Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betreff

    "vertrauete Güter"

    Quellen
    "Wan sie vertrauete güter gekauft oder gelt darauf geliehen und selbige
    innerhalb 6 wochen wider besprechen. . ."
    Kommentar
    Falls jemand eine Idee hat, was hier "vertraut" bedeutet, wäre ich dankbar! Der Satz stammt aus einem Privileg für die Juden in Hamburg, erlassen 1641.
    Verfasser German Tarheel (EY) (147393) 28 Aug. 15, 15:28
    Kommentar
    vertrauete güter = anvertraute Güter/Gegenstände/Ware = commissioned goods
    #1Verfasser mad (239053) 28 Aug. 15, 15:36
    Quellen
    2) einen besprechen, etwas besprechen, in anspruch nehmen, ansprechen, zumal auf dem wege rechtens:
    http://woerterbuchnetz.de/DWB/?sigle=DWB&mode...
    Kommentar
    "Besprechen" sollte hier offenbar "besprochen werden" heißen, was wiederum in diesem Fall wohl "in Anspruch nehmen/Anspruch anmelden" bedeutet.

    Edit: Zu #1: Ist nicht eher etwas wie eine heutige Pfandleihe gemeint?
    #2Verfasser Mattes (236368) 28 Aug. 15, 15:43
    Kommentar
    Danke, mad! Das bringt mich schon weiter, obwohl ich mir unsicher bin, ob es nicht besser passt mit einer anderen Bedeutung von "anvertraut."

    Perhaps it means if someone pawns something that has been lent to him, the owner can then object and demand the return of the object (exactly in the sense indicated by Mattes)?
    #3Verfasser German Tarheel (EY) (147393) 28 Aug. 15, 15:46
    Quellen
    Wan sie vertrauete güter gekauft oder gelt darauf geliehen und selbige
    innerhalb 6 wochen wider besprechen, haben sie die güeter, jedoch
    gegen erstattung deß pretii oder Pfandgeltes, ohne zinse[n]
    Kommentar
    So heißt übrigens der ganze Satz.
    #4Verfasser German Tarheel (EY) (147393) 28 Aug. 15, 15:47
    Quellen
    Wan sie vertrauete güter gekauft oder gelt darauf geliehen und selbige innerhalb 6 wochen wider besprechen, haben sie die güeter, jedoch gegen erstattung deß pretii oder Pfandgeltes, ohne zinse[n] dem Besprecher zu restituieren
    https://books.google.de/books?id=cpsAAAAAcAAJ...
    Kommentar
    So lautet der ganze Satz meiner Meinung nach.
    #5Verfasser mad (239053) 28 Aug. 15, 15:51
    Kommentar
    Sorry, my customer inserted a comment in the sentence and I just neglected to copy the last phrase.
    #6Verfasser German Tarheel (EY) (147393) 28 Aug. 15, 15:52
    Quellen
    Kommentar
    In dem Werk oben gbt es eine etwas andere (aktuellere?) Version des Schutzbriefs, von Christian VI., mit "anvertraute" statt "vertrauete".
    #7Verfasser Mattes (236368) 28 Aug. 15, 15:54
    Kommentar
    Danke!
    #8Verfasser German Tarheel (EY) (147393) 28 Aug. 15, 16:12
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt