Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Übersicht

    Italienisch gesucht

    Als Gott sah, dass der Weg zu lang, der Hügel zu steil und das Atmen zu schwer wurden, legte er den …

    Betreff

    Als Gott sah, dass der Weg zu lang, der Hügel zu steil und das Atmen zu schwer wurden, legte er den Arm um sie und sagte:

    Quellen
    Komme heim.


    Für eine nach langer Krankheit in jungen Jahren verstorbene italienische Freundin.
    Verfasserbueho (637582) 05 Mär. 11, 16:12
    Kommentar
    Quando Dio vide che il cammino era troppo lungo e la collina troppo ripida e che le mancava il fiato, le posò la mano sulla spalla e disse: Torna a casa.

    Den Arm um jdn. legen: es fällt mir auf Italienisch kein ähnlich schöner Ausdruck dafür ein; ich habe deshalb geschrieben: er legte ihr die Hand auf die Schulter.

    Komme heim: spontan habe ich geschrieben "Kehre nach Hause zurück" - aber vielleicht ist das nur meine persönliche Vorstellung ;-) Wenn du "Komm heim" lieber möchtest, dann schreib: Vieni a casa. (Torna a casa hört sich für mich aber poetischer und liebevoller an.)
    #1Verfasser Ibnatulbadia (458048) 05 Mär. 11, 17:03
    Kommentar
    Vielen Dank.

    Es war mir sehr wichtig.
    #2Verfasserbueho (637582) 07 Mär. 11, 13:55
    Quellen
    Vorschlag:
    Quando Dio vide la lunghissima strada, la ripida vetta, e il respiro che diventava sempre più pesante, tese il braccio sostenendola e disse: vieni a casa.
    Kommentar
    (Torna a casa hört sich für mich aber poetischer und liebevoller an.)

    torna, Was ist da poetisch??

    torna & vieni sind zwei verschiedene Sache!
    #3VerfasserThosh07 Mär. 11, 15:12
    Kommentar
    #3 Ja genau!
    -torna: essere diretti al luogo da cui si era partiti o da cui ci si era allontanati, rientrare o rimettersi nel luogo da dove si era venuti.


    venire v. intr. [lat. vĕnire] (pres. indic. vèngo [ant. o poet. vègno], vièni, viène [poet. ant.vène], veniamo [ant. vegnamo], venite, vèngono [ant. o poet. vègnono]; pres. cong. vènga[ant. o poet. vègna], veniamo [ant. vegnamo], veniate [ant. vegnate], vèngano [ant. o poet.vègnano]; imperat. vièni, venite; fut. verrò, ecc.; condiz. verrèi, ecc.; pass. rem. vénni, venisti... vénnero [poet. ant. venìro(no)]; part. pres. veniènte [ant. o letter. vegnènte]; part. pass.venuto; aus. essere). –
    #4VerfasserAnja07 Mär. 11, 15:40
    Kommentar
    Man sagt oft, dass die Seele dahin zurückkehrt, woher sie einst kam - deshalb empfinde ich tornare a casa als liebevoller und poetischer. Vieni a casa hört sich an, wie wenn die Mutter aus dem Fenster die Kinder ruft: Kommt nach Hause, es gibt Essen! ;-)

    Aber ich habe ja Bueho beide Möglichkeiten zur Wahl gestellt und erklärt. Traut ihr ihm/ihr nicht zu, selbst entscheiden zu können?

    Und wenn wir es schon ganz genau nehmen wollen, Thosh, dann geht ripida vetta gar nicht. Bueho hat geschrieben (und ich gehe davon aus, dass er/sie sich dabei etwas gedacht hat): Hügel, nicht Berg und nicht Gipfel.
    #5Verfasser Ibnatulbadia (458048) 07 Mär. 11, 16:07
    Kommentar
    @bueho ha chiesto: Komme heim.= venire^^... recarsi in un luogo o da una persona. A differenza di andare (a cui di solito si contrappone, e che esprime un movimento di allontanamento dalla persona che parla), venire esprime un movimento di avvicinamento; venire a casa, il luogo nel quale si colloca idealmente chi parla è la casa, intesa come punto di partenza, poi come punto di arrivo. Più precisamente.

    -"torna" l'hai proposto te, o no? Solo perché a te piace di più... ??

    Die italienische Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt.;)
    #6VerfasserAnja07 Mär. 11, 16:31
    Quellen
    # 6

    Sorry, wenn ich mich einmische. Aber deinen letzten Satz finde ich Ibna gegenüber nicht fair.
    Kommentar
    Erstens hat sie nicht die ital. Sprache verändert, sondern nur den Text des Ü-Wunsches leicht abgewandelt. Und zweitens hat sie diese Änderung erklärt und sogar die Alternative zur Verfügung gestellt.

    Außerdem ist die andere Übersetzung in anderen Punkten nicht ganz exakt:
    "Als Gott sah, dass der Weg zu lang war" ist m.E. in Ibnas Version mit "troppo" besser wiedergegeben.
    #7Verfasser girasole_9 (753134) 07 Mär. 11, 17:02
    Kommentar
    Beh, non mi pare di aver creato un neologismo utilizzando il verbo tornare ;-)
    #8Verfasser Ibnatulbadia (458048) 07 Mär. 11, 17:02
    Kommentar
    @girasole_9. Non battere sul ferro freddo, fai solo rumore inutile. - Nessuno ha criticato la traduzione di @Ibnatulbadia, ma il suo "tornare" (Torna a casa hört sich für mich aber poetischer und liebevoller an.) il che, non ha proprio niente a che fare con "venire". - ...difficile da capire?
    #9VerfasserThosh07 Mär. 11, 17:16
    Kommentar
    Vi prego di usare lo stesso nick all'interno di ogni discussione in modo da non creare troppa confusione consentendo così anche agli altri utenti del forum di poter seguire la discussione. Grazie.
    #10Verfasser Fabio (LEO-Team) (576607) 07 Mär. 11, 17:47
    Kommentar
    fabio
    willst du uns sagen, dass wir nicht nur Trolls, sondern auch Schizophrenen im Forum haben?
    B-)
    #11Verfasser Lak (435097) 07 Mär. 11, 17:53
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt