•  
  • Betreff

    darle vueltas a la cabeza

    [Psych.][fig.][España]
    Quellen
    me encantan las cosas que me hacen darle vueltas a la cabeza!
    Kommentar
    Kann das jmd von Euch übersetzen? kann man da auch mehr als nur Freundschaft reininterpretieren, wenn ein junge das jmd schreibt? ;)
    Danke im Voraus!!!
    Verfassermacdani (889500) 30 Okt. 12, 01:45
    Kommentar
    Ich liebe Dinge/Themen, die mich zum Grübeln/Nachdenken bringen.

    kann man da auch mehr als nur Freundschaft reininterpretieren, wenn ein junge das jmd schreibt? ;) - Der Satz sagt überhaupt nichts über die Art des Verhältnisses der beiden Personen aus. Und er hat auch nichts mit dem Thema "Psychologie" zu tun, wie in der Anfrage angegeben.
    #1Verfasserla bella durmiente (548586) 30 Okt. 12, 01:55
    Kommentar
    danke!!!
    Hab sonst keine Kategorie gefunden.
    #2Verfassermacdani (889500) 31 Okt. 12, 16:26
    Kommentar
    Wenn zu den cosas, die dem Jungen ständig im Kopf herum gehen, v.a. ein bestimmtes junges Mädchen (oder Junge) gehört, und diese die Adressatin des Satzes ist, dann geht es wahrscheinlich schon um mehr als um Freundschaft.
    Kategorie musst Du nicht anklicken, wenn keine wirklich passt, aber mit Psychologie haben die Dinge, die uns im Kopf herumgehen, schon zu tun.
    #3VerfasserKolyma (769196) 31 Okt. 12, 17:07
    Kommentar
    "Cosas que me hacen darle vueltas a la cabeza" bedeutet meiner Meinung nach nicht, dass einem ständig etwas (oder gar jemand) im Kopf herum schwirrt (das wäre zum Beispiel: no salirle algo a alguien de la cabeza), sondern - wie bereits geschrieben - "Dinge, die einen zum Nachdenken/Grübeln" bringen. Das ist meiner Meinung nach ein Unterschied.
    Und der Ausdruck "darle vueltas a la cabeza" stammt nicht aus dem Bereich Psychologie! Genau das würde eine entsprechende Markierung aber bedeuten.

    Um es nochmal zu verdeutlichen:
    darle vueltas a la cabeza - grübeln, Probleme wälzen

    Siehe zum Beispiel hier:
    Diccionario de María Moliner
    Dar vueltas a la cabeza. Pensar mucho para resolver alguna cosa. *Cavilar, *preocuparse, *reflexionar.
    http://www.diclib.com/cgi-bin/d.cgi?p=vuelta...

    Hervorhebung von mir.
    #4Verfasserla bella durmiente (548586) 01 Nov. 12, 00:32
    Quellen
    "Dar vueltas por la cabeza"
    Kommentar
    scheint ebenso häufig zu sein.
    #5Verfasseryumaluma (657044) 01 Nov. 12, 09:45
    Quellen
    http://www.enfoquecentro.com/info/sintomas/
    Según Deffenbacher (1997, pag., 242): “La persona tiende a darle vueltas en su cabeza a estas cuestiones, siendo incapaz de alcanzar una solución, de tomar decisiones, de llevar a cabo una actuación decisiva y de vivir con relativa tranquilidad con las consecuencias.

    http://www.neue-medizin.de/html/schizophrenie.html
    Zwar ist ja auch das schon, wenn wir es richtig besehen, eine Art von Psychose, ein Zwangsdenken. Denn der Patient denkt ja zwanghaft praktisch Tag und Nacht an seinen Konflikt. Tags kann er keinen klaren Gedanken fassen, weil ihm ständig der Konflikt „im Kopf herumgeht“, nachts träumt er von seinem Konflikt.
    Kommentar
    Hier zwei beliebige Beispiele aus Texten aus dem Bereich Psychologie zu "darle vueltas a la cabeza" bzw. "im Kopf herumgehen", was hier im selben Sinne gebraucht wird. Ob der Ausdruck aus der Psychologie stammt, ist doch irrelevant, der Ausdruck wird im psychologischen Diskurs für psychologische Phänomene verwendet und von daher muss macdanis Kategoriewahl nicht gerügt werden.

    Und auch über einen Menschen, den man gerne näher bei sich hätte, kann man nächtelang grübeln, ihn nicht mehr aus dem Kopf kriegen, darüber nachdenken, wie man das letzte Treffen hätte besser machen können oder wie man es anstellt, um ihn für sich zu gewinnen. Es ist doch gar nicht unwahrscheinlich, dass der Schreiber in macdanis Text den Ausdruck gebraucht um auszudrücken, wie wichtig ihm die Person ist, an die der Text gerichtet ist. natürlich nur, wenn die cosas in diesem Kontext stehen. Das wissen wir natürlich nicht.
    #6VerfasserKolyma (769196) 01 Nov. 12, 09:57
    Kommentar
    @Kolyma: Okay, wir scheinen offensichtlich nicht der gleichen Meinung zu sein, wozu die Markierung der Kategorie im Forum/ bzw. im Wörterbuch dienen soll. Ein Wörterbuch, in dem der Ausdruck "darle vueltas a la cabeza" als dem Bereich Psychologie zugehörig markiert würde, würde ich persönlich allerdings in den Müll werfen.
    Abgesehen davon habe ich macdani nicht für die Markierung gerügt, sondern sie darauf hingewiesen, dass sie meiner Meinung nach nicht angebracht ist.

    Desweiteren bleibe ich dabei, dass darle alguien vueltas a la cabeza, eine Konstruktion, in der die "leidende" Person übrigens grammatisches Subjekt des Satzes ist, und "jemandem schwirrt/geht etwas im Kopf herum" nicht den selben Sachverhalt ausdrücken. Deine beiden Beispiele sind eben nicht identisch! Das eine bezeichnet ein Nachdenken/Reflektieren über gewisse Fragen (mit dem Ziel der Problemlösung), während das andere eine quasi zwanghafte Fixierung auf einen Konflikt bezeichnet, der ständig im Gedächtnis präsent ist! In diesem Fall wäre eine Konstruktion möglich, in der der Konflikt Subjekt des Satzes ist: El conflicto no dejaba de dar vueltas en su cabeza. Das ist der entscheidende grammatische Unterschied dieser beiden Konstruktionen, der zu einem entscheidenden Bedeutungsunterschied führt.

    Edit: Erst jetzt sehe ich yumalumas #5: "dar algo vueltas por la cabeza", ja, das wäre eine weitere Möglichkeit für "durch den Kopf schwirren/im Kopf herumschwirren/nicht aus dem Kopf gehen", aber eben nicht "dar(le) alguien vueltas a la cabeza/darle alguien vueltas a un problema (en la cabeza)", wo die Person jeweils grammatisches Subjekt ist.

    PS: Ein kurzes Googeln mit dem Ausdruck darle vueltas a la cabeza liefert übrigens haufenweise Beispiele, an denen man sofort ersehen kann, wie er gebraucht wird, nämlich als "übermäßig über eine Sache nachgrübeln/nachdenken" und nicht als "ständig an jemanden/etwas denken". An etwas denken und über etwas nachdenken sind zwei verschiedene Paar Stiefel.

    cosas que me hacen darle vueltas a la cabeza - Dinge, die mich zum Nachdenken/Grübeln bringen
    cosas que me están dando vueltas en/por la cabeza - Dinge, die mir im Kopf herumschwirren

    Im übrigen würde mich interessieren, wie du den Satz denn dann übersetzen würdest, Kolyma, wenn du ihn partout auf das Verhältnis der beiden beziehen willst:
    Wenn zu den cosas, die dem Jungen ständig im Kopf herum gehen, v.a. ein bestimmtes junges Mädchen (oder Junge) gehört, und diese die Adressatin des Satzes ist, dann geht es wahrscheinlich schon um mehr als um Freundschaft.

    Ich liebe die Dinge, die mir ständig im Kopf herum gehen ???

    Wie das Verhältnis der beiden nun auch aussehen mag, es läßt sich meiner Meinung nach in keiner Weise aus dem fraglichen Satz ab- oder herauslesen. So wie ich den Satz verstehe, tut der Schreiber einfach kund, dass er Spaß am Grübeln/"Philosophieren"/analytischen Nachdenken/Knobeln hat.
    #7Verfasserla bella durmiente (548586) 01 Nov. 12, 15:29
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt