•  
  • Übersicht

    Englisch gesucht

    "bürgerlicher Tischlermeister" u. ä. auf Grabsteinen

    Betreff

    "bürgerlicher Tischlermeister" u. ä. auf Grabsteinen

    Quellen
    Beispiele finden sich sonder Zahl auf alten Grabsteinen: "Hier ruht Herr Franz Dimpflhuber, bürgerlicher Fleischermeister", "...Cäcilie Hochroitzpointnerin, bürgerliche Stellmacherswitwe" usw. usf.
    Kommentar
    Wahrscheinlich eine (bayerisch-)österreichische Besonderheit, dass man seinen gesellschaftlichen status auch noch über den angeblich alles gleichmachenden Tod hinaus zu halten und darzustellen bestrebt war - aber wie wäre möglichst viel von dieser Eigentümlichkeit ins Englische hinüberzuretten?
    Verfasserlate bird (666148) 03 Sep. 11, 00:00
    Kommentar
    Auch auf historischen Grabsteinen in Norddeutschland ist die Bezeichnung durchaus anzutreffen. Ursprünglich hatte sie einmal quasi juristische Aussagekraft; sie informierte nämlich nicht nur darüber, dass die/der Betreffende nicht zu Adel und Klerus gehörte, sondern bezeichnete den speziellen Rechtsstatus der verstorbenen Person innerhalb der Einwohnerschaft einer Stadt – vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrger#Mitt... – insbesondere in Abgrenzung zu Beisassen, Hintersassen, Inwohnern usw. In der Neuzeit hat sich die Bezeichnung "bürgerlich" wohl verselbständigt, was zu dem pleonastischen Charakter zumindest der Beispiel-Inschriften führt. Handwerksmeister ohne volles Bürgerrecht dürften relativ selten gewesen sein.

    Englische Entsprechungen könnten burgher und citizen sein. Außerdem meine ich z.B. in Irland Grabsteininschriften mit der Bezeichnung townsman oder fellow-townsman gesehen zu haben. Der Dimpflhuber Franz wäre dann also vielleicht ein Honorable Townsman and Master Butcher... (selbstverständlich in Fraktur gemeißelt)

    Wie im deutschen dürften auch im englischen Sprachraum die Bezeichnungen regional unterschiedlich sein und vor allem auch historisch bedingt unterschiedliche Bedeutung haben.

    Und was den postmortalen Sozialstatus angeht: ja sicher, hieniden bleibt er erhalten; schon allein weil de mortuis nihil nisi bene dicendum. Was uns allerdings erwartet, wenn und falls Charon uns irgendwohin bringt... Zumindest sitzen alle in seinem Boot, irgendwann. Oder doch nur alle, die sich den Obolus leisten können? ;-)
    #1VerfasserDritte_Schicht (804716) 03 Sep. 11, 04:54
    Kommentar
    Aeneas trifft in der Unterwelt auf seinen früheren Steuermann Palinurus, der plötzlich über Bord gegangen war und bestimmt seinen Obulus nicht unter der Zunge trug.
    Ob Charon ihn mitgenommen hat, weil er ein "Kollege" war?

    Ansonsten: Die Kreszenzia Dimpflmoser, vulgo Florlbäuerin gibt es ja auf Grabsteinen. Wo bleibt aber die Kleinparkettfußbodenfabriksbesitzerswitwe zu Unterföhring? :-)
    #2VerfasserReinhard W. (237443) 03 Sep. 11, 10:53
    Kommentar
    ὀβολός

    http://www.dwds.de/?qu=obolus&view=1
    http://www.duden.de/rechtschreibung/Obolus

    ...denn falsche Fuffziger nimmt der Fährmann nich'! ;-)

    #3VerfasserDritte_Schicht (804716) 03 Sep. 11, 23:41
    Kommentar
    Danke, D_S: wieder etwas dazu gelernt!
    #4VerfasserReinhard W. (237443) 04 Sep. 11, 12:21
    Kommentar
    DANKE, Dritte Schicht!

    Apropos, ich habe mich folgendermaßen aus der Affaire zu ziehen versucht:

    (Dt. Ausgangstext:) Die Inschriften auf den alten Gräbern lesen sich wie das „Who is Who“ der guten, alten Zeit. Die Hofratswitwe hat neben dem bürgerlichen Fleischermeister ihre letzte Ruhe gefunden, der k. u. k. Kämmerer neben der allzu früh verstorbenen Komtess... 

    (Übersetzung:)The inscriptions on the tombstones read like a who-is-who of yesteryear.
    The late privy counsellor’s widow has found eternal peace next to Mr. So-and-so, „butcher and burgher of Vienna“, and the right honourable k. u. k. (imperial and royal) chamberlain lies near the countess who deceased too soon.
    #5Verfasserlate bird (666148) 04 Sep. 11, 19:36
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt