Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Subject

    fascist lapdog

    Sources
    aus "The Accident" von Mihail Sebastian:

    The right accused Sebastian of being a Zionist agent, while Jews spurned him as a fascist lapdog.
    Comment
    "Schoßhund der Faschisten" klingt irgendwie seltsam, oder??
    Author J_u_l_i_a (922683) 03 May 16, 15:28
    Comment
    "Schoßhündchen" ... hier ginge wohl auch "Speichellecker" ...
    #1Author no me bré (700807) 03 May 16, 15:33
    Comment
    Hm, das mit dem Schoßhund/-hündchen will mir hier auch nicht so recht gefallen. Marionette, Erfüllungsgehilfe... irgendwie sowas?
    #2Author igm (387309) 03 May 16, 15:54
    Comment
    Mir gefällt Schoßhund der Faschisten sprachlich sehr gut.
    #3Author mbshu (874725) 03 May 16, 16:35
    Comment
    Support #3.

    "Speichellecker" und "Schoßhund" sind zwei verschiedene Dinge:

    Speichellecker = jmd., der in kriecherischer, widerlicher Weise anderen schmeichelt, um Vorteile zu erlangen

    Schoßhund = kleiner Hund, der in der Wohnung gehalten und meist sehr gehätschelt wird
    (DWDS)

    Der Speichellecker ist ein Arschkriecher; der Schoßhund wird von den Faschisten - warum auch immer - verhätschelt, verwöhnt, rücksichtsvoll behandelt.
    #4Author MiMo (236780) 03 May 16, 17:30
    Comment
    http://www.oxforddictionaries.com/definition/...
    A person or organization which is influenced or controlled by another:the government and its media lapdogs
    #5Author Rrabbit (1029501) 03 May 16, 18:05
    Comment
    Und vor allem bellt der Schoßhund höchst aggressiv, das passt schon ganz gut für gewisse Medien. Oder eben als Vorwurf an eine Person.
    #6Author tigger (236106) 03 May 16, 19:13
    Comment
    Wenn Mimos Definition auch im übertragenen Sinn stimmt, dann wird das Wort unterschiedlich verwendet. Ich verstehe unter 'lapdog' auch in etwa jemandem, der jemandem 'Bösem' nach dem Mund redet, öffentlich unterstützt oder ähnliches, weil er in irgendeiner Weise von ihm abhängig ist oder kontrolliert wird. Mit verwöhnt werden hat es nichts zu tun.
    #7Author Gibson (418762) 03 May 16, 19:39
    Comment
    Für mich bedeutet "Schoßhund" am ehesten, dass er zwar in den Kreisen verkehren darf, aber eigentlich nichts zu sagen hat - eben wie ein Hündchen, das aufgrund seiner Größe nicht wirklich ernstgenommen wird (auch wenn es kläfft) und mehr zur Belustigung da ist. Also jemand, der versucht, den Faschisten zu gefallen, aber keine große Nummer ist - ähnlich wie eine "Marionette der Faschisten" vielleicht.

    Aber soviel nur zu meiner Interpretation, übersetzerisch finde ich, dass "Schoßhund der Faschisten" oder "faschistisches Schoßhündchen" durchaus passt.
    #8AuthorMeiki_zett (1087548) 04 May 16, 07:51
    Comment
    In der Bedeutung "Mitläufer, aber nicht Mitbestimmer" nutzt man meist die (in diesem Fall satirische) Verniedlichung.

    Im Sinne von "verwöhnt werden" wird es auch verwendet, dann allerdings als "Schoßhund" (auf Anhieb fällt mir zwar nur "Schoßhund des Glücks" ein, aber es gibt bestimmt noch mehr Verwendungen diese Bildes. Edit: Hab nochmal ein bisschen rumgeschaut. Sieht so aus, als sei selbst "Schoßhund des Glücks" nur eine Verballhornung des gebräuchlicheren "Schoßkind des Glücks" gewesen.)

    Das mit dem aggressiv ist in dem Sprachbild des Schoßhündchens (einer Organisation oder höheren Macht) allerdings nicht enthalten, hier kommt bei so etwas meist die sarkastische Wendung "Der tut nichts, der will bloß spielen." Oder "bellende Hunde beißen nicht". Oder es gibt den "Schlosshund", der heult, aber hier geht es dann auch eher auf die Intensität als auf die Absicht.
    #9Authorm.dietz (780138) 04 May 16, 11:46
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt