广告
LEO

您似乎已经使用了广告屏蔽插件AdBlocker。

您愿意支持LEO吗?

那么,请您关闭广告屏蔽插件,或者给我们捐款!

 
  •  
  • 论坛主页

    聊天室

    Falsches Ergebnisformat?

    主题

    Falsches Ergebnisformat?

    备注
    Hab hier ein Verständnisproblem. Gibt man "fu" in die Suche ein, bekommt man viele Ergebnisse, was dieses chin. Wörtchen im Deutschen bedeuten soll. Ich weiß gar nichts über chinesisch, außer ein paar einzelne Wörter. Da wundert's mich doch stark, wieso da steht, "fu" würde zum Einen "Ehemann" und zum Anderen "Ehefrau" bedeuten. Geschrieben sind es unterschiedliche Zeichen, dann kann man sie unterscheiden. Gesprochen aber nicht. Ich fragte eine Kollegin (eine Chinesin), die sagte, daß Ehemann "zhang fu" und Ehefrau "fu ren" heißen würde. So kann man es eindeutig auseinander halten.
    Fazit: in den Ergebnissen mag ein bestimmtes Zeichen vielleicht "fu" bedeuten, aber es hat nicht allein die dort stehende deutsche Bedeutung. Es müßte irgendwo immer stehen, daß bei Ehemann das "fu" nur ein Teil des richtigen chin. Wortes ist.
    发贴者Übersetzerchen (553326) 27 七月 10, 12:05
    备注
    Es gibt da leider mehr als nur ein Verständnisproblem. Zuallererst ist ein Schriftzeichen (字) nicht immer mit einem Wort (詞) gleichzusetzen und "fu" ist der Hinsicht zunächst erstmal auch kein Wort, sondern eine Tonsilbe. Ohne Angabe der Tonhöhe (gehe ich später noch drauf ein) komme ich in meinem Wörterbuch locker mal auf 91 Schriftzeichen, die mit der Tonsilbe "fu" wiedergegeben werden. Diese Unterteilung in Wort, Schriftzeichen und Tonsilbe ist auch deshalb schon mal wichtig, da man ansonsten meinen könnte die chinesische Sprache würde nur aus knapp mehr als 400 Wörtern bestehen, denn nur so viele Tonsilben gibt es. Wenn man sich aber bewusst macht, dass jede dieser Tonsilben dutzende von verschiedenen Schriftzeichen ausdrückt, dann versteht man hoffentlich, dass die chinesische Sprache über abertausende von Schriftzeichen verfügt, aber nur über einen begrenzten Aussprachevorrat, d.h. man trifft ziemlich häufig auf Homophone. (http://de.wikipedia.org/wiki/Homophon#Homopho...)

    Wie bereits geschrieben gibt es neben "fu" nur etwas mehr als 400 andere Tonsilben im Chinesischen. Diese Tonsilben unterscheiden sich voneinander allerdings noch in der Tonhöhe, d.h. eine Tonsilbe kann verschiedene Tonhöhen annehmen, derer insgesamt 4 (streng genommen 5). Praktisch alle Chinesischstudenten müssen in ihren ersten Stunden das Beispiel "ma1 ma2 ma3 ma4" aussprechen. Die Zahlen hinter der Silbe "ma" zeigt die Tonhöhe an. In Leo ist dies alternativ mit Strichen geregelt. Das Treffen des richtigen Tons ist im Chinesischen evident wichtig, denn ma1 bedeutet z.B. Mutter und ma3 bedeutet Pferd! Du kannst das gerne selbst überprüfen, indem du in Leo nach "ma" suchst.

    Jeder Chinese, und jetzt kommt der entscheidene Punkt, würde bei richtiger Betonung aber mühelos unterscheiden können, ob du mit "ma" entweder die Mutter oder das Pferd meinst.

    Ähnlich verhält sich mit Ehemann und Ehefrau. Es ist zwar richtig, dass beide mit der Tonsilbe "fu" wiedergegeben werden, aber der Ehemann wird "fu1" und die Ehefrau "fu2" ausgesprochen. Die Schriftzeichen, die du dafür in Leo finden kannst, sind die richtigen chinesischen Schriftzeichen für die jeweiligen Begriffe und können auch in dieser Grundform wiedergegeben werden. Und die Bedeutung dieser Grundform zu kennen ist dann wiederum wichtig, um Kombinationen wie fu1-fu2 (Ehepaar, nämlich Ehemann und Ehefrau) verstehen zu können.

    Was dir deine chinesische Kollegin darüber berichtet hat, ist sozusagen das "Workaround" um aufgrund der vielen gleichklingenden (Homophone) oder fast gleich klingenden einzelnen Tonsilben (z.B. fu1 und fu2) Missverständnisse so gut wie möglich zu vermeiden. Dabei gibt es übrigens nicht nur "zhang fu" und "fu ren" als Möglichkeit, sondern für Ehefrau ebenso "qi zi" und umgangsprachlich "lao po" und "tai tai". Das heißt aber nicht, dass erst diese Zusammensetzungen das komplette Wort exakt und nur so wiedergeben und das Wort nur so definiert werden darf, denn für Chinesen maßgebend sind letzten Endes nur die Schriftzeichen und da ist es eindeutig geregelt.

    Hoffe, es hilft deinem Verständnis etwas weiter. :)

    Weitere Links, die ich nebenher aufgerufen habe:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hochchinesisch

    http://www.ileu.net/index.php?China04_Sprache.de
    #1发贴者 Dennis-TW (618080) 27 七月 10, 16:31
    备注
    Ja, vielen Dank. Sehr lehrreich. Das mit der Tonhöhe ist mir allerdings unverständlich. Die Stimmen der Menschen sind eh schon in unterschiedlichen Tonhöhen angesiedelt. Vielleicht meinst du Betonung? "fu" kann man mit kurzem "u" oder langem "u" sprechen, eventuell das "u" variieren, so daß es in Richtung "ü" geht. Das alles ändert die Tonhöhe nicht sonderlich.

    Das heißt also, autodidaktisch kann niemand chinesisch lernen, weil er die Aussprache der vielen Bedeutungen einer Silbe hören muß. Mal wieder was gelernt.
    Ich steh eh auf Kriegsfuß mit Pinyin. Ein "x" aussprechen wie "ch" - blöde Erfindung!

    Weiterhin, wie können die Schriftzeichen maßgebend sein, wenn man sich unterhält? Gar nicht. Also muß die Aussprache so korrekt sein, daß kein Mißverständnis auftritt. Das dürfte für chinesisch lernende Ausländer das Schwierigste sein.
    #2发贴者Übersetzerchen (553326) 28 七月 10, 09:48
    备注
    @Übersetzerchen:

    Ja, @Dennis-TW meint mit Tonhöhe die 4 (5) verschiedene Betonung eines Zeichens (字).

    Betonungsbeispiel "ma":

    见词典: ma

    Zur Linken des Zeichen ist ein "Audioknopf" zum Anhören des "Zeichens (字) / Wortes ( 詞 / 詞語 )"

    Hier ein Link zur Aussprache für kl. Sätze:

    http://www.oddcast.com/home/demos/tts/tts_exa...

    Ob Du es autodidaktisch eine Sprache wie Chinesisch lernen kannst, hängt stark von der Motivation und Umgebung zusammen ( Talent natürlich auch ). Bis zu einer gewissen Stufe ist es bestimmt für jeden möglich, allerdings ist beim Chinesisch "Audioquellen" essentiell. Aber Sprache ohne Praxisbezug zu lernen ist egal bei welcher Sprache dieser Welt etw. weltfremd, meiner Ansicht nach. Einfacher gesagt, mit Freunden / Mitlernenden und praktiziert macht es "tausendfach" mehr Spass!

    Viel Spass und Erfolg weitherhin!

    P.S. https://tdict.leo.org/pages/help/chde/usefulL...
    #3发贴者 soldier (313210) 28 七月 10, 11:22
    备注
    Zum Wesen der Tonhöhen ist hoffentlich folgender Link hilfreich: http://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%B6ne_des_Ho...

    Die Tonhöhe ist dabei relativ zur Stimmlage eines Menschen zu sehen, es geht halt darum, dass eine Änderung des Tons auch eine Änderung der Bedeutung zur Folge haben kann und meistens auch haben wird.

    Ja, autodidaktisch Chinesisch zu lernen ist zwar nicht unmöglich, aber wirklich mit großen Schwierigkeiten verbunden. Wobei sich mit guten Grundlagenkenntnissen über die Besonderheiten der chinesischen Sprache einige der von dir angedachten Probleme nicht ergeben sollten. Was Aussprache angeht, bin ich allerdings ein konsequenter Verfechter von Unterricht durch Muttersprachler.

    Dass die Schriftzeichen maßgeblich sind war auf den Eintrag in Leo bezogen, den du ja ursprünglich als unvollständig angesehen hast. Aber ob du es glaubst oder nicht, viele Chinesen "unterhalten" sich öfters auch mit Schriftzeichen und zwar indem sie diese imaginär in die Luft oder in der Handfläche malen. Natürlich gilt das dann nur für ein Zeichen oder für einen Namen, aber manchmal ist diese Methode schneller als irgendeine Umschreibung oder Erweiterung eines Begriffes. Nicht umsonst werden die chinesischen Schriftzeichen als eine Art gemeinsame Plattform angesehen, auf der verschiedene Aussprachen oder Dialekte (...und die gibt es viele im chinesischen Sprachraum) keine oder nur sehr geringe Verständnisprobleme verursachen können.

    Und ja, für Chinesischlerner besteht eine große Hürde darin ein Gefühl für die richtige Aussprache und für die richtigen Begrifflichkeiten zu finden. Da hilft dann auch irgendwann kein Lehrbuch mehr weiter, sondern nur die Kommunikation mit Muttersprachlern.

    Und abschließend zu Pinyin. Wie jede Lautschrift muss man sie erlernen, ich habe neben Pinyin noch eine Reihe weiterer Lautschriten für das Chinesische lernen müssen und glaub mir, das standardisierte Hanyu Pinyin ist für die Allgemeinheit am besten geeignet.
    #4发贴者 Dennis-TW (618080) 28 七月 10, 11:36
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  会自动转化为