Pubblicità
LEO

Sembra che stai utilizzando un AdBlocker

Vuoi supportare LEO?

Allora disattiva AdBlock per LEO o fai una donazione!

 
  •  
  • Oggetto

    Anrede beim Briefschreiben

    Fonti
    Ciao a tutti!

    Ich möchte gerne wissen, was der Unterschied zw.
    Caro, Gentile, Esimio
    mit Anrede bei Briefschreiben ist.

    Danke!
    Autorewani (641043) 30 Oct 13, 10:58
    Commento
    Caro = freundlich = Liebster XX
    Gentile = höflich = Sehr geehrte Herr XX
    Esimio = höflicher = Hochverehrter Herr XX
    #1Autorealter83 (874078) 30 Oct 13, 11:13
    Commento
    Einige kleine Berichtigungen/Ergänzungen:

    Caro = Lieber (Liebster = carissimo) - ich würde es als "freundschaftlich" bezeichnen, anstatt als "freundlich"

    Gentile = Sehr geehrter Herr – traditionell eher für Frauen verwendet (Gentile Signora XX), für Männer Egregio Signor XX, heutzutage kann man allerdings für beide Geschlechter gentile schreiben; die normale Anrede im Geschäftsverkehr

    Esimio ist schon sehr gehoben.

    Auf dieser Website findest du alle möglichen Anreden für alle möglichen Menschen:
    http://homes.chass.utoronto.ca/~ngargano/cors...
    #2AutoreArjuni (944495) 30 Oct 13, 11:36
    Commento
    Von "Esimio" als Anrede würde ich abraten: das ist so gestelzt, dass nur noch scherzhaft bzw. ironisch zu benutzen ist.
    Zwei Professoren über 70 werden sich mit "Esimio collega" anreden, besonders bei einem blutigen wissenschaftlichen Streit, ansonsten ist es heute besser, auf "egregio", "esimio" und "illustrissimo" zu verzichten. Es sei denn, mann weiss positiv, dass der spezielle Empfänger Wert darauf legt.
    #3AutoreMarco P (307881) 30 Oct 13, 12:12
    Commento
    Auch "egregio" soll man nicht mehr verwenden, Marco? Also für Männer und Frauen nur noch "gentile" in der Geschäftskorrespondenz?
    #4AutoreArjuni (944495) 30 Oct 13, 12:19
    Commento
    Danke a tutti!

    Ich habe ein Hotelzimmer gebucht u. der Besitzer schrieb mir auf englisch, mit Marco am Ende. Ich versuche nun so gerne mal auf italienisch u. habe schon gleich die Frage bei Anrede. ;-(

    Wäre es unhöflich bzw. ihm zu nah wenn ich mit "Caro" anfänge?

    Welche Kombination hat man als Anrede mit Vornamen, wenn man nicht so stark das offizielle / geschäftliche Verhältnis halten würde?

    Nochmals vielen Dank!
    #5Autorewani (641043) 30 Oct 13, 13:48
    Commento
    #4 Ich weiss es nicht, seit Mitte der 80ern sagt der Kellner "Ciao" und der Verkäufer "Salve" und beide duzen einen, vermutlich könnte man heute auch Geschäftsbriefe mit "Hej Alter" anfangen. Wenn keiner bisher protestiert hat, kannst du weiter "Egregio" schreiben, Illustrissimo und Esimio liegen im Normallfall aber schon jenseits der Schwelle.

    #5 Wenn er mit dem Vornamen alleine signiert, kannst du mit "Caro Marco" anfangen und ihn im Text duzen.
    Die Alternative ist "Gentile Marco" + siezen. Ich mache es in der Tat so, aber vermutlich übertreibe ich auf der sicheren Seite.
    #6AutoreMarco P (307881) 30 Oct 13, 15:16
    Commento
    Ja, die Duzerei wird in Italien tatsächlich übertrieben. Inzwischen bewahren mich meine grauen Haare davor, von jedem Kellner und jeder Verkäuferin geduzt zu werden ;-)

    Verwendest du selbst denn "egregio" gar nicht mehr, Marco? Nur noch "gentile"? Du weisst, dir vertraue ich (fast) blind: Wie du es hältst, so mache ich es auch ;-)
    #7AutoreArjuni (944495) 30 Oct 13, 15:26
    Commento
    Gerade wenn es um Egregio geht, bin ich ein Sonderfall, und du brauchst mir nicht blind in den Abgrund zu folgen.

    Als ich als Kind die jährliche "domanda di iscrizione su carta protocollo" für die Schule ausfüllen musste, war die erwartete Formulierung All'egregio signor Preside blabla ..
    Mit 12 oder 13 war ich aber zum Schluss gekommen, dass der Mann gar nicht so "hervorragend" bzw. "ausgezeichnet" war, und habe mich geweigert, es zu schreiben. Bin dabei unter Schlägen und Beschimpfungen hart ("stur" sagen sie) geblieben und als einziger meiner Generation von da an und bis zum Abitur alle Domande di Iscrizione mit "Al signor Preside blabla .. " angefangen.
    #8AutoreMarco P (307881) 30 Oct 13, 16:02
    Commento
    Das nenne ich konsequentes Verhalten ;-)

    Aber wenn du einen Brief schreibst, dann beginnst auch du mit:

    Gentile Signor xx,
    .....

    oder? Man kann doch nicht einfach schreiben:

    Signor xx,
    ....

    Das wäre schon sehr unhöflich, oder?
    #9AutoreArjuni (944495) 30 Oct 13, 16:24
    Commento
    Ja, mit dem Familennamen schreibe ich "Gentile Signor xx,"
    #10AutoreMarco P (307881) 30 Oct 13, 16:34
    Commento
    Ahhh, nun weiss ich es definitiv, ich werde in Zukunft auch den Egregio Signore durch den Gentile Signore ersetzen!

    Konsequenterweise müsste ich allerdings auch auf Deutsch den sehr geehrten Herrn durch... lieber Herr (?) ersetzen. Ach ja, das mache ich doch bereits mit praktisch allen meinen Geschäftspartnern :-)))
    #11AutoreArjuni (944495) 30 Oct 13, 16:42
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Caratteri speciali
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt