 09, 15:00
    Comment
    ...ist zwar schon letzte Woche passiert...

    Im Skytrain sitzen und bei rötlichem Morgengrauen die Berge im Norden mit weißen Schneekappen sehen.
    Das war schon schön...
    #144AuthorSmirre (319160) 19 Nov 09, 16:17
    Comment
    Den gleichen Gedanken wie jemand anderes im gleichen Moment haben, sich anschauen und wissen, dass der andere dasselbe gedacht hat.
    #145Authorhe-evo-nehe (646703) 19 Nov 09, 17:20
    Comment
    Ich wünsche allen ein schönes, mit Glücksmomenten gespicktes Wochenende!
    #146Authorcuarentaytresconleche (602649) 20 Nov 09, 14:55
    Comment
    Geteilte Freude ist doppelte Freude, heißt es.
    In den letzten Tagen habe ich einen Beweis gefunden, dass schon das Nachdenken über geteilte Freude Glücksgefühle auslösen kann. Die verschiedenen Anfragen von Hussein im Sprachlabor zu allen möglichen Arten von Glückwünschen lösen bei mir regelmäßig ein Lächeln aus, selbst wenn ich mich vorher richtig geärgert habe.
    #147AuthorIrene (236484) 25 Nov 09, 07:54
    Comment
    Bei einem guten Freund einen selbst gemischten Tee probieren, ihn als extrem lecker befinden und beim Verabschieden die Hälfte der Teemischung in einem Tütchen zugesteckt bekommen.
    #148AuthorLady Rock (382654) 25 Nov 09, 09:29
    Comment
    *Tiefgrab*
    Da ist er ja wieder, der Glücksfaden!
    Haben wir eigentlich schon darüber gesprochen, wie glücklich bestimmtes Essen machen kann?
    ... und zwar nicht nur Schokolade! related discussion: Comfort Food
    #149AuthorFen (426409) 29 Dec 09, 14:58
    Comment
    haaach... ja... gutes essen... dazu guter wein... oder gutes bier... mauswiesel glücklich!!!
    #150Authormauswiesel (603422) 29 Dec 09, 15:12
    Comment
    oder ein schönes buch... hab ganz viele zu weihnachten bekommen... *strahl*
    #151Authormauswiesel (603422) 29 Dec 09, 15:15
    Comment
    Morgends aufwachen, Zeit haben, sich anlächeln, ankuscheln, den andern spüren, weiterschnurcheln oder schwatzen, das gegenseitige Vertrauen zu spüren, einfach das Aufwachen mit Zeit geniessen.
    Da kann kommen was will, ein Blick, ein "aufwachen war schön", und der Tag ist schön.
    #152AuthorMasu (613197) 29 Dec 09, 22:17
    Comment
    An einem Montagmorgen wach werden, realisieren dass man frei hat und sich wieder umdrehen...

    Ein neues Buch in der Hand halten.

    Mit der besten Freudin an einem Sommerabend auf dem Balkon sitzen und ein Glas Wein trinken.
    #153AuthorSaguaro (632331) 30 Dec 09, 00:11
    Comment
    Wenn im Verkehrsfunk eine Staumeldung für die eigene Strecke angesagt wird und man dann auf einmal doch freie Fahrt hat.
    Das löst bei mir immer unbeschreibliche Hochgefühle aus. :)
    #154Authorrrrrrrr23 (650515) 30 Dec 09, 16:35
    Comment
    huh! rrrrrrr23... DAS hatt ich noch NIE!!!
    #155Authormauswiesel (603422) 04 Jan 10, 11:57
    Comment
    Spät nachts heimzukommen und die Welt in einer weißen, noch völlig unberührten, weißen Pracht anzutreffen und die allerersten Fußspuren darin zu hinterlassen!
    #156Authorhexchen (402586) 07 Jan 10, 10:35
    Comment
    Ja hexchen, das ist toll.
    Und dann seinen Namen in den Schnee pinkeln.
    #157AuthorSteve53 (329426) 07 Jan 10, 14:25
    Comment
    Und dann seinen Namen in den Schnee pinkeln

    ... wohl dem der einen kurzen Namen hat, sonst friert noch der Stift beim Schreiben ein ...
    #158AuthorHasjana1999 (568336) 07 Jan 10, 14:55
    Comment
    Und ohne "Stift" ist das verdammt schwierig!!! :-)
    #159Authorhexchen (402586) 07 Jan 10, 16:11
    Comment

    Die selbstsicheren Krähen, die vor meinem Haus nach Futter suchen und allenfalls ein bisschen zur Seite hüpfen, wenn ich an ihnen vorbeigehe.

    Der kleine marokkanische Junge in der U-Bahn, der immer jemanden zum Plaudern findet und mit seinen Gesprächsbeiträgen alle in der Nähe Sitzenden zum Schmunzeln bringt.

    Im Urlaub den Ring abnehmen und feststellen, dass man schon braun geworden ist.

    Auch ich bin versessen auf Luftpolsterfolie. Tipp fürs Büro: Folie auf den Boden legen und mit dem Bürostuhl darüberfahren. Ein Feuerwerk!
    #160Authorurihoch3 (656420) 07 Jan 10, 16:46
    Comment
    uri, bei der Büroaktion würden meine Kollegen im Großraumbüro mich wahrscheinlich sehr lieben... :-DDDD Ich überleg das mal :-DDD
    #161AuthorLady Rock (382654) 08 Jan 10, 10:16
    Comment
    ... den Faden wieder aus der hintersten Leo-Ecke hervorhole...

    Wie schön, sich nach diesem langen und kalten Winter an der bunten Blumenpracht auf dem Balkon und im Garten zu erfreuen und ein kleines Sonnenbad zu genießen.
    #162AuthorBellis (551239) 16 Apr 10, 14:43
    Comment
    Man ist morgens im Stress, schon früh unterwegs weil so viel zu tun ist und "muß" die Pferde füttern, weil der "Morgens-Fütterer" im Urlaub ist. Mit knirschenden Reifen fährt man über den Kies auf den Hof und sieht das Pferd schon erwartungsfroh aus seiner Box schauen. Man steigt aus und hört ein tiefes, freundliches Brummeln, das heißen soll "Hey, gut Dich zu sehen, schön daß Du da bist. Aber jetzt beeil Dich endlich, ich habe Huuuuunger."
    => Tag gerettet
    #163Authorheumopi (468820) 16 Apr 10, 15:48
    Comment
    Nach einem stressigen Tag nach Hause zu kommen, um festzustellen, dass das Chaos, das man morgens in der Küche verursacht hat, vom geduldigsten Partner der Welt weggeräumt wurde (so fängt das Wochenende viel schöner an ...).
    #164AuthorKaffeebohne (683584) 16 Apr 10, 19:11
    Comment
    Doof ist allerdings, wenn man nach dem ersten Posting in einem neuen Forum merkt, dass der Nick einen Fehler enthält - ich geh jetzt erstmal Kaffee trinken
    #165AuthorKaffeebohne (683584) 16 Apr 10, 19:13
    Comment
    Och bütte bütte Faden nicht sterben lassen, ist doch so schöööön!

    Morgens früh aufwachen, noch völlig schläfrig und verwirrt sein, denken, man muss gleich aufstehen und zur Arbeit gehen, und dann feststellen: Moment mal, es ist Wochenende!
    #166AuthorJohanna_OZ (625134) 20 Apr 10, 05:59
    Comment
    Die Katze ENDLICH dabei "ertappen" WIE sie in ihr neues Versteck UNTER der Sofa-Husse gelangt. Zum Bruellen komisch dieses Tiger-Tier!
    #167AuthorSock5 (368799) 21 Apr 10, 08:05
    Comment
    Nach einem guten Kinofilm im eigen Kopf nach Hause gehen.
    (Ich weiß nicht ob das für andere Sinn macht.)
    #168AuthorMsLanna (422325) 21 Apr 10, 08:52
    Comment
    Die Erheiterung über vollkommen überflüssiges Gequake seltsamer, virtueller Zeitgenossen.
    #169AuthorJean-Louis21 Apr 10, 11:17
    Comment
    Frisch gesägtes Holz riechen! Besonders das harzreiche Nadelholz...
    #170Authordragonfly70 (672923) 21 Apr 10, 11:20
    Comment
    Sich deprimiert und einsam fühlen, trotz vieler Menschen um einen herum - die aber eigentlich immer nur anrufen, wenn sie ein "Anliegen" haben.

    Und dann klingelt das Telefon und jemand sagt: "Hallo. Ich wollte nur mal fragen, wie es Dir geht!" Und tatsächlich ist der ganze Anruf völlig uneigennützig.
    #171Authorkedi31 (394684) 21 Apr 10, 13:42
    Comment
    Die nicht mehr wintertauglichen Winterreifen den Sommer über noch "aufbrauchen" und im Oktober ohne Mängel über den TÜV kommen, mit der Anmerkung des Prüfers: Ein halber Millimeter weniger Profil und ich hätte keine Plakette mehr geben können.
    #172AuthorEifelblume (341002) 21 Apr 10, 13:43
    Comment
    Nach einem langen Winter in die Garage gehen und sich in den kleinen "Noch-nicht-ganz-Oldtimer" setzen (er ist 24 Jahre). Den Geruch von altem Auto einatmen und dann versuchen, zu starten ... ah! eine dicke Qualmwolke und der satte Sound eines treckernden Diesels.

    Gemächlich zur nächsten Tankstelle töffen, um den Luftdruck, etc. zu überprüfen und dabei die anderen, hektischen, drängelnden, neuen Autos gemütlich überholen lassen.
    Wenn ich mit dem "Oldie" unterwegs bin, habe ich nie Stress beim Autofahren und immer gute Laune.
    #173AuthorHassos Frauchen (270200) 21 Apr 10, 14:30
    Comment
    Eine ganze Woche lang den Wettergott um Sonne für das kommende Wochenende anbetteln, und siehe da - die Vorhersage dreht sich um 180°, nun gibt es Sonne am Wochenende meiner Garten-Hochzeit - juchhhuuuu!
    #174AuthorJohanna_OZ (625134) 22 Apr 10, 06:35
    Comment
    Nach einer halben Ewigkeit wieder feststellen wie man in der Natur wieder seinem Innern nahe kommen kann, wie der Weg in die Stille, Ruhe führt oder wie manche es auch formulieren, den Weg zu seiner Mitte findet. Die blühenden Pflanzen, Blumen, Bäume um Einem herum verkörpern mit ihrem Grün Hoffnung.........
    #175Authormoustique (308708) 22 Apr 10, 07:40
    Comment
    Bei einer Übersetzung keinen Plan von einem Ausdruck haben, ihn mühasm im Internet recherchieren; das alles komisch finden und am Ende herausbekommen, dass man nicht spinnt, sonder ein Transkriptionsfehler im Originalinterviewtext vorliegt.
    Da ist es auch völlig egal, dass die Leser es nie erfahren werden. :D
    #176AuthorMsLanna (422325) 22 Apr 10, 07:50
    Comment
    Ein schönes Glas Rotwein am Abend.

    Zwei Stunden noch, und ich gönne mir eins...
    #177AuthorJohanna_OZ (625134) 22 Apr 10, 08:11
    Comment
    Die Akeleien bluehen!!
    #178AuthorSock5 (368799) 27 Apr 10, 07:57
    Comment
    Zwei kleine Mädchen, die einem fröhlich und voller Freude entgegen springen, wenn man sie überraschend abholt.
    #179AuthorJean-Louis27 Apr 10, 08:44
    Comment
    @MsLanna (176):

    Du sprichst mir aus dem Herzen, Frau Kollegin ...

    ;-)
    #180AuthorWoody 1 (455616) 27 Apr 10, 09:05
    Comment
    Einen Maikäfer im Gras finden und ihn vom Zeigefinger aus in den Abendhimmel starten lassen.
    #181AuthorGaleazzo (259943) 27 Apr 10, 09:11
    Comment
    ...das kleine Glück muss man schon extra suchen, gerade weil es ja so klein ist... aber wenn man erst mal weiss, wo man nachschauen muss, findet man es immer gleich wieder.....
    ....zum Beispiel das Gebrumm, dass 100.000 Bienen veranstalten, wenn sie in einem blühenden Baum herumfliegen....

    ...zu beobachten, wie die Miezekatze völlig verpennt aus der REGENRINNE herausschaut..

    ..wenn einem Regentropfen über das Gesicht kullern.. (ich mag Regen auch sehr gern)..

    ..mit einem Kanu leise auf unserem Flüsschen entlanggleiten und dabei Biber oder Bisam oder andere Viecherles beobachten....



    #182Authorsleipnir (249147) 27 Apr 10, 09:39
    Comment
    morgens mit schlechtem Gewissen zu spät zur Arbeit kommen um dann festzustellen, dass kein Chef oder sonst wer da ist der einen deswegen ankacken könnte :-)
    #183Authorrrrrrrr23 (650515) 27 Apr 10, 10:06
    Comment
    * Ein neues Bücherregal - endlich sind die Bücher nicht mehr dicht an dicht und gestapelt im Regal, sondern sie können sich frei entfalten :-) Und Platz für mehr Bücher gibts auch.
    * Für den Preis von einem neuen Buch drei Bücher second hand bekommen.
    * Das selbstauferlegte Sportprogramm durchziehen und dabei sogar Spaß haben (gelegentlich)
    * Spielenden Eichhörnchen zuschauen ('Süüüüüüüüüß' ;-))
    * Beim Bäcker so aufkreuzen, dass man eine Breze bekommt, die gerade frisch aus dem Ofen kam.
    * Dass der Fadfen mit den 'kleinen Freuden' länger ist, als der mit den 'Ärgernissen'.
    #184Authorneuchateloise (412016) 27 Apr 10, 14:20
    Comment
    Erschrocken neue (z.T. mehr als 3 Monate alte) Organisationsanweisungen entdecken und erleichtert feststellen, dass keine davon mich betrifft *puh*
    #185AuthorJean-Louis27 Apr 10, 14:26
    Comment
    Ein blödes Problem haben, keinen Sinn finden und auf Nachfrage die einfachste Antwort der Welt bekommen.
    *lach*
    #186AuthorMsLanna (422325) 27 Apr 10, 14:56
    Comment
    Mit Fahrrad durch die Natur fahren, die Augen schließen, den Wind auf dem Gesicht spüren und den Frühling riechen... :-D
    #187AuthorLady Rock (382654) 27 Apr 10, 15:12
    Comment
    #187: Mit Fahrrad durch die Natur fahren, die Augen schließen...
    Aber dann bloß nicht in den Ameisenhaufen fahren, Lady :-))..

    ...was mich auch immer freut: wenn ich was Leckeres gekocht hab und mich dann zum Futtern hinsetzen kann :-) (Sonntag gab es z. B. grünen Spargel, Pellkartoffeln und luftgetrockneten Schinken in kleinen Würfeln und Feldsalat ...das ist schon fast ein grosses Glück ;-)
    #188Authorsleipnir (249147) 27 Apr 10, 15:40
    Comment
    An einem langweiligen, nicht enden wollenden Arbeitstag entdecken, dass es neue Beiträge in interessanten Leo-Fäden gibt. :o)
    #189Authorcuarentaytresconleche (602649) 27 Apr 10, 16:34
    Comment
    @sleipnir: ..mit einem Kanu leise auf unserem Flüsschen entlanggleiten und dabei Biber oder Bisam oder andere Viecherles beobachten.... Das ganze bei Nebel als monochrome Welt erleben und dann sehen, wie die Sonne nach und nach durch die Waschküche sickert und alles in ein goldenes Licht taucht. Das gehört aber schon längst nicht mehr zu den alltäglichen kleinen Freuden. ;-)

    Am Wochenende auf dem Balkon ausgiebigst frühstücken. OK, auch nicht alltäglich. ;-)
    #190Authorlyri (236943) 27 Apr 10, 16:47
    Comment
    @187: Auf dem Fahrrad die Augen schließen? Kommst du da nicht vom kleinen Glück direkt zu den großen Ärgernissen?
    #191AuthorEifelblume (341002) 27 Apr 10, 16:57
    Comment
    Den Stubentiger wieder aus der Tierpension abholen und dafür tagelang mit extraviel Schnurren, Kuscheln und Schmusen belohnt werden.
    #192AuthorJohanna_OZ (625134) 28 Apr 10, 04:11
    Comment
    Johanna, da hast Du aber einen sehr freundlichen Stubentiger. :o)
    Meiner hat mich für längere Abwesenheit regelmäßig damit bestraft, den Badewannenvorleger als Katzentoilette zu mißbrauchen. :o(
    #193Authorcuarentaytresconleche (602649) 28 Apr 10, 08:48
    Comment
    Schokoladenkekse
    #194AuthorMsLanna (422325) 28 Apr 10, 08:51
    Comment
    @lyri ... ja das ist eigentlich schon mehr als ein kleines Glück sondern eine ganze Portion davon. Hält dafür auch ein paar Tage an :-)...
    aber freut mich zu lesen wie viele Leutz hier nem Katz haben und sich daran erfreuen können..immer was zu lachen mit denen ;-)
    #195Authorsleipnir (249147) 28 Apr 10, 09:23
    Comment
    Gestern hat meine Vermieterin meiner Katze einen Katzenminzebeutel geschenkt. Normalerweise faehrt Katze nicht so drauf ab, aber DARAUF hat sie sich gestuerzt, gewaelzt, gespielt, genossen - es war so gottvoll zuzuschauen!! Und das bei einer 15-jaehrigen Katzendame!!

    Ich muss ma gucken wo es diese Beutel gibt ...

    #196AuthorSock5 (368799) 28 Apr 10, 09:43
    Comment
    Meine bald 14-jährige Katze hat sich gestern tatsächlich mal kurz über eine Spielmaus hergemacht, normalerweise interssiert sie sich höchstens für Bälle oder Papier.
    Wenn sie sich auf dem Balkon in der Sonne ausstreckt.
    Wenn man feststellt, wie zutraulich sie geworden ist. :-)
    #197Authoreastworld (238866) 28 Apr 10, 10:35
    Comment
    Miezen an sich!
    #198AuthorJean-Louis28 Apr 10, 12:43
    Comment
    @ Jean-Louis, sehe ich auch so!
    Der Tiger macht mir gute Laune, wenn ich ihn nur anschaue!
    #199AuthorJohanna_OZ (625134) 29 Apr 10, 02:49
    Comment
    Die Erleichterung, wenn der Taschentiger wieder gesund und munter da ist, nachdem er den halben Tag irgendwo war!

    Huhu Johanna. Da bin ich deiner Meinung.
    #200AuthorJean-Louis29 Apr 10, 08:40
    Comment
    Oh, was ist mit all den kleinen Glücksmomenten, wenn man jemandem uneigennützig und unvorhergesehen helfen kann? Etwas heruntergefallenes wiederaufheben, jemandem den Weg zeigen, zusammen einen Kinderwagen die Treppe hochtragen...

    Fühle mich danach immer ein klein wenig als besserer Mensch ;-) und glaube (zumindest kurzfristig) auch immer wieder an das Gute in allen anderen Menschen und in der Welt.
    #201AuthorJohanna_OZ (625134) 29 Apr 10, 08:58
    Comment
    Wenn Katzen gaehnen ... boah! Diese Zaehne! Und die kleine rosa Zunge! Wie kann man nur so adrett gaehnen!
    #202AuthorSock5 (368799) 29 Apr 10, 08:59
    Comment
    @ Sock5: Haha, genau, und wie kurz vorher das Schnäuzchen so komisch in die Länge geht! Ich muss dann immer loslachen, woraufhin dem Kater das Gähnen vergeht und er genau so erstarrt - und ich noch mehr lachen muss...

    Ich seh schon, zwei Katzen-Verrückte hier ;-)
    So, Zeit zum Gehen... Kater wartet auf Abendessen!

    Edit: zwei, was sag ich - drei mindestens, hab Jean-Louis unterschlagen, oops...
    #203AuthorJohanna_OZ (625134) 29 Apr 10, 09:03
    Comment
    Guckt euch mal im youtube die 2 kleinen Filmchen über "Simon's Cat" an, ich muss immer wieder lachen, wie wahr diese Darstellung doch ist! :-)
    #204Authorhexchen (402586) 29 Apr 10, 09:08
    Comment
    *Katzenminze hier auch reintrag* *gg*
    Die Möglichkeit zu haben, der Miez Katzenminzekügelchen mit Spielball (wo die Kügelchen zufällig rauskullern) kaufen zu können, obwohl das Zeug ziemlich teuer ist.
    Dann zu beobachten, wie die Miez nach kurzem Hinterherrennen kapiert, wie das funktioniert und den Spielball nur noch vorsichtig hin und her dreht, biss wieder ein Kügelchen rauskullert.
    #205AuthorJean-Louis29 Apr 10, 09:59
    Comment
    ... ins Buero kommen & es hat schon jemand Kaffee gekocht ... ausserdem: der Freitag als solcher!
    #206AuthorSock5 (368799) 30 Apr 10, 08:15
    Comment
    .....der Teich vor meinem Bürofenster ist voller Frösche und die veranstalten in diesen Tagen herrliche Froschkonzerte :-))...
    und es ist Freitag---> puhhhhhh, wieder eine Woche bei guter Führung *gg*....
    #207Authorsleipnir (249147) 30 Apr 10, 08:20
    Comment
    Noch besser: In 25 Minuten Feierabend machen und den Freitag somit schon HINTER sich haben! :-D

    Tut mir leid, Leute, der war gemein - aber musste sein...
    #208AuthorJohanna_OZ (625134) 30 Apr 10, 08:37
    Comment
    Fast schon grosses Glueck: ein Kunde, der weiss was er macht und was er will! Gestern kurz vor Feierabend noch ein echt erleuchtendes Telefonat.
    #209AuthorSock5 (368799) 05 May 10, 08:03
    Comment
    @209:

    Jawohl, das kann ich bestätigen :-)


    Ansonsten:

    - einfach mal zwischendurch (z.B. nach Feierabend) einen Moment der absoluten Ruhe und Stille genießen ... die Tür hinter sich zumachen, Handy aus, rauf aufs Sofa, Augen zu ... hmmm!

    - barfuß über eine taufrische Wiese oder durch einen warmen Sommerrregen laufen ...

    - an einem warmen Sommertag raus an den Badesee, Natur pur erleben - Sonne, Wind und Wasser auf der Haut spüren; nur singende Vögel und rauschende Blätter als Geräuschkulisse ...
    #210AuthorWoody 1 (455616) 05 May 10, 08:14
    Comment
    Schön auch, wenn man die vom Chef in Auftrag gegebene kleine interne Bedienungsanleitung erledigt hat, und Chef mit großen Augen fragt, wie man denn die tollen Bildchen (das Wort "Screenshot" kennt er nicht) darein bekommen hat. Dann ganz verschwörerisch antworten: Tjahahaaa, ganz großes Microsoft-Voodoo.
    #211Authorlyri (236943) 05 May 10, 11:46
    Comment
    @211:

    Haha ... stimmt - auch der (Arbeits-)Alltag hält durchaus die eine oder andere kleine Freude parat; das sollte man nicht vergessen ;-)

    (Bei dieser launigen Story denke ich unwillkürlich an die herrlichen "Dilbert"-Cartoons, die auch immer wieder so typisch "aus dem Leben gegriffen" sind ...)
    #212AuthorWoody 1 (455616) 05 May 10, 12:05
    Comment
    Dass sich unliebsame Zeitgenossen im virtuellen Raum einfach abschalten lassen.
    #213AuthorJean-Louis05 May 10, 17:07
    Comment
    Dass sich der lästige Magen-Virus verzogen hat.
    #214AuthorSerendipity_4 (677936) 05 May 10, 23:46
    Comment
    Ich habe mal was auf einer Karte gelesen und für mein Leben etwas verinnerlicht:

    Willst Du Gott zum schmunzeln (lachen) bringen, dann plane Dein Leben
    #215AuthorMobberle (490271) 06 May 10, 00:52
    Comment
    Das es hier tatasaechlich den Nick Serendipity gibt! Ich mag das Wort - es gibt irgendwie keine deutsche "Ein-Wort"-Entsprechung!
    #216AuthorSock5 (368799) 06 May 10, 11:25
    Comment
    Wenn meine 10 Monate alte Enkelin ihren Schnuller ausspuckt und mir ihre kleine Schnute zum Küssen hinhält.
    #217Authorkedi31 (394684) 06 May 10, 11:31
    Comment
    Kedi - oh wie schoen!!

    ... ein neuer Faden fuer Katz-o-phile.
    "Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal"
    #218AuthorSock5 (368799) 06 May 10, 12:19
    Comment
    ... ganzen Tag am Schreibtisch sitzen und bei jedem Blick aus dem Fenster über's schlechte Wetter jammern, dann - ganz plötzlich - keine Lust mehr zu beidem haben, Kamin anmachen, Apfelwaffeln backen, Tee kochen und zusammen mit den nach und nach eintrudelnden Kindern genießen!!

    Dreimal habe ich schon ein erfreutes "Oh, Waffeln!!" gehört...
    #219AuthorWilma (238434) 06 May 10, 17:25
    Comment
    Sock5, derdie mich ganz verlegen macht ;-)
    #220AuthorSerendipity_4 (677936) 06 May 10, 21:54
    Comment
    Wenn das Wochenende vor der Tür steht. Obwohl kein Biergartenwetter angesagt ist...

    Wenn Marks PC abschmiert...
    #221AuthorWoerns (117226) 07 May 10, 10:38
    Comment
    Menschen, die überhaupt nicht schadenfroh sind *ggg*
    #222AuthorJean-Louis07 May 10, 10:42
    Comment
    So'n netter junger Kerl, der die Trambahn heute fuer mich aufgehalten hat. Danke-schoen-strahl!
    #223AuthorSock5 (368799) 11 May 10, 08:14
    Comment
    Der fette Haken, der unter eine erledigte Arbeit kommt.
    #224AuthorJean-Louis11 May 10, 12:27
    Comment
    Das Dankeschön der netten älteren Dame, die sich verwählt hatte und bei mir am Telefon gelandet ist. Sie hat wohl nicht oft jemanden zum Reden und hat mir ihre halbe Lebensgeschichte erzählt, zum Glück war gerade nicht so viel los hier im Büro.
    Eigentlich hat fast nur sie geredet, sie meinte aber zum Schluss, sie hätte sich schon lange nicht mehr so gut unterhalten ;))
    #225Authorminima (507790) 11 May 10, 13:07
    Comment
    Wenn man in einem hotel schläft, weil es alles so besonders wirkt ^^
    oder wenn man vor einem Buffet steht weil man diese riesen auswahl hat und soviel schlemmern kann wie man will
    #226AuthorR.L.K (676546) 11 May 10, 15:15
    Comment
    Mein neuer Regenschirm. Huebsch, stabil - und irgendwann als Sonnenschirm zu gebrauchen!!
    #227AuthorSock5 (368799) 20 May 10, 13:43
    Comment
    Wenn man nach einem langen Tag mit viel Ärger spät von der Arbeit kommt und der Tisch liebevoll mit Kerzen gedeckt ist und das Essen im Ofen warten...
    #228AuthorLady Rock (382654) 20 May 10, 13:45
    Comment
    Wenn man hier im LEO-Forum unverhofft liebe "alte" Bekannte wiedertrifft ...

    :-)


    @226:

    Stimmt - vor allem, wenn man dann alles auf die Spesenrechnung setzen kann ;-)
    #229AuthorWoody 1 (455616) 20 May 10, 13:57
    Comment
    Wenn man es immer wieder schafft, den Drucker zu überlisten und mit vollkommen unmöglichen Einstellungen das ausgedruckt bekommt, was man haben will.
    #230AuthorJean-Louis20 May 10, 14:59
    Comment
    Wenn man endlich mal wieder durch die Autowaschanlage gefahren ist.
    #231Authoreastworld (238866) 30 May 10, 03:49
    Comment
    Wenn das Jahr, in dem man es endlich schafft, das Eurovision-Ergebnis nicht schon vor Ausstrahlung zu erfahren, mit dem Jahr zusammenfällt, in dem Deutschland gewinnt -- hurra! :-)
    #232AuthorJohanna_OZ (625134) 31 May 10, 08:15
    Comment
    Wenn man es nach diesem Eurovisions-Dingsbums schafft, mal eine Stunde "am Stück" fernzusehen, ohne vom Lena-Wahn verfolgt zu werden

    (Sorry - Geschmäcker sind nun mal verschieden ...)
    #233AuthorWoody 1 (455616) 31 May 10, 08:24
    Comment
    Wenn man sich trotzdem über dieses Mädchen freuen kann :-)
    #234AuthorJean-Louis31 May 10, 09:59
    Comment
    Erdbeeeeeren!! Kirschen!!! Meine Tomaten setzen Fruechte an!!!
    #235AuthorSock5 (368799) 11 Jun 10, 12:04
    Comment
    Himmmmmmmbeereis!
    #236AuthorCath (236489) 11 Jun 10, 12:17
    Comment
    ...wenn man einen bei LEO gemachten Übersetzungsvorschlag in einem Buch wiederfindet!
    #237Authorkedi31 (394684) 11 Jun 10, 12:17
    Comment
    Wenn die virtuelle Welt beweist, dass die Realität durchaus ohne utopische Wünsche auskommt, um glücklich zu machen *himbeereiskaufengeh*
    #238AuthorCath (236489) 11 Jun 10, 12:33
    Comment
    Himbeeren & Aprikosen. Gutgelaunte Leute. Dass es nicht ZU heiss ist aber schoen. Und dass bald Wochenende ist. Jo man!
    #239AuthorSock5 (368799) 24 Jun 10, 08:07
    Comment
    Wenn mein Freund, der jede Woche zwei Tage im Ausland ist, heimkommt und mich anlächelt....
    #240AuthorSternschnuppal (375999) 24 Jun 10, 08:29
    Comment
    Den Luxus geniessen in der Mittagspause sich an den Main legen zu können (Beach-Bar).
    #241AuthorLady73 (673178) 24 Jun 10, 16:30
    Comment
    VOOOOLAAAARE - OOho - ...

    (nein, ich bin UEBERhaupt kein Fussballfan, und schon GAR kein Fussballpatriot, aber es freu mich TROTZdem)

    VOOOOLAAARE!
    #242AuthorSock5 (368799) 25 Jun 10, 09:05
    Comment
    Vuvuzela-geschädigt ins Schlafzimmer wanken und noch zwei Ohrstöpsel in der Nachttisch-Schublade finden.
    (HIMMLISCH, diese Ruhe!)
    #243AuthorMichael/de28 Jun 10, 08:05
    Comment
    Am Wochenende ganz unverhofft eine Mitteilung von einem lieben Mit-LEOniden vorzufinden ...
    #244AuthorWoody 1 (455616) 28 Jun 10, 08:15
    Comment
    Wenn man auf Arbeit ist, die man nicht mag und heute oder morgen kündigen wird, weil man den neuen Arbeitsvertrag schon in der Tasche hat.
    #245Authorhe-evo-nehe (646703) 12 Aug 10, 09:41
    Comment
    Wenn mein Nymphensittich mir beim Nachhausekommen schon ganz freudig entgegen zwitschert und ich ihn danach erstmal mindestens eine halbe Stunde kuscheln und kraulen "muss". (Seine Partnerin ist leider ein Misanthrop...)

    Wenn man irgendwann morgens aufwacht und plötzlich, nach einem langen, grauen Winter, von draußen das erste leise Vogelgezwitscher des Jahres zu hören ist.

    Im Sommer auf Umwegen nach Hause zu schlendern und auf unerwartete Gartenoasen mitten in der Stadt zu stoßen.

    #246AuthorLongjean McDonald (746426) 23 Nov 10, 10:47
    Comment
    Beim Keller-Aufräumen eine Flasche besonders guten Wein finden, von dem man dachte, dass schon keiner mehr da wäre. Ist mir am Samstag passiert :-)
    #247AuthorMichael/de04 Apr 11, 10:05
    Comment
    Am Strand in der Sonne liegen, das Meer hören und dan Sand durch die Finger rieseln lassen - in dem Wissen: alles ist gut.
    #248Authorsusanne133 (607830) 04 Apr 11, 12:17
    Comment
    Am Samstagmorgen aufwachen und sich bewusst werden, dass zwei volle Tage ohne jede Verpflichtung vor einem liegen und man machen kann, wozu man gerade Lust hat.

    Am 1. April in die Garage gehen und gespannt den kleinen Oldie starten, der für 5 Monate stillgelegt war. Beim zweiten Anlauf springt er schon an und spukt die bekannte schwarze Dieselwolke aus. Und dann kommt das geliebte satte Geräusch: trecker, trecker, trecker … so zuverlässig wie immer :-D
    #249AuthorHassos Frauchen (270200) 04 Apr 11, 12:31
    Comment
    Am 1. April in die Garage gehen und gespannt den kleinen Oldie starten …
    Den roten Porsche Diesel mit Anhängerkupplung? ;-)
    #250AuthorMichael/de04 Apr 11, 12:42
    Comment
    Bei LEO einen alten Wohfühl-Thread wiederentdecken, den man irgenwann mal selbst gestartet hat, aber längst vergessen glaubte ...

    und dort nette Leutchen wiedertreffen :-)
    #251AuthorWoody 1 (455616) 04 Apr 11, 18:14
    Comment
    ...und den Thread hoffentlich weiter führen...

    Es sind doch die ganz einfachen Dinge ;)

    ...wenn man mal ganz dringendst aufs Klo muss und dann eins findet ;)

    ...Bei einem Gewitter im warmen Bett liegen und sich total wohl fühlen, oder dem Gewitter zusehen (könnt ich stundenlang)

    ...von der freundin, ohne ersichtlichen grund minutenlang umarmt werden und dann hören "tut mir leid, ich bin heute so anhänglich"

    ...Bekannte bzw unbekannte schauspieler in Serien wieder entdecken und sich super freuen dass man so "gut" ist :D

    ...Silvester-Raketen, da werde ich zum Kind :)

    ...Cabriodach runter, V8 blubbern hören, kein Radio, nur Motor und Natur hören und damit einfach ein paar Landstraßen entlang fahren :)
    #252AuthorStance (792680) 06 May 11, 10:24
    Comment
    kleinen Tierbabys beim spielen zuschauen

    oder:
    Abends, in fernen Gefilden unterwegs, einen Wildfremden fragen, wo denn der nächste Zeltplatz sei und als Antwort bekommen: "Wenn ihr wollt könnt ihr hier auf meiner Wiese zelten!"
    #253AuthorP.. (308627) 07 May 11, 21:19
    Comment
    ... mal fünfe gerade sein lassen und dem zerknirschten Kunden, der eigentlich einen Termin verschusselt hat, trotzdem entgegenkommen ... und dann hören, dass "das irgendwie überhaupt nicht sein Tag war" und diese Sache jetzt der erste Lichtblick heute ist und man das Strahlen richtig durchs Telefon "hört"...

    ... die erste laue Frühlingsnacht, in der man nicht bereut, dass man die Söckchen "für später" vergessen hat...

    ... in diesem Thread lesen, wie einfach es doch sein kann, zumindest für einen Moment glücklich zu sein, wenn man die "einfachen Dinge" noch zu schätzen weiß... ;)
    #254Authorminima (507790) 08 May 11, 02:06
    Comment
    ... zu wissen dass man heute mal früher aus dem Geschäft kommt.

    ... Vogelgezwitscher

    ... Vollmond

    ... Die Mittagspause im Geschäft


    *Den Faden retten versuch*
    #255AuthorStance (792680) 18 May 11, 10:06
    Comment
    Gute Idee :)

    Die erste Motorradfahrt nach der Winterpause.

    Das Geräusch, wenn der Partner nach Hause kommt und den Schlüssel in der Tür umdreht.

    Das Gefühl des Fliegens, wenn man sich im vollen Galopp in die Steigbügel stellt und genau weiß, dass das Pferd den Moment genauso genießt.
    #256AuthorEichkatzl (736550) 18 May 11, 10:29
    Comment
    Ein Kochrezept abändern / improvisieren und dann beim Abschmecken feststellen, dass es toll schmeckt.

    Gestern Abend: Putengeschnetzeltes mit Kokosmilch, Ingwer und grünem Thai-Curry; anstatt wie sonst als Suppe mit Glasnudeln mal kühn abgewandelt als scharfe Soße zu Reis (und das Reiskochwasser ebenfalls mit etwas Kokosmilch gewürzt; wie es die Thais und die Indonesier machen). Es war traumhaft! Und die Küche riecht immer noch verführerisch :-)
    #257AuthorMichael/de18 May 11, 10:53
    Comment
    Oh jaa, das kenne ich :)
    Ein wenig in der Küche rumprobieren und erstaunt sein wie gut es dann schmeckt.
    Bei mir waren es letztens gebratene Nudeln die ich mit Sahne, ein wenig kokosmilch und curry kombiniert habe und es war wunderbarst lecker!

    ...Das Gefühl etwas geschafft zu haben nach einem anstrengenden tag.
    #258AuthorStance (792680) 18 May 11, 11:03
    Comment
    Die Stimme eines lieben Menschen zu hören, wenn es dir gerade richtig dreckig geht und dem Anderen dann auch noch egal ist, ob es mitten in der Nacht ist.
    #259AuthorCeeJayThe1 (764057) 18 May 11, 11:04
    Comment
    Genau. Nachts vom Partner geweckt werden mit der Bitte: »Nimm mich in den Arm.«

    #258: Stance, jetzt hast du mich neugierig gemacht. Was für Nudeln und was für ein Curry waren das?
    #260AuthorMichael/de18 May 11, 11:18
    Comment
    ...Gedankenlos in einem Liegestuhl die sonne genießen!


    Da habe ich 2 varianten eigentlich ausprobiert, eine schnelle (weil ich nicht immer viel zeit habe) und eine etwas zeitaufwändigere:
    1. schnelle (10min): Putengeschnetzeltes nur mit curry würzen, lauch schnibbeln, anbraten, dann tasse wasser hinzu und wok-nudeln (gibts überall zu kaufen, sind in 3min schon weich), dann (ich weis... aber wenns schnell gehen muss...) maggie-päckchen für gebratene nudeln drübber und das ganze mit sahne und kokosmilch (je nach geschmack) verfeinern. fertig und ich finds bombastisch

    2. selbstgemachte variante: putenschnitzel schneiden, lauch schnibbeln, möhre schnibbeln, in soja-öl anbraten und mit etwas ingwer, salz und pfeffer würzen. dann wie gehabt eine halbe tasse wasser und eine halbe tasse sahne + wok-nudeln hinzu. dazu gleich noch etwas curry, die nudeln nehmen dann den geschmack super auf :), danach noch mit wenig kokosmilch ablöschen und gut ist. dauert halt eben etwas länger.

    Finde beides einfach köstlich weil ich liebe gebratene nudeln, doch ich liebe auch soße... habe somit beides mal kombiniert ;) perfekt für mich.
    #261AuthorStance (792680) 18 May 11, 11:29
    Comment
    ... von einem wilfremden Menschen auf der Strasse im Vorbeigehen einfach angelaechelt zu werden

    ... im Park von einem mutigen Eichhoerchen von bettelnden Tauben befreit zu werden, um dann von dem Eichhoernchen zuckersuess angebettelt zu werden.

    ... sich trotz allem Stress und aller Widrigkeiten zuruecklehnen, zurueckdenken und feststellen, dass es einem eigentlich alles in allem doch verdammt gut geht und man doch irgendwie vieles richtig gemacht hat und ziemlich genau das Leben fuehrt, dass man sich mit 15 ertraeumt hat.

    #262AuthorJools (432226) 18 May 11, 14:02
    Comment
    Beim Babysitten deutlich zu merken, dass der Knirps, der nicht dein Eigener ist, es super toll findet, dass du da bist und dich mit ihm beschäftigst.
    #263AuthorCeeJayThe1 (764057) 18 May 11, 14:12
    Comment
    Der Vertrauensbeweis einer Freundin, die sich in einer Krise zuerst an MICH wendet und um Rat bittet. Ein schönes Kompliment.
    #264AuthorLady Rock (382654) 18 May 11, 16:16
    Comment
    Nach einem absoluten Scheißtag voller Anspannung, Sorgen und Hektik einige Yoga-Übungen im Kerzenlicht machen und zu spüren wie Körper und Geist runterfahren und sich entspannen.
    #265AuthorLady Rock (382654) 18 May 11, 16:18
    Comment
    Die erste Pusteblume des Jahres zu pusten

    ...und dann einen (noch) älteren Herrn sehen, der schmunzelt und sich freut, dass eine erwachsene Frau so eine Freude daran hat
    #266AuthorGutelaune (519354) 18 May 11, 16:29
    Comment
    Die mail einer guten Freundin mit dem Kompliment "Du bist meine Lächeln-Macherin"
    #267AuthorGutelaune (519354) 18 May 11, 16:30
    Comment
    Ein Tanzdate zu haben mit einem Unbekannten, der schon besoffen ankommt und dann munter weitersäuft...

    Nach Hause kommen, die Tür zu machen, dagegen lehnen und zu wissen:

    Diesem Menschen musst Du nie wieder begegnen.
    #268AuthorElbkatze (688694) 18 May 11, 17:06
    Comment
    Morgens aufzuwachen und zu merken, dass man noch liegen bleiben kann weil WE ist.
    Dann vor sich hin dösen und doch früher aufstehen als normalerweise an einem WE und sich dann zu freuen dass man soviel vom Tag hat!
    #269AuthorNullchecker_0 (735716) 19 May 11, 07:25
    Comment
    When it's the middle of the LEO night and the handful of forum users still awake tacitly join forces to make pages of troll posts sink quietly out of sight. (-:
    #270Authorhm -- us (236141) 19 May 11, 07:56
    Comment
    Morgens vor der Arbeit extra früh aufstehen und im morgendlichem Sonnenschein bei Vogelgezwitscher 30 Minuten meditieren.

    Ein schöner Start in den Tag!
    #271AuthorLady Rock (382654) 19 May 11, 08:11
    Comment
    Früh morgens frisch aufgeblühte Mohnblüten, die noch ihre strahlendste Farbe haben und sich gerade erst langsam entknittern.



    Nachts wachliegen, den Mond ins offene Fenster scheinen sehen und den Nachtigallen zuhören.
    #272AuthorGaleazzo (259943) 19 May 11, 10:48
    Comment
    ooohhhhh - hier von einer frisch aufgeblühten Mohnblume lesen, sie sich vorstellen und das Sommerfeeling ist da!!

    Mohnblumen sind meine absoluten Lieblingsblumen - und irgendwie auch schön, dass man sich die nur in der Natur angucken und nie in die Vase stellen kann.

    @Galeazzo - wo blüht denn schon eine?
    Kann ich da in der Mittagspause hin???
    #273AuthorGutelaune (519354) 19 May 11, 10:58
    Comment
    ... ich bin nun mal weniger romantisch :-)

    Nachts die Katze würgen hören und sie noch rechtzeitig ins Katzenklo zu befördern, bevor sich man die Nettigkeit des Mageninhaltes auf dem Teppich hat.
    #274AuthorElbkatze (688694) 19 May 11, 11:01
    Comment
    Nachts die Katze würgen hören und sie noch rechtzeitig ins Katzenklo zu befördern, bevor sich man die Nettigkeit des Mageninhaltes auf dem Teppich hat.
    *g* Ralf Schmitz Katze gelesen? Da mus ich bei so Episoden immer dran denken ;)

    Mit dem Pferd vollkommen Eins zu sein, bei herrlichem Sonnenschein über Wiesen mit blühendem Löwenzahn zu galoppieren und einfach nur Spaß haben!

    Sich hinterher das Video davon immer wieder ansehen und an den schönen Moment denken :)

    Einfach irgendwo gemütlich zu sitzen und nichts denken oder sich an schöne Momente erinnern.
    #275AuthorSchneeflocke84 (526865) 19 May 11, 11:07
    Comment
    #273 Kann ich da in der Mittagspause hin?

    Kommt drauf an, wo Du bist. ;-) Die Blumen sind in einer sehr warmen, sehr flachen, an einem mehrere Länder durchfließenden Strom gelegenen Gegend Deutschlands.
    #276AuthorGaleazzo (259943) 19 May 11, 11:14
    Comment
    Mit dem Pferd vollkommen Eins zu sein, bei herrlichem Sonnenschein über Wiesen mit blühendem Löwenzahn zu galoppieren und einfach nur Spaß haben!

    bis zu dem blöden Loch in der Wiese, in welches der Zosse zielsicher tritt und beide zusammen eine Rolle drehen, weil gerade in dem Moment keine Anlehung vorhanden war...

    aber dann aufstehen und feststellen, dass weder Pferd noch Reiter sich was getan haben.
    #277AuthorElbkatze (688694) 19 May 11, 11:21
    Comment
    ... gerade festzustellen, dass ich die "Skala der Ausbildung" immer noch runterbeten kann...
    :->
    #278AuthorElbkatze (688694) 19 May 11, 11:26
    Comment
    @276

    hm - schade, wird wohl nix in der Mittagspause - aber auf jeden Fall DANKE für die virtuelle Mohnblume, die du vorhin eingestellt hast!!!

    Und hier hoch ein Glücksmoment (von gestern):
    An einer Rose riechen und feststellen: wow, die duftet ja wirklich!
    #279AuthorGutelaune (519354) 19 May 11, 11:40
    Comment
    Nachts die Katze würgen hören und sie noch rechtzeitig ins Katzenklo zu befördern, bevor sich man die Nettigkeit des Mageninhaltes auf dem Teppich hat.


    Fast besser noch: Die Maus zu retten die die Katze gebracht hat, sie vor Dir absetzt und darauf wartet bis sie sich bewegt um sie erneut zu traktieren.
    Diese arme Kreatur in ein Glas setzten und in ihre angsterfüllten Augen zu sehen, und zu wissen Du rettest jetzt ihr Leben. In den Garten zu gehen, eine schöne Stelle zu suchen, sie abzusetzen und ihr dann nocheinmal in die Augen zu sehen, und zu wissen, sie flitzt jetzt zu ihresgleichen und vielleicht wird sie trotz Verletztung überleben.

    #280AuthorNullchecker_0 (735716) 19 May 11, 12:44
    Comment
    Nullchecker: nicht vergessen die Katze einzusperren, die sich gerade hinter deinem Rücken durch die Terrassentür quetschen will... ;)
    #281AuthorEichkatzl (736550) 19 May 11, 13:00
    Comment
    Ein weiteres Alltags-Glück: Wenn die geschätzten Bewohner einer nahe gelegenen Großstadt ihre Sachen zusammenpacken, um ihre quengelnden Kinder nach Hause zu bringen, in aller Ruhe barfuß auf den Steg des Sees gehen, an dem man den ganzen Tag sein eigenes Wort nicht verstanden hat, und dort mit italienischen Köstlichkeiten und einer guten Flasche Wein oder Sekt picknicken.
    Die Viertelstunde, in der es auf einmal ruhig wird und die Sonne hinter Eichkatzlhausen* verschwindet, ist unbezahlbar.

    * Name von der Redaktion geändert
    #282AuthorEichkatzl (736550) 19 May 11, 13:34
    Comment
    Nullchecker, ich habe neulich Abends auch eine Maus gerettet - meine Katze kam stolz heran, mit besagter Maus noch im Mund - ich weiß nicht mehr WIE, aber ich konnte sie dazu bewegen, die Maus fallen zu lassen, Katze geschnappt, Tür zu, und dachte: Alles ist gut. Am nächsten Morgen wollte ich Kimmy-cat rauslassen, und sehe die arme Maus noch dort zusammengekauert an die gleiche Stelle liegen - Katzen rein, und Maus verscheucht :-)

    #283AuthorCarly-AE (237428) 19 May 11, 14:31
    Comment
    Über die eigenen, ungeteilten Witze lachen: Ich konnte meiner Putzfrau das Geld nicht passend hinlegen. Dann bin ich nach Hause gekommen und es liegt ein Zettel auf dem Tisch, der etwa so groß wie Geldschein ist. Darauf steht: 10 Euro für uri. Da dachte ich mir, „die Geldfälscher werden auch immer schlechter“. Über solche Gedanken kann ich stundenlang kichern. Na gut – ich bin ein Sonderling.
    #284Authorurihoch3 (656420) 19 May 11, 19:35
    Comment
    .Bei starkregen im Zelt schlafen :)
    .Lagerfeuer :)
    .Durch ein Hobby menschen kennen lernen oder einfach gegrüßt zu werden dadurch
    .Gegen jede Person etwas in der hand haben^^
    #285AuthorStance (792680) 23 May 11, 11:43
    Comment
    ...den Spatzen zuschauen, die im Wacholdergebüsch direkt unter meinem Bürofenster ein Nest bauen und emsig Material heranschaffen.

    @uri hoch 3: ich bin auch ein wenig schrullig und erfinde gern kleine Witze und Sprüche, über die ich dann lange in mich hineinkichern kann....
    #286Authorsleipnir (249147) 24 May 11, 09:38
    Comment
    ... von den netten Leoniden aufgeheitert zu werden :)
    #287AuthorStance (792680) 24 May 11, 09:50
    Comment
    ..Stance; deine Vorliebe für Regen im Zelt und Lagerfeuer kann ich gut teilen ...kann mich gut an einen Hagelsturm in den korsichen Bergen erinnern, den wir im Zelt "abgewettert haben"...das hat schon was, wenn´s draussen braust und prasselt und man drinnen im warmen Schlafsack liegt...
    #288Authorsleipnir (249147) 24 May 11, 09:54
    Comment
    sleipnir: ist bedrohlich irgendwie aber man fühlt sich sowas von wohl, weil man auch wenns nur eine dünne zelt-schicht ist, vor wind, regen, hagel, etc geschützt ist :) ein wunderbares gefühl, sollte jeder mal erleben ;)
    #289AuthorStance (792680) 24 May 11, 10:05
    Comment
    ... wenn man so eine Riesentüte "Stipp- und Suppenzwieback" (von einem hierzulande sehr beaknnten Hersteller) kauft - und dann tatsächlich das eine oder andere winzigkleine Stückchen Kokos-, Anis- oder Vollkornzwieback darin findet ...

    Wahnsinn! Dieses Glücksgefühl ist mit kaum einem anderen zu vergleichen.
    #290AuthorWoody 1 (455616) 25 May 11, 15:11
    Comment
    Wenn man von einer englischen Anwältin im Zuge von Vertgragsverhandlungen folgende Mail erhält:

    "I’m intrigued, [name]! How did you get your unbelievable hold on English idiom? Are you secretly English? It’s very impressive"

    Nicht, daß ich ihr glauben würde, gutgetan hat's trotzdem ;-)
    #291AuthorB.L.Z. Bubb (601295) 25 May 11, 17:05
    Comment
    Zwischendurchglück nach all dem Biobrot: eine weiche weiße Toastbrotscheibe
    mit
    Marmite! ;-)
    #292AuthorBraunbärin (757733) 25 May 11, 19:06
    Comment
    Immer wieder schön: Die perfekte Bedienung an dem Kiosk, an dem ich mein Frühstück kaufe (das Geschäft geht wortlos vor sich – sie wissen ja, was ich will). Diese Leute kennen meinen Namen nicht, aber als ich kürzlich meine Geldbörse nicht bei mir hatte, hätten sie mir Kredit gegeben. Ich habe das nicht in Anspruch genommen, weil ich ja schließlich wissen musste, wo mein Portemonnaie abgeblieben war. Allerdings hat dieses Entgegenkommen ein schönes Gefühl ausgelöst.

    @woddy: Meine Eltern haben immer nur Bruchzwieback von Brandt gekauft. Manchmal waren Stückchen mit Kokos (und Zucker) dabei. Wenn ich so eines gefunden hatte, war das Glück auch immer perfekt. Einmal fand sich eines mit Schokolade. Bevor ich es gefuttert habe, wurde es in unserer Familie herumgezeigt wie ein Diamant, der sich zufällig in der Kohlenlieferung befunden hat.

    Ich musste 16 Jahre alt werden, um zu erfahren, dass Zwieback wie Brot in definierten Formen verkauft wird.
    #293Authorurihoch3 (656420) 25 May 11, 21:45
    Comment
    In der Mittagspause bei einem Strassenhändler Erdbeeren sehen ... es steht "deutsche Aroma-Erdbeeren" dran - naja, wenn man das schon dazuschreiben muß ... trotzdem kaufen... dann im Büro waschen und reinbeißen....


    ...und die schmecken doch wirklich und tatsächlich nach Erdbeere! Genau so, wie man sich Erdbeere vorstellt!

    Boah - Genuß!
    #294AuthorGutelaune (519354) 26 May 11, 16:28
    Comment
    Das neue Pony einfangen gehen.
    Es mit "Na, alte Zuckerschnute" begrüßen, zurück gegrüßt werden mit Brummeln und Nasestubsen, das hellblaue Halfter mit Krönchen und Glitzersteinchen über die neugierig dagebotene Nase streifen, Strick dran und los gehts.
    Und der danebenstehende Ex-Besitzer sagt: "Wie hast Du das denn gemacht? Ich konnte ihn immer nur mit einer Möhre als Köder einfangen"
    #295Authorheumopi (468820) 26 May 11, 19:16
    Comment
    Ausläufer eines Taifun auf dem Dach (40. Stock) mitkriegen, total durchnässt (26°C), dem grollenden Donenr lauschen und vom Blitz geblendet werden.
    Alle ignorieren, die einen für wahnsinnig halten (habe wohl Recht...).
    #296AuthorMsLanna (422325) 27 May 11, 07:07
    Comment
    ... ganz spontan und unerwartet gefragt werden, ob man seinen Liebsten heiraten möchte.

    ... morgens entspannt aufwachen und wissen, dass man die Arbeit hinter sich gelassen hat und in neue Abenteuer starten darf.

    ... Zeit zu haben für Dinge, die man immer vor sich her schiebt und plötzlich merkt, wie schnell es geht, wenn man entspannt ist. :-)

    EDIT: ... und noch schnell posten, bevor der Faden voll ist!
    #297AuthorSternschnuppal (375999) 01 Jun 11, 11:13
    Comment
    ... so ganz nebenbei eine wertvolle Lektion fürs Leben zu lernen - z.B.:

    Wenn du seit einer halben Ewigkeit auf einen ganz wichtigen Anruf wartest, brauchst du nur "mal eben kurz" aufs Klo zu gehen - dann kommt der Anruf garantiert.

    (Achtung: Das Telefon/Handy keinesfalls aufs Örtchen mitnehmen, sonst klappt's nicht!)
    #298AuthorWoody 1 (455616) 01 Jun 11, 11:25
    Comment
    Von einem guten Freund vom anderen Ende der Welt angerufen werden, nur weil er deine Stimme hören wollte.
    #299AuthorCeeJayThe1 (764057) 01 Jun 11, 11:27
    Comment
    ... ich kenne jemand, der hat Mitte April einer jungen Dame das erste Glückskleeblatt des Jahres in einem leeren (hohen) Döschen, vordem gefüllt mit Vitamintabletten, zu deren Geburtstag mit den Worten überreicht:

    "Das kleine Glück, verabreicht in hohen Dosen!" . . .

    ... soll sehr gut angekommen sein . . .
    #300AuthorDaddy . . . (533448) 06 Jun 11, 11:54
    This thread has been closed.
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt