•  
  • Betreff

    Granteln

    Kontext/ Beispiele
    Bis Juni dürfen die Bedienungen noch genervt grummeln und die U-Bahnfahrer die Stationen vor sich hinnuscheln, doch dann heißt es: Zusammenreißen!
    Denn während der Fußball-WM soll kein Granteln und kein Schimpfen die Freude und Zahlungsbereitschaft der Gäste trüben.

    -Aus der Süddeutsche Zeitung, 2006
    Kommentar
    Ich konnte nicht das finden weder mit meinem Wörterbuch noch mit LEO. Seltsam.
    VerfasserBadri'ir19 Feb. 06, 19:25
    Kommentar
    grantln... grantig sein oder das Grantigsein
    #1Verfasserk19 Feb. 06, 19:34
    Kommentar
    Ludwig Zehentner, Bairisches Deutsch:

    granteln: grantig sein, schimpfen, masseln, nörgeln.

    Für mich ist "grantig sein" um einige Grade härter als granteln.

    Wenn ich "grantig bin" oder "einen Grant hab" dann kann mir keiner mehr etwas recht machen.

    Wenn ich "grantel", dann drücke ich meinen Unmut über gewisse Umstände aus, schimpfe so vor mich hin.

    Übersetzung ?
    #2VerfasserWH19 Feb. 06, 20:49
    Kommentar
    moan and complain
    #3Verfasserk19 Feb. 06, 20:54
    Vorschlaggrumble
    Kontext/ Beispiele
    Das macht Sinn, danke.

    Here of course I mean the use of "grumble" as a noun.

    Frage: Ist Granteln männlich oder sächlich?
    #4VerfasserBadri'ir19 Feb. 06, 21:28
    Kommentar
    I thought all infinitives used as nouns were neuter? Das Schreiben, das Lesen, das Granteln ...

    In English you can think of these as gerunds: writing, reading, grumbling.
    #5Verfasserhm -- us19 Feb. 06, 22:16
    Kommentar
    Ja, Neutrum: DAS Granteln.
    #6Verfasserted19 Feb. 06, 22:28
    Kommentar
    Ach, wahrscheinlich.
    Aber ich war nicht ganz sicher, ob es auch ein Verb wäre. Ich kenne nur das Substantiv.
    Es seht sowieso nach einem Verb aus.
    #7VerfasserBadri'ir19 Feb. 06, 22:41
    Kommentar
    Oh okay. Das Granteln.
    Danke!
    #8VerfasserBadri'ir19 Feb. 06, 23:37
    Vorschlagto be grumpy
    #9VerfasserFranz Müller20 Feb. 06, 12:36
    Kontext/ Beispiele
    Example of being grumpy:

    "Hi Fred! How's it going?" Sarah cheerily asked her friend.
    He grunted. "Fine. What's it to you anyway?"
    "Gosh, Fred, why are you so grumpy today?" she asked, a bit taken aback by his attitude.
    Kommentar
    Hmm, I don't know. Grumpiness is a general attitude, that affects the grumpy person's outlook on everything while he is grumpy. Grumpiness is not generally ameliorated (improved, reduced) by someone's being nice to them.

    Fred's grumpiness is independent of Sarah's friendlieness: she neither caused his attitude, nor has she improved it. But this isn't the sense I get from the newspaper article quoted at the top, though admittedly my German is bad enough, that maybe I can't tell.
    #10VerfasserBadri'ir22 Feb. 06, 00:40
    Kommentar
    Hallo Bardi'ir: Dann kann "grumpy" zutreffend sein. Im Bairischen ist ein "Grantler" jemand, der grundsätzlich an allem rummeckert, immer einen Grund zum Nörgeln hat. Aber es kommt auf den Kontext an: "Warum bist du heute so grantig"? Dann grantelt er/sie nur ausnahmsweise.
    #11VerfasserFranz Müller22 Feb. 06, 11:04
    Vorschlaggrouch
    Kontext/ Beispiele
    a grouch (n.), to grouch (v.)
    #12VerfasserJack22 Feb. 06, 11:28
    Vorschlaggrouchyness
    Kommentar
    "Bruddler" bzw. "bruddeln" kenne ich hier aus dem Schwäbischen
    #13VerfasserSanne (Exil-Badnerin)22 Feb. 06, 11:53
    Kommentar
    Grouch the noun can mean:
    1. a grouchy person
    2. a fit of temper or grouchiness.
    Number 2, though less common, works very well for Granteln I think, and has the benefit that grouchy the adjective seems to go well with grantig. A Grantler would translate well as grouch the noun, definition 1.

    Grumpy is not so different, but a grouch is much more likely to complain than a grump. A grump would rather sit there and stew, whereas a grouch will find fault with anything and everything around him.

    Grouchiness the noun means the condition of being grouchy.
    His grouchiness can be unpleasant sometimes.
    Grouch the noun (2) focuses on the action.

    Note the correct spelling of grouchiness.

    Am I on the right track that grouchiness is slightly more apt than grumpiness? I agree for now with the grouch translation.
    #14VerfasserBadri'ir22 Feb. 06, 22:51
    Kommentar

    grantig sein - to be cranky (can't really be fixed by another person)

    granteln - grumble (just let me get it off my chest and I'll be ok)

    #15VerfasserUrsuletulmare1 (1337543) 24 Jun. 22, 16:00
    Kommentar

    Mit anderen Worten:


    grantig sein = schlechte Stimmungslage, brummige Laune

    granteln = motzige Äußerungen

    #16VerfasserRominara (1294573) 24 Jun. 22, 16:07
    Kommentar

    granteln = motzige Äußerungen

    Mit Verlaub - da es ein Verb ist: 

    granteln = motzige Äußerungen von sich geben (z.B.)

    #17VerfasserBraunbärin (757733) 24 Jun. 22, 16:12
    Kommentar

    Wenn, dann bitte konsequent ausformulieren:


    grantig sein = in schlechter Stimmung sein, brummig gelaunt sein

    #18VerfasserRominara (1294573) 24 Jun. 22, 16:26
    Kommentar

    re #17 :


    Siehe Wörterbuch: motzen

    to grouch | grouched, grouched |      motzen | motzte, gemotzt |

    to grumble | grumbled, grumbled |      motzen | motzte, gemotzt |

    #19Verfasserno me bré (700807) 24 Jun. 22, 17:28
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt