Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Subject

    gulp

    Sources
    She lifted the bowl to her face like the others and took a big gulp.
    Comment
    Sie hat Nudeln, Fleisch und Gemüse in der Schale, führt die Schale an den Mund und nimmt ...

    es ist mehr als ein Bissen, aber nicht flüssig genug für einen Schluck

    eine Ladung?

    Ideen?

    Danke,
    AuthorKürbiss (242432) 06 Oct 09, 15:36
    Comment
    Eine(n) anständige(n) Mundvoll? M oder F, das ist hier die Frage ...
    #1AuthorB.L.Z. Bubb (601295) 06 Oct 09, 15:37
    Comment
    Mein seliger Onkel aus Niederbayern pflegte zu sagen "ein Munderl voll" ... M/F-Problem gelöst!

    Äh, apropos: Wieso F?? "die Mund"??

    ;-)
    #2AuthorWoody 1 (455616) 06 Oct 09, 15:42
    Comment
    Idiot ;-) DER Mundvoll oder "DIE Mundvoll"? "DAS Mundvoll"?
    #3AuthorB.L.Z. Bubb (601295) 06 Oct 09, 15:43
    Comment
    Hä?? Vasteh'ck nüscht ...

    Na, egal :-/
    #4AuthorWoody 1 (455616) 06 Oct 09, 15:45
    Comment
    Woody, wenn, dann "nüsch" ohne "t" - "nüscht" mit "t" wäre "nichts" ;-)
    #5AuthorB.L.Z. Bubb (601295) 06 Oct 09, 15:46
    Comment
    Mundvoll oder Fundvoll?
    #6AuthorRichard (236495) 06 Oct 09, 15:47
    Comment
    1. Mund|voll, der; -, -: Menge, die man auf einmal in den Mund nehmen kann: einige M. essen

    http://www.duden-suche.de/suche/trefferliste....
    #7Authoryx06 Oct 09, 15:47
    Comment
    Ich kann einen Mund voll, eine Tasse voll, einen Sack voll, ein Löffelchen voll oder die Schnauze voll haben ... wo ist das f***nde Problem??
    #8AuthorWoody 1 (455616) 06 Oct 09, 15:47
    Comment
    Ja, doch, is ja jut. Darf man nich ma mehr unsicher sein?
    #9AuthorB.L.Z. Bubb (601295) 06 Oct 09, 15:48
    Comment
    Darf man, klar ... aber andere verunsichern ist unfair!

    :-P
    #10AuthorWoody 1 (455616) 06 Oct 09, 15:54
    Comment
    Ach Woody, wer wird sich denn von so einem harmlosen kleinen Teufelchen verunsichern lassen! ;-)
    #11AuthorGaleazzo06 Oct 09, 15:55
    Comment
    Auweia - "Schnauze voll" war vielleicht kein so gutes Beispiel ...

    "haben" steht da, Leute - "haben", nicht "kriegen", okay?

    :-/
    #12AuthorWoody 1 (455616) 06 Oct 09, 15:56
    Comment
    Kriegen kannst Du sie auch, Woody, vor allem wenn Du arme Teufelchen verunsicherst... ;)
    #13AuthorRichard (236495) 06 Oct 09, 16:10
    SuggestionRiesenschluck
    #14AuthorRodos (930149) 29 Jun 15, 02:32
    Suggestionsie schlang eine gehörige Portion herunter
    Comment
    Duden: Portion
    2. (umgangssprachlich) bestimmte, meist nicht geringe Menge

    Beispiele: eine reichliche Portion Schnaps, dazu gehört eine [große] Portion Glück

    Zu #14:
    Bei Nudeln, Fleisch und Gemüse ist "Schluck" nicht passend.


    #15AuthorMiMo (236780) 29 Jun 15, 06:42
    Comment
    Für 'She took a big gulp' (ob nun Suppe mit Einlagen oder nicht)
    ist m.E. 'Sie schlang eine gehörige Portion herunter' (#15) aber auch keine adäquate Übersetzung. Für mich impliziert dies hastiges Essen, ohne zu kauen und mehrere mouthfuls.

    Wenn im Original 'gulp' steht kann man schon einen 'Schluck' sagen.
    Hier: Sie nahm einen großen Schluck.
    [d.h. der Brühe]
    #16AuthorBraunbärin (757733) 29 Jun 15, 08:20
    Comment
    Der Faden ist zwar schon fast 6 Jahre alt, aber ich werfe trotzdem in die Runde, dass man üblicherweise auch feste Nahrung schlucken muss...

    Unterstütze deshalb ##14, 16.
    #17Authorweißnix (236288) 29 Jun 15, 09:10
    Comment
    Aha, ein Schluck Nudeln, ein Schluck Fleisch, ein Schluck Gemüse ...
    #18AuthorByrdy (782769) 29 Jun 15, 10:27
    Comment
    @#18 - ja, und zwar bitte nacheinander und in dieser Reihenfolge. Und wisch Dir den Mund ab hinterher.

    ;-)
    #19Authorweißnix (236288) 29 Jun 15, 10:36
    Comment
    Schluck? In diesem Fall geht das überhaupt nicht. "Gute/gehörige Portion" oder "Mundvoll" sind beides gute Möglichkeiten.
    #20AuthorSelima (107) 29 Jun 15, 10:43
    Comment
    Für mich passt 'Portion' überhaupt nicht...
    #21AuthorBraunbärin (757733) 29 Jun 15, 11:20
    Comment
    Garfield nennt das vermutlich sein Schüttgut.
    #22AuthorCuauhtlehuanitzin (1009442) 29 Jun 15, 11:45
    Comment
    Da der Link in #7 nicht mehr geht (und der Eintrag ergänzt wurde) : http://www.duden.de/rechtschreibung/Mundvoll
    Mundvoll, Mund voll, der
    Wortart: Substantiv, maskulin
    Von Duden empfohlene Schreibung: Mundvoll
    Alternative Schreibung: Mund voll
    Worttrennung: Mund|voll, Mund voll
    Bedeutung - Menge, die man auf einmal in den Mund nehmen kann
    Beispiel - einige Mundvoll essen
    Synonyme zu Mundvoll - Bissen, Happen, Schluck,
    #23Authorno me bré (700807) 29 Jun 15, 12:27
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt