Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Subject

    untergeschobenes Kind

    Sources
    "Es ist die bekannte infantile Phantasie von der vornehmen Abkunft, dass man nur das untergeschobene Kind seiner Eltern sei", aber in Wirklichkeit z.B. ein Prinz oder eine Prinzessin.
    Comment
    Mir liegt bereits eine Erstübersetzung vor, die das so übersetzt:
    "This is the familiar infantile fantasy of noble descent, that is, that one is no more than the supposititious child of one’s parents."
    Ich finde, supposititious klingt schrecklich gestelzt, v.a. auch im Vergleich zum eher saloppen Ausdruck "untergeschoben". Kann man das nicht eleganter übersetzen? ... passed off to her parents?
    Author Ferenczi (237228) 12 Dec 13, 14:18
    Comment
    Der englische Begriff ist m.E. nicht zu beanstanden; der deutsche Ausdruck ist auch nicht salopp, sondern ich empfinde ihn als den gängigen Begriff.
    Nur ein Anwendungsbeispiel für den englischen Begriff (über Caroline von Ansbach)
    http://www.englishmonarchs.co.uk/hanover_10.html
    #1Author wienergriessler (925617) 12 Dec 13, 14:25
    Comment
    the notion of actually being a prince or princess and not the offspring of one's supposed parents

    the idea of having been switched at birth with some prince or princess
    #2Authorcodero (790632) 12 Dec 13, 14:28
    Comment
    Ja, #1 hat recht. Überraschenderweise ist der Ausdruck im Wörterbuch verzeichnet (http://www.merriam-webster.com/dictionary/sup...).

    Und ja, ein gräßliches Wort, und sehr wenige werden mit ihm vertraut sein, aber es ist für genau diese Situation gemacht, und ein passenderes wird man wohl nicht finden.
    #3Author Bob C. (254583) 12 Dec 13, 14:42
    Comment
    wienergriessler: naja, Alltagssprache ist supposititious wohl eher nicht. Leo und auch dict.cc kennen es gar nicht. Hingegen kennzeichnet Pons "unterschieben" als "fam."
    codero: das mit Prinz/Prinzessin hab ich nur zur weiteren Erklärung hinzu gesetzt, das steht nicht im zu übersetzenden Satz.
    #4Author Ferenczi (237228) 12 Dec 13, 14:43
    Comment
    Für mich hört sich 'untergeschoben' eindeutig nach Absicht an, also nicht nach einer versehentlichen Verwechselung auf der Säuglingsstation, z. B. ... Insofern verstehe ich #0 nicht.
    #5AuthorBraunbärin (757733) 12 Dec 13, 14:43
    Comment
    -
    #6AuthorBraunbärin (757733) 12 Dec 13, 14:43
    Comment
    Ich wollte gerade "changeling" vorschlagen, mußte dann aber einsehen, daß es im Kontext wohl doch nicht ganz paßt.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Changeling
    #7Author traveler in time (757476) 12 Dec 13, 14:46
    Comment
    #4: Das ist wohl ein Missverständnis; "untergeschoben" klingt alltagssprachlich, der englische Begriff ist sicher schriftsprachlich, aber dafür präzise.
    #8Author wienergriessler (925617) 12 Dec 13, 14:47
    Comment
    Auch die Ableitung des supposititious deckt sich ganz genau mit "untergeschoben":

    "supposit- , past participial stem of suppōnere suppone v. + -īcius : see -itious suffix1"

    (aus dem Oxford English Dictionary)
    #9Author Bob C. (254583) 12 Dec 13, 14:48
    Comment
    I prefer (parents) pass a child off as their own or so
    or falsely claim/pretend to be the parents etc.
    lay claim to a child... and variations on substitution
    #10Authornoli (489500) 12 Dec 13, 14:53
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt