•  
  • Betreff

    mucho gorrón

    [Redewendung][España]
    Quellen
    Es un facha sin consciencia. De estos que son racistas, que hay mucho gorrón, que tonterías porque en definitiva no tiene ningún peso como para serlo.
    Kommentar
    Die Person berichtet mir von ihrer Kindheit in Spanien und eben diesem älteren Verwandten, den sie als "Faschisten ohne Bewusstsein" bezeichnet. Aus der anschliessenden Erläuterung werde ich aber nicht ganz schlau...

    Ist das in übertragenem Sinne in etwa so zu verstehen?
    "Einer dieser Rassisten, die Rassisten sind, nur um davon zu profitieren, was zwar Blödsinn ist, da er dazu (um davon zu profitieren) viel zu unbedeutend ist."

    Danke für eure Hilfe!
    VerfasserWerweisswas (928089) 30 Mai 13, 16:06
    Kommentar
    ha,ha,ha, ich habe es lange nicht mehr gehört.

    Gorrón ist ein Schmarotzer, jemand, der "die Gunst der Stunde" ausnützt. So etwa wie "Wendehals"?
    #1Verfasserayudante (789913) 30 Mai 13, 16:17
    Kommentar
    Schnorrer oder Schmarotzer entspricht "gorrón", Wendehals mMn aber nicht.
    #2VerfasserFresa Suiza (326718) 30 Mai 13, 17:52
    Kommentar
    #3Verfasserno me bré (700807) 30 Mai 13, 19:01
    Kommentar
    Danke für eure Antworten.
    Ich hatte die anderen Foreneinträge angeschaut, war mir aber trotzdem nicht sicher, wie ich diesen Satz interpretieren soll.
    Wahrscheinlich ist es auch die Formulierung, welche mich etwas irritiert hat. Ich nehme mal an, dass "hay mucho gorrón" in dem Fall keine gängige Formulierung ist bzw. vielleicht sogar falsch ist. Ist dem so?
    Und der Rest meiner sinngemässen Übersetzung aus #1, stimmt der?
    #4VerfasserWerweisswas (928089) 30 Mai 13, 19:20
    Kommentar
    >Es un facha sin consciencia. De estos que son racistas, que hay mucho gorrón, que tonterías porque en definitiva no tiene ningún peso como para serlo.

    Eigentlich sollte "..., que hay mucho gorrón" übersetzt heißen:

    ..., denn es gibt viele Schmarotzer,...

    was in diesem Satz nicht viel Sinn macht.

    Eher leitet dieses que die indirekte Rede ein, d. h. die Wörter ihres Verwandten und/oder der Rassisten, die solche Sprüche benutzen:

    ..., [que dicen] que hay mucho gorrón,...

    so etwas wie

    ...Rassisten, die zu sagen pflegen, dass "es viele Schmarotzer [in diesem Land] gibt".

    Das Pronomen lo in serlo würde sich dann auf rasista beziehen.

    Die Satzkonstruktion wie die Aussage selbst sind jedenfalls nicht ganz klar.

    #5Verfasservlad (419882) 30 Mai 13, 21:31
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt