Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betreff

    ce

    [Pronomen]
    Quellen
    Ist es dir gelungen Chinesisch zu lernen?
    Ti è riuscito ad imparare il cinese?

    Nein, es ist mir nicht gelungen.
    No, non c'è riuscito.


    Kommentar
    Wie drücke ich das mir aus?
    Verfasser heinrich_2 (905046) 21 Jan. 14, 13:48
    Ergebnisse aus dem Wörterbuch
    ce  Adv.davon   - von Menge
    ce  Pron.   - davanti a pronome oggetto diretto, neuns   - Dat.
    Consiglio d'Europa [Abk.: CE]der Europarat  Pl.: die Europaräte
    Ce l'ha scritto in faccia.Das steht ihm im Gesicht geschrieben.
    Ce n'è da non finire.Davon gibt es jede Menge.
    Il potere logora chi non ce l'ha.Die Macht verdirbt den, der sie nicht hat.
    Non dire gatto se non ce l'hai nel sacco.Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.
    Kommentar
    Sei riuscito ad imparare il cinese?
    No, non ci sono riuscito.

    "Ti è riuscito di" (nicht "da") vermeidest du besser, es gilt als dialektal.
    #1Verfasser Marco P (307881) 21 Jan. 14, 14:07
    Kommentar
    Ich denke, heinrich_2 hat ein Problem mit dem "mir", für das er in der italienischen Übersetzung keine Wiedergabe findet. Da will ich noch mal didaktisch nacharbeiten.

    Hallo heinrich_2. Du suchst das "mir" vergebens. Ich erkläre dir, warum das so ist.

    Sprachen gehen manchmal unterschiedliche Wege und dann kann man nicht "eins zu eins" übersetzen. Wir drücken im Deutschen etwas mit der unpersönlichen Konstruktion "es ist mir gelungen, etwas zu tun" aus, das im Italienischen persönlich konstruiert wird, nämlich "(io) sono riuscito a fare qualcosa". Will man nur sagen "es ist mir gelungen", heißt das dann im Italienischen "(io) ci sono riuscito".

    Um besser zu verstehen, woher das komische "ci" stammt, mach dir einfach klar, dass "riuscire" eigentlich "(wieder) hinausgehen" heißt. Deutsch "es ist mir gelungen" heißt also auf Italienisch, extrem wörtlich wiedergegeben, "ich bin damit hinausgegangen" (denk dir einfach sinngemäß "ich bin damit erfolgreich gewesen"). Eine dem "mir" entsprechende deklinierte Form des Pronomens "ich" ("ich, meiner, mir, mich") hat im italienischen Satz in diesem Fall nichts zu suchen, da der Satz schon die Grundform "ich" enthält. Du würdest ja auch auf Deutsch nicht sagen "ich bin mir damit erfolgreich gewesen".

    Das "ci" steht also nicht für "mich", sondern für "damit" und entspricht funktional dem "es" im deutschen Ausgangssatz und ein dem "mir" entsprechendes Wort kann es im italienischen Pendant deines Satzes wegen der anderen Art, die Sache im Italienischen auszudrücken, nicht geben.

    Den Rest hat Marco P dir schon erklärt.

    Noch Fragen?
    #2Verfasser nassovio (70983) 21 Jan. 14, 15:22
    Vorschlagce
    Kommentar
    Schon super das ihr mir geholfen habt.
    Es ist nicht einfach ein Gefühl zu bekommen um sich in einer Fremsprache wirklich gut auszudrücken.
    Danke euch beiden für die Hilfe!!!!
    #3Verfasser heinrich_2 (905046) 21 Jan. 14, 16:14
    Kommentar
    Ergänzend: Ich habe mich anscheinend von der unglücklichen Formulierung irritieren lassen und dabei die Frage nach dem "mir" glatt übersehen. Ich bitte um Entschuldigung.

    Also wieder von vorne: Mit dem Vorbehalt, dass die Wendung unelegant ist und möglichst zu vermeiden, ist sie aber grammatikalisch akzeptabel, und das "mir" wird nach der normalen Regel einfach mit "mi" ausgedrückt:
    Ti è riuscito di imparare il cinese?
    No, non mi è riuscito.


    Im Plural:
    Vi è riuscito di imparare il cinese?
    No, non ci è riuscito.


    Damit es nicht zu einfach wird, steht wieder ein "ci" da, bedeutet aber in diesem Fall nicht "dort / darin / damit", sondern "uns" (Dativ und Akkusativ).
    #4Verfasser Marco P (307881) 21 Jan. 14, 16:16
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt