Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betreff

    a las comuniones sin pan.

    Quellen
    In einem Gedicht heißt es: "Tú te vas (y yo)a las fantasías,a las utopías,a las comuniones sin pan."
    Meine Übersetzung:"Du gehst davon (und ich)in der Phantasie,in der Utopie,die Abendmahl (Gemeinschaft)ohne Brot (Hostie)." Nun nehme ich an, das ist eine Metapher für ? Einsamkeit, Verlassen sein . Wie kann ich das interpertieren. Bin mit Spanisch erst am Anfang!

    Verfasser Lastundleo (856357) 02 Jun. 12, 12:55
    Kommentar
    Tja, das mit der Poesie (und auch mit Liedtexten) ist immer so eine Sache ... entweder den Autor fragen, falls das möglich ist, oder sich selbst eine Interpretation überlegen ... frag zehn Leute nach ihrer Meinung dazu, und Du erhältst zwölf verschiedene Antworten ...

    ... und da wir hier weder den Autor noch den Rest des Gedichts kennen, und auch nicht den Zeitrahmen oder die sonstigen Umstände seiner Entstehung, kann ich nur vermuten, dass Deine Interpretation ganz richtig sein könnte ... :-)
    #1Verfasser no me bré (700807) 02 Jun. 12, 13:16
    Kommentar
    Danke, da ich den Autor kenne und einige andere Gedichte, glaube ich dass Du recht hast. Mein Problem ist, der Autor kann kein Deutsch und ich sehr wenig Spanisch.
    #2Verfasser Lastundleo (856357) 02 Jun. 12, 13:23
    Kommentar
    Hier mein Verständnis der Textstelle:

    Du gehst weg/ du verlässt mich - und mir bleiben nur (der Weg in) Phantasien, Utopien, Abendmahle ohne Brot.

    Ein Abendmahl ohne Brot ( nur mit Wein)/ eine Kommunion ohne Hostie ist eine halbe Sache, eine Leere, die der Schreiber nach dem Verlassen-Werden gerade empfindet und mit einer nicht alltäglichen Metapher zum Ausdruck bringt.
    #3Verfasser costeña (589861) 02 Jun. 12, 19:41
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt