Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betreff

    to end a bit

    [Brit.]
    Quellen
    Vickie smiled, but seemed to be wounderiing when Anie would end this bit and let her go [The Circle; Dave Egers page 159 Penguin Books 2013
    Kommentar
    Geplänkel beenden?
    Verfasser Mihcha (38483) 16 Jun. 15, 12:41
    Kommentar
    Wenn das vom Sinn her in deinen Kontext passt ...

    ("this bit" scheint sich hier ja auf etwas vorher Erwähntes zu beziehen ...)
    #1Verfasser Woody 1 (455616) 16 Jun. 15, 12:51
    Kommentar
    wounderiing -> wondering
    Ohne groß nachzulesen, würde ich das hier als "wann sie wohl mit dieser Nummer aufhören würde" lesen.
    #2Verfasser igm (387309) 16 Jun. 15, 12:54
    Kommentar
    @2:

    Ja, das könnte wohl hinkommen - ob es da tatsächlich um ein "Geplänkel" geht, wissen wir leider nicht ...
    #3Verfasser Woody 1 (455616) 16 Jun. 15, 12:56
    Kommentar
    Oder evtl. einfach : damit
    #4Verfasser no me bré (700807) 16 Jun. 15, 13:10
    Vorschlagnervendes Geplänkel
    Quellen
    Kontext:Untergebene sagt Chefin, daß sie gehen möchte:
    Vickie: "You need me?
    Annie: "Of course I need you, Vickie don't go.
    Vickie: "I was thinking of heading to the Sahara kickoff thing
    Annie: "Vickie. Don't leave me" Annie said deadpan. I love you and don't want us to be apart." Vickie smiled, but seemed to be wondering when Annie would end this bit and let her go.
    #5Verfasser Mihcha (38483) 16 Jun. 15, 13:10
    Kommentar
    Vickie lächelte, aber schien sich zu fragen, wann Annie diese Aufführung beenden würde.

    "A bit" wird hier verwendet im Sinne von "ein Schauspiel-, Theater-, Kömödien-Stück", bzw. eine solche "-Aufführung, -Vorstellung oder -Darbietung".
    #6Verfasser Himalia (970475) 16 Jun. 15, 13:17
    Kommentar
    @6:

    Richtig - das ist wohl eine "typische", idiomatische Verwendung von "bit" - aber sicherlich nicht die einzig mögliche ...

    Speziell in dem mit #5 nachgelieferten Kontext scheint mir das "Geplänkel" durchaus auch ganz gut zu passen.

    (In der Regel sollte eine Übersetzung vor allem in sich stimmig, plausibel und "sprachlich unauffällig" sein - bei einem Roman werden wohl die wenigsten Leser den Text mit dem englischen Original, geschweige denn mit der Standard-Wörterbuch-Definition von "bit" vergleichen ...)
    #7Verfasser Woody 1 (455616) 16 Jun. 15, 13:25
    Kommentar
    Gerade der Kontext in #5 scheint mir meine Übersetzung in #6 zu unterstützen. Annie übertreibt ihr Flehen an Vickie ins Komische und scheint damit eine kleine komödiantische und schauspielerische Aufführung zu geben (-> "a bit"). Naja, OP kann es sich ja aussuchen.
    #8Verfasser Himalia (970475) 16 Jun. 15, 13:29
    Kommentar
    Ich habe ja nicht behauptet, dass dein Vorschlag grundsätzlich falsch oder unpassend sei ...

    *Naja, OP kann es sich ja aussuchen.*

    Eben - so sehe ich das auch.
    #9Verfasser Woody 1 (455616) 16 Jun. 15, 13:31
    Kommentar
    Dass es ein Druckfehler für "bid" sein könnte, steht außer Frage?
    #10Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 16 Jun. 15, 13:34
    Kommentar
    "Außer Frage" steht ein Druckfehler wohl grundsätzlich nicht ...

    Aber wie würde das denn Deiner Meinung nach hier (idiomatisch) in den Kontext passen?
    #11Verfasser Woody 1 (455616) 16 Jun. 15, 14:00
    Kommentar
    So in die Richtung "Verkaufsgespräch" - sie macht ja praktisch Werbung für sich, damit Vickie nicht abhanden kommt.

    Ein gutes deutsches Wort dafür fällt mir natürlich nicht ein.
    #12Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 16 Jun. 15, 14:03
    Kommentar
    i.S.v. # 6 bin ich für "mit dem Theater aufhören"
    #13Verfasser mbshu (874725) 16 Jun. 15, 14:43
    Kommentar
    Ich bin für igm's "Nummer" (#2).
    #14VerfasserMr Chekov (DE) (522758) 16 Jun. 15, 14:49
    Kommentar
    ... und ich bleibe dabei, dass es hier nicht nur eine einzige, "allein seligmachende" Übersetzung geben kann.
    #15Verfasser Woody 1 (455616) 16 Jun. 15, 14:57
    Kommentar
    Wer hat denn das behauptet? "Nur eine einzige" Lösung gibt es beim Übersetzen bekanntlich eher selten, jedenfalls bei gemeinsprachlichen Texten.
    #16VerfasserMr Chekov (DE) (522758) 16 Jun. 15, 14:58
    Kommentar
    @16:

    Eben - und genau das wollte ich hier nochmal explizit festhalten ...

    Insbesondere angesichts der obigen Diskussion ist das wohl nicht für jede(n) auf Anhieb so "selbstverständlich" wie für dich und mich.

    Ich sagte/schrieb nicht, dass hier jemand das Gegenteil behauptet hätte.
    #17Verfasser Woody 1 (455616) 16 Jun. 15, 15:07
    Kommentar
    "Geplänkel" scheint mir jedenfalls nicht zu passen, da es ein verbaler Austausch komischer Bemerkungen ist, an dem sich mindestens zwei Personen beteiligen müssen (= "banter"). Der Kontext in #5 scheint eine einseitige komische "Aufführung" oder "Nummer" einer Person für eine andere (ernsthaft bleibende) Person zu beschreiben.
    #18Verfasser Himalia (970475) 16 Jun. 15, 15:27
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt