•  
  • Betrifft

    chicken - chickens

    Kommentar
    For all of my life I've been knowing the plural of "chicken" to be "chicken" (just speaking about the animal).

    Yesterday, in "Rebel without a cause", James Dean (or was it the actor playing his father?) subsequently to the scene they nailed one poor such creature to his door, made a reference to several "chickens" outside.
    Now, in a scientific publication (by native speakers) I read "There may be trade in eggs but not in chickens".

    This recurrence startled me, and I checked on Google - it delivers 4.3 million hits to "chickens", and LEO - it has a phrase including "chickens".

    So - is there any explanation (AE vs BE?) or have I really been totally mistaken all this time and "chicken - chickens" is perfectly regular??
    VerfasserIch-wünscht-ich-wär-ein-Huhn (dann wär ich im Si… 16 Jul. 05, 10:42
    Kommentar
    Alas, the latter seems to be the case. Instead of "have been knowing", which is in any event rather dubious, you may wish to consider "had been under the (mistaken) impression". Possibly you were thinking of fish, sheep, deer, moose, elk, buffalo ... ?



    Ain't nobody here but
    #1Verfasserjust us chickens16 Jul. 05, 11:06
    Kommentar
    Ich habe mich mit genau dieser Frage schon vor knapp 20 Jahren, während meines 5-jährigen USA-Aufenthaltes, auseinander gesetzt.

    Da seither einige Abituriententreffen (um genau zu sein: Maturatreffen - ich bin in Österreich aufgewachsen) ins Land gegangen sind, habe ich mal meine ehemaligen Mitschüler gefragt, die mir (soweit sie sich überhaupt noch erinnerten) bestätigten, dass wir eindeutig "chicken" als Plural von "chicken" beigebracht bekommen hatten. Womit belegt wäre, dass der Fehler zumindest in diesem einen Fall bereits vom Englischlehrer gemacht wurde.

    Der Fehler scheint auch recht verbreitet zu sein. Ein Google-Suche nach "chicken are" ergibt insgesamt über 61.000 Hits, bereits auf den ersten drei Ergebnisseiten finden sich acht Beispiele (von 30 insgesamt) für die Verwendung von "chicken" als Plural (eine *gezielte* Suche nach "chicken" als Plural ist ja leider nicht möglich).

    Ich habe mich damals in USA überzeugen lassen, dass "chickens" korrekt ist. Trotzdem würde mich angesichts des offenbar doch recht häufigen Auftretens der Form "chicken" als Plural interessieren:

    - gibt es Leser dieses Forums, die auch die Form "chicken" als die "Richtige" Pluralform kennen (und wenn ja, woher)?

    - gibt es "native speaker", die die Form "chicken" als Plural kennen? (Und wenn ja: umgangssprachlich? Regionale Eigenheit?)
    /...
    #2VerfasserUlrich0516 Jul. 05, 14:50
    Kommentar
    .../

    Mit dieser Frage will ich nicht die Expertise von "just us chickens" in Frage stellen (obwohl "just us chickens" mir nicht als Autorität in Fragen der Linguistik bekannt ist). Es ist nur so, dass das Auftreten von "chicken" als Plural doch ein wenig zu zahlreich scheint, als dass ein einzelner Beitrag unbekannter Herkunft jeden Zweifel ausräumen könnte.

    Hier einige der Google-Beispiele:

    "Waitrose organic chicken are reared in Northern Ireland on specially selected farms..."
    http://www.waitrose.com/food_drink/foodexpert...
    (Berkshire, GB)

    "Veterinarian recommended Edible BBQ Chicken are easily digestible..."
    http://www.magictails.com/abydos/dogs.html
    (Rimrock, Arizona)

    "The chicken are raised hormone and antibiotic free."
    http://www.iabbq.org/modules.php?op=modload&n...
    (Iowa BBQ Society)

    "The chicken are fed a nutritious, high quality diet..."
    http://www.culinairefoods.com/Nationwide_Prod...
    (Denver, Colorado)

    #3VerfasserUlrich0516 Jul. 05, 14:50
    Kommentar
    chicken:
    1 [C] a common farm bird that is kept for its meat and eggs; -> hen, cock...
    2 [U]! the meat from this bird eaten as food: roast chicken, fried chicken
    .
    .
    .
    8 don't count your chickens until they've hatched

    Dem DCE nach wird der Plural regelmäßig gebildet.
    #4VerfasserNicole I.16 Jul. 05, 15:01
    Kommentar
    @Ulrich05: Da hat das österrichische mit dem deutschen Bildungssystem was gemeinsam. Uns wurde auch chicken als Plural eingeprügelt. Ich meine mich sogar grob daran zu erinnern, dass in einem meiner ersten Vokabeltests mir 'chickens' als falsch angestrichen wurde. Aber ich war auch auf nem humanistischen Gymnasium, die Lehrer hatten es da eher mit "lupus et septem caprellae". ;)
    #5VerfasserHeike16 Jul. 05, 15:14
    Kommentar
    I read somewhere (I can' t remember where and I'm too lazy to google) that chicken used to be the plural of chick (like oxen from ox) but gradually came to mean the group of birds then to mean one of the group. Thus, it evolved from being a plural to being a singular. From there, it was only a short hop to pluralising by adding an "s" so chickens.
    #6Verfasserhattoncote UK16 Jul. 05, 15:16
    Kommentar
    "In chicken, the -en ending isn’t a plural, but a diminutive, expressing small size or affection, which also turns up in kitten and maiden. Chicken is derived from the same root as cock (through several layers of change) and originally referred to a young bird; chick looks as though it ought to be the root from which chicken was derived, but actually it’s an abbreviated form of chicken that appeared in the fourteenth century."

    http://www.worldwidewords.org/qa/qa-plu1.htm
    #7Verfassermartin16 Jul. 05, 19:56
    Kommentar
    Dagegen sagt das Online Etymology Dictionary:

    chick

    c.1400, abbreviation of chicken (q.v.), extended to "a child" and used as a term of endearment. As slang for "young woman" it is first recorded 1927 in black slang, popularized 1960s. Chicken in this sense is from 1711. Sometimes c.1600-1900 chicken was taken as a plural, chick as a singular (cf. child/children) for the domestic fowl.

    http://www.etymonline.com/index.php?term=chick

    #8Verfassermartin16 Jul. 05, 20:13
    Kommentar
    @Ulrich05: Ich weiß nicht, wieviele Beispiele für "chicken" als Mehrzahl Sie gefunden haben, aber ich muss bestätigen, dass "chickens" Mehrzahl ist. Ich selber komme aus Iowa und möchte nicht mit der Iowa BBQ Society streiten, aber der Satz "The chicken are raised hormone and antibiotic free." klingt komisch. Fehler werden häufig gedruckt oder ersceinen in Websiten. Ich habe "That peaked my interest" gelesen, was sicher falsch ist (soll "That piqued my interest" sein). Ich bin sicher, dass dieser Fehler häufig gemacht wird und das man ihn im Internet finden würde. Das bedeutet nicht, das der Satz korrekt ist.

    Es könnte vielleicht eine andere Erklärung für "chicken" als Mehrzahl geben, aber aus meiner Erfahrung betrachte ich das als Fehler.
    #9VerfasserAmy17 Jul. 05, 19:12
    Kommentar
    One chicken, two chickens.

    "dog are": 220,000 google hits
    "Dog are viewed by appointment only after your adoption application has been reviewed" http://www.1-800-save-a-pet.com/shelterpages/...

    "cat are" 84,000
    "Cat Are Meticulous By Nature" http://www.petfinder.com/journalindex.cgi?pat...

    "cow are" 20,300
    "But Hedgebrook Farm is a small, low-stress dairy farm where the cow are humanely and lovingly cared for" http://www.realmilk.com/faqcowshare.html

    "chicken are"
    "Thin pieces of chicken are quickly grilled over these temperatures"
    "The labels on packages of chicken are filled with important information"
    "Arsenic Exposure Risks from Chicken are Far Greater than from Treated
    Wood"
    "Navy beans and chicken are combined in a broth seasoned with cumin"
    "The testes of a male chicken are located within the abdominal cavity"
    "Which kind of chicken are you?"

    Our German teacher taught us that two fruits are the Kirsch and the Pfirsch.
    #10VerfasserArchfarchnad -gb-17 Jul. 05, 19:23
    Kommentar
    Danke Archfarchnad.

    Auch möchte ich nur "erscheinen" korrigieren. Fehler erscheinen tatsächlich häufig im Internet!
    #11VerfasserAmy17 Jul. 05, 19:29
    Kommentar
    @Archfarchnad -gb-:
    ich hatte darauf hingewiesen, dass [lediglich] acht Beispiele (von dreißig Hits insgesamt) auf den ersten drei Google-Ergebnissseiten Beispiele für die Verwendung von "chicken" als Plural darstellen. Bei den anderen zweiundzwanzig handelt es sich um Formen wie von Dir aufgelistet ("Thin pieces of chicken are quickly grilled...", "Navy beans and chicken are combined..." usw). Vier dieser Beispiele habe ich zitiert, da muttersprachlich *und* allem Anschein nach "seriös" (bei den restlichen vier handelte es sich um Beispiele aus nicht-englischsprachigen Ländern sowie um Benutzerbeiträge aus Foren.
    Da es unwahrscheinlich ist, dass diese vier Beispiele unter den ca. 61.000 Hits die einzigen vier sind, halte ich die Schlussfolgerung für berechtigt, dass es sich bei diesem Fehler um einen häufigen (und eben nicht nur von "Nicht-Muttersprachlern" gemachten) handelt.

    Dass "chickens" die korrekte Pluralform ist, hatte ich vor knapp 20 Jahren schon akzeptiert und begriffen. Die Tatsache jedoch, dass einerseits offenbar nicht nur meine Klassenkameraden und ich (auf Grund des gemeinsamen Englischlehrers) sondern offensichtlich auch andere Leo-Benutzer - und eben auch eine vermutlich beträchtliche Zahl von Verfassern durchaus ernsthafter "muttersprachlicher" Internetseiten - diesen Fehler mach(t)en, erregte meine Neugier, ob hier möglicherweise regionale Unterschiede oder gar andere Ursachen dahintersteckten.

    Dass meine Google-Suche nichts bewies (was ich sowieso nicht beweisen wollte), war mir klar (ich dachte, dies war aus meinem Hinweis auf die nicht mögliche "spezifische" Suche erkennbar gewesen)
    #12VerfasserUlrich0518 Jul. 05, 22:14
    Kommentar
    Hi Ulrich05, I wasn't trying to be rude, sorry. You're quite right that there are a lot of mistakes with the wrong use of "chicken" as a plural. I was just trying to point out that there are plenty of mistakes with the wrong use of "cat", "dog" etc as the plural, too. Also, your figure made it look rather as if there could be many thousands of examples of "chicken" actually used as the plural, but as you pointed out, the sequence "chicken are" can come up for plenty of other reasons, hence my list of examples.

    I didn't count and see if there were as many mistakes with "the cat are" etc as with "chicken" though; it may be possible that that mistake is made more often. I'd be mildly surprised if it is anything more than a typing error, though, as to me "chicken" is meat, "a chicken" is one bird, and "chickens" are several, and I'd never mix them up, just the same as I'd never confuse "dog" and "dogs".
    #13VerfasserArchfarchnad -gb-19 Jul. 05, 08:46
    Kommentar
    Mir geht es da wie Ulrich05 und Heike: man hat mir (auf einem humanistischen Gymnasium, Englisch als zweite Fremdsprache, Abitur 1980) ebenfalls beigebracht, der Plural von "chicken" sei "chicken". Gab es vielleicht mal ein im deutschsprachigen Raum weit verbreitetes Lehrbuch, das diesen Fehler unter die Schülerschaft gebracht hat?
    #14VerfasserMitch19 Jul. 05, 09:17
    Kommentar
    Ich hab 1995 ungefähr auch noch gelernt, dass der Plural von chicken chicken ist. Auch humanistisch übrigens... ;o)

    Wir hatten "Green Line" als Lehrbuch, aber ich würde jetzt nicht beschwören, dass dieser Plural aus diesem Buch kommt.
    #15Verfasseranitul19 Jul. 05, 09:29
    Kommentar
    This is really simple.

    The plural of "chicken is "chickens".

    Why doesn't everyone just believe the native speakers on this?
    #16VerfasserJoe W19 Jul. 05, 09:36
    Kommentar
    I do believe it!

    But I wonder why so many German pupils seem to learn the wrong plural.
    #17Verfasseranitul19 Jul. 05, 09:38
    Kommentar
    I am sure people learn wrong things in both languages -- I still swear that we were taught "der Franzose/die FranzOsin" (i.e. without ö) and was delighted when there was a discussion about precisely this word, a long time back, where Dave from North Germany unfortunately got hammered by all and sundry for maintaining that "Franzosin" was a legitimate form.

    IMO the biggest error taught in German schools, however (as it affects every spoken sentence), and my pet grievance, has got to be that the British (or American) English 'a' should be pronounced /ä/, as in "the cät sät on the mät". It is so deeply ingrained that even when challenged, in the face of all evidence to the contrary, intelligent people insist it must be Oxford or US English.
    #18VerfasserGhol ‹GB›19 Jul. 05, 09:54
    Kommentar
    ist ja lustig, ich könnt schwören, mitr haben sie auch "chicken" als plural beigebracht in der Schule... während des Studiums kam dann die große Überraschung!
    #19Verfasseremarie19 Jul. 05, 10:32
    Kommentar
    Ich frage gerade ein bisschen rum, und ALLE, die ich bisher gefragt habe, haben es falsch gelernt! Das ist doch schon ein faszinierendes Phänomen, oder?
    #20Verfasseranitul19 Jul. 05, 10:50
    Kommentar
    Das Forum ist ja sehr interessant.
    Ich dachte immer, wenn man sich auf den Vogel bezieht heist es: chicken (sg.) - chicken (pl.)

    Aber chicken kenne ich aus Kanada auch als ein Begriff für "Girlies" (Typ Paris Hilton, Arschgeweih, Handtäschen, Bauch- und Hirnfrei). Daher rührt dann, glaube ich, die Kurzform "chick" , im Plural "chicks" oder auch eben dann das längere "chickens" im Plural.
    Ist nur meine Meinung, Sprachwissenschaftlich kann ich das als Naturwissenschaftler jetzt nicht untermauern :-).
    #21VerfasserHiwi19 Jul. 05, 11:01
    Kommentar
    Bin mir sicher, daß ich in der Schule ebenfalls
    one chicken, two chicken
    gelernt habe.
    Und das ausgerechnet auch noch in einem bilingualen neusprachlichen
    Gymnasium...
    #22VerfasserKellerkind19 Jul. 05, 11:24
    Kommentar
    @Ghol: I used to wonder about the phenomenon of "the cät sät on the mät" until I heard a very old recording (about 1930, I think) of an English academic apparently talking about bets as though they were mammals of some kind. It took me a while to understand that he was actually referring to bats. Then I realised that this strange pronunciation was actually quite normal for the time amongst highly educated English people, the kind of people whose pronunciation would be described in foreign-language English textbooks of that period. The simple hypothesis that that description has been replicated in more modern texts explains the phenomenon.

    The chickens, however, remain a problem. Perhaps some German contributor can track down a school textbook containing the error.
    #23VerfasserJoe W19 Jul. 05, 11:38
    Kommentar
    @Joe W: yes, I heard a wartime recording once of the popular radio programme "Lerry the Lemb", so I know where it comes from (my grandmother also spoke like that). However it's just *so* silly -- that kind of pronunciation is 50 years out of date. Imagine science teachers teaching scientific insights from the 1950s!!
    #24VerfasserGhol ‹GB›19 Jul. 05, 11:51
    Kommentar
    @Ghol, Joe W re bets/bats: It's a totally normal phenomenon in language acquisition that the pronunciation of phonems foreign/unusual to the learner is approximated to their own phonem system (first in classifying by hearing, then "adjusting" when producing). Since the English 'a' in question hasn't a German equivalent, as it is more open, more rear, it is pronounced by the nearest German counterpart, that is, 'ä'. Teachers, who to my experience are commonly not too much involved in phonetics anyway, tend to neglect this "slight error" (which they deem a minor deviation only) in favour of getting their students to speak.
    #25VerfasserPeter <de>19 Jul. 05, 11:57
    Kommentar
    Dazu fällt mir gerade ein, daß es vor nicht allzu langer Zei mal einen Film mit dem Titel "chicken run" gab, der hier unter "Hennen rennen" lief. Ob der Übersetzer des Titels wohl den selben Fehler beigebracht bekam wie wir?

    Mit meinen damaligen Schulbüchern kann ich nicht mehr dienen.

    Und daß unser Unterricht die Vorkriegsaussprache zum Ziel hatte, ist ja auch interessant!

    #26VerfasserMitch19 Jul. 05, 11:59
    Kommentar
    could someone replace 'deem' by 'consider', please?
    #27VerfasserPeter <de>19 Jul. 05, 11:59
    Kommentar
    cih habs Richtig gelernt...! nur um auch mal die andere Seite zu vertreten...
    #28Verfasserlookalike19 Jul. 05, 12:06
    Kommentar
    achso...ich war übrigens nicht auf einem humanistischen Gymnasium sondern auf einem Weiterbildenden, Fachrichtung Technik


    vielleicht liegt es ja daran;-)
    #29Verfasserlookalike19 Jul. 05, 12:08
    Kommentar
    @Peter: except that the closest phoneme is not /ä/, it's a short /a/ ... and by teaching it, a teacher makes learning the real pronunciation harder.
    #30VerfasserGhol ‹GB›19 Jul. 05, 12:28
    Kommentar
    @Ghol: from a native's point of view the short 'a' is closer, you're right, but how then should the "bloody foreigner" realise the opposition 'cut'/'cat', or pronounce 'up', 'but', 'shut'? So he approximises to the other direction. My tuppen'orth.
    #31VerfasserPeter <de>19 Jul. 05, 13:59
    Kommentar
    @Mitch: The title of the film "Chicken Run" isn't a mistake. It's singular there, though I'm not sure I can explain why. Near where I live is a town Manchester, home of the famous "Manchester Chicken Broil". Taking place this weekend, by the way. They grill thousands of chickens, but in the name the singular is used. As it would be in "Lenten Fish Fry" (where more than one fish is fried and eaten), or a "clam bake". I'm sure someone more linguistically versed would be able to explain why English uses a singular there. I think it's a little like "Er bestellt zwei Glas Bier und drei Stück Kuchen" in German.
    #32VerfasserAmy19 Jul. 05, 16:30
    Kommentar
    Wollte nur noch sagen, es fasziniert mich, dass so viele "one chicken, two chicken" in der Schule gelernt haben. Wenn jemand ein Lehrbuch (Lehrbücher) mit dem Fehler finden könnte, wäre das sehr interessant.
    #33VerfasserAmy19 Jul. 05, 16:33
    Kommentar
    @Peter: the same kind of shift has happened in the same time period with the "cut/but" phoneme, so it doesn't sound close to "cat" at all... It's also taught wrong.
    #34VerfasserGhol ‹GB›19 Jul. 05, 17:13
    Kommentar
    Ich kann mich nicht erinnern, was wir zum Thema in der Schule gelernt haben, für mich klingt chicken als Plural unsinnig, außer in zusammengesetzten Wörtern (chicken soup ist Hühnersuppe und nicht Huhnsuppe) oder als unzählbares Gefügel.

    Mein altes Schöffler/Weis Englisch Deutsch Wörterbuch (so alt wie ich, von 1967) übersetzt chicken [Am] mit Hühnchen, (junges) Hähnchen, Huhn, von Hühnern im Plural ist auch da nur bei Zusammensetzungen die Rede. Haben die Damen und Herren Lehrer der meisten von euch nur tief und fest geschlafen?
    #35VerfasserCJ de19 Jul. 05, 17:26
    Kommentar
    Only as a tiny justification for German English teachers:
    I was well aware already at school time about the problems
    involving bets on bats, er, bets and bats.
    Nevertheless, I have not managed to pronounce them correctly
    up to the present day.

    By the way, I think we German speakers display much less
    sensitivity to recognize the e/a differences than English speakers,
    simply because this effect does not mean anything if it occurs
    in a German sentence. On the other hand, I would presume
    that English speakers are less aware of shades in the
    spectre between a and ae.
    #36Verfasserwilli winzig19 Jul. 05, 17:45
    Kommentar
    Ich glaube auch das "the cät sät on the mät" sich noch dadurch erklären läßt, daß das a im Laufe der Zeit in GB immer dunkler gesprochen wurde. Noch heute gibt es in GB hörbare Unterschiede und ältere gebildete Sprecher scheinen den a Laut etwas heller zu sprechen. Aber woher kommt das deutsche Cörry, die Pömps und der Lönch? Meine Großmutter schwört, es so in der Schule gelernt zu haben. Gab es diese Aussprache auch mal?
    #37VerfasserJB20 Jul. 05, 16:03
    Kommentar
    "chicken" als Plural für "chicken" klingt sehr komisch für mich. Bin zweisprachig (na ja - dreisprachig mit Spanisch) und weiss ja nicht ob ich es so "gelernt" habe aber "one chicken", "two chicken", "several chicken" whatever. Ist ja auch "Kentucky fried chicken" - und die braten ja auch nicht nur ein Hendl, oder? Ich bin auch Österreicherin von Nationalität und bei dem ganzen hin- und her weiss ich nicht mal ob Hendl nicht auch nur Hendl ist und es gar kein anderes Pluralwort dafür gibt. Ein Hendl, zwei Hendl - genauso wie bei chicken. Finde es lustig, dass es keine definitive Antwort gibt!
    #38VerfasserGabriele06 Aug. 05, 20:15
    Kommentar
    @Gabriele

    The "Kentucky Fried Chicken" example sheds little light on the question. One can certainly speak of a shoe store, although seldom does one buy a single shoe.

    One sees the same thing in German. As Mark Twain pointed out, one has more than one tooth examined by a Zahnarzt, while only one woman at a time is examined by a Frauenarzt. This does not mean that "Zahn" is plural or that "Frauen" is singular.

    I can't think of a single example where "chicken" would be a proper plural of "chicken".
    #39VerfasserTom (AE)07 Aug. 05, 13:30
    Kommentar
    More on "Kentucky Fried Chicken", and maybe this will help overall.

    This reminds me of the "information(s)" question that comes up often. There are things that one counts in English, and things which one doesn't count. Individual birds (chickens) are counted, but the meat (chicken) is not.

    So, I can have "chicken" for dinner, regardless of whether I have half a chicken, a whole chicken, or two chickens (if I'm really hungry). I can go to the supermarket and buy "chicken", and it's not clear whether I bought four breasts, ten legs, 20 wings, or two entire birds. I could say we're having "chicken" for dinner, and you wouldn't really know what I mean, other than it's not beef or pork. I might also say we're having chickens, which would probably mean two or more birds cooked whole (perhaps cut into individual portions when served).

    So, in a broad sense, "chicken" might be referring to more than one bird, but if you're actually counting, then you have to say "chickens".

    Note that this is not the case with animals like moose or deer. In these cases, the singular and plural are identical, and you have to hope there's a verb or adjective to figure it out. Sometimes you can't.

    "Fish" is even more complicated, but since no one asked, there's no reason to get into it.

    Hope this helps.
    #40VerfasserTom 07 Aug. 05, 17:53
    Kommentar
    @Tom
    Bingo!
    #41Verfasserebra07 Aug. 05, 18:03
    Kommentar
    @Ulrich05:

    In addition to the suggestion that Amy made that "chicken are" (as found by google) may be a typo, consider also phrases such as:

    My favorite ways to eat chicken are fried and grilled.

    Tender strips of chicken are batter-dipped and fried.

    Nutritional labels on packages of chicken are helpful.

    All of these are correct, because the actual subjects (ways, strips, labels) are plural.
    #42VerfasserTom 07 Aug. 05, 18:04
    Kommentar
    So what about the fish???
    #43VerfasserGabriele07 Aug. 05, 18:14
    Kommentar
    @Gabriele

    Well, normally the plural of "fish" is "fish". I can catch one fish, two fish, or (if I'm in the US South), a whole "mess" of fish. But, if I'm talking about different types of fish, I can mention all the fishes in my aquarium. It's also acceptable to write "fishes" in a poem, if needed for rhyming or to make the rhythm sound right. It does sound a little odd.

    There's a well-known children's book called "One Fish, Two Fish, Red Fish, Blue Fish", by the way.

    "Fish" can also refer to the meat, so what I wrote about about chicken is similar. Whether I buy part of a fish, one fish, or two fish, it's all just "fish". Since there's no plural form to worry about, it's actually a little easier. Note that if I were serving two or more types of fish for dinner, I wouldn't say "fishes". I don't know why.

    Ganz verwirrend, oder?
    #44VerfasserTom 07 Aug. 05, 18:50
    Kommentar
    Und, last but not least, warum sollte irgendjemand Bezeichnungen wie "Kentucky fried chicken" etc. übersetzen wollen? Nur weil es im Deutschen vielleicht "Hühnergrill" heisst, ist das doch nicht übertragbar. Es scheint mir, dass im Englischen die Singular- oder Allgemeinform (vielleicht eben auch die Bezeichnung für das jeweilige Fleisch) überwiegt, während im Deutschen eher die Pluralform gebräuchlich ist (ist aber nur so'n Gefühl).

    Und was deutsche Filmverleiher schon alles aus englischen Filmtiteln gemacht haben, ist sicher ein Thema für sich...

    Gabriele: Gibt's nicht den schönen Plural "Hendln"? :-)
    #45VerfasserVH08 Aug. 05, 09:39
    Kommentar
    Wenn ich mich da auch noch mal einklinken darf. Das so viele von uns Deutschen in der Schule chicken sowohl als Singular als auch als Plural "beigepult" bekommen haben, liegt einfach daran, dass unsere Lehrer es auch nicht besser wussten. Leider folgen englische Tierbezeichnungen, zumindest meiner Meinung nach, keiner wirklichen Logik, was bedeutet, dass man sie nur stur auswendig lernen und sich nicht erschließen kann: one deer - two deer/deers, one sheep - two sheep, one fish - two fish/fishes (Merriam Webster: Inflected Form(s): plural fish or fish·es), one dog - two dogs etc etc.

    Zum Beispiel war meine Englischlehrerin in Punkto Ausprache total konfus: Nicht nur hat sie ständig AE und BE Ausprache durcheinander gewirbelt (was ich eigentlich nicht weiter schlimm finde, da Briten und Amerikaner sich ja auch verstehen), sie hat auch Wörter definitiv falsch ausgesprochen (deren Ausprache sie sich ganz offensichtlich selbst hergeleitet hatte), wie zum Beispiel finite - anstatt "fainait" sagte sie immer "finit", was mich vermuten läßt, dass sie sich die Asuprache von infinite hergeleitet hat.

    Und was die deutschen "Übersetzungen", wenn man sie denn überhaupt so nennen mag, englischer Filmtitel angeht: "Bube, Dame, König, Grass" als deutscher Titel für "Lock, stock and two smoking barrels" schießt immer noch jeden Vogel ab.
    #46VerfasserDeepThought08 Aug. 05, 10:51
    Kommentar
    oder:
    Piu forte, ragazzi!
    bedeutet soviel wie hoppauf! wuerd ich sagen

    mit Bud Spencer und Terence Hill, der bei uns heisst:

    2 Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle.

    ---------------KLASSE!
    #47Verfasserlachkopf08 Aug. 05, 11:12
    Kommentar
    If you really want to get obsessed in the study of animal singulars and plurals, you should investigate what *groups* of various animals are called. For example, a "pod" of whales, a "gaggle" of geese, or a "murder" of crows. See:

    http://www.opundo.com/gaggle.php?searchstr=%

    Don't worry if you can't remember them all; very few native speakers know more than a few of these.

    Viel Spass!
    #48VerfasserTom 08 Aug. 05, 13:37
    Kommentar
    Ich bin echt überrascht -- ich finde die oben zitierten Google-Beispiele recht "ungewöhnlich", um es milde auszudrücken, und kann mich nicht erinnern, in der Schule jemals "chicken" als Plural für "chickens" beigebracht bekommen zu haben. Im Gegenteil, eher hätte ich erwartet, dass die Lehrer ständig bei ihren Schülern die falsche Pluralbildung "chicken" (in Analogie zum Plural "Hühnchen") zu korrigieren gehabt hätten.
    Seid ihr sicher, dass sich eure Lehrer nicht vielleicht auf das Gericht/Fleisch beziehen? "Three of us had tandoori chickens yesterday." wäre in der Tat falsch. Oder dass Fehler in der Art "Chickens are the most tender meat I know." korrigiert wurden? Kurios!
    Ich wäre auch niemals auf die idee gekommen, dass das "run" in "Chicken Run" ein Verb (und "chicken" damit Plural) sein könnte. Für mich hieß das "Hühnerlauf", etwas anderes kam mir nicht in den Sinn.

    Ghol, kann ich dir mal meine Frau vorbeischicken? ;-) Ich bekomme immer die Krise, wenn sie meinen Kindern "HÄrry Potter" vorliest, und sie will mir nicht glauben, dass "HArry Potter" einfach besser klingt und näher am original ist. Ich habe ihr schon entsprechende Sequenzen der englischen Tonspur des Films vorgespielt, aber sie sagt, sie höre da ein "ä".
    Für mich klingt's wie irgendwas zwischen einem deutschen a und einem ä. Es ist echt schwierig -- für einen Deutschen ist es nicht nur unmöglich, dieses a richtig zu sprechen, es ist auch verdammt schwierig, es richtig zu hören. Unser Gehör ist einfach anders "getunt".
    #49VerfasserSophil08 Aug. 05, 14:31
    Kommentar
    Another observation on the "cät sät on the mät" problem.

    When trying to politely point out to German friends the, well, let's call it "current pronounciation", they pointed out to me, that Sting in his times as lead singer of the police, sang "Don't ständ so close to me". Even listening not so closely, it's quite try.

    Does anyone have an explanation for this ? Was Sting trying to pander to the German audience ?
    #50Verfassertom04 Jan. 06, 23:48
    Kommentar
    @Tom - thanks for the explanation of countables/uncountables. That's it exactly.

    I have never, ever heard "chicken" as the plural of the animal -- and that goes for even outdated expressions like "hens and chickens" (like "ducks and drakes," nobody makes this distinction anymore). My guess is that the good teachers were trying to show chicken (the meat) as an uncountable.
    #51VerfasserKathleen (US)05 Jan. 06, 01:08
    Kommentar
    Also, BTW, about the vowels: Brits (and some Americans) will surely cringe, but I happen to come from one of those areas of the U.S. where "Mary," "merry," and "marry" are pronounced exactly the same. So Sophil, I suspect my version of "Harry" would sound to you more like "Herry" instead!
    #52VerfasserKathleen (US)05 Jan. 06, 07:56
    Kommentar
    Well, I come from one of those parts of the U.S. where at least 'Mary' and 'marry' are pronounced the same, so for me 'Harry' sounds pretty much like 'hairy.' And in the case of Harry Potter with his characteristic mop on top, that may not be too far off. (-:

    But seriously, I wouldn't worry as much about vowels before an R sound. R-controlled vowels are often just different. Nor would I worry unduly about words like 'stand' that don't form minimal pairs. Spend your energy first on mat/met, sat/set, axe/ex, bad/bed, etc.; focusing on words where it really matters will help you hear the difference.
    #53Verfasserhm -- us05 Jan. 06, 08:15
    Kommentar
    Funnily, the Webster gives the plural as "chickens", whereas the Concise Oxford Dictionary gives me "(pl. same or chickens)".
    Würde diesen Quellen mehr Bedeutung einräumen als Google-Hits - Frage geklärt, oder? Die Ehre der Englischlehrer aufm Gymnasium noch mal gerettet.
    #54VerfasserAndreaP05 Jan. 06, 08:31
    Kommentar
    'chicken run' als 'Hühnerlauf' zu übersetzen ist aber auch ein bisschen komisch, es beschreibt ja wohl eher einen Auslauf für Hühner, oder, wie Leo sagt, einen Hühnerhof
    #55Verfasserk.weber05 Jan. 06, 12:42
    Kommentar
    Also, dann geb ich auch noch meinen Senf dazu. ;)
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass man auch mir "chicken" als Plural beigebracht hat. Aber inzwischen weiß ich es besser.
    Seltsam finde ich allerdings, dass "chickenpox" und andere Wortverbindungen Singular sind.

    zur Aussprache könnte ich auch noch einiges sagen. So wird den Schülern hierzulande "häd" und "bräd" (für head und bread) beigebracht. *schauder* Eine ehemalige Freundin wollte in England mal ein Brot kaufen und hat es mit ihrem "bräd" nicht geschafft, obwohl sie in ner Bäckerei stand, wo es (fast) nichts anderes gab.
    #56VerfasserOpa05 Jan. 06, 14:29
    Kommentar
    Hat niemand eine Erklärung zu der Aussprache "Cörry, Pömps, Lönch" etc, die viele ältere Deutsche benutzen? Es wurde früher tatsächlich so in den Schulen gelehrt, aber warum? Hat es den geichen Hintergrund wie die bats/bets Aussprache (siehe mein obiges Posting)?
    #57VerfasserJB05 Jan. 06, 14:40
    Kommentar
    Ist ja echt unglaublich, das ganze. Bin gerade auf diese Diskussion gestoßen als ich auch Chicken im Plural schreiben wollte. Wie so viele andere wurde auch mir auf dem Gymasium (in Deutschland) Chicken als Plural-Form beigebracht. Mit etwa 19 Jahren habe ich zum ersten Mal in einer amerikanischen Sitcom den Begriff "Chickens" als Plural vernommen und in mir drin hat es sich erstmal umgedreht. Wenn ich falsche englische Sätze oder Formen höre, stellt sich bei mir immer so ein unwohliges Gefühl ein. Ich dachte damals, dass dem Charakter in der Serie, der ausländisch war und sowieso manchmal falsche Formen gebrauchte, das Wort absichtlich in den Mund gelegt worden war und konnte nicht glauben, dass es tatsächlich "One chicken, two chickens" heißt. Bis heute klingt das für mich äußerst komisch, wie ich hier aber sehe stimmt es tatsächlich. Da frage ich mich, wie es zu so einem Missverständnis kommen konnte.
    Nun ja, ich werde jetzt wohl oder übel mit einem mulmigen Gefühl in der Bauchgegend den Satz mit "Chickens" schreiben müssen ;)
    Aber schon ein interessantes Thema.
    #58Verfasserdas huhn.05 Mai 07, 17:36
    Kommentar
    (Noch jemand von der chicken-Fraktion, und nein, da ging es nicht um das Fleisch... und das Peinlichste: Ich habe das eben erst gelernt... das kommt davon, nicht mehr Fleisch zu essen, vermute ich ;)) Ich tippe einfach mal darauf, dass die Information aus #8 (von 1600 bis 1900 benutzt) und/oder das Concise Oxford Dictionary (#54) daran schuld sind. Denn das kann ja schon lange kein Zufall mehr sein...

    Caet on the maet - fuer mich klingt es heute noch primaer nach /ä/ (sofern ich nicht bewusst darauf achte), obwohl ich es bereits seit einigen Jahren im Englischen anders ausspreche. Im Deutschen sage ich aber nach wie vor Haerrie Potta und MaecDoof, weil alles andere fuer mich aufgesetzt klingt. Ich spreche ja im Deutschen auch das "r" als Gaumen-r (oder wie das hiess) aus.

    Cörry, Pömps, Lönch - was das letzte der drei Woerter heissen soll, ist mir immer noch nicht klar (Lantsch?), aber stimmt, die anderen beiden... Das Lustigste ist, dass ich mal franzoesische Schweizer Anfang der 90er Jahre so reden gehoert habe - GoensRouses waren damals "in", vor allem aber wurde so herrlich mit "Foeck" geflucht... (irgendwer hat es dann mit "Fock" verbessert... oder war das schon in der Bretagne?) ... ich habe mich jedenfalls koestlich amuesiert...
    #59VerfasserFirst eggS or chickenS??05 Mai 07, 21:21
    Kommentar
    Jetzt bin ich doch arg verunsichert, ob bei mir die Katze richtig auf dem Dach sitzt. Also, ob ich vom ä weit genug in Richtung a gerückt bin.


    Gibt es einen Link, wo man seinen eigene Aussprache graphisch darstellen und mit Mustern vergleichen kann. Ich habe so etwas mal in einem Bericht über Gehörlose gesehen, die so ihre Aussprache verbessern können.

    Grüße vom Niederrhein
    #60VerfasserLittle Fairy (DE)05 Mai 07, 22:44
    Kommentar
    Falls jemand so eine Seite kennt - oja!

    Andernfalls hilft es manchmal schon, sich selbst aufzunehmen und anzuhören. Zumindest für die Aussprache (die man beim Sprechen als besser wahrnimmt, als sie ist) ist das sinnvoll - das Gehör kann man damit allerdings nicht überlisten (falls es einfach nicht differenzieren kann, kann es das halt nicht).
    #61VerfasserRaggsae06 Mai 07, 06:29
    Kommentar
    Cörry, Pömps, Lönch - was das letzte der drei Woerter heissen soll, ist mir immer noch nicht klar
    Lunch, isn't it? It's the second one that's got me fooled.
    #62VerfasserJones07 Mai 07, 19:56
    Kommentar
    In the following thread, ion1122 - a native AE speaker - uses "chicken" where I would use "chickens": Siehe auch: Hahn/Huhn/Henne/Hähnchen

    Here are the relevant bits from his opening post:

    This suggests to me that all the chicken on sale that weighs between 700 and 1200 g can be called Hähnchen, regardless of whether it started out as a male or female bird.

    Or is all the chicken on the market (in Germany as well as elsewhere) usually male?


    I wasn't previously aware of this usage. I would have written the above as follows:

    This suggests to me that all the chickens on sale that weigh between 700 and 1200 g can be called Hähnchen, regardless of whether they...

    Or are all the chickens on the market (in Germany as well as elsewhere) usually male?
    #63VerfasserKinkyAfro (587241) 19 Aug. 11, 21:14
    Kommentar
    I myself would use chickens as the plural when referring to individual birds. I would NOT say, "There were three chicken running about the yard."

    On the other hand, when referring to the meat on sale in a store, I would treat chicken as an uncountable noun, rather like meat itself. (In 63, note that I use the word with a singular verb.)

    Of course, what I have in mind is prepackaged cuts of chicken or predressed birds. If a store were selling whole birds, feathers and all, I would expect them to advertise "live chickens for sale."
    #64Verfasserion1122 (443218) 19 Aug. 11, 21:29
    Kommentar
    Wahrscheinlich ist die Verwechslung zwischen "chicken" (Hühnerfleisch) und "chickens" (Hühner) der Grund, warum so viele Deutsche in diesem alten Faden konstatieren, sie hätten *"chicken" als Plural gelernt.
    Ich habe mal in Schulbüchern gestöbert: English G2000 (aus den 90-ern) listet "chicken" als Singular und erwähnt keinen besonderen Plural, ebenso English G21 (2007ff.) und Green Line (2006ff.). Das erste Englischbuch für deutsche Volksschulen, "Peter Pim and Billy Ball" (ja, das hieß tatsächlich so!), kennt "hen and chicks" auf einem Bild mit verschiedenen Tieren. Erscheinungsjahr: 1948.

    EDIT: So was Blödes, jetzt habe ich einen Ohrwurm: "Chook, chook, chookchookchook, good morning, Mrs Hen. How many chickens have you got? - Madam, I've got ten ..."
    #65VerfasserRaudona (255425) 19 Aug. 11, 21:42
    Kommentar
    Es ist bemerkenswert, wie viele Diskussionen zum Thema "chicken(s)" aufgelistet werden, wenn man mal nach "chicken plural" googelt. Da scheint es doch eine systematische Ursache zu geben - möglicherweise dies:

    Children and chicken must always be pickin'. (englisches Sprichwort, hier ein paar moderne Abwandlungen:)

    Peasant Women with Children and chicken, Gemälde von Guiseppe Magni,1869-1956
    http://antiquesandthearts.com/events/auction.... (es sind mehrere Hühner auf dem Bild)

    Children and Chicken outside a Thatched Barn, viewed from the Edge of a Woodlandhttp://www.tooveys.com/lots.asp?WEBLOTID=1170...

    precaution against children and chicken
    http://civilisations.revues.org/index1470.html

    KARIUKI S., GILKS C., KIMARI J., OLANDA A., MUY-
    ODI F., WAIYAKI P., HART C., A. Genotype analysis of Es-
    cherichia coli strains isolated from children and chicken liv-
    ing in close contact. Appl. Environ. Microbiol. 65, 472, 1999.


    Kariuki et al. (1999) reported that PFGE
    analysis of E. coli from children and chicken living in close
    contact showed coefficient similarity ranging from 20 to 100%.

    http://docs.google.com/viewer?a=v&q=cache:qQc...

    I especially remember Mr. Lawton as being fond of children and chicken.
    http://www.google.de/url?sa=t&source=web&cd=1...

    Vielleicht können die Muttersprachler die Frage beantworten, ob das "chicken" womöglich nur als Plural missverstanden wird, weil die "children" im Plural stehen?

    Cät on the mät - wie um Gottes Willen soll man das denn anders aussprechen? Wo J.R.R.Tolkien doch "cat" auf "pet" reimte.

    Und meine Schwiegermutter, die gar keine Deutsche ist, nannte eine ihrer Katzen "Härri Potter", weil sie auf der Stirn eine Fellzeichnung in Form eines weißen Blitzes hatte. In Frankreich nennt er sich übrigens aussprachemäßig 'arrie Potteur und auf Finnisch SCHREIBT er sich sogar "Härry Potter".

    #66VerfasserRestitutus (765254) 20 Aug. 11, 23:56
    Kommentar
    #66 "'arrie Potteur"
    makes me think it would be pity if someone from France were to speak English so well that they would lose their French accent...;-)


    and my dicts. (incl. OE Concise, e.g.) don't indicate an irregular plural of chicken ; the plural use of chicken has arisen by chance, influenced by children, women etc. possibly...?

    just realized that should be "...the words children, women etc." ;-)
    #67Verfassermikefm (760309) 21 Aug. 11, 13:08
    Kommentar
    Absolut. Französische Sportkommentare z. B. finde ich absolut hinreißend. Ebenso wie die Nachrichten über Minister Schöb-Leh (uns bekannter als Schäuble).

    Es scheint, das gerade die Wendung "children and chicken" zu dem irregulären Plural Anlass gibt. Aber auch "women and chicken" führt zu einer großen Zahl von Treffern, selbst wenn man den Song "Memphis women and chicken" ausklammert.

    #68VerfasserRestitutus (765254) 21 Aug. 11, 18:53
    Kommentar
    ... was mal wieder zeigt, dass diese ganze Akzent-Geschichte extrem subjektiv ist. Ich kriege Pickel bei 'Arry Potteur' und finde den französischen Akzent scheußlich.
    #69VerfasserGibson (418762) 21 Aug. 11, 19:07
    Kommentar
    #69: Ich kriege Pickel bei 'Arry Potteur'

    IMO, "Hairy" Potter would be even worse, though! (See post #53 above: Siehe auch: chicken - chickens - #53 :-))

    Or "Garry Potter", as in Russian?
    #70VerfasserKinkyAfro (587241) 21 Aug. 11, 19:25
    Kommentar
    this "e/a/ä" discussion reminds me of the shocked look on the face of the guy who tried to persuade me to change to "Ellis" as my phone provider - and I said "nie gehört"; he was talking about the young lady in the flowing red (now black, I believe) dress...:-)
    #71Verfassermikefm (760309) 21 Aug. 11, 19:51
    Kommentar
    @Kinky: Anders als hm denke ich bei 'Hairy Potter' nicht als erstes an's Haupthaar... so yes, that might be worse ;)
    #72VerfasserGibson (418762) 21 Aug. 11, 20:00
    Kommentar
    Das kann natürlich bei uns auch durch die Comicserie "Harry und Platte" beeinflusst sein. Der Erstgenannte sieht ja tatsächlich ziemlich hairy aus.
    #73VerfasserRestitutus (765254) 22 Aug. 11, 09:11
    Kommentar
    Just a thought, but perhaps the mistake is common because -en is such a common plural ending in German, so chicken sounds like it's already in the plural form (that and the confusion brought about by there being no separate word for the meat of chickens in English - unlike cattle/beef etc.- so that the same form can be a mass noun in some contexts). Plural -en is less common in English, but it would explain odd mistakes like children and chicken.
    #74VerfasserEverytime (425100) 22 Aug. 11, 10:48
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt