Publicidad
LEO

¿Está utilizando un AdBlocker?

¿Desea apoyar a LEO?

Por favor, desactive el AdBlock para LEO o haga una donación.

 
  •  
  • Asunto

    Ich habe dich immer gesucht ...

    Fuente(s)
    xx
    Comentario
    Ich habe dich immer gesucht
    Ich habe immer auf dich gewartet
    und jetzt / nun (plötzlich) stehst du vor mir / bist du da

    Ich habe immer gewusst
    dass du irgendwo bist

    hier mein Versuch :

    te he siempre buscado
    a te he esperado
    y ahora ...

    yo he siempre sabido
    que estas en algun puesto

    oder (wegen Reimung)

    habria siempre sabia
    que estas dondequiera

    PS: es handelt sich um einen Liedtext

    Danke / gracias a todos !!
    Autormesiegi (719203) 04 Ene 14, 17:53
    Fuente(s)
    Ich habe dich immer gesucht
    Ich habe immer auf dich gewartet
    und jetzt / nun (plötzlich) stehst du vor mir / bist du da

    Ich habe immer gewusst
    dass du irgendwo bist
    Comentario
    Siempre te busqué
    Siempre te esperé
    y ahora, de pronto estás frente a mí / de pronto estás aquí

    Siempre supe
    que estabas en algún lugar / que tú en algún lugar estabas

    (Esta sería mi mejor opción, tomando en cuenta que es una canción)
    éxito!!
    #1Autor bere.nice.abela (969205) 04 Ene 14, 21:44
    Comentario
    Nicht eher buscaba, esperaba und sabía?
    #2Autor Wachtelkönig (396690) 04 Ene 14, 23:16
    Fuente(s)
    Ich habe dich immer gesucht
    Ich habe immer auf dich gewartet
    und jetzt / nun (plötzlich) stehst du vor mir / bist du da

    Ich habe immer gewusst
    dass du irgendwo bist
    Comentario
    >Nicht eher buscaba, esperaba und sabía?

    Nein, man soll schon das Indefinido (busqué, esperé, supe) nehmen.
    #3Autor vlad (419882) 04 Ene 14, 23:25
    Comentario
    Traducido literalmente como está en el texto y cuya traducción no se aleja mucho mesiege, sería:

    Te he buscado siempre - siempre te he buscado
    Te he esperado siempre - siempre te he esperado
    Y ahora, de repente, estás aquí,frente a mí

    He sabido siempre
    que estás/estabas en cualquier lugar.

    ¿Por qué usar el indefinido?

    #4Autor Clamin (969449) 05 Ene 14, 22:34
    Comentario
    Ich plädiere auch für Perfekt:

    siempre te he buscado ...

    #5Autor caoba (935206) 05 Ene 14, 23:32
    Comentario
    Clamín #4: >¿Por qué usar el indefinido?


    Von mir aus kann man statt des pretérito perfecto simple das pretérito perfecto compuesto nehmen.

    Je nach der Betrachtungsweise des Sprechers und/oder der Variante des Spanischen, die man spricht, wird eins von den zwei genommen, auf jeden Fall soll es eine Perfecto-Zeit sein.

    Mit der Wahl des perfecto simple wird das Suchen-und-Hoffen für beendet erklärt, mit der Wahl des perfecto compuesto wird eher angedeutet, dass das Suchen-und-Hoffen noch andauert oder präsent ist oder wurde nie aufgegeben.

    Nicht zuletzt würde ich der Rhytmik halber das perfecto simple vorziehen:

    Siempre te busqué,
    siempre te esperé,
    y ahora, de pronto,
    estás frente a mí.



    PS: Was ich Wachtelkönig in #3 sagen wollte (ich muss zugeben, ich war leider nicht deutlich genug), dass die sogenannte "«nach-'siempre'-wird-immer-das-Imperfecto-gebraucht»-Regel", die man überall im Internet finden kann (zuletzt war das die Überirsen - glaube ich -, der so eine Site hier im Forum präsentierte), schlicht falsch ist.
    #6Autor vlad (419882) 08 Ene 14, 00:59
    Comentario
    @caoba #5:
    >Ich plädiere auch für Perfekt:
    >siempre te he buscado ...

    Ich glaube, dass Mexikaner in diesem Fall eher das Indefinido (perfecto simple) vorziehen, denn das mexikanische perfecto compuesto steht meistens für in der Gegenwart andauernde, noch nicht beendete Handlungen, Zustände, Ereignisse, was zu "y ahora, de pronto, estás frente a mí" im gewissen Widerspruch stünde, meine ich.
    #7Autor vlad (419882) 08 Ene 14, 01:52
    Vorschlagnochmals die selbe Bauerfängerei
    Fuente(s)
    Ekelhaft, noch einmal ein Lied, dessen Text von billigen und derben Schmarotzer gebraucht wird, um potenziele Opfern in die Falle fallen zu lassen, damit sie eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis absahnen können.

    Ich schäme mich fremd wegen dieser Leute, da viele von denen meine Herkunft haben.
    #8Autor oscar1 (471590) 08 Ene 14, 11:49
    Comentario
    Das Geschimpfe in Nr. 8 ist hier völlig fehl am Platz.
    #9Autor Wachtelkönig (396690) 08 Ene 14, 13:09
    Comentario
    Ich zumindest sehe auch absolut keinen Zusammenhang.
    #10Autor neoparac (934585) 08 Ene 14, 13:37
    Comentario
    Wie lautet die Begründung für die Verwendung des Indefinidos ?

    Ich kenne es in der folgenden Form:
    Siempre buscaba una mujer que sabe cocinar como mi madre,
    al final encontre una que sabe tomar como mi padre.
    #11AutorEl boludo (264345) 08 Ene 14, 14:42
    Comentario
    >Wie lautet die Begründung für die Verwendung des Indefinidos ?

    >Ich kenne es in der folgenden Form:
    >Siempre buscaba una mujer que supiera cocinar como mi madre,
    >al final encontré a una que sabe tomar como mi padre.

    Das "Siempre buscaba una mujer" aus deinem Beispiel könnte heißen, z. B.: "Cada vez que salía a tomar una copa al bar Las Siete Ninfas, buscaba a una mujer que (+ imp. de subj.)..." oder "Cada vez que iba de vacaciones al Caribe, buscaba una mujer que (+ imp. de subj.)..."

    Wenn du aber deine Suche nach so einer Frau in einem bestimmten Zeitraum in der Vergangenheit für abgeschlossen hältst, dann sagst du: "Siempre busqué una mujer que (+ imp. de subj.)..."

    Wenn du die Suche noch nicht aufgegeben hast, so sagst du: "Siempre he buscado una mujer que sepa cocinar como mi madre" oder "Siempre he estado buscando una mujer que sepa cocinar como mi madre".
    #12Autor vlad (419882) 09 Ene 14, 03:21
    Comentario
    Weil es in der Ausgangsfrage heißt: "und jetzt / nun (plötzlich) stehst du vor mir / bist du da" hältst Du die in der Vergangenheit stattgefundene Suche für abgeschlossen und verwendest foglich das Indefinido ?
    Derartige Beispiele irritieren mich jedes Mal aufs neue, weil die abgeschlossene Handlung für das Indefinido sprechen mag, der wiederholende Charakter m.E. hingegen für das Imperfecto.


    Ich habe dich immer gesucht
    Ich habe immer auf dich gewartet
    und jetzt / nun (plötzlich) stehst du vor mir / bist du da
    #13AutorEl boludo (264345) 09 Ene 14, 11:39
    Comentario
    Es ist doch eigentlich immer dasgleiche Prinzip. Anderes Beispiel:
    Das Wetter war wochenlang schön (Imperfecto). Da fiel ein Stein vom Himmel auf meinen Kopf (Indefinido, abgeschlossen, er ist nicht mehr am fallen). Es tat weh (perfecto compuesto, nicht abgeschlossen, tut immer noch weh)
    Aber abgesehen davon habe ich in Lateinamerika erlebt, daß das Volk keine grammatikalisch saubere Unterscheidung macht, zumindest nicht zwischen pretérito indefinido und perfecto compusto
    #14Autor BFMG (978466) 09 Ene 14, 20:55
    Comentario
    Nach einem mehrfachen Editieren wegeditiert :) (daher siehe den nächsten Post).
    #15Autor vlad (419882) 09 Ene 14, 23:56
    Comentario
    @ El boludo #13:

    siempre.

    1. como adverbio de duración:
    a. (ind. - ya no actual) todo el tiempo, en todo momento.
    b. (perf. - aún actual) todo el tiempo, en todo momento.

    2. como adverbio de frecuencia:
    (imperf.) cada vez, en cada ocasión.


    Siempre te buscaba cuando estaba en XY
    Siempre te esperaba cuando estaba en XY
    Das heißt "jedesmal, bei jeder Gelegenheit".

    In deinem Beispiel aber soll entweder perfecto simple oder perfecto compuesto verwendet werden (siehe dazu meinen Kommentar in #6).

    >Ich habe dich immer gesucht
    >Ich habe immer auf dich gewartet
    >und jetzt / nun (plötzlich) stehst du vor mir / bist du da
    #16Autor vlad (419882) 13 Ene 14, 10:33
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  transformarlo automáticamente a