•  
  • Betreff

    pluggable / plugged

    [Inform.]
    Quellen
    ... pluggable software to support various environments and programs.

    Extensions, proxies, etc. that can be plugged into a framework.
    Kommentar
    Noch einen schönen Abend wünscht
    VerfasserAl-i-na (239725) 28 Aug. 14, 21:53
    Kommentar
    Erweiterungsmodule für verschiedene Umgebungen und Programme
    #1VerfasserLeonhard <de> (608265) 28 Aug. 14, 22:12
    Kommentar
    @ Leonhard: Danke für Deinen Vorschlag. Aber einfach auf 'plug' verzichten möcht' ich nicht, vor allem wenn eine Verbform wie 'can be plugged into' dasteht.
    #2VerfasserAl-i-na (239725) 29 Aug. 14, 08:34
    Kommentar
    Dann ist es einstöpselbare Software. Für mich hört sich das nicht so toll an...
    #3VerfasserHorst E (762087) 29 Aug. 14, 10:33
    Kommentar
    Es gäbe da noch das Wort "steckbar". Weiß jemand, ob das hier passt?
    #4VerfasserZopfi (327897) 29 Aug. 14, 10:57
    Kommentar
    ... mein Vorschlag: 'einfügbar' ...
    #5VerfasserCD (DE) (878283) 29 Aug. 14, 11:06
    Kommentar
    integrierbar
    #6VerfasserPizzaburger (978634) 29 Aug. 14, 11:19
    Vorschlagergänzbar / einklinkbar / erweiterungsfähig
    Kommentar
    Im Softwarebereich ist das Plug-In eigentlich auch im deutschen Sprachraum ein geläufiger Begriff. Eine gängige Übersetzung für 'pluggable' wäre mir nicht bekannt.
    'pluggable' ist nach meinem Verständnis als Softwareentwickler einfach zu ergänzen, bzw. auch wieder zu entfernen ('hot plugging' wäre z.B. im laufenden Betrieb möglich) und weist auf ein eigenständig (extern) angestöpseltes Modul hin, während 'integrierbar' IMHO eher auf ein erweiterbares Modul hinweist, das letzten Endes integraler Bestandteil des Muttersystems wird.
    #7VerfasserZerobrain (1024798) 29 Aug. 14, 13:58
    Kommentar
    hmm...Deine drei Begriffe sind mir in dem Zusammenhang nicht geläufig. Klar sind sie verständlich, aber "integrierbar" wird tatsächlich üblicherweise verwendet. Integrierbarkeit bedeutet übrigens doch auch nicht, dass an dem integrierten Modul Änderungen/Erweiterungen vorgenommen werden. Es wird in ein bestehendes System eingebettet.
    #8VerfasserPizzaburger (978634) 29 Aug. 14, 14:17
    Kommentar
    Sorry, hatte mich mit dem erweiterbaren Modul missverständlich ausgedrückt. Gemeint war natürlich nicht, dass das Modul selbst erweitert wird, sondern wie Pizzaburger schreibt die Erweiterung für ein anderes System darstellt.
    Wobei man natürlich philosophisch streiten kann, ob solch eine Erweiterung nicht immer wechselseitig ist... :-)

    Integrierbar ist sicherlich nicht falsch, hat aber gefühlsmäßig eine andere Qualität, als 'pluggable'. Ein Großteil der integrierbaren Software wird pluggable, im Sinne von einfach bereitszutellen/zu installieren sein, aber halt nicht zwingend.

    'Modulare' oder 'austauschbare' Software sind auch noch Begriffe die mir eher geläufig sind und in eine ähnliche Richtung gehen, aber so richtig treffend ist das glaub ich Alles nicht. Vielleicht bin ich da aber auch zu betriebsblind!?
    #9VerfasserZerobrain (1024798) 29 Aug. 14, 19:48
    VorschlagPlug-in-fähig
    Kommentar
    Vor-Schlag als Nach-Trag.
    Zur Schreibweise von Plug-in siehe: http://www.duden.de/rechtschreibung/Plug_in.
    #10VerfasserHHL (418596) 13 Jun. 16, 11:07
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt