Publicidad
LEO

¿Está utilizando un AdBlocker?

¿Desea apoyar a LEO?

Por favor, desactive el AdBlock para LEO o haga una donación.

 
  •  
  • Asunto

    Imagen germinal

    [form.][adj.]
    Fuente(s)
    Se requiere de un enorme trabajo de acumulación para conseguir la primera imagen de una película, aquella que actúa como imagen germinal. A partir de esta imagen germinal se articula la narración. Esto es fundamental, para entender esta concepción posmoderna del cine, de la cual Ruiz a hecho una verdadera profesión de fe: "es la imagen la que determina la narración y no al contrario".20

    (http://naturalezadiversa.blogspot.de/2010/03/...)
    Comentario
    Verehrte foristas,

    mein Publikumsjoker ist wieder fällig. Diese wunderschöne Wendung der "imagen germinal" stammt von dem Filmregisseur Raúl Ruiz und ist für mich eminent wichtig. Wortungetüme wie Keimbild riechen nach Jodtinktur. Ist irgendein Poet, emeritierter Kunsthistoriker oder neunmalkluger Wortakrobat unter Euch, der meiner Wortfindungsstarre auf die Sprünge hilft? Im Gegenzug biete ich meinen ewigen Dank und eine tiefe Verbeugung.
    Autorsagat (399283) 10 Jul 15, 20:51
    Fuente(s)
    Emeritiert bin ich keinesfalls, auch kein (professioneller) Kunsthistoriker ... neunmalklug kommt da schon eher hin ...
    :-))

    ... ich assoziiere einfach mal wild drauflos, vielleicht gefällt Dir ja was davon, oder bringt die richtige Inspiration ...
    Comentario
    das Ursprungsbild, der Ursprung des Films, das Anfangsbild, das Ausgangsbild, das alles auslösenden Bild, der Keim des Films, die Basis des Films, die Basis der Bilder, der Same des Films, der Ausgangspunkt des Films, die Anfangseinstellung, die Keimzelle des Films, das erste aufkeimende Bild (des Films), die Grundeinstellung ...
    die erste Einstellung, aus der sich der Film entwickelt
    die Keimzelle, aus der sich der Film entwickelt



    ... und vielleicht kommt ja heute Abend noch jemand vorbei und hat noch eine Idee ...
    #1Autorno me bré (700807) 10 Jul 15, 21:32
    Comentario
    Ausgangsbild ist sehr gangbar, Anfangseinstellung nehme ich definitiv auch in meinen Thesaurus auf. Auch die Keimzelle des Films ist um ein Vielfaches eleganter als mein tumbes Keimbild. Und den "Samen des Films", eine Metapher so mächtig wie "das Salz der Erde", hebe ich mir für jene besonderen Momente auf die nach Poesie verlangen.

    Hab Dank Verehrteste(r), und erlaube mir, mich mit Deinen Federn zu schmücken.

    En eterna gratitud,
    S.
    #2Autorsagat (399283) 11 Jul 15, 14:01
    Fuente(s)
    Philipp Hartmann, Regie etc.:
    Die Zeit vergeht wie ein brüllender Löwe
    www.flumenfilm.de
    www.zeit-film.de

    Comentario
    Rückmeldung von einem befreundeten Filmemacher (s.o.):

    "Wie Du aus meinem Film weißt, bin ich großer Anhänger eines signifikanten und mit Bedacht und Verstand gewählten ersten Bildes (ebenso wie das Schlussbild, was fast noch wichtiger ist…), aber ich muss gestehen, wie man das technisch nennt, keine Ahnung… Wenns nicht ein Bild sondern eine Szene oder Bilderfolge ist, würd ich sagen Eröffnungssequenz oder -szene. Vielleicht auch Eröffnungsbild? Aber das spanische „germinal“ beinhaltet ja den Samen, aus dem, wie Du schreibst, sich alles entwickelt. Dafür fällt mir nichts wirklich Schlüssiges ein."
    #3Autornaatsiilid (751628) 11 Jul 15, 16:04
    Comentario
    Auch Dir gebührt mein Dank, naatsilid.

    Es freut mich zu hören, dass meine Frage so weite Kreise zieht und so erlauchte Kreise streift.

    Und in der Tat ist es die "Eröffnungssequenz", das ist der etablierte terminus technicus im deutschen Sprachraum, homolog zu "Establishing Shot" im englischen und "Plano de establecimiento" im spanischen. Aber wie Philipp Hartmann es ja auch ahnt, geht es hier weniger um konventionelle Sprache als um poetische Verfremdung... und in diesem Fall könnte man vielleicht sogar von poetischer Veredelung sprechen.

    Vielleicht ist es ja eine dieser räudigen Nulläquivalenzen, ich werde jedenfalls das Konzept der "imagen germinal" weiter mit mir tragen und nach treffenden Entsprechungen suchen. No me bré hat da aber schon ein tolles Potpourri kredenzt.
    #4Autorsagat (399283) 11 Jul 15, 21:57
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • pinyin
     
  • Teclado
     
  • Caracteres especiales
     
  • Transcripción fonética
     
 
 
:-) transformarlo automáticamente a 🙂