Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Subject

    plum bits

    Sources
    the Roman Empire kept picking plum bits of it (his land) and giving it to Queen Cleopatra
    Comment
    Vielleicht hat jemand eine Idee? Ich glaub ich verstehe schon, was gemeint ist, aber mit fehlt grad im deutschen was passendes... kennt denn jemand diesen Ausdruck mit "plum bits" (der sprecher ist übrigens australier)? ich hab ihn noch nie gehört.
    Authorlboengel25 Jan 11, 10:12
    Comment
    Sahnestückchen?
    #1Author B.L.Z. Bubb (601295) 25 Jan 11, 10:15
    Suggestionhäppchenweise
    Sources
    ... das römische Reich nahm ihm häppchenweise immer mehr Land ab, um es an Königin C. zu verschenken.
    Comment
    Vielleicht musst Du es nicht so wortgenau übersetzen, sondern es geht sinngemäß z. B. wie oben ?
    #2Author weißnix (236288) 25 Jan 11, 10:16
    Comment
    Ich dachte eher daran, daß sie die wertvollsten Stücke nahmen und verschenkten und ihn mit dem dürftigen Rest allein ließen ;-)
    #3Author B.L.Z. Bubb (601295) 25 Jan 11, 10:17
    Comment
    @#2 - Tja, Bubb, und ich hatte das "kept picking" als Hinweis auf einen längerwährenden Prozess mit iterativem Dahinschmelzen des Besitzes verstanden.

    Kanzmasehn...

    Vielleicht können wir uns ja auf "sahnehäppchenweise", oder "sahnestückenweise" einigen ? ;-)
    #4Author weißnix (236288) 25 Jan 11, 10:18
    Comment
    Das eine schließt das andere ja nicht aus ;-)

    "häppchenweise die schönsten Stücke" ;-)
    #5Author B.L.Z. Bubb (601295) 25 Jan 11, 10:19
    Comment
    @#5 - stimmt, siehe Nachsatz #4... wo ich natürlich "sahnestückchenweise" meinte.
    #6Author weißnix (236288) 25 Jan 11, 10:21
    Comment
    danke, an sowas hatte ich auch gedacht... :o)
    #7Authorlboengel25 Jan 11, 10:21
    Comment
    weißnix, da hatte wohl Edith ihre Finger im Spiel, während ich antwortete ;-)
    #8Author B.L.Z. Bubb (601295) 25 Jan 11, 10:22
    Comment
    the plum bits are definitely the Sahnestückchen, the best bits, like the best garden, the best house, etc.
    My gut feeling is agaist the häppchenweise though
    #9AuthorConfused25 Jan 11, 10:24
    Comment
    Die Definitionen von "plum" in Beitrag 5 hier: related discussion: plum job - Traum-job, Traumberuf
    deuten auf "besonders wertvolle/begehrenswerte Landstücke" hin.

    Von "Sahnestückchen" würde ich im Zusammenhang mit Land aber nicht sprechen. Denkt Euch was anderes aus!;-)


    So, und wegen Euch habe ich jetzt einen Wahnsinnsappetit auf ein großes Stück Pflaumenkuchen mit Sahne! :-(
    #10AuthorGaleazzo (259943) 25 Jan 11, 10:26
    Comment
    confused, I concur with weißnix that this is expressed by "kept ..." - they did not take it in one go, but piecemeal, as it were. Bit by plum bit ;-)
    #11Author B.L.Z. Bubb (601295) 25 Jan 11, 10:26
    Suggestionnach und nach
    Sources
    Das römische Reich nahm ihm nach und nach die besten Stücke seines Landes ab, um ...
    Comment
    Kompromissfähig ?
    #12Author weißnix (236288) 25 Jan 11, 10:51
    Comment
    Klingt akzeptabel.
    #13AuthorGaleazzo (259943) 25 Jan 11, 10:55
    Comment
    Find ick jut ;-)
    #14Author B.L.Z. Bubb (601295) 25 Jan 11, 10:56
    Comment
    Ich wollte noch das Rosinen picken anbringen. Das ist dietarisch korrekter (Basis der Ernnährungspyrmide) als die an gesättigten tierischen Fettsäuren überreiche Sahnestückchen.
    #15Author wor (335727) 25 Jan 11, 10:58
    Comment
    @#15 - Steilvorlage.
    Dann, nach Verarbeitung, werden dann Korinthen gek ...", oder? ;-)

    Aber soooo klein werden die bits dann wohl auch wieder nicht gewesen sein, dass Rosinen angemessen wären ?
    #16Author weißnix (236288) 25 Jan 11, 11:00
    Comment
    Offenbar ein Ernährungsbanause, der Wortwahl über dieatarische Korrektheit stellt! :-O
    #17Author wor (335727) 25 Jan 11, 11:11
    Comment
    Die erste Übersetzung mit Sahnestückchen war auch schon die beste.

    Wörtlich sin es Pflaumenstückchen und das ist die gleichen Redensart, die ist auch in manchen Gegenden Deutschlands gibt, nämlich die Rosinen aus dem Kuchen picken (die Briten essen eben lieber Pflaumen- statt Rosinenkuchen). Sahnestückchen dürfte überall und nicht nur regional bekannt sein.

    keep picking ist Verlaufsform und dazu gibt es ebenfalls bereits gute Vorschläge.
    #18AuthorWhite Fox (767163) 25 Jan 11, 11:14
    Comment
    nee, also Sahnestückchen gibt es nicht,
    ihr meintet heut' morgen wohl Sahnehäubchen. Davon kann es aber nur eins geben, zumindest one at a time. Krönungen.

    Bubbs Nummer 5 ist passend.
    #19AuthorBraunbärin (757733) 25 Jan 11, 19:17
    Comment
    Nee, also echt, Sahnestückchen als besonders schöne Exemplare gibt es natürlich ;-)
    #20Author B.L.Z. Bubb (601295) 25 Jan 11, 19:23
    Comment
    Vielleicht meinten die oben auch die Sahneschnittchen?

    Ich würde auch für "Rosinen" plädieren, nicht zuletzt, weil plum und raisin gleichbedeutend sein können (siehe plum pudding).
    #21Author Lady Grey (235863) 25 Jan 11, 19:23
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
 ­ automatisch zu ­ ­ umgewandelt